BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 65 ErsteErste ... 612131415161718192026 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 646

Alexander der Große – Grieche, Mazedone, Slawe?

Erstellt von Hamburg1711, 11.10.2014, 11:27 Uhr · 645 Antworten · 28.093 Aufrufe

  1. #151

    Registriert seit
    14.10.2014
    Beiträge
    28
    Die Wahrheit kommt ans Licht, wenn sein Grab gefunden wird...

  2. #152
    JazzMaTazz
    Der Hellenismus, war einer der wichtigsten Bausteine in Europa.
    Wenn man sich mit dem Thema beschäftigt, wird man auch Aussagen darüber finden, das die Idee des Hellenismus bis Heute in Europa vorzufinden ist.

  3. #153
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Der Hellenismus, war einer der wichtigsten Bausteine in Europa.
    Wenn man sich mit dem Thema beschäftigt, wird man auch Aussagen darüber finden, das die Idee des Hellenismus bis Heute in Europa vorzufinden ist.

    Der "Hellenismus" wurde in (West-)Europa geboren, somit hat das sogar Sinn was du sagst.

    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Der Korinthische Bund war ein 337 v. Chr. gegründeter Staatenbund im antiken Griechenland, der nahezu alle griechischen Stadtstaaten umfasste. In ihm hatte sich die makedonische Hegemonie unter Philipp II. und Alexander dem Großen über Griechenland staatsrechtlich manifestiert. Im Jahr 302 v. Chr. wurde er während der Diadochenkriege von Demetrios Poliorketes erneuert, doch überdauerte diese Wiederbelebung nicht länger als ein Jahr. Die zeitgenössische Bezeichnung des Bundes lautete schlicht „Bund der Hellenen“ (koinon tōn Hellēnōn), während er in der modernen Geschichtsliteratur zur besseren Unterscheidung nach dem Tagungsort seines Rates auf dem Isthmos von Korinth benannt wird.




    Also lasst uns zusammenfassen Alexander Hegemon alle Griechen nennt seinen Bund Koinon ton Hellenon was übersetzt Hellenenbund heißt


    Aber Zoran behauptet in der Antike haben sich die Griechen net Hellenen bezeichnet sondern als Römer ?


    Hm da stimmt was net



    P-s Ich weiß sogar was Zoran gleich darauf antworten wird

    Makedonien war aber nicht Mitglied des Bundes der Hellenen. Makedonien stellte das Oberhaupt nachdem die Griechen besiegt worden sind.

    Siehe:

    Auch versuchte Philipp nicht, Makedonien zu einem Mitglied des Korinthischen Bundes zu machen, der dem Namen nach ein„Bund der Hellenen“ war.
    43
    http://www.academia.edu/408228/Was_i...orischer_Raume


    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    1. Ich defokussiere nicht - ich mache genau das Gegenteil davon (fokussieren, - solange, bis du einsiehst, was du falsch gemacht hast.).
    2. Du hast es schon wieder getan. Nicht Hellenentum UND ihre Definition sind neue Erfindungen (sofern du dich zuvor nicht selbst verarscht hast), sondern die moderne Definition des Hellentums ist entspricht nicht der der Antiken (Achtung - dies ist eine Wiedergabe der von dir aufgestellten Behauptung.).
    Daraus folgt uebrigens nicht, dass es kein Hellentum und/oder keine Definition des Hellentums bereits damals geben hat (vor roem. Zeit).
    Das hattest du vor ein paar Monaten mit Strabo naemlich implizit widerlegt.

    Einen akademischen Beweis hast du auch nicht erbracht. Dazu waeren Primaerquellenzitate noetig, die das hinreichend logisch belegen.

