BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 50 von 65 ErsteErste ... 4046474849505152535460 ... LetzteLetzte
Ergebnis 491 bis 500 von 646

Alexander der Große – Grieche, Mazedone, Slawe?

Erstellt von Hamburg1711, 11.10.2014, 11:27 Uhr · 645 Antworten · 27.956 Aufrufe

  1. #491
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.456
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Zum Beispiel?
    Ich hol schon mal das Popcorn.

  2. #492
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.361
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Ich hol schon mal das Popcorn.
    Brauchst du nicht ich glaube er trollt nur ein wenig. Wenn du Pionier oder Lotus antworten siehst dann ist popcorn angesagt.

  3. #493

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    als ob es niemand verstanden hat dass du witzig sein wolltest
    Todernst man! Tödlich wie Ernst!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Ok danke dann muss man ein paar Geschichtsbücher umschreiben,den die Spartaner,Makedonen und die Bewohner Rhodos und Kretas sahen sich als Nachfahren von Herkules also als Herkleiden

    Also alles keine Hellenen nach deiner Aussage
    Ich hab immer schon eine gewisse Verbindung zu Herakles verspürt! (no homo)

  4. #494
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Vali Beitrag anzeigen
    Illyrer = Albaner
    Das war ja klar.

  5. #495
    Avatar von Albokings24

    Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    6.162
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Lass mich raten: die Illyrer waren schon vor den alten Griechen auf dem Balkan?
    Nein US Army war als erster da erst später kamen die Griechen und Albaner.

    Wenn man aber deinen Satz richtig mal durchliest und analysiert dann merkt man das du Überfordert bist !!

    JA Verdammt, die Illyrer waren vor den Griechen auf dem Balkan weil die Illyrer in einer anderen Zeitzone gelebt haben als die Griechen.

  6. #496
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.959
    Nun Griechenland liegt halt nicht in Mitteleuropa.

  7. #497
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.023

  8. #498
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.744
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Torbes ist Torbes, es gibt einige Theorien die überprüft werden, auf jeden Fall ist eure Slawisch-Orthodoxe Theorie definitiv falsch. Wir haben nicht den Glauben für ein Sack voll Gold gewechselt, wir haben es freiwillig getan, weil wir unter anderem auch von eurer Kirche verfolgt wurden(Diesbezüglich haben wir Original-Dokumente aus Bulgarien aus dem 11.Jahrhundert), diese Dokumente besagen auch dass wir uns schon immer so nannten und schon vor der Ankunft der Bulgaren da waren(Wir haben diesbezüglich auch alte Lieder in dem wir das besingen). Sie besagen aber auch, dass wir eine eigene Ausrichtung des Christentums hatten, in der es keine Bildnise von Propheten und Heiligen gab und in dennen es keine "Heiligen Alexanders" hatte bzw. keine griechischen akönige zu Slawisch-Orthodoxen Heiligen erklärt wurden und man ihnen zu ehren Kirchen erbaute,

    Also wart ihr Ikonoklasten??Die waren ja im Beef mit den Ikonodulen, während des Byzantinischen Bilderstreites im 8 und 9 Jahrhundert. Und ihr habt die Religion gewechselt, weil die Ikonoklasten verloren haben und ihr nichts mit den Ikonen anfangen konntet??

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Albokings24 Beitrag anzeigen
    Helenen und Makedonen sind so unterschiedlich wie Braunbär und Polarbär. Ein Braunbär kann keinen Tag auf dem Nord oder Südpol überleben.

    Helenen = Griechen

    Makedonen = Mazedonier

    Dafür sind Balkan Albaner und Kaukasus Albaner ein und das selbe wie flüssiger und fester Kot

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Helenen= Griechen
    Makedonen= Mazedonier, Bulgaren und Griechen
    Das ist so als würde ich Behaupten, dass die Nachfahren der Azteken Mexikaner und Amerikaner sind Vielleicht auch noch französische Kanadier??Sucht es euch aus...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Golemi Beitrag anzeigen
    Lykier sind auch keine Hellenen. Die gab es mindestens auch schon parallel dazu.

    Doch sind sie, darum gibt es auch unsere Heiligen Ansprüche an Ostgriechenland (Anatolia)



  9. #499
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    4.074
    Hallo De La Greco, hier bitte, ich möchte nicht den ganzen Text hier reinkopieren aber wenn es dich interessiert, kannst du reinschauen;

    Hier eine kleine Passage=

    Hauptmenü öffnen




    Katharer


    Der Begriff Katharer (wörtlich „die Reinen“, von griechisch: καθαρός, katharós, ‚rein‘) steht für die Anhänger einer christlichen Glaubensbewegung vom 12. Jahrhundert bis zum 14. Jahrhundert vornehmlich im Süden Frankreichs, aber auch in Italien, Spanien und Deutschland. Verbreitet ist auch die Bezeichnung Albigenser (gelegentlich auch: Albingenser) nach der südfranzösischen Stadt Albi, einer ehemaligen Katharerhochburg.
    Gedenkstein bei Montségur


    Die Katharer wurden im Zuge des Albigenserkreuzzugs und weiterer Feldzüge sowie durch die Inquisition als Häretiker verfolgt und vernichtet.










