BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 23 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 221

Alles Serben frohes Vidovdanfest.Heute (28.06) vor 616 Jahre

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 28.06.2005, 07:49 Uhr · 220 Antworten · 8.224 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Secondos

    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    3.405
    Zitat Zitat von Gjergj
    Zitat Zitat von Secondos
    eben, aber auch nur eine story :wink:
    Ja, aber allerdings nach einer wahren Begebenheit! :wink:
    ja genau - vorallem wenn DU dies beuteilen kannst.

    wie konnten nur meine unabhängigen quellen über jahrhunderte die ganze welt belügen?? :wink:

  2. #52
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Gjergj
    Tja, & deshalb haben die auch verkackt!

    Nimms mir nicht übel!

    :wink:

    Es war ein Kampf Christen gegen Muslime...
    Nix da Kampf für das "serbische" Kosovo
    was in den Träumen der serb. Möchtegernpatrioten forhanden ist.

    Greatings :!:
    Zitat Zitat von Albanesi
    Im Schlacht haben mehrere Völker daran beteiligt Ungarn , Bulgaren , Albaner , Polen , Bosnier um sich aus der Türkengefahr zu retten versuchten und nicht ihr Serben habt allein gekämpft , ihr mit euren Scheisser Vuk Brankovic habt euch sogar in deren Seite hinübergelaufen sonst wäre die Schlacht zu unseren Gunsten die der Balkanesen verlaufen!

    Die Amselfeldschlacht war ein Vielvölkerschlacht der Christenheit gegen die osmanische Dominanz , aber ihr verucht mit List und Lügen als die der eure zu beanspruchen und labert was das wir Albos uns denn Türken verbündeten hätten solange waren die Albaner garnicht , ihr Geschichtsfälscher!


    Ej du dummer Siptar Albanesi & Gjergj,als Kosovo angegriffen wurde hieß das Land Serbien,der Herrscher war ein serbischer König und das Volk das dort lebte waren ebenfalls Serben. Wir bildeten klar die Mehrheit der Ritter,weil jetzt paar Albaner aus Albanien,paar Serben aus Bosnien und paar Ungarn aus Ungarn dazu kamen macht es das noch lange nicht zu eurer bspw zu einer gemeinsamen Schlacht. Die sind nur dazu gekommen weil Serbien eben zu der Zeit das stärlste Balkanvolk war.Es wurde Serbien verteidigt und das ist Fakt mein Junge.Warum wird die Schlacht nur in der serbischen Geschichte erwähnt,in der albanischen Geschichte wird kein einziges Wort von der Schlacht erwähnt genau so wie in anderen Ländern. Warum ist der Tag nur bei uns ein Feiertag du lügender Siftar :?:

    ps: Und deine Quelle die ein Siptar geschrieben hat kannst du dir in den Ar*** stecken :!: Den die ist genau so viel wert als wenn ich jetzt anfange meine Theorie hier zu posten. Das witzigste an deinem Sipo Historiker ist das er Milos Obilic der klar slawische Namen trägt als Albaner bezeichnet,damit hat er den Vogel abgeschossen.

    pps: Auserdem sagen 99% der westlichen Quellen das es eine serbisch-osmanische Schlacht war.

  3. #53
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Magyar
    Zitat Zitat von SERBE
    Magyaro, Ungarn ist nicht direkt Balkan,wenn überhaupt dann süd Ungarn.
    So wie ihr in den Hinterhalt geraten seit so sollten wir die Osmanen aus dem Hinterhalt überraschen,nur dieser Bastard von Verräter ist nicht zur Schlacht erschienen,damit war Kosovo für uns gelaufen.
    Hab ich auch nicht behauptet, daß Ungarn zum Balkan gehört.

    Süd-Ungarn, da hast Du Recht. Nur ist der Verlauf und Ausgang
    der Schlacht damals ähnlich verlaufen..!

    Das 2. ungarische Herr war ja bereits unterwegs nach Mohàcs,
    nur kam es leider zu Spät, so daß die Schlacht bereits zugunsten
    der Osmanen verloren war.

    Nach Deiner Schilderung ist das 2. serbische Herr, wenn ich es richtig
    und korrekt verstanden haben, gar nicht erst angetreten..? Also gab es Verrat, oder sehe ich das falsch..?

