BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 18 ErsteErste ... 28910111213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 179

Alexander der Große im heiligen Quran

Erstellt von Crane, 21.09.2008, 18:17 Uhr · 178 Antworten · 20.310 Aufrufe

  1. #111

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    So wie wenig Makedonier in Wirklichkeit den Namen nur für sich beanspruchen bzw. von sich behaupten, sie wären die alleinigen Nachkommen der antiken Makedonier, so ist auch auf der griechischen Seite das selbe Prinzip übers Hellenentum vertreten.

    Wir puschen das ein wenig auf in unseren Köpfen.

    Wenn man zB. Protest-Märsche aus Mazedonien/Griechenland sieht, an denen
    sich zig-tausende Menschen beteiligen, wieviele von denen sind eigentlich nur Mitläufer?

    Wenn ich aus dem Fenser rausschau und seh eine jubelende, fahnenschwingende
    Menge, geh ich aus raus.

    Das wirkt alles nur so imposant, durch die Medien.

    Wieviel Prozent der gesamten Bevölkerung ist das ganze Drum-Herum eigentlich wurscht...
    Artemi, ich meine, das ist nicht gleichzusetzen. Der Grieche ist der Abstammung nach immer einer gewesen, und er hat seine Wurzeln in diesem Gebiet. Etwas anderes ist das Thema der Bennenung der ehemaligen Teilrepublik FYROM. Die Zusammensetzung der Bevölkerung ist nachweislich wie folgt:
    ca. 40% Bulgarischer Abstammung
    ca. 30% Albaner
    ca. 10% Serben bzw. andere Slawen
    ca. 10% andere Minoritäten
    ca. 10% Makedonier, also Griechen.

    Ohne Hilfe aus den USA wird das Land keine Chance haben, zu überleben.
    Das wissen die Bulgaren, die Albaner, die Griechen. Und du auch.

  2. #112
    Crane
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Okay, ich entschuldige mich.

    Du bist ein cooler Typ, du schreibst seit zwei Jahren Beiträge in ein Balkanforum.
    Ich bin dagegen ein Volltrottel, weil ich erst seit gestern hier bin.
    Ich nehme deine Entschuldigung natürlich nicht an, dafür hast du mich zu sehr verletzt. Aber beim Rest stimme ich dir zu nur mit anderer Begründung.

  3. #113
    phαηtom
    Malst dich dabei auch so an wie The Crow?

  4. #114
    Crane
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Malst dich dabei auch so an wie The Crow?
    Grundsätzlich ja... Corpse Paint.

  5. #115
    phαηtom
    Trotzdem kann mir keiner die Bezeichnung Mazedonier/Mazedonien wegnehmen.
    Auch wenn es im Endeffekt herausstellen sollte, dass wir eindeutig Bulgaren sind. ---jetzt bitte nicht: SICHER BIST DU BULGARE--- Ja, Mazedonisch ist stark dem Bulgarischen angelehnt, aber trotzdem werd ich mich nie als Bulgaren sehen. Wennst dein ganzes Leben als Mazedonier aufwächst, und irgendwelche Leute ankommen und dich so und so nennen, weil sie denken, das wär ihr Recht, dann..naja..irgendwann stellt man sich stur, und man sagt erst recht Makedonijaaaaa jajajaa!!!

    Gute Nacht, meine Süssen.

  6. #116
    Crane
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Trotzdem kann mir keiner die Bezeichnung Mazedonier/Mazedonien wegnehmen.
    Auch wenn es im Endeffekt herausstellen sollte, dass wir eindeutig Bulgaren sind. ---jetzt bitte nicht: SICHER BIST DU BULGARE--- Ja, Mazedonisch ist stark dem Bulgarischen angelehnt, aber trotzdem werd ich mich nie als Bulgaren sehen. Wennst dein ganzes Leben als Mazedonier aufwächst, und irgendwelche Leute ankommen und dich so und so nennen, weil sie denken, das wär ihr Recht, dann..naja..irgendwann stellt man sich stur, und man sagt erst recht Makedonijaaaaa jajajaa!!!

    Gute Nacht, meine Süssen.
    Naja, wenn du kein Makedone bist, dann brauchst dich auch nicht so nennen. Und wenn du deine bulgarische Abstammung leugnen willst, dann ist das ebenfalls deine Sache.
    Aber wenn man die Umstände bedenkt, dann wäre es viel klüger, sich auf einen anderen Namen zu einigen, der sich lediglich auf die Region beruft und auf keine ethnische Abstammung.