    Katharer nannten sich selber „Christen“ und „gute Christen“ und vor allem „Freunde Gottes“, eine Bezeichnung, die im Languedoc des 13. Jahrhunderts sehr häufig bezeugt und die wörtliche Übersetzung des slawonischen „bogo-mil“ ist.[3]


    UrsprüngeBearbeiten


    Vielfach wird angenommen, dass die Wurzeln der katharischen Lehre weit zurückreichen; mögliche Vorläufer könnten östliche dualistische Bewegungen sein, wie die Manichäer, Paulikianer und die Mazdakiten.


    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Katharer

  10. #500
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.744
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Hallo De La Greco, hier bitte, ich möchte nicht den ganzen Text hier reinkopieren aber wenn es dich interessiert, kannst du reinschauen;

    Hier eine kleine Passage=

    Hauptmenü öffnen




    Katharer


    Der Begriff Katharer (wörtlich „die Reinen“, von griechisch: καθαρός, katharós, ‚rein‘) steht für die Anhänger einer christlichen Glaubensbewegung vom 12. Jahrhundert bis zum 14. Jahrhundert vornehmlich im Süden Frankreichs, aber auch in Italien, Spanien und Deutschland. Verbreitet ist auch die Bezeichnung Albigenser (gelegentlich auch: Albingenser) nach der südfranzösischen Stadt Albi, einer ehemaligen Katharerhochburg.
    Gedenkstein bei Montségur


    Die Katharer wurden im Zuge des Albigenserkreuzzugs und weiterer Feldzüge sowie durch die Inquisition als Häretiker verfolgt und vernichtet.







    Katharer nannten sich selber „Christen“ und „gute Christen“ und vor allem „Freunde Gottes“, eine Bezeichnung, die im Languedoc des 13. Jahrhunderts sehr häufig bezeugt und die wörtliche Übersetzung des slawonischen „bogo-mil“ ist.[3]


    UrsprüngeBearbeiten


    Vielfach wird angenommen, dass die Wurzeln der katharischen Lehre weit zurückreichen; mögliche Vorläufer könnten östliche dualistische Bewegungen sein, wie die Manichäer, Paulikianer und die Mazdakiten.


    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Katharer

    Danke für deine Antwort und gut zu wissen!!ICh kenne mich nicht so gut mit den Katharern aus, aber waren die nicht sowas wie "Halb-Satanisten", weil die eben neben Gott auch an Luzifer glaubten??Habe eben nochmal geguckt auf Wiki und da steht auch sowas ähnliches


    Luzifer bei den Gnostikern und Katharern[Bearbeiten]

    Bei einigen gnostischen Gruppen wurde Luzifer nach der Identifizierung des Satans mit dem Luzifer durch die Kirchenlehrer auch weiterhin als göttliche Kraft angesehen und als der eigentliche Gott verehrt. In verschiedenen gnostischen Systemen wurde der „erstgeborene Sohn Gottes“ als Satanael bezeichnet. Bei den Bogumilen und Euchiten hieß der „Erstgeborene“ Luzifer-Satanael.[5] Für die Katharer, deren Lehre und Ritual mit einigen Modifikationen, von Italien ausgehend, von den Bogumilen übernommen wurde, war Luzifer ebenfalls kein Wesen mit negativen Aspekten. In der Lehre der dualistischen Katharer wurde Luzifer als Sohn des Gottes der Finsternis bezeichnet und als Lichtbringer „Lucibel“ verehrt. Im Weltbild der Katharer, in der die ganze irdische Welt als Reich des Bösen und Hölle angesehen wurde, kam es zum irdischen Fall der Engel, weil der von Neid erfüllte Luzifer als Lichtengel in eine als statisch angenommene ursprüngliche Welt aufstieg, wo er durch den Glanz seiner Schönheit die dortigen Himmelsbewohner zum Teil verführte, was der gute Gott dieser himmlischen Sphäre jedoch zuließ. Nach Ansicht der Katharer war die Ursache der Sündhaftigkeit ein Verführungszwang, weil sie die Entstehung der Sünde der ursprünglich guten Geister, auf die Verführung des bösen Urwesens durch Ausschaltung der freien Willenskraft zurückführten.[6]



    Gruß

Ähnliche Themen

  1. Alexander der Große
    Von Memedo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 03:38
  2. Alexander der Große ein Albaner?
    Von Albanesi2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 781
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 19:45
  3. Alexander der Große - Die wahre Geschichte - Dokumentation
    Von Macedonian im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 13:40
  4. Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 06.01.2007, 03:35