    Ich kenne die Geschichte der Magyaren recht gut. Und daß die
    Magyars selbst ein alttürkisches Volk ( vom Ural ) und Nachfahren
    der Hunnen, Skythen, Awaren, Chazaren sind, ist mir auch klar..!

    Aber: Welchen serbischen Verräter meinst Du..?
    Da brauche ich etwas Aufklärung, denn davon weiß ich leider nichts.
    Klär mich mal auf...!

    Die Magyaren sind ja keine Osmanen gewesen, aber trotzdem ist es
    vom Ursprung her ein alttürkisches-ugrisches Volk, die mit Tataren
    und anderen mongoloiden Völkern in Asien verbunden waren.

    Die Schlacht 1389 auf dem Amselfeld kenn ich, ganz klar..!
    Aber mit dem Verräter, da laß ich mich gern eines Besseren belehren,
    denn darüber weiß ich nicht Bescheid. Hatte ein Serbe damals seinen Schwanz eingezogen, daß er 1389 auf dem Schlachtfeld nicht erschienen
    ist und Ihr deshalb verloren habt...?
    Interesant zu der Ungarn Geschichte.

    Zu uns,ja du hasst es richig erfasst.Es gab einen Verräter der gar nicht zur Schlacht angetreten ist.Dieser serbische Verräter hieß Vuk Brankovic und sollte mit seinen Rittern die Osmanen von den Flanken,also von der Seite überraschen.Er erschien jedoch nie zur Schlacht und zählt ab dem zum grössten serbischen Verräter in unserer Geschichte und wird es wohl immer bleiben.

  4. #54
    Avatar von Secondos

    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    3.405
    Zitat Zitat von SERBE

    Zu uns,ja du hasst es richig erfasst.Es gab einen Verräter der gar nicht zur Schlacht angetreten ist.Dieser serbische Verräter hieß Vuk Brankovic und sollte mit seinen Rittern die Osmanen von den Flanken,also von der Seite überraschen.Er erschien jedoch nie zur Schlacht und zählt ab dem zum grössten serbischen Verräter in unserer Geschichte und wird es wohl immer bleiben.

    Vuk Brankovi? war nicht selbst Fürst und mit einer Tochter Lazars verheiratet, er selbst entstammte einem weit älteren Adelsgeschlecht als der Aufsteiger Lazar und herrschte über die serbische Königsstadt Prizren wie auch über die serbische Kaiserstadt Skopje. Im innerserbischen Machtkampf unter den Fürsten Serbiens war es natürlich, dass sich Vuk Brankovi? gegen eine immer stärker werdende führende Stellung Lazars wehrte. Doch gerade deswegen verkörpert er den machtbesessenen serbischen Adel, dessen Streit um die Kaiserkrone den Vormarsch der Türken angeblich erst ermöglichte. Auch auf der Amselfeldschlacht ermöglichten er und seine Truppen die Bedrängnis der Türken, und ist nicht, wie die Legende berichtet, davon geritten. Doch während der osmanischen Fremdherrschaft mochte das einfache Volk keine komplizierten Erklärungen, es suchte nach klaren Helden und nach klaren Bösewichten. Und neben einem Lazar konnte kein Vuk Brankovi? bestehen.

  5. #55
    jugo-jebe-dugo
    Vuk Brankovic ist klar nicht zur Schlacht erschienen und hatte die Hosen voll.

    ps: daj da vididm Quelle od tvog posta

  6. #56
    Avatar von Magyar

    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    59
    Zitat Zitat von SERBE
    Interesant zu der Ungarn Geschichte.

    Zu uns,ja du hasst es richig erfasst.Es gab einen Verräter der gar nicht zur Schlacht angetreten ist.Dieser serbische Verräter hieß Vuk Brankovic und sollte mit seinen Rittern die Osmanen von den Flanken,also von der Seite überraschen.Er erschien jedoch nie zur Schlacht und zählt ab dem zum grössten serbischen Verräter in unserer Geschichte und wird es wohl immer bleiben.
    Das mit Vuk Brankovic, dem Verräter wie Du sagst, wusste ich nicht..!
    Deshalb auch meine Frage..!

