BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 47 von 65 ErsteErste ... 3743444546474849505157 ... LetzteLetzte
Ergebnis 461 bis 470 von 646

Alexander der Große – Grieche, Mazedone, Slawe?

Erstellt von Hamburg1711, 11.10.2014, 11:27 Uhr · 645 Antworten · 28.065 Aufrufe

  1. #461
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.538
    An die Sonderschul- albaner und Slaween Antike Makedone =Hellenen=Makedonen Fyrom=Slawen mazedonier Danke.

  2. #462
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.462
    Zitat Zitat von Kalampakiotis Beitrag anzeigen
    Finde Theodora war eine recht unglückliche Wahl für das byzantinische reich. War zwar eine Griechin, aber die byzantinische amtsprache war zu ihrer Zeit noch das lateinische. Und das sollte auch in der Diplomatie benutzt werden.
    Gut beobachtet. Das fiel mir selber nicht mal auf. Theodora ist ja ethnische Hellenin gewesen, konnte also fließend altgriechisch sprechen,
    doch ist im 6. Jahrhundert Latein die Amtssprache gewesen. Sie hätte in Civ5 also eigentlich Latein sprechen müssen.
    Außerdem ist Justinian der Kaiser gewesen. Generell finde ich, dass die früh-byzantinische Zeit das Reich nicht wirklich repräsentiert.
    Außerdem spricht sie im Spiel mittelgriechisch, hätte aber eigentlich altgriechisch sprechen müssen.

    Man hätte sich am besten auf die mittel-byzantinische Zeit konzentrieren sollen. Mittelgriechisch ist Amtssprache gewesen.
    Dort gibt es auch eine breite Palette an Kaisern. Basil II. wäre Top gewesen. Oder wenn man unbedingt eine Frau wollte, hätte
    man auch Irene nehmen können. Alexios I. Komnenos (Kreuzfahrerzeit) wäre auch ganz nett gewesen. Oder einen Palaiologen.

    Was mir ebenfalls aufgefallen ist: Auf der Hagia Sophia ist kein Kreuz. Auch sind die Stellen, an denen die Minarette stehen müssten
    von Säulen bedeckt. Ein kleines Detail, welches die christliche und islamische Geschichte verdecken will.

    Auf der Spielkarte hat die Hagia Sophia jedoch Minarette.

    Ist aber nur ein Spiel.

  3. #463
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Gut beobachtet. Das fiel mir selber nicht mal auf. Theodora ist ja ethnische Hellenin gewesen, konnte also fließend altgriechisch sprechen,
    doch ist im 6. Jahrhundert Latein die Amtssprache gewesen. Sie hätte in Civ5 also eigentlich Latein sprechen müssen.
    Außerdem ist Justinian der Kaiser gewesen. Generell finde ich, dass die früh-byzantinische Zeit das Reich nicht wirklich repräsentiert.
    Außerdem spricht sie im Spiel mittelgriechisch, hätte aber eigentlich altgriechisch sprechen müssen.

    Man hätte sich am besten auf die mittel-byzantinische Zeit konzentrieren sollen. Mittelgriechisch ist Amtssprache gewesen.
    Dort gibt es auch eine breite Palette an Kaisern. Basil II. wäre Top gewesen. Oder wenn man unbedingt eine Frau wollte, hätte
    man auch Irene nehmen können. Alexios I. Komnenos (Kreuzfahrerzeit) wäre auch ganz nett gewesen. Oder einen Palaiologen.

    Was mir ebenfalls aufgefallen ist: Auf der Hagia Sophia ist kein Kreuz. Auch sind die Stellen, an denen die Minarette stehen müssten
    von Säulen bedeckt. Ein kleines Detail, welches die christliche und islamische Geschichte verdecken will.

    Auf der Spielkarte hat die Hagia Sophia jedoch Minarette.

    Ist aber nur ein Spiel.

    Die Aussprache hat schon seine Richtigkeit. Zur zeit Theodoras bestand die altgriechische Aussprache (so wie man heute denkt das sie mal war) schon lange nicht mehr.

    "Die Aussprache des Alltagsgriechischen hatte sich zu dieser Zeit bereits verändert, besonders was die Vokale und Diphthonge angeht (die Unterscheidung zwischen Lang- und Kurzvokalen verschwand, und mehrere Vokale wurden als langes i (​[⁠i⁠]​) ausgesprochen, eine Erscheinung, die als Itazismus bezeichnet wird). Das Beta wurde nun durchgängig als ​[⁠v⁠]​ ausgesprochen. Spätestens um 700 ähnelte die Aussprache bereits sehr stark der des heutigen Griechisch, seit dem 10. Jahrhundert ist sie mit ihr praktisch identisch."