    Wenn sich die Rep. Mazedonien z. B. in Vardar-Tal oder sonst wie umbenennen würde. Dann könnte sich jeder als Vardarer betrachten, ob Bulgare, Albaner, Serbe oder Türke. Jetzt werden alle anderen Ethnien ausgeschlossen und die Konflikte, die dadurch entstehen sind nicht zu verleugnen. Zusätzlich gäbe es den Namenstreit mit Griechenland nicht. Und, dass die Bulgaren Ansprüche erheben würden, wäre ungefähr so als ob Österreich befürchten müsste von Deutschland annektiert zu werden.
    (Und das ist ja mal passiert, man bedenke die Stimmung in Deutschland damals, die in Bulgarien dazu herrschen müsste.)
    Und noch ein viel wichtiger Punkt ist der, dass euch kein Name oder Propaganda dieser Welt davor schützen könnte, weil wenn die Bulgaren soetwas vor hätten es ihnen total egal wäre wofür ihr selber euch seht, es käme nur darauf an, wofür sie euch halten.

    Der Grund für diese ganze Propaganda ist einfach der, dass ein nationalistisches Regime in FYROM regiert. Und das braucht seine Feindbilder um den Leuten Angst machen und sie so kontrollieren zu können. Also legt man sich mit all seinen Nachbarn an, in der Hoffnung, dass diese garnicht angreifen können oder falls sie es doch tun würden ihnen nutzen würde und wenn man dumm genug ist, dann fängt man irgendwann sogar selber damit an und verliert alles ala Hitler.

  7. #117
    phαηtom
    Die Worte Mazedonier/Mazedonien sind genau so wichtig und in meinem Kopf einprogrammiert, wie mein Vorname.

    Nur weil ich ethnisch gesehen vielleicht kein direkter Nachfahre der antiken Makedonier bin, soll ich mich nicht so nennen dürfen? Was passiert, wenn doch? Was für eine Auswirkung hat das auf dein privates Leben? Wirst du dadurch depressiv und kriegst Panik-Attacken, weil sich ein Slawe Makedonier nennt? Wenn ich den Namen Makedonier verwende, heisst es automatisch ich beanspruche über 2000 Jahre alte Geschichte nur für mich? Was hast du überhaupt mit den antiken Griechen zu tun? Nur weil du ethnisch gesehen ein Nachfahre bist, musst du dich mit Taten damaliger Griechen rühmen? Wer bist Du, dass du die Geschichte nur für dich deklarierst? Ich werd mich Mazedonier nennen, weil ich's bin, unabhängig davon, was mit dem Namen geschichtlich verbunden ist. So bin ich aufgewachsen, das kannst du mir nicht wegnehmen, mein Lieber.

    Schon mal daran gedacht, dass sich die eingewanderten Slawen miutunter sich mit dem ganzen Brei, der schon vorher da war vermischt hat?

    Die mazedonische Sprache weist erheblich viele untypische Merkmale für alle anderen slawischen Sprachen auf. Wie kann das passieren?

    Je südlicher du schreitest auf der Landkarte, desto mehr entfremdet sich das allgemeine slawische Bild. So slawisch ist die Bevölkerung Mazedoniens nicht, wie ihr vermutet.

  8. #118
    phαηtom
    Wir wollen uns mit den restlichen Nachbarstaaten anlegen? Wohl eher haben sich unsere restlichen Nachbarstaaten gegenseitig "angelegt" und die Mazedonier als deren Spielball in der Weltgeschichte missbraucht.

  9. #119

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    an die griechischen Freunde:

    bitte wagen Sie die Antwort auf meine an Sie gestellte Frage, auch wenn Ihnen die Knie schlottern sollten.

    Mein Wunsch, daß Ihre Antwort frei der Polemik erfolgt.
    Danke

  10. #120
    Crane
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Die Worte Mazedonier/Mazedonien sind genau so wichtig und in meinem Kopf einprogrammiert, wie mein Vorname.

    Nur weil ich ethnisch gesehen vielleicht kein direkter Nachfahre der antiken Makedonier bin, soll ich mich nicht so nennen dürfen? Was passiert, wenn doch? Was für eine Auswirkung hat das auf dein privates Leben? Wirst du dadurch depressiv und kriegst Panik-Attacken, weil sich ein Slawe Makedonier nennt? Wenn ich den Namen Makedonier verwende, heisst es automatisch ich beanspruche über 2000 Jahre alte Geschichte nur für mich? Was hast du überhaupt mit den antiken Griechen zu tun? Nur weil du ethnisch gesehen ein Nachfahre bist, musst du dich mit Taten damaliger Griechen rühmen? Wer bist Du, dass du die Geschichte nur für dich deklarierst? Ich werd mich Mazedonier nennen, weil ich's bin, unabhängig davon, was mit dem Namen geschichtlich verbunden ist. So bin ich aufgewachsen, das kannst du mir nicht wegnehmen, mein Lieber.