    Ich weiß aber, daß damals der ungarische König viele verwundete Serben nach der Schlacht auf dem Kosovo Polje bei sich in Ungarn aufgenommen hat, da die Osmanen nach wie vor weiter auf dem Vormarsch waren.

    Die Vojvodina ist seit dem 8. und 9. Jahrhundert von Magyaren bevölkert, da die Magyaren nach dem Einfall in Europa das gesamte pannonische Becken, große Teile des heutigen Rumäniens sowie auch große Teile des Balkan`s mit Ihren Raubzügen verwüstet haben.

    Da die alttürkischen Magyaren die Nachfahren der Hunnen und Awaren sind, ist wohl auch über lange Zeit das brutale Vorgehen der Magyars gegenüber vielen anderen Völkern bestehen geblieben. 907 haben die Magyaren das Großmährische Reich unter Svatopluk ( heute Slowakei ) ausgelöscht und noch im gleichen Jahr wurden die Bayern bei Presburg ( Böhmen ) von den Magyaren vernichtend geschlagen.

    Anschliessend zogen die alttürkischen Magyars brennend und mordend weiter nach Sachsen, Thüringen, Frankreich, Italien und belagerten lange Zeit auch Byzanz, das heutige Istanbul.

    Die Magyaren sind erst 955 n. Chr. auf dem Lechfeld bei Augsburg unter vereinten Kräften ( Bayern, Sachsen, Thüringern, Böhmen, Lothringern ) unter Otto dem I. geschlagen worden.
    ------------------------------------------------------------------------------------
    Hier ein paar Links:
    ------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hunmagyar.org/hungary/history/magyar.htm

    http://darkwing.uoregon.edu/~klio/ma.../invasions.jpg

    http://www.eliznik.org.uk/RomaniaHis...-map/9b-ad.GIF
    --------------------------------------------------------------------------------------
    Unsere Geschichte kenne ich sehr gut, würde aber gern etwas mehr zur damaligen Amselfeldschlacht zwischen den Serben und Osmanen erfahren...

    @Magyar

  7. #57
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Zitat Zitat von Big-Srbo
    Zitat Zitat von Ivo2
    Sollte es diesen Milos gegeben haben, dann war er nur ein feiger Mörder, genauso wie Princip.
    prinzip ist ein held.
    würdest du soviel eier aufbringen und ferdinand töten?
    Nein:
    1. Ich verabscheue Gewalt, was nicht heisst, dass ich mich nicht verteidigen würde.
    2. Franz Ferdinand wollte die Slawen, neben Österreichern und Ungarn zum 3. Staatsvolk des Habsburgerreiches machen.
    3. Somit war Franz Ferdinand den ultranationalistischen Serben mehr als ein Dorn im Auge. Abgesehen davon, dass es den Slawen im Habsburgerreich wesentlich besser ging, als den Serben in Serbien, hätten sie auch noch alle politischen Rechte erreicht.
    4. Somit war der Mord an Franz Ferdinand und seiner Gattin keine Heldentat, sondern ein ganz übles Verbrechen, wobei sich die Hintermänner bis in die serbische Regierung verfolgen liesen.
    5. Haben vor allem bosnische Serben im 1. WK sehr einsatzfreudig für die Habsburger gekämpft.

  8. #58
    Feuerengel
    Dejan & alle andere Serben!
    Ihr kennt ja nicht mal die Geschichte des Kosova.
    Und ihr werdet sie niemals auch kennen. Solange ihr
    nur an Lügen und erfundene Märchen glaubt....werdet ihr niemals was davon erfahren. Kosova damals Albanien. Die Osmanen hatten zur jener Zeit Griechenland und ein Viertel von Albanien lange besetzt. Sie trafen
    sich also dort bei Prishtina. Albaner,Serben,Rumänen,Ungaren uvm. Kämpften gegen das osmanische Reich. Der größte Teil von ihnen waren Serben & Albaner. Jedoch gab es viele Serben die die Flucht ergriffen meist sogar auch zum Feind konvertierten. Die Albaner kämpften weiterhin mit eisernen Willen gegen die feindlichen Mächte. Die Osmanen
    jedoch waren stärker,grausamer & strategischer. Aber auf beiden Seeiten gab es unzählige Tote! (R.I.P.)