    Mein "Metier" ist (u.a.) die hellenische und nicht (ausschliesslich) die hellenistische Epoche. Diese Begriffe bedeuten nicht das Gleiche und sind folglich praezise zu verwenden.
    "Hellene" als Selbstbezeichnung ist ab Ende der Perserkriege durchaus belegt, ebenso ein Zusammengehoerigkeitsgefuehl (wie die Teilnahmevorrausetzungen der olympischen Spiele logisch eindeutig zeigen).
    "Hellenist" hingegen ist keine eindeutige Selbstbezeichnung fuer eine "ethn." Gruppe, folglich kann man daraus auch keine herleiten.
    Als Hellenistische Staaten, sind die Staaten, welche aus Alexanders Grossreich hervorgingen.
    Hellenische Staaten, sind die Staaten, die aus der Besiedlung durch die helln. Inseln, und der helln. Stadtstaaten hervorgingen.
    Das sind 2 paar Schuhe. Sowohl raeumlich als auch zeitlich.
    Das ist ziemlich elementares Wissen, wenn mans genau nimmt.

    Mal eine Frage: Wo bist du zur Schule gegangen?

    Wieder faselst du an etwas vorbei.

    Nochmal, Hellenismus ist eine neue Erfindung. Die heutige Definition für diese Bezeichnung entstand die letzten 200 Jahre.

    Hast du es jetzt kapiert?

    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen


    Warum nicht selbst nachschlagen, was Alexander bzgl. des Begriffes verstand?

    Arrian, Anabasis II 14, 4-7


    “Darauf antwortete Alexander in einem Brief [an Dareios]…: ’Eure Vorfahren sind nach Makedonien und ins andere Griechenland gezogen und haben uns Übles angetan, ohne vorher durch uns ein Unrecht erlitten zu haben. Ich selbst nun, zum Führer der Griechen ernannt, bin nach Asien gekommen in der Absicht, dieses Unrecht an den Persern zu rächen, nachdem ihr selbst damit begonnen habt. ... Nachdem aber mein Vater durch die Mörder beseitigt worden war, die ihr gedungen hattet, wie ihr selbst Euch in den Sendschreiben an alle Griechen rühmtet, und nachdem Du zusammen mit Bagoas Arses umgebracht hattest, übernahmst Du die Herrschaft persönlich... Was mich selbst betrifft, schicktest du abträgliche Briefe zu allen Griechen, um sie zum Kampf gegen mich aufzuhetzen, und ließest den Lakedaimoniern sowie den anderen Griechen Geldmittel zukommen. Keiner der griechischen Staaten außer den Lakedaimoniern indes hat davon genommen. Von Dir wurden Leute gesandt, die meine eigenen Freunde abspenstig machen und den Friedenszustand, den ich allen Griechen ermöglichte, beenden sollten. Nachdem Du es also warst, der die Feindseligkeiten begann, bin ich aus diesen Gründen gegen Dich zu Felde gezogen.“

    (ARRIAN, Der Alexanderzug. Indische Geschichte, griech.-dt., hrsg. von Wirth. G./von Hinüber, O., München/Zürich 1985)



    Otto von Bayern war auch Führer der Griechen.

    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Die Intention solltest du doch bitte an dir anwenden, denn egal wie oft und wie lang du versuchst in Foren die Geschichte mit diebischen Tricks zu manipulieren, dich mitten in deinem Disneyland stellst und sabbernd von antiken Wurzeln träumst, ändert das nichts an den Tatsachen, welche nicht umgeschrieben werden können. Den von dir damals oft zitierten Eugene N. Borza, welchen du ja "merkwürdigerweise" nicht mehr zitierst, sollte man diesbezüglich nicht vergessen, denn er behauptet:


    Modern Slavs, both Bulgarians and Macedonians, cannot establish a link with antiquity, as the Slavs entered the Balkans centuries after the demise of the ancient Macedonian kingdom.

    Eugene N. Borza - Wikiquote

    -

    Problem bei deinem Zitat ist nur das Griechenland angeblich bis zum Peloponnes von Slawen überschwemmt wurde. so gesehen hat dann ein großer Teil der heutigen griechischen Nation auch keinen Draht zur Antike.

    Das wird wohl der Grund für das übertriebene Nationbuilding in Griechenland sein, der Rest war ja Albaner oder sonstiger Misch-Masch.

    Pozdrav

  4. #154
    JazzMaTazz
    Müsste mich mit dem Thema Hellenismus noch mal einlesen.

