BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 82 von 153 ErsteErste ... 327278798081828384858692132 ... LetzteLetzte
Ergebnis 811 bis 820 von 1528

"Alexander, der Slawe"

Erstellt von hippokrates, 20.10.2010, 20:56 Uhr · 1.527 Antworten · 63.253 Aufrufe

  1. #811
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von VMRO-DPMNE Beitrag anzeigen
    und ist mein Nachname,...
    und jetzt zurück zur frage, was bin ich? ein Makedone, oder ein SLAWE?
    Du musst schon präziser fragen, denn das Wort Κυπάρισσος ist griechisch.



    Hippokrates

  2. #812
    Avatar von VMRO-DPMNE

    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    51
    @ Hera

    dazu sage ich nur Mazedonische Sprache

    außerdem:
    Varietäten [Bearbeiten]

    Das Mazedonische ist heute eine voll ausgebaute, für Äußerungen in allen Lebensbereichen gerüstete Standardsprache. Auch wenn eine Verständigung mit den Sprechern des Bulgarischen problemlos möglich ist, werden mittlerweile beide Idiome als eigenständige Sprachen angesehen. Da die mazedonische Schriftsprache auf den Dialekten der Region um die Städte Kičevo, Bitola, Struga und Ohrid im westlichen Mazedonien basiert, die bulgarische hingegen überwiegend auf den Dialekten des östlichen Bulgariens, ist der Unterschied zwischen Mazedonisch und Bulgarisch in der Schriftsprache größer als in der gesprochenen Sprache. Tatsächlich ist zwischen beiden Sprachen ein Dialektkontinuum festzustellen, in dem nur wenige Isoglossen in der Nähe der Staatsgrenze verlaufen, so dass die Mundarten des östlichen Mazedoniens den Mundarten des westlichen Bulgariens ähnlicher sind als beispielsweise den Mundarten in der Region von Ohrid oder Skopje und eine sprachimmanente Dialektgrenze zum Bulgarischen nicht gezogen werden kann[16].
    Übersicht über die mazedonischen Dialekte [Bearbeiten]


    Die südslawischen Dialekte im geographischen Makedonien



    • Westliche und zentrale Dialekte[17]
      • Ohrid-Prespa-Gruppe
        • Ohrid-Dialekt
        • Struga-Dialekt
        • Vevčani-Radοžda-Dialekt
        • Ober-Prespa-Dialekt
        • Nieder-Prespa-Dialekt

      • Debar-Gruppe
        • Debar-Dialekt
        • Reka-Dialekt
        • Drimkol-Golo Brdo-Dialekt
        • Galičnik-Dialekt
        • Skopska Crna Gora-Dialekt
        • Gora-Dialekt

      • Polog-Gruppe
        • Ober-Polog-Dialekt
        • Nieder-Polog-Dialekt

      • Zentrale westliche Dialekte
        • Prilep-Bitola-Dialekt
        • Kičevo-Poreče-Dialekt
        • Skopje-Veles-Dialekt

      • Kostur-Korča-Gruppe
        • Korča-Dialekt
        • Kostur-Dialekt
        • Nestram-Kostenar-Dialekt


    • Östliche Dialekte[17]
      • Nördliche Gruppe
        • Kumanovo-Dialekt
        • Kratovo-Dialekt
        • Kriva Palanka-Dialekt
        • Ovče Pole-Dialekt

      • Östliche Gruppe
        • Štip-Kočani-Dialekt
        • Strumica-Dialekt
        • Tikveš-Mariovo-Dialekt
        • Maleševo-Pirin-Dialekt
        • Solun-Voden-Dialekt
        • Ser-Drama-Lagadin-Nevrokop-Dialekt



    Die vorstehende Übersicht und die Karte umfassen alle autochthonen südslawischen Dialekte der geographischen Region Makedonien. Auf sprachstruktureller Ebene besteht ein Dialektkontinuum sowohl zu den nördlich benachbarten Torlakischen Mundarten des Serbischen als auch zu den östlich benachbarten bulgarischen Mundarten.
    Die auf bulgarischem Territorium gesprochenen Varietäten des Maleševo-Pirin-Dialektes und des Ser-Drama-Lagadin-Nevrokop-Dialektes werden von mazedonischen Dialektologen als mazedonisch klassifiziert, da sie jedoch seit langem von der bulgarischen Standardsprache überdacht werden, sind sie als bulgarische Dialekte zu klassifizieren.[18]
    Die slawischen Varietäten des griechischen Teiles Mazedoniens lassen sich nach soziolinguistischen Kriterien größtenteils weder eindeutig dem Mazedonischen noch eindeutig dem Bulgarischen zuordnen. Die Karte gibt in diesem Gebiet im übrigen den Stand vom Beginn des 20. Jahrhunderts wieder, wie er in den Werken der mazedonischen und bulgarischen Dialektologen meist aufgrund älterer Quellen und Sprachaufnahmen mit in diesen Ländern lebenden Emigranten aus Griechisch-Mazedonien dargestellt wird. Aufgrund der politisch-gesellschaftlichen Veränderungen des 20. Jahrhunderts (Assimilation und Zwangsumsiedlungen) lässt sich diese Beschreibung nicht ohne weiteres auf die Gegenwart übertragen.
    Der Dialekt der Goranen im Südwest-Kosovo wird erst seit jüngerer Zeit von manchen mazedonischen Dialektologen als mazedonisch (und ebenso von manchen bulgarischen Dialektologen als bulgarisch) betrachtet. Er wurde in jugoslawischer Zeit (und wird noch heute zumindest teilweise) von der serbischen Variante des Serbokroatischen überdacht und wurde traditionell zur torlakischen Dialektgruppe des Serbokroatischen gezählt.
    Beispiele grammatischer Unterschiede in den westlichen und östlichen Dialektgruppen

  3. #813
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.746
    Zitat Zitat von VMRO-DPMNE Beitrag anzeigen
    und ist mein Nachname,...
    und jetzt zurück zur frage, was bin ich? ein Makedone, oder ein SLAWE?
    kamst du ursprünglich aus dem griechischen teil makedoniens???

