BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 79 ErsteErste ... 71314151617181920212767 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 782

Alexander der Große ein Albaner?

Erstellt von Albanesi2, 15.05.2005, 22:13 Uhr · 781 Antworten · 53.039 Aufrufe

  1. #161

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Die Griechen in Makedonien sind Neuansiedlier aus Kleinasien

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pontier

    Ansiedlung und Integration in Griechenland nach der Kleinasiatischen Katastrophe
    Die Ansiedlung der pontischen Flüchtlinge in Griechenland war mit enormen Problemen verbunden. Das Land, welches bis dahin eine Bevölkerung von nur etwa 5,5 Millionen hatte, sah sich nun einem Flüchtlingsstrom von insgesamt etwa 1,5 Million Menschen gegenübergestellt. Das bedeutete einen abrupten Zuwachs von über 25% der bisherigen Bevölkerung. Die Flüchtlinge wurden nach ihrer Ankunft zunächst in Lagern untergebracht, meist in Randgebieten von Städten, vor allem der beiden großen Städte Athen und Thessaloniki, deren beider damalige Bevölkerungszahl von unter 200.000 Einwohnern sich nun in kürzester Zeit verdoppelte. Die hygienischen Missstände in den Flüchtlingslagern und der erste Wintereinbruch sorgten dafür, dass sich Epidemien wie Pocken und Typhus sehr schnell verbreiteten. Die Lage der Flüchtlinge nahm derart tragische Dimensionen an, dass der Völkerbund Dr. Fridtjof Nansen beauftragte, geeignete Mittel für ihre Unterstützung zu ermitteln. Dieser schlug eine entsprechende Kontrollkommission unter der Führung des Völkerbundes vor, welche den Bevölkerungsaustausch überwachen sollte. Die USA lehnten den Vorschlag ab, da sie die Führungsrolle des Völkerbunds in diesem Unternehmen nicht akzeptierten. Schließlich richtete eine Gruppe von US-Feministinnen eine Quarantänestation auf Makronissos ein, einer Insel vor der attischen Küste, wo pontische Flüchtlinge nun behandelt werden konnten. Der Völkerbund unterstützte das Unternehmen finanziell mit einem Darlehen. Die provisorischen Zeltlager am Rande der großen Städte wandelten sich innerhalb weniger Jahre zu Siedlungen, deren Namen auch heute noch daran erinnern, dass sie von Flüchtlingen aus dem Osten gegründet wurden.

    Auf dem Land wurden die Pontos-Griechen hauptsächlich auf ehemals türkischem Besitz in der nun griechischen Provinz Makedonien angesiedelt. Da allerdings die Zahl der aus Griechenland vertriebenen Türken kaum 500.000 überstieg, war das frei gewordene Ackerland absolut unzureichend für den Millionenstrom griechischer Flüchtlinge, was den Neusiedlern die Gründung einer neuen Existenzgrundlage sehr erschwerte.

    Zusätzlich belastet wurde ihre ohnehin schon schwierige Lage, durch eine Welle des Rassismus von Seiten der einheimischen Bevölkerung. Diese schlug den pontischen Flüchtlingen mitunter am heftigsten entgegen. Grund dafür ist die bis dahin auf dem Balkan größtenteils unbekannte pontische Variante des Griechischen mit ihrer eigenen Phonologie, wie auch die fremd anmutenden pontischen Gebräuche insgesamt, die in über zwei Jahrtausenden am fernen Schwarzen Meer gewachsen waren und zum Teil auch von der türkisch-osmanischen Kultur beeinflusst worden sind. So wurden die pontischen Flüchtlinge insbesondere von der mehrheitlich ungebildeten Landbevölkerung als unwillkommene Türken empfunden, an die der Staat eigentlich ihnen selbst zustehendes Ackerland vergab.

    Viele der Flüchtlinge brachten ihre berufliche Qualifikationen mit, wie beispielsweise in der Textil- und Tabakverarbeitung. Für die griechische Wirtschaft wurden sie zu einer quasi unerschöpflichen Quelle preiswerter Arbeitskraft und wurden als solche auch ausgiebig genutzt. Wie die anderen Flüchtlinge aus dem Osten, trugen auch die Pontier somit ihren Teil zur Industrialisierung des Landes bei

  2. #162
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Nehmen wir mal an Alexander der große WÄRE Albaner: Na und? Was würde euch Albanern das großartig nützen?

