BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 37 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 368

Alija Izetbegovic

Erstellt von Samoti, 02.11.2007, 03:24 Uhr · 367 Antworten · 18.525 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Also findest du das er ein Nationalist war?
    Du etwa nicht?

  2. #12
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Du etwa nicht?
    Schon!
    Aber warum rechtfertigst du ihn dann....oder entschuldigst ihn?

  3. #13
    Grasdackel
    Auf Alia Izetbegovic können alle Bosnier stolz sein, ein hervorragender Staatsmann war das.

  4. #14
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Schon!
    Aber warum rechtfertigst du ihn dann....oder entschuldigst ihn?
    Hab ich doch genau erklärt. Zudem entschuldige ich nicht seine gesamte Politik, sondern den Aspekt der Anwesenheit ausländischer islamischer Krieger in Bosnien sowie das Eintreten für die Unabhängigkeit BiHs von Jugoslawien.
    Außerdem heißt Nationalist nicht automatisch dasselbe wie "Chauvinist" oder dergleichen. Nationalismus ist eine bestimmte Art politischen Denkens, die mal schärfer, mal moderater ausgeprägt sein kann. Wie moderat oder wie chauvinistisch Izetbegovic war, kann ich nicht sagen.

  5. #15
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Hab ich doch genau erklärt. Zudem entschuldige ich nicht seine gesamte Politik, sondern den Aspekt der Anwesenheit ausländischer islamischer Krieger in Bosnien sowie das Eintreten für die Unabhängigkeit BiHs von Jugoslawien.
    Außerdem heißt Nationalist nicht automatisch dasselbe wie "Chauvinist" oder dergleichen. Nationalismus ist eine bestimmte Art politischen Denkens, die mal schärfer, mal moderater ausgeprägt sein kann. Wie moderat oder wie chauvinistisch Izetbegovic war, kann ich nicht sagen.
    BLA BLA BLA.....

    Nationalist bleibt Nationalist.....

    Er war jener der den Mudzahedins die Tür öffnete....letztlich hat er mit ihnen keinen Krieg gewonnen!

    Du windest dich mit deiner Erklärung!Merkste schon, ne!?

  6. #16
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Richtig. Zu seiner Verteidigung muss ich allerdings sagen, dass er in der Situation, von einem übermächtigen Feind angegriffen zu sein, kaum eine andere Wahl hatte, als die islamischen Länder um Hilfe zu bitten und sich diese Arschlöcher ins Land zu holen.
    Hätten die bosnischen Serben das Referendum akzeptiert und sich von Anfang an in BiH als eine der drei konstitutiven Nationen eingebracht, wäre es nicht zum Krieg gekommen und Alija hätte auch nicht zu Verteidigungszwecken diesen wahhabitischen Abschaum rufen müssen.
    Klar, eine gewisse Anlehnung an die islamischen Staaten hatte er wohl trotzdem im Sinne, und ich sehe ihn und seine islamisch-nationalistische Politik auch keineswegs unkritisch, aber zumindest diese Mudschahedine wären BiH ohne den Amoklauf der serbischen Tschetniks erspart geblieben.
    Gut... Ist ein Argument. Doch Alija zeigte sein wahres Gesicht auch vor dem Krieg mit seinen Reden und seinen radikalen Einstellung. Und jeder wusste damals schon warum Alija eine lange Zeit seines Lebens von Tito verfolgt wurde und als "Feind Jugoslawiens" und als "Feind der Brüderlichkeit-Einigkeit" ("neprijatelj bratsva-jedinstva") galt.
    Jetzt fragte man sich natürlich, wieso sollte so ein Mann für "Klein-Jugoslawien" (BiH) plötzlich gut sein.....

    Es gibt eine kleine Doku über das ganze bzw. über ihn. Habs früher mal auf youtube oder google-video gesehen. Weiss es nicht. Wird es mal suchen, evt. hier rein posten.

  7. #17
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Zeljko Beitrag anzeigen
    Auf Alia Izetbegovic können alle Bosnier stolz sein, ein hervorragender Staatsmann war das.
    Geh mal nach West-Mostar und erzähl das dort jemandem...
    PS: Er hiess Alija und nicht Alia

  8. #18
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Hab ich doch genau erklärt. Zudem entschuldige ich nicht seine gesamte Politik, sondern den Aspekt der Anwesenheit ausländischer islamischer Krieger in Bosnien sowie das Eintreten für die Unabhängigkeit BiHs von Jugoslawien.
    Außerdem heißt Nationalist nicht automatisch dasselbe wie "Chauvinist" oder dergleichen. Nationalismus ist eine bestimmte Art politischen Denkens, die mal schärfer, mal moderater ausgeprägt sein kann. Wie moderat oder wie chauvinistisch Izetbegovic war, kann ich nicht sagen.
    Nationalismus ist meiner Meinung nach in jeder Hinsicht scheisse. In der ganzen Weltgeschichte hat der Nationalismus den Menschen nie was gutes gebracht....

  9. #19
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Also soooooooooo~ viele von diesen importierten Wahabiten waren 's quantitativ gesehen eigentlich auch nicht wenn ich 's richtig im Kopf hab.


    Jede Seite hat in diesem bescheuerten Krieg ausländische Hilfe bekommen. Die Kroaten bekamen Hilfe aus Deutschland, Kanada, USA, Schweden usw. und die Serben aus Griechenland, Rumänien und der ehem. Sowjetunion. Ich hab' mal irgendwo aufgeschnappt, dass Saddam Husseins Irak damals sogar Waffen an die Serben verkauft hatte. :?

  10. #20

    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    600
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Richtig. Zu seiner Verteidigung muss ich allerdings sagen, dass er in der Situation, von einem übermächtigen Feind angegriffen zu sein, kaum eine andere Wahl hatte, als die islamischen Länder um Hilfe zu bitten und sich diese Arschlöcher ins Land zu holen.
    Hätten die bosnischen Serben das Referendum akzeptiert und sich von Anfang an in BiH als eine der drei konstitutiven Nationen eingebracht, wäre es nicht zum Krieg gekommen und Alija hätte auch nicht zu Verteidigungszwecken diesen wahhabitischen Abschaum rufen müssen.
    Klar, eine gewisse Anlehnung an die islamischen Staaten hatte er wohl trotzdem im Sinne, und ich sehe ihn und seine islamisch-nationalistische Politik auch keineswegs unkritisch, aber zumindest diese Mudschahedine wären BiH ohne den Amoklauf der serbischen Tschetniks erspart geblieben.
    Das konnten die Serben nicht akzeptieren denn sie wollten bei YU bleiben und Alija ein islamisch dominierenden Staat BiH. 1x kannst du raten wer bei den Wahlen immer gewonnen hätte in BiH dann weisst du wieso ich dominierend sagte und das wusste er sehr gut.

    Und die türkisch-islamischen Fahnen bei seiner Rede vor dem Krieg 1992 hast du wohl auch übersehen als er sagte "bosna nece ostati u krvavoj jugoslaviji".

Seite 2 von 37 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alija Izetbegovic oder Tito ?
    Von DZEKO im Forum Rakija
    Antworten: 775
    Letzter Beitrag: 17.03.2016, 21:49
  2. Über Alija Izetbegovic
    Von balkan50 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 27.07.2009, 01:11
  3. Alija Izetbegovic
    Von Beograd im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 17:47
  4. Alija Izetbegovic Buch
    Von TITO im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.08.2004, 19:37