  4. #814
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.746
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Du musst schon präziser fragen, denn das Wort Κυπάρισσος ist griechisch.



    Hippokrates
    file ich glaube er will darauf hinaus das das ein griechischer name ist

    die antiken makedonen hatten ja nur griechische namen


    wie gesagt gegen solche ejr mazedonier habe ich nichts
    wenn sie den hellenismus nicht leugnen der mit dem makedonentum verstrikt ist skönnen die sich von mir aus als makedonier sehn ich habe nichts dagegen

  5. #815
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von VMRO-DPMNE Beitrag anzeigen
    @ Hera

    dazu sage ich nur Mazedonische Sprache

    Es ist mir bekannt, dass eure Sprache Teil des südslawischen Dialektkontinuums zwischen den serbischen und bulgarischen Mundarten ist. Es ging mir darum aufzuzeigen, dass es im Interesse des damaligen Jugoslawiens war eine von bulgarischer Identität unabhängige "mazedonische Nation" zu schaffen.

    Heraclius

  6. #816
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    file ich glaube er will darauf hinaus das das ein griechischer name ist

    die antiken makedonen hatten ja nur griechische namen


    wie gesagt gegen solche ejr mazedonier habe ich nichts
    wenn sie den hellenismus nicht leugnen der mit dem makedonentum verstrikt ist skönnen die sich von mir aus als makedonier sehn ich habe nichts dagegen
    Man kann aus Kyparissos nicht differenzieren, ob es makedonisch, thessalisch, oder kyprisch ist; es ist eben ein griechisches Wort. Wenn er griechische Vorfahren hat, ist es doch nicht ungewöhnlich, dass er einen griechischen Nachnamen trägt.



    Hippokrates

  7. #817
    Avatar von VMRO-DPMNE

    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    51
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    deine karte zeigst doch ganz gut mein freund....die küste konnten die bulgaren nicht erobern und genau dort lebten griechisch sprachige makedonier

    das binnenland allerdings wurde erobert und dort sprachen die makedonier slawisch

    komisch nicht ?

    das mein ich doch die ganze zweit, warum werde ich hier nur von einer person verstanden. *heul*


    @hippo
    Κυπάρισσος, ist mein Nachname, und bezogen auf unser beginnendes Gespräch, bezüglich der Hellenen nahmen, warum wir keine tragen, wollte ich jetzt gerne einmal wissen, wenn doch alle SLAWO-MAZEDONEN *sei mal im raum gestellt*
    Slawen sind was hat dann Κυπάρισσος in Slawischen zu suchen, der begriff Kipariz/(os) den gibt es im Slawischen nicht.
    und jetzt würde ich dazu gerne eine eklärung hörebn.

  8. #818
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.746
    Zitat Zitat von VMRO-DPMNE Beitrag anzeigen
    das mein ich doch die ganze zweit, warum werde ich hier nur von einer person verstanden. *heul*


    @hippo
    Κυπάρισσος, ist mein Nachname, und bezogen auf unser beginnendes Gespräch, bezüglich der Hellenen nahmen, warum wir keine tragen, wollte ich jetzt gerne einmal wissen, wenn doch alle SLAWO-MAZEDONEN *sei mal im raum gestellt*
    Slawen sind was hat dann Κυπάρισσος in Slawischen zu suchen, der begriff Kipariz/(os) den gibt es im Slawischen nicht.
    und jetzt würde ich dazu gerne eine eklärung hörebn.
    das ist ein sehr heikles thema


    viele griechen vertreten halt ihren drastischen standpunkt und ejr mazedonier ihren

  9. #819
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    warum können die griechen thraker hellenisieren und es ist das normalste der welt... und bei unserem bsp. kann man es überhaupt nicht nachvollziehen....

    schließt doch endlich das thema

  10. #820
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von VMRO-DPMNE Beitrag anzeigen
    das mein ich doch die ganze zweit, warum werde ich hier nur von einer person verstanden. *heul*


    @hippo
    Κυπάρισσος, ist mein Nachname, und bezogen auf unser beginnendes Gespräch, bezüglich der Hellenen nahmen, warum wir keine tragen, wollte ich jetzt gerne einmal wissen, wenn doch alle SLAWO-MAZEDONEN *sei mal im raum gestellt*
    Slawen sind was hat dann Κυπάρισσος in Slawischen zu suchen, der begriff Kipariz/(os) den gibt es im Slawischen nicht.
    und jetzt würde ich dazu gerne eine eklärung hörebn.
    Diese wurde bereits von mir auf Seite 79 niedergeschrieben:

    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Nach dem Bürgerkrieg sind sehr viele kommunistische Griechen aus Griechenland geflohen und haben sich in Jugoslavien, aber auch weiter Richtung Ost-Block niedergelassen. Ich habe sogar welche in Polen kennengelernt.
    Sogar der Anthropologe Dr. Aris Poulianos hat in seinen Studien bewiesen, dass im Raum FYROM sehr viele slavisierte Griechen leben.



    Hippokrates

Ähnliche Themen

  1. Alexander "The Experiment" Karelin
    Von Krosovar im Forum Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 16:11
  2. Kirche von FYROM spricht "Alexander den Großen" heilig
    Von Iason im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 20:24
  3. International Marathon "Alexander The Great"
    Von hippokrates im Forum Sport
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 01:23
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 22:00