BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 18 ErsteErste ... 4101112131415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 179

Alexander der Große im heiligen Quran

Erstellt von Crane, 21.09.2008, 18:17 Uhr · 178 Antworten · 20.268 Aufrufe

  1. #131
    Crane
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    Zitat von Troy
    [Ich versuche es mal mit zwei Gegenfragen, dann kann ich es kurz halten.

    Wäre der Name Rom für den heutigen Staat Griechenland angemessen?

    Nannten die Griechen im byzantinischen Reich ihre Sprache nicht Griechisch?

    Denk mal drüber nach. Sollten dir die Knie schlottern vor Angst bei der Beantwortung dieser Fragen, so nehme ich allerdings keine Rücksicht auf dich, weil ich ein sehr fieser Mensch bin. Stattdessen solltest du mit Spon und Hohn rechnen. Ich würde mich sehr freuen, wenn du Ausreden suchen würdest oder noch besser dir angeblich einleuchtende Antworten aus den Fingern saugst. Ein wenig Schade und langweilig würde ich es finden, wenn du zugibst die Fragen aus mangelnder Kenntnis über die Thematik nicht beantworten zu können./]


    Ja, aber, werden Fragen mit Gegenfragen beantwortet?
    Polemik bringt hier nichts. Sollte die Frage bereits gestellt worden sein, so bitte ich freundlich um Mitteilung darüber, wo ich es nachlesen kann.
    Junge, du bist sowas von draußen... der höfliche Mensch fordert nicht wozu er nicht selber bereit wäre. Wenn du diese nett gemeinten Fragen und vorallem einfach zu beantwortenden Fragen nicht beantworten willst, dann verzieh dich einfach.

    Ich gebe zu, dass es da einen gewissen Trick von mir gibt. Sollte ich diese Fragen nämlich selber beantworten, dann würde ich damit auch die Antwort auf deine Frage geben. Du aber würdest mich der Lüge bezichtigen und Quellenangaben fordern, die wenn ich sie dir liefere, du dann wieder als Lüge oder Propaganda abstempelst.

    Deshalb bitte ich dich darum, diese Fragen nach deinem besten Gewissen wahrheitsgemäß zu beantworten, wenn dazu auch eigene Recherche deinerseits nötig ist. Aus deinen eigenen Antworten von denen ich erwarte, dass du sie akzeptierst, werde ich dir dann die Antwort auf deine Frage logisch ableiten.

    Diese Vorgehensweise nennt man "Reproduktive Argumentationslogik". Sie basiert darauf alle möglichen Gegebenheiten auf die man sich nicht einigen kann außer Acht zu lassen und nur einige Aussagen seines Gegenübers als Fakten zu akzeptieren. Dies ist die einfachste Methode jemanden davon zu überzeugen in einer Ansicht falsch zu liegen. Wenn du dich also schon fürchtest deinen eigenen Standpunkt zu liefern und mal klare Aussagen zu machen, dann brauchst du auch niemandem kommen mit "Knie schlottern usw"

    Siehst du wie offen ich meine Karten auf den Tisch legen kann und trotzdem nichts von dir zu befürchten habe?

    Ich schlage vor kleines Hündchen, dass du mal anfängst zu beißen anstatt nur zu bellen.

  2. #132

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Junge, du bist sowas von draußen... der höfliche Mensch fordert nicht wozu er nicht selber bereit wäre. Wenn du diese nett gemeinten Fragen und vorallem einfach zu beantwortenden Fragen nicht beantworten willst, dann verzieh dich einfach.

    Ich gebe zu, dass es da einen gewissen Trick von mir gibt. Sollte ich diese Fragen nämlich selber beantworten, dann würde ich damit auch die Antwort auf deine Frage geben. Du aber würdest mich der Lüge bezichtigen und Quellenangaben fordern, die wenn ich sie dir liefere, du dann wieder als Lüge oder Propaganda abstempelst.

    Deshalb bitte ich dich darum, diese Fragen nach deinem besten Gewissen wahrheitsgemäß zu beantworten, wenn dazu auch eigene Recherche deinerseits nötig ist. Aus deinen eigenen Antworten von denen ich erwarte, dass du sie akzeptierst, werde ich dir dann die Antwort auf deine Frage logisch ableiten.

    Diese Vorgehensweise nennt man "Reproduktive Argumentationslogik". Sie basiert darauf alle möglichen Gegebenheiten auf die man sich nicht einigen kann außer Acht zu lassen und nur einige Aussagen seines Gegenübers als Fakten zu akzeptieren. Dies ist die einfachste Methode jemanden davon zu überzeugen in einer Ansicht falsch zu liegen. Wenn du dich also schon fürchtest deinen eigenen Standpunkt zu liefern und mal klare Aussagen zu machen, dann brauchst du auch niemandem kommen mit "Knie schlottern usw"

    Siehst du wie offen ich meine Karten auf den Tisch legen kann und trotzdem nichts von dir zu befürchten habe?

