BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 44 von 153 ErsteErste ... 344041424344454647485494144 ... LetzteLetzte
Ergebnis 431 bis 440 von 1528

"Alexander, der Slawe"

Erstellt von hippokrates, 20.10.2010, 20:56 Uhr · 1.527 Antworten · 63.162 Aufrufe

  1. #431

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    1.174
    Makedonen waren Griechen. Das weiß heute jeder. Warum die Aufregung hier?

  2. #432
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Auch in keinen Museum dieser Welt wird behauptet, dass Makedonen Slaven waren.
    Das ist richtig.
    Ich kann es von meinem standpunkt aus aber nicht mehr ausschliessen das die Nachfahren der Antiken Makedonen heute auch Slawisch sprechen egal warum das so ist...
    Zu vieles spricht dafuer.

    "Es setzte sich durch Slawe zu sein"
    http://wwwg.uni-klu.ac.at/eeo/Urslawisch.pdf

  3. #433

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    1.174
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Und davor bat ich dich mir etwas zu erklären. Stattdessen hast du 2 Wörter hingeklatsch als "Kurzfassung". Diese reicht mir nicht aus, darum hackte ich nach.

    Wo ist das Problem, dass du da etwas näher eingehst? Kannst du nicht, oder willst du nicht? Falls du nicht willst, brauchst es nur zu sagen und höre damit auf, dich in unangenehme Situationen zu bringen.



    Hippokrates
    Ermutige ihn nicht das zu erklären. Es kann nur Scheiße sein wenn er nicht drauf eingeht. Was bis jetzt immer so.

  4. #434
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Das ist richtig.
    Ich kann es von meinem standpunkt aus aber nicht mehr ausschliessen das die Nachfahren der Antiken Makedonen heute auch Slawisch sprechen egal warum das so ist...
    Zu vieles spricht dafuer.

    "Es setzte sich durch Slawe zu sein"
    http://wwwg.uni-klu.ac.at/eeo/Urslawisch.pdf
    Es kann aber nicht sein, dass ein - sagen wir mal - slavischsprechendes Volk einen antiken griechischen Namen für sich monopolisieren will. Erstrecht nicht, wenn es bereits eine griechischen Volksgruppen gibt, die sich Makedonen nennt.

    Die Nachfahren der antiken Makedonen sprechen heute wohlmöglich mehrere Sprachen, sogar Arabisch, Persich, Türkisch und Afghanisch. Keine dieser Nationen würde aber einen Anspruch auf Makedonien erheben und sich Makedonen nennen.



    Hippokrates

  5. #435

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    1.174
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Es kann aber nicht sein, dass ein - sagen wir mal - slavischsprechendes Volk einen antiken griechischen Namen für sich monopolisieren will. Erstrecht nicht, wenn es bereits eine griechischen Volksgruppen gibt, die sich Makedonen nennt.

    Die Nachfahren der antiken Makedonen sprechen heute wohlmöglich mehrere Sprachen, sogar Arabisch, Persich, Türkisch und Afghanisch. Keine dieser Nationen würde aber einen Anspruch auf Makedonien erheben und sich Makedonen nennen.



    Hippokrates
    Du sagst es selber. Es geht um eine Identitätssuche.

  6. #436
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Cyprus Beitrag anzeigen
    Du sagst es selber. Es geht um eine Identitätssuche.
    Selbstverständlich geht es um eine Identitätssuche. Es ist in Ordnung, dass sie keine Serben oder Bulgaren sein wollen, aber eine Usurpation der griechischen Geschichte wird weder Griechenland noch die griechische Nation zulassen.

    Ob sie autochton sind oder nicht, das juckt im Moment garnicht, es ist auch nicht der Kern des Namenstreits. Die Makedonen wollen einfach nicht mit den Slaven aus FYROM verwechselt werde und sie wollen auch nicht, dass ihre Geschichte geklaut wird.

    Wenn man schwachsinnige Aussagen liest, dass Alexandros kein griechischer Name ist, oder dass das griechische Wort (schon von Homer verwendet) Makedonia irgendwas mit Maika Mamuska Babuska heissen soll, dann reagiert jeder Grieche allergisch drauf.

    Unsere Geschichte ist uns heilig und es wird nicht geduldet, wenn sie in die Lächerlichkeit gezogen wird.