    "Unter dem Einfluss fremder Dialekte erfolgten gegenüber dem Attischen einige Vereinfachungen in der Grammatik und dem Lautbestand. Dies führte seit dem späten 1. Jahrhundert v. Chr. immer wieder, insbesondere im 2. Jahrhundert, zu Bemühungen um eine „Reinigung“ der griechischen Sprache unter Rückgriff auf das klassische Attisch (Attizismus). Diese Sprachform, die das um 400 v. Chr. in Athen gesprochene Griechisch künstlich zur Norm erhob und von Autoren wie Dionysios von Halikarnassos vehement propagiert wurde, wurde nun zur Sprache der Literatur und der gebildeten Oberschicht, während sich die Umgangssprache immer weiter von dieser erstarrten Form entfernte. Es kam so zu einer ausgeprägten Diglossie, die für das Griechische über Jahrhunderte typisch sein sollte."



  4. #464
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.462
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Die Aussprache hat schon seine Richtigkeit. Zur zeit Theodoras bestand die altgriechische Aussprache (so wie man heute denkt das sie mal war) schon lange nicht mehr.
    Kam der Übergang nicht erst im frühen Mittelalter? Ihre Aussprache klingt schon sehr verständlich für Neugriechische Ohren.
    Laut Wiki spricht man ab dem 7. jahrhundert von Mittelgriechisch. Sie lebte aber im 6. Jahrhundert. Aber wenn du das sagst,
    glaube ich dir mal.

  5. #465
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Kam der Übergang nicht erst im frühen Mittelalter? Ihre Aussprache klingt schon sehr verständlich für Neugriechische Ohren.
    Laut Wiki spricht man ab dem 7. jahrhundert von Mittelgriechisch. Sie lebte aber im 6. Jahrhundert. Aber wenn du das sagst,
    glaube ich dir mal.
    War wohl eher ein Prozess der sich über viele Jahrhunderte zog. Von Hellenistischer zeit über die spätantike bis zum frühen mittelalter wo er im großen und ganzen abgeschlossen war.

  6. #466
    Avatar von Forte

    Registriert seit
    04.10.2014
    Beiträge
    3.056
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Bogumil ist Bulgarisch für =Torbes
    Auf jeden Fall nicht "Makedonisch", denn dann wäre es griechisch.
    Das wir so viele alte Slawismen haben, hat auch einen Grund, als Grenzwächter des Byzanthinischen Reiches übernimmt man sowas automatisch. Wichtig ist, dass ihr sowas nicht in eurer Sprache habt. Ich hätte hierzu weltweit anerkannte Quellen (die auch laufend aktualisiert werden unter anderem von Ethnologen aus den USA, die auch diesen Sommer zu besuch in unseren Ortschaften in Mazedonien waren)die ich posten könnte aber dir gebe ich sie absichtlich nicht, damit du weiterfantasieren kannst.


    Welche Grenzabschnitte habt ihr den bewacht bitteschön?

  7. #467

    Registriert seit
    06.01.2013
    Beiträge
    100
    hellene!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  8. #468
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.342
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    An die Sonderschul- albaner und Slaween Antike Makedone =Hellenen=Makedonen Fyrom=Slawen mazedonier Danke.
    Hellenen sind nicht Makedonen beides sind Grichen

  9. #469

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Man hat bei Ausgrabungen, nähe Ohrid, antike Flip Flops gefunden. Sie wurden untersucht und man hat ihr Alter auf 333 v Ch. datiert. Es wurden auch DNA Spuren entnommen und analysiert und es hat sich herausgestellt, diese antiken Flip Flops gehörten Alexander. Er ist damit durch Makedonien gelaufen. Dh. er war Makedone.


    sandalen_gnu.jpg

  10. #470
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.029
    NAtürlich war er Makedone , und somit eben Grieche. Aber ich bezweifle dass er ägyptische Sandalen eines Pharao getragen hat

Ähnliche Themen

  1. Alexander der Große
    Von Memedo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 03:38
  2. Alexander der Große ein Albaner?
    Von Albanesi2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 781
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 19:45
  3. Alexander der Große - Die wahre Geschichte - Dokumentation
    Von Macedonian im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 13:40
  4. Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 06.01.2007, 03:35