    Ich schlage vor kleines Hündchen, dass du mal anfängst zu beißen anstatt nur zu bellen.
    Hallo Troy, ich weiß nicht viel über Foren, aber ich habe auch zwischenzeitlich feststellen müssen, daß in Foren mit Fallen und vielen Tricks gearbeitet wird. Das alles ist nicht mein Ding, weder hatte ich vor, dich der Lügen zu bezichtigen noch dir tatktisch eins über die Birne zu ziehen. Ich bedauere, daß du schon eine derartige Vorsicht an den Tag legen mußt, du wirst sicher deine Gründe haben. Ich möchte dich bitten, es mit mir zu versuchen, meine Fragen sind direkt und ohne Hintergedanken gestellt. Vielleicht habe ich das schon getan, was du mir anrätst und vielleicht habe ich versucht mich über dieses Thema zu informieren, so daß die Fragen nur deswegen gestellt werden, um aus den Antworten eine Art Filterung zu erfahren. Ich würde mich sehr freuen, wenn auch du mir die Chance des Frischlings in diesem Forum einräumen würdest.

    Schau mal, du hast mich in diesen zwei Tagen schon mehrfach persönlich beleidigt, doch bleibe ich gelassen und werde nicht desgeichen tun, doch solltest du ein derartig beleidigendes Anreden ablassen, es ist nicht das der aufgeschlossenen Menschen. Hast du dich gefragt, ob andere dich als einen ernsthaften Diskutanten akzeptieren, wenn du gleich einen Neuen so unfreundlich und beleidigend ansprichst? Es geht doch auch anders.

    Wenn du eine Antwort auf meine Frage(n) hättest, so lese ich diese sehr gerne. Danke.

  3. #133
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.744
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    Mich persönlich würde sehr interessieren zu erfahren, warum sich die heutigen Griechen wieder Griechen nennen und nicht weiterhin so, wie sie es während der langen christlichen Besatzungszeit (Byzantischer Vielvölkerstaat), die vor der islamischen Besatzungszeit andauerte, nämlich so: Römer (Romioi)?

    Der Name "Hellene" war doch über 1000 Jahre ein Schimpfwort, an sich ist er weiterhin ein Schimpfwort in der christlichen Welt.

    Es wäre also schon interessant zu erfahren, warum die Väter des heutigen freien Hellas sich für diesen Namen "Hellas" und "Hellene" entschieden und nicht z.B. Neubyzanz, und was sie weiterhin erreichen wollten, und dann weiter zu hinterfragen, ob sie das Ziel erreicht hatten und ob es bis heute erreicht worden ist.

    Kann dazu jemand Stellung nehmen?
    Ich meine, es würde vieleszu allgemeinen Verständnis beitragen.
    Vielleicht traut sich ja ein Grieche an die Beantwortung dieser Frage ran, was ich aber eher bezweifle.

    du hast recht wir könnten uns auch römer nennen,aber erstens haben wir nicht mal konstantinopel darum können wir das erbe nicht antreten und zweitens werden wir neben ellinas(grieche) auch romios (römer genannt)


    Bezeichnungen für die Griechen ? Wikipedia

  4. #134

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    du hast recht wir könnten uns auch römer nennen,aber erstens haben wir nicht mal konstantinopel darum können wir das erbe nicht antreten und zweitens werden wir neben ellinas(grieche) auch romios (römer genannt)

    Bezeichnungen für die Griechen ? Wikipedia
    De La Greco, danke für deine Antwort. Wärest du bereit mir zu erklären, warum einerseits Ellinas und andererseits Romios?
    Was hat es mit den Namen auf sich? Und wie sieht es mit der Identität aus?

    Ich verstehe aus deinem oben geschriebenem, daß, wäre die heutige Stadt Istambul dem griechischen Staat zugesprochen worden, so würden sich die heutigen Griechen nicht Griechen sondern Römer nennen?
    Liege ich mit meinem Verständnis deiner Worte im grünen Bereich?

  5. #135
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.744
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen

    Zu deiner Information bin ich gar kein ethnischer Grieche. Oder zumindest kein reiner. Da mich dieses Thema ohnehin kaum interessiert hat, habe ich mich erst sehr spät informiert. Bis zu meinen Urgroßeltern nannten sich zwar alle Leute Griechen, aber davor nicht mehr. Ich sehe mich trotzdem als Griechen, weil ich das garnicht von der Ethnie ausmache, sondern einfach nur von der Kultur, der Sprache, der Lebensweise usw.


    was waren deine vorfahren davor wenn ich fragen darf??