    Hippokrates

  7. #437
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich geht es um eine Identitätssuche. Es ist in Ordnung, dass sie keine Serben oder Bulgaren sein wollen, aber eine Usurpation der griechischen Geschichte wird weder Griechenland noch die griechische Nation zulassen.

    Ob sie autochton sind oder nicht, das juckt im Moment garnicht, es ist auch nicht der Kern des Namenstreits. Die Makedonen wollen einfach nicht mit den Slaven aus FYROM verwechselt werde und sie wollen auch nicht, dass ihre Geschichte geklaut wird.

    Wenn man schwachsinnige Aussagen liest, dass Alexandros kein griechischer Name ist, oder dass das griechische Wort (schon von Homer verwendet) Makedonia irgendwas mit Maika Mamuska Babuska heissen soll, dann reagiert jeder Grieche allergisch drauf.

    Unsere Geschichte ist uns heilig und es wird nicht geduldet, wenn sie in die Lächerlichkeit gezogen wird.
    Hippokrates

  8. #438
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Keins dieser Nationen würde aber einen Anspruch auf Makedonien erheben und sich Makedonen nennen.
    Naja, aber die Arabs und die andern leben auch nicht in kontinuitaet am selben platz.
    Wenn ein Auslaendischer Historiker nach den nachfahren der antiken Makedonen fraegt dann bleibt ihm eigentlich nichts anderes uebrig als die sache Geographisch zu betrachten und da sind nunmal jetzt Leute die auch Slawisch sprechen.
    Alex macht das noch lange nicht zum Slawen und die antike makedonische Gesellschaft ebenfalls nicht.

    naja...wie dem auch sei...das die antike des themas bezueglich Slawisch war sehe ich jedenfalls anhand der praesentierten Argumente nicht.
    Da muss schon bedeutend mehr her.

  9. #439

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    1.174
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich geht es um eine Identitätssuche. Es ist in Ordnung, dass sie keine Serben oder Bulgaren sein wollen, aber eine Usurpation der griechischen Geschichte wird weder Griechenland noch die griechische Nation zulassen.

    Ob sie autochton sind oder nicht, das juckt im Moment garnicht, es ist auch nicht der Kern des Namenstreits. Die Makedonen wollen einfach nicht mit den Slaven aus FYROM verwechselt werde und sie wollen auch nicht, dass ihre Geschichte geklaut wird.

    Wenn man schwachsinnige Aussagen liest, dass Alexandros kein griechischer Name ist, oder dass das griechische Wort (schon von Homer verwendet) Makedonia irgendwas mit Maika Mamuska Babuska heissen soll, dann reagiert jeder Grieche allergisch drauf.

    Unsere Geschichte ist uns heilig und es wird nicht geduldet, wenn sie in die Lächerlichkeit gezogen wird.



    Hippokrates
    Alles richtig was du sagst aber du kennst dieses video wo slawomazedonische Kinder in ihrer Schule interviewed wurden. Es wird ihnen das alles beigebracht das sie antike Makedonen sind und daß ihr Land in GR endet.

  10. #440
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Naja, aber die Arabs und die andern leben auch nicht in kontinuitaet am selben platz.
    Wenn ein Auslaendischer Historiker nach den nachfahren der antiken Makedonen fraegt dann bleibt ihm eigentlich nichts anderes uebrig als die sache Geographisch zu betrachten und da sind nunmal jetzt Leute die auch Slawisch sprechen.
    Alex macht das noch lange nicht zum Slawen und die antike makedonische Gesellschaft ebenfalls nicht.

    naja...wie dem auch sei...das die antike des themas bezueglich Slawisch war sehe ich jedenfalls anhand der praesentierten Argumente nicht.
    Da muss schon bedeutend mehr her.
    Die ausländischen Historiker kamen bereits zu einem Konsensus und das ist das, was wir heute in den Unis gelehrt bekommen.



    Hippokrates

Ähnliche Themen

  1. Alexander "The Experiment" Karelin
    Von Krosovar im Forum Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 16:11
  2. Kirche von FYROM spricht "Alexander den Großen" heilig
    Von Iason im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 20:24
  3. International Marathon "Alexander The Great"
    Von hippokrates im Forum Sport
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 01:23
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 22:00