    Schon mal daran gedacht, dass sich die eingewanderten Slawen miutunter sich mit dem ganzen Brei, der schon vorher da war vermischt hat?

    Die mazedonische Sprache weist erheblich viele untypische Merkmale für alle anderen slawischen Sprachen auf. Wie kann das passieren?

    Je südlicher du schreitest auf der Landkarte, desto mehr entfremdet sich das allgemeine slawische Bild. So slawisch ist die Bevölkerung Mazedoniens nicht, wie ihr vermutet.
    Wenn du kein direkter Nachfahre der antiken Makedonen bist und mit ihnen weder kulturell oder sonstwie in Verbindung bringen kannst, dann solltest du dich nicht so nennen, einfach aus Respekt vor den Leuten, die nämlich tatsächlich die Nachfahren der Makedonen sind oder sich zumindest kulturell mit ihnen verbunden fühlen.

    Mir persönlich ist es egal, wie du dich nennst, ich lache dich höchstens aus oder wunder mich, weshalb du dich deiner wahren Herkunft schämst, obwohl du sie kennst und es nichts schlimmes ist ein Bulgare, Albaner oder sonstwas zu sein.

    Du meintest du würdest keine antike griechische Geschichte beanspruchen. Wenn du das für dich behauptest, ok, akzeptiert. Leider sieht das aber beim Staate FYROM anders aus und die Geschichtsbücher, die er drucken lässt. Du weißt also ganz genau, dass sie voller Lügen sind, und trotzdem unternimmst du nichts dagegen, dass die Menschen dort belogen und in Hass erzogen werden, weil man ihnen nämlich nicht nur erzählt, dass sie ethnische Makedonen sind und von Alexander dem Großen abstammen, obwohl dieser gar keine Nachkommen hatte. Man erzählt ihnen im gleichen Atemzug, dass wir Griechen mit ihnen verfeindet sind.

    Zu deiner Information bin ich gar kein ethnischer Grieche. Oder zumindest kein reiner. Da mich dieses Thema ohnehin kaum interessiert hat, habe ich mich erst sehr spät informiert. Bis zu meinen Urgroßeltern nannten sich zwar alle Leute Griechen, aber davor nicht mehr. Ich sehe mich trotzdem als Griechen, weil ich das garnicht von der Ethnie ausmache, sondern einfach nur von der Kultur, der Sprache, der Lebensweise usw. Und was ich ganz sicher nicht tue, ist mich wegen der alten und langen Geschichte der Griechen zu rühmen. Wen könnte ich denn damit beeindrucken? Kein Deutscher würde mich deswegen für etwas besseres halten, jeder Grieche für mindestens genauso gut und noch nicht einmal ich selber finde mich deshalb auf irgend eine Art und Weise toll. Was es aber ändert ist, dass ich mich für dieses Land und seine Geschichte mehr interessiere als andere und mich deshalb informiere.

    Der wichtigste Punkt ist aber der: Der einzige Grund, weshalb du dich unbedingt Makedonierin nennen willst ist der, dass man dich so erzogen hat. So hart es klingt; aber hast du deine Eltern nie gefragt, weshalb sie dich so belogen haben? Hast du mit deinen Großeltern vielleicht sogar mal darüber gesprochen? Du siehst es doch selber ein und nennst den einzigen Grund. Weil man es dir nämlich in den Kopf gesetzt hat und all die Probleme, die damit verbunden sind, die hat man dir auch veerbt und du nimmst sie anscheinend dankend an. Dabei sind das nicht die Probleme deiner Eltern oder Großeltern, sondern diejenigen einer nationalistischen Regierung, die du hier ausfechtest. Schau dich doch mal an, wie du dich für diese Sache rechtfertigen musst, obwohl dich niemand angegriffen hat. Ich glaube deine Ziele fürs Leben liegen ganz woanders, als zu behaupten ein Nachfahre der Makedonier zu sein und sich deshalb so nennen zu dürfen. Oder ständig mit Leuten in Konflikt zu geraten, weil du so erzogen wurdest.

    Von mir aus kannst du dich nennen wie du willst. Und wenn du die Konflikte von ein paar Faschisten in deinem Privatleben austragen willst, dann tust du mir zwar leid. Aber ich werde dich nicht davon abhalten.

Ähnliche Themen

  1. Alexander der Große
    Von Corrovetta im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 520
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 15:56
  2. Alexander der Große
    Von Memedo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 03:38
  3. Alexander der Große war...
    Von Arvanitis im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 18:33
  4. Alexander der Große
    Von ΠΑΟΚ1926 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 420
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 20:17
  5. Alexander der Große Bi-Sexueller
    Von ooops im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 00:31