  6. #136

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat von Troy

    Bis zu meinen Urgroßeltern nannten sich zwar alle Leute Griechen, aber davor nicht mehr.
    Ich denke, daß diese Formulierung so nicht stimmt. Während der Byzantinischen Zeit nannten sich die wenigsten Griechen, alles nannten sich aber auf Druck der christlich orthodoxen Kirche Romioi.
    Der Name Grieche (Hellene) war für die orthodoxe Kirche ein Schimpfwort und ist es auch weiterhin.
    Sie nannten sich erst Griechen, genauer Hellenen, weil sich einige Personen massiv gegen das Patriarchat aufgelehnt hatten, welchem sie eine antihellenische Agitation vorwarfen.
    Die Befreier von Hellas wollten keine Kirche, sie wollten ein hellenisiertes Hellas, kein christliches Mullah-Regime.

  7. #137
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.744
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    De La Greco, danke für deine Antwort. Wärest du bereit mir zu erklären, warum einerseits Ellinas und andererseits Romios?
    Was hat es mit den Namen auf sich? Und wie sieht es mit der Identität aus?

    Ich verstehe aus deinem oben geschriebenem, daß, wäre die heutige Stadt Istambul dem griechischen Staat zugesprochen worden, so würden sich die heutigen Griechen nicht Griechen sondern Römer nennen?
    Liege ich mit meinem Verständnis deiner Worte im grünen Bereich?

    naja römer könnten wir uns nennen offizel tun wir aber nicht...selbst die rhomaer (byzantiner/griechen) haben sich anfang des 15 jahrhunderts wieder als hellenen verstanden mit römischer staatsangehörigkeit.davor war ein hellene ein heide deswegen konnten die byzantiner nicht auf den namen zugreifen!!byzanz war stark christlich geprägt als hellenen wären sie gleich heide egal ob es griechen,ägypter usw waren,waren es keine christen wares es "hellenen" im 15 jahrundert hat sich das alles gelockert.

    naja und wenn wir konstantinopel hätten,und wir uns wieder als römer verstehen würden,weiß ich nicht...ich bin nicht jeder grieche!!!!ich denke aber wir würden uns weiter als hellene verstehen neben romios aber unser zweites synonym also romios wäre etwas bekannter weist du aber es gibt echt menschen in der türkei die sehen scih immernoch als romios reden greichsich und so werden aber sauer wenn man sie griechen nennt,weil sie sich mehr zu byzanz hingezogen fühlen sind aber ethnisch egsehn hellenen

  8. #138

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    naja römer könnten wir uns nennen offizel tun wir aber nicht...selbst die rhomaer (byzantiner/griechen) haben sich anfang des 15 jahrhunderts wieder als hellenen verstanden mit römischer staatsangehörigkeit.davor war ein hellene ein heide deswegen konnten die byzantiner nicht auf den namen zugreifen!!byzanz war stark christlich geprägt als hellenen wären sie gleich heide egal ob es griechen,ägypter usw waren,waren es keine christen wares es "hellenen" im 15 jahrundert hat sich das alles gelockert.

    naja und wenn wir konstantinopel hätten,und wir uns wieder als römer verstehen würden,weiß ich nicht...ich bin nicht jeder grieche!!!!ich denke aber wir würden uns weiter als hellene verstehen neben romios aber unser zweites synonym also romios wäre etwas bekannter weist du aber es gibt echt menschen in der türkei die sehen scih immernoch als romios reden greichsich und so werden aber sauer wenn man sie griechen nennt,weil sie sich mehr zu byzanz hingezogen fühlen sind aber ethnisch egsehn hellenen
    De La Greco, du bist sicher darüber informiert, daß Atatürk das heutige Hellas als einen homogenen Staat betrachtet hat. Er hat es aber nur deswegen getan, weil er wußte, daß die christlich-orthodoxe Kirche nur diejenigen Griechen als Griechen anerkannt hatte, die orthodox waren, und diejenigen Griechen, die Moslems waren, hat die orthodoxe Kirche nicht als Griechen anerkannt, obgleich sie schon Griechen waren. Dafür hat die christlich-orthodoxe Kirche 1923 turkstämme, die christlich-orthodox waren, als Griechen problemlos anerkannt.

    Das bedeutet ja, daß wahrscheinlich ein Großteil der heutigen türkischen Muslime womöglich eine klassisch-griechische Abstammung haben dürften, nur waren sie als Moslems nicht der Kirche als Griechen genehm.

    Was denkst du darüber? Hier wird doch seitens einer Institution orthodoxe Kirche der Name Hellene regelrecht vergewaltigt und mißbraucht, in dem sie für sich den Namen beansprucht, den sie zuvor über ca. 1700 Jahre mit allen Mitteln bekämpft hatte.

    Deine Meinung würde mich sehr interessieren.

