BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 24 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 234

Alexander der Grosse war «eher ein Grieche»

Erstellt von Gentos, 02.10.2009, 17:02 Uhr · 233 Antworten · 13.646 Aufrufe

  1. #101
    phαηtom
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    ach dyonisos war jetzt auch kein grieche????

    sag ma artemi was genau ist denn eig griechisch wenn ich fragen darf???
    greco jetzt verfall auch nicht der Dummheit. informier dich bitte, woher die Griechen den Dyonisus-Kult herhaben, bitte...

  2. #102
    phαηtom
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    ach dyonisos war jetzt auch kein grieche????

    sag ma artemi was genau ist denn eig griechisch wenn ich fragen darf???
    greco greco greco...

    Einige Sagen und Gottheiten der klassischen Mythologie haben die Römer und Griechen von den Thrakern übernommen. So etwa die Gottheiten Dyonisos (Bacchus), Artemis (Diana) und Ares (Mars) und die Sage von dem Sänger und König Orpheus.
    das hab ich jetzt zwar aus wikipedia quelle, aber das hat absolut gar nichts mit Propaganda zu tun. sowas kannst du überall nachlesen, das sich tiefgründer mit euem Kulturwesem beschäftigt.

    Dyonisos war ein thrakischer Gott, da gibt's nix dran zu rütteln.

  3. #103

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von αρτεmi Beitrag anzeigen
    laut dir ist Dyonisos ja auch ein griechischer Gott.....
    Zitat Zitat von αρτεmi Beitrag anzeigen
    [...]
    Dyonisos war ein thrakischer Gott, da gibt's nix dran zu rütteln.
    ich hatte schon mal erklärt, was Dionysos bedeutet.
    Artemi, kennst du noch die Bedeutung?

    Edit:
    Bitte schreibe den Namen Dionysos richtig.
    Danke

  4. #104
    phαηtom
    Zitat Zitat von Greekstyle Beitrag anzeigen
    Nun, es ist Fakt das einige assimiliert wurden, würde aber nicht sagen das direkt capo einer ist, die Rum-Türken sehe ich auch als Türken an, nicht als Griechen
    ja eh.. aber Türkei ist ein Riesenland, und den Griechen hat nur der äußere Westen gehört. Amphion verallgemeinert gleich das ganze Territorium.

  5. #105
    phαηtom
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    ich hatte schon mal erklärt, was Dionysos bedeutet.
    Artemi, kennst du noch die Bedeutung?
    das ist scheiß egal, was das beuten soll. ein "os" hinten dranhängen und gleich ist es griechisch für immer, blabla. du kannst überall nachlesen, wo Dyonisos ürsprünglich beheimatet war.

    hermann bengtson hat es perfekt getroffen..

    Die Übernahme altmediterranen Zivilisationsgutes in Sprache und Lebensbereich der Griechen scheint auf eine längere Periode friedlichen
    und fruchtbaren Ausgleiches und Austausches hinzuweisen, bei dem die neuen Bewohner des Landes die Nehmenden, die Alteingesessenen die Gebenden gewesen sind.

  6. #106

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von αρτεmi Beitrag anzeigen
    das ist scheiß egal, was das beuten soll. ein "os" hinten dranhängen und gleich ist es griechisch für immer, blabla. du kannst überall nachlesen, wo Dyonisos ürsprünglich beheimatet war.
    [...]
    dann übersetze es doch ohne dein "os".

    P.S.
    Ich würde mich sehr freuen, auch mal etwas über die Ahnen der Bürger des Staates FYROM zu lernen.

  7. #107
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von αρτεmi Beitrag anzeigen
    greco greco greco...



    das hab ich jetzt zwar aus wikipedia quelle, aber das hat absolut gar nichts mit Propaganda zu tun. sowas kannst du überall nachlesen, das sich tiefgründer mit euem Kulturwesem beschäftigt.

    Dyonisos war ein thrakischer Gott, da gibt's nix dran zu rütteln.
    Ja und jetzt?

    Das ist etwas ganz normales.