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Die NEu-Griechen haben starke albanische Gene in sich
    Die sind doch eh ein Mischmasch aus Albanern, Türken, Mazedoniern und Bulgaren. :wink:

  3. #163
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Natürlich war Alexander ein Illyre....................... :!: :!: :!:

    Sein Vater war doch selber Illyre, als enkel Syrrhas dem Illyrischen könig, der von Bardhyllis gestürtzt wurde..................... :!:

  4. #164

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    Guck früher ging ins Coop um Brot und Käse zu klaun, heute überleg ich mir welchen neuen Mercedes ich kauf, der Wille ist gross und kann Berge versetzen, verlier nicht den Mut, glaub an dich und das was du tust, alles wird gut

  5. #165
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739


    Zitat Zitat von Kosova-Kusho
    Guck früher ging ins Coop um Brot und Käse zu klaun, heute überleg ich mir welchen neuen Mercedes ich kauf, der Wille ist gross und kann Berge versetzen, verlier nicht den Mut, glaub an dich und das was du tust, alles wird gut
    @Spamferkel und Psychoslawen
    Einprägen, alles wird gut 8)




    Macedonian

  6. #166
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von illyrian_eagle
    Natürlich war Alexander ein Illyre....................... :!: :!: :!:

    Sein Vater war doch selber Illyre, als enkel Syrrhas dem Illyrischen könig, der von Bardhyllis gestürtzt wurde..................... :!:
    Wie ich weiss war sein vater Phillip II ein Makedone und seine Mutter eine hellenische Frau,also Grieche.

    Ihr habt soviel scheisse gefressen und in diesem Thread ausgelabert das die Griechen selber schon nichts mehr zu sagen. XAXAXA

  7. #167
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Wie ich weiss war sein vater Phillip II ein Makedone und seine Mutter eine hellenische Frau,also Grieche.

    Ihr habt soviel scheisse gefressen und in diesem Thread ausgelabert das die Griechen selber schon nichts mehr zu sagen. XAXAXA
    _________________


    Hör zu wenn es um die Antike geht, bist du fehl am platz was du weißt ist nicht inressant, den du weißt nichts........................ :!: :!: :!:

    Kläre du deine landsleute auf wo euer Uhrsprung ist. Betimmt Indien, gleich neben dem Uhrsprung der Romas................ :P :P :P :P

    Russicher Zigo bre...............

  8. #168

    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    23
    Alexander Der Grosse, zu ¾ Illyrer
    Vater: Philipp II. (Makedonischer König)
    Mutter: Olympia I.(von Epirus, Stamm der Molosser)

    Philipp II.
    Vater: Amyntas III. (König von Makedonien 393-369 v. Chr.)
    Mutter: Eurydike (auch Kleopatra genannt, Illyrerin )

    Olympia I. (von Epirus)
    Vater: Neoptolemos I. (König von Epirus)
    Mutter: -

    Langsam scheint es so, dass nur Albaner dazu fähig sind grosses zu vollbringen

  9. #169
    Avatar von Delija_sa_Severa

    Registriert seit
    22.03.2006
    Beiträge
    125
    illyrian.net... hmja... äußerst glaubwürdige Quelle.... Komplexe? anscheinend..

  10. #170

    Registriert seit
    24.04.2006
    Beiträge
    769
    Zitat Zitat von Delija_sa_Severa
    illyrian.net... hmja... äußerst glaubwürdige Quelle.... Komplexe? anscheinend..
    Das hat doch nichts mit der Homepage zu tun, die Quelle(von einer britischen Uni oder so, weiss nicht mehr genau, müsste nachsehen)ist wichtig, nicht die Page.


Ähnliche Themen

  1. Alexander der Große
    Von Corrovetta im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 520
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 15:56
  2. Alexander der Große
    Von Memedo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 03:38
  3. Alexander der Große war Albaner
    Von Adem im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 05.01.2010, 14:11
  4. Alexander der Große war...
    Von Arvanitis im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 18:33