  9. #139
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.744
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    De La Greco, du bist sicher darüber informiert, daß Atatürk das heutige Hellas als einen homogenen Staat betrachtet hat. Er hat es aber nur deswegen getan, weil er wußte, daß die christlich-orthodoxe Kirche nur diejenigen Griechen als Griechen anerkannt hatte, die orthodox waren, und diejenigen Griechen, die Moslems waren, hat die orthodoxe Kirche nicht als Griechen anerkannt, obgleich sie schon Griechen waren. Dafür hat die christlich-orthodoxe Kirche 1923 turkstämme, die christlich-orthodox waren, als Griechen problemlos anerkannt.

    Das bedeutet ja, daß wahrscheinlich ein Großteil der heutigen türkischen Muslime womöglich eine klassisch-griechische Abstammung haben dürften, nur waren sie als Moslems nicht der Kirche als Griechen genehm.

    Was denkst du darüber? Hier wird doch seitens einer Institution orthodoxe Kirche der Name Hellene regelrecht vergewaltigt und mißbraucht, in dem sie für sich den Namen beansprucht, den sie zuvor über ca. 1700 Jahre mit allen Mitteln bekämpft hatte.

    Deine Meinung würde mich sehr interessieren.

    jep da hast du recht...viele heutigen türken sind muslimische griechen die zu türken wurden.im damaligen osmanischen reich,wurde die bevölkerung nach der religion unterteilt warst du moslem,warst du türke,warst du orthodox warst du grieche so einfach ist das.ein leben im osmanischen reich war als christ nicht möglich warst mensch zweiter klasse,hattest zwar freiheit und so aber standest unter den türken und der türke könnte amchen mit dir was er will auserdem hatteste es karrieremässig nicht gut...sprich viele griechen wurden zu moslems (türken)aber die heutige türkei besteht nicht nur aus griechen serben,albaner,kroaten,bulgaren usw sind mit von der partie durch die janitscharen waren christliche kinder.darum sehn die meisten türken europäisch aus und nicht asiatisch oder wieso fragste dich haben die türken mit uns gleiche musik,essen usw????vieles hhat das osmanische reich von byzanz übernommen.oder willste mir sagen das musik essen usw der heutigen türkei zur asiatischen kultur gehört und keine mediterraine ist???wir griechen sind genauso wenig türkstämmig,weil wir keine einzigen merkmale eines turkvolkes aufweisen.oder haste schonma griechen mit kantiges gesicht und schlitzaugen gesehn???also ich nicht

  10. #140

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    jep da hast du recht...viele heutigen türken sind muslimische griechen die zu türken wurden.im damaligen osmanischen reich,wurde die bevölkerung nach der religion unterteilt warst du moslem,warst du türke,warst du orthodox warst du grieche so einfach ist das.ein leben im osmanischen reich war als christ nicht möglich warst mensch zweiter klasse,hattest zwar freiheit und so aber standest unter den türken und der türke könnte amchen mit dir was er will auserdem hatteste es karrieremässig nicht gut...sprich viele griechen wurden zu moslems (türken)aber die heutige türkei besteht nicht nur aus griechen serben,albaner,kroaten,bulgaren usw sind mit von der partie durch die janitscharen waren christliche kinder.darum sehn die meisten türken europäisch aus und nicht asiatisch oder wieso fragste dich haben die türken mit uns gleiche musik,essen usw????vieles hhat das osmanische reich von byzanz übernommen.oder willste mir sagen das musik essen usw der heutigen türkei zur asiatischen kultur gehört und keine mediterraine ist???wir griechen sind genauso wenig türkstämmig,weil wir keine einzigen merkmale eines turkvolkes aufweisen.oder haste schonma griechen mit kantiges gesicht und schlitzaugen gesehn???also ich nicht
    Und welches ist das Fazit aus dieser Erkenntnis?

    Es bedeutet doch nur, daß jemand zuerst Grieche (Hellene) ist, und erst dann kommen aufgrund widriger Umstände zweitrangige Merkmale. Der Hellene mußte unter Zwang und Todesandrohung, historisch nachgewiesen, vor langer Zeit das werden, was nicht seiner Natur entsprach, nämlich Christ, und später mußte der zum Christen gewordene Hellene plötzlich Moslem werden, weil die Machtverhältnisse seinen Radius eingrenzten.

    Was sagt uns das alles?

Ähnliche Themen

  1. Alexander der Große
    Von Corrovetta im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 520
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 15:56
  2. Alexander der Große
    Von Memedo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 03:38
  3. Alexander der Große war...
    Von Arvanitis im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 03.01.2010, 18:33
  4. Alexander der Große
    Von ΠΑΟΚ1926 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 420
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 20:17
  5. Alexander der Große Bi-Sexueller
    Von ooops im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 00:31