    Eine Kernidee des Hellenismus war das geben und nehmen von "Kultur und Ideen", ohne dass man seine eigene Kultur, oder die andere Verfremdet bzw. "Assimiliert" hat, sondern "Weiterenwickelt / Bereichert" hat.

    Ist im eigentlichem Sinne, eine sehr produktive Idee.

  5. #155

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Alexander der Große = Makedone, damit Grieche.

    Weder Ukraine-Slawe noch Inder, was manchen User sehr bedrückt, baut er doch seine ganze Existenz darauf, das Alex INDER wäre.

  6. #156
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von JazzMaTazz Beitrag anzeigen
    Müsste mich mit dem Thema Hellenismus noch mal einlesen.

    Eine Kernidee des Hellenismus war das geben und nehmen von "Kultur und Ideen", ohne dass man seine eigene Kultur, oder die andere Verfremdet bzw. "Assimiliert" hat, sondern "Weiterenwickelt / Bereichert" hat.

    Ist im eigentlichem Sinne, eine sehr produktive Idee.
    Richtig. Aber die "richtigen Hellenen" adoptierten nur - siehe Schrift von den Phöniziern, siehe Götter aus Ägypten, Thrakien usw. Vom bewusstem austausch mit anderen Völkern kann keine Rede sein.

    Pozdrav

  7. #157
    Avatar von Cyphre

    Registriert seit
    05.07.2013
    Beiträge
    66
    Eine Kernidee des Hellenismus war das geben und nehmen von "Kultur und Ideen", ohne dass man seine eigene Kultur, oder die andere Verfremdet bzw. "Assimiliert" hat, sondern "Weiterenwickelt / Bereichert" hat.
    Ist es ein Idee des Hellenismus oder des Alexander?

  8. #158

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Richtig. Aber die "richtigen Hellenen" adoptierten nur - siehe Schrift von den Phöniziern, siehe Götter aus Ägypten, Thrakien usw. Vom bewusstem austausch mit anderen Völkern kann keine Rede sein.

    Pozdrav
    Richtig, diese richtigen und jene falschen Hellenen - ein Unding.

    Nichts haben sie geleistet, nichts eigenes auf die Beine gestellt, selbst deren Schrift, die VOR dem ersten Phönizier von Archäologen bekannt war, kann in diesem Sinne nur die der Phönizier sein.

    Wahr ist auf jeden Fall, dass Alex nur INDER sein könne, deshalb auch sein kurzer Trip in seine Heimat Indien.

  9. #159
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Richtig, diese richtigen und jene falschen Hellenen - ein Unding.

    Nichts haben sie geleistet, nichts eigenes auf die Beine gestellt, selbst deren Schrift, die VOR dem ersten Phönizier von Archäologen bekannt war, kann in diesem Sinne nur die der Phönizier sein.

    Wahr ist auf jeden Fall, dass Alex nur INDER sein könne, deshalb auch sein kurzer Trip in seine Heimat Indien.

    Wir wissen alle das du gerne Makedonier sein willst. Du bist aber nur Grieche.

    Pech gehabt.

    Pozdrav

  10. #160

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Cyphre Beitrag anzeigen
    Ist es ein Idee des Hellenismus oder des Alexander?
    Alex hat an sich selber kaum was eingeleitet, aufgrund der titanischen Expansion ist sein Name so beliebt.
    Aber ob das, was er mit seiner Expansion ausrichtete, für den Griechen so gut war, das wäre eine andere Frage.

    Siehe Chabo Mr. Z, der auch davon träumt, ein Enkel von Alex zu sein, obwohl Chabo Mr. Z nicht die Spur eines Bezuges zu Makedonien, damit Griechenland, hätte.

Ähnliche Themen

  1. Alexander der Große
    Von Memedo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 03:38
  2. Alexander der Große ein Albaner?
    Von Albanesi2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 781
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 19:45
  3. Alexander der Große - Die wahre Geschichte - Dokumentation
    Von Macedonian im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 13:40
  4. Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 06.01.2007, 03:35