    Die ägyptischen, griechischen, römischen, thrakischen, germanischen und sogar slawischen Gottheiten sind meistens dieselben oder sind ineinander übergegangen.

    Es geht einzig und allein um die Mythologie. Diese deckt sich dann mit den ihrer "Parallelgottheit" im anderen Kulturkreis zu einem gewissen grad. Teilweise lässt sich absolut alles wiederfinden, manchmal nur ein Teil.
    Es komtm auch vor, dass in einem Kulturkreis zwei Götter einen anderen ersetzen. Meistens dann Geschwister oder sogar Zwillinge.

    Dionysos ist in der Form und mit dem Namen ein griechischer Gott, der seine Ursprünge wohl woanders hat, aber dort mit einer leicht anderen Mythologie. Weshalb es keine 100%ige Deckung gibt.

    Alle Götte, die von Griechen angebeten wurden sind per Definition griechische Götter. Dahinter steckt kein Anspruch auf die Gottheit oder dergleichen wie es leider dein kleines mit Propganda zugeschissenes Spatzenhirn ständig interpretiert.

    Die Römer können schließlich genauso behaupten, dass Jupiter ein römischer Gott ist. Dass er eindeutig von Zeus übernommen wurde, spielt doch keine Rolle. Genauso ist Perun ein slawischer Gott und nichts anderes.

  8. #108
    phαηtom
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    dann übersetze es doch ohne dein "os".

    P.S.
    Ich würde mich sehr freuen, auch mal etwas über die Ahnen der Bürger des Staates FYROM zu lernen.
    warum leugnest du die Herkunft von Dionysos?

  9. #109

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von αρτεmi Beitrag anzeigen
    warum leugnest du die Herkunft von Dionysos?
    warum antwortest du nicht?

  10. #110
    phαηtom
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Ja und jetzt?

    Das ist etwas ganz normales.

    Die ägyptischen, griechischen, römischen, thrakischen, germanischen und sogar slawischen Gottheiten sind meistens dieselben oder sind ineinander übergegangen.

    Es geht einzig und allein um die Mythologie. Diese deckt sich dann mit den ihrer "Parallelgottheit" im anderen Kulturkreis zu einem gewissen grad. Teilweise lässt sich absolut alles wiederfinden, manchmal nur ein Teil.
    Es komtm auch vor, dass in einem Kulturkreis zwei Götter einen anderen ersetzen. Meistens dann Geschwister oder sogar Zwillinge.

    Dionysos ist in der Form und mit dem Namen ein griechischer Gott, der seine Ursprünge wohl woanders hat, aber dort mit einer leicht anderen Mythologie. Weshalb es keine 100%ige Deckung gibt.

    Alle Götte, die von Griechen angebeten wurden sind per Definition griechische Götter. Dahinter steckt kein Anspruch auf die Gottheit oder dergleichen wie es leider dein kleines mit Propganda zugeschissenes Spatzenhirn ständig interpretiert.

    Die Römer können schließlich genauso behaupten, dass Jupiter ein römischer Gott ist. Dass er eindeutig von Zeus übernommen wurde, spielt doch keine Rolle. Genauso ist Perun ein slawischer Gott und nichts anderes.
    warum machst du jetzt überhaupt so eine Mühe? es ging allein um die Herkunft, um den Mythos Dionysos. Er wurde schon verehrt, bevor der erste Grieche aus ungarischen Tiefebene Richtung Südbalkan marschiert ist. Da greco aber verpeilt ist und keine Ahnung woher seine tollen griechischen Götter herkamen, wollte ich ihm nur erklären, was wirklich der Fall ist, bevor er meint, ich müsste alles hellenische enthellenisieren und blablabla. es geht mir alleine um die Herkunft bestimmter Kulte, die ihr dann als Tradition weitergeführt habt.

Ähnliche Themen

  1. Anthyrus und Alexander der Grosse
    Von Ivo2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.04.2011, 22:12
  2. Kroaten eher willkommen als Bosniaken
    Von Zurich im Forum Politik
    Antworten: 478
    Letzter Beitrag: 20.06.2009, 09:48