    Gefangene meist Albaner & Serben: wurden öffentlich vor den Augen des Sultan Murad enthauptet. Kurz darauf wird der Sultan erstochen durch
    einen albanischen Gefangenen genannt Milosh Kopeliçi...

    -Dem werden Arme & Beine lebendig abgerissen.
    Er stirbt für sein Land & sein Volk.

    __________________________________________________ ___________

    Dejan, was die Geschichte des Kosova betrifft...na ja serbisch ist sie auf
    jeden Fall nicht! Kosova ist ein Land das ein großes Problem hat...
    das ca. 600 Jahre alt ist.

    Du denkst das dein Volk die stärsten waren.
    Aber so ist es nun mal nicht. Gjergj Kastrioti hat 25 Jahre
    seines Lebens verschwendet um diesen scheiß verdammten Balkan der nicht mal einen Wert von 50 Cent hat zu beschützen!
    Er hat nicht nur Abanien davor bewahrt. Nein. Siehe mal die weiteren Länder. Wäre er nicht gewesen würden wir beide jetzt türkisch reden.

    Aber ich nehme dir es nicht so übel.
    Denn du kennst das Land, die Menschen und die Geschichte des Kosova nicht mal. Propaganda & Lügen helfen dir & mir auch nicht weiter.

    Wenn du mal nach Kosova gehst tja, ich sage es dir jeder würde
    sich enthaupten lassen, damit dieses Land immer erhalten bleibt.
    Und diese Leute nennen sich Albaner! Besser bekannt als Kosovaren!

    Aber Serben, die waren im Amselfeld nur damit sie
    das Vordringen der Osmanen zu Nichte machen wollten.
    Um Serbien vor diesem Untergang zu bewahren.
    Und nicht um Kosova zu beschützen.

    Der Albaner, wollte nur:
    Das Albanien wieder frei vom Islam wird.
    Sie wollten Frieden im Albanischem Boden schaffen.

    Jahrzehntelang mussten unsere Vorfahren leiden...
    und nicht nur wegen Osmanen sondern wegen all den
    anderen Balkanländer! Ist das der Dank dafür?
    Der Dank dafür das diese Menschen den Balkan befreien wollten?
    Keiner hat den Albaner gedankt! Niemand. Einfach niemand.

    Eure Vorfahren fingen Anfang 1400 ihre Traumweltgeschichten
    in die Bücher zu umschreiben. Sie vernichteten die Geschichte des Balkan.
    Sogar die Türken haben bessere Dokumente als ihr Serben aufgeschr.
    Der Türke hat fakten in den Büchern geschr.

    Während dein Volk Lügengeschichten aufgezählt hat.
    War mein Volk die ganze Zeit damit beschäftigt Schwerter
    für die nächste Schlacht zu polieren.

    KOSOVA IST ALBANISCH!

  9. #59
    Avatar von Secondos

    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    3.405
    unglaublich an so etwas festzuhalten, obwohl alle deine(albanischen rechtfertigungen um ein anrecht durch lügen zu erhalten,klauen) punkte durch historiker (nichtserben) untergraben und erforscht sind!!??
    ich glaube nicht das du ein historiker bist aber ein guter botschafter engstirnigem, ignorantem und zurückgebliebenem denkens.
    das beste deiner aussagen ist, sobald irgend ein propagandatext deines gleichen erscheint, behauptest du ohne ausnahme es sei wahr. nur wer bist du, der dies zu behaupten vermag?? der CLOWN des forums??

  10. #60
    Van
    Avatar von Van

    Registriert seit
    27.03.2005
    Beiträge
    4
    Ich empfehl jeden von euch das Buch Kosovo, Vergangenheit und Gegenwart von Dimitrije Bogdanovic, is ein sehr gutes Buch und is sogar auf Deutsch...

Seite 6 von 23 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serben der 90er und Albaner von heute
    Von Unabhängiges System im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 23:10
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.10.2011, 20:52
  3. Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 01.06.2009, 23:56
  4. Allen ein frohes neues Jahr 2005 und alles Orthodoxos
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.01.2005, 22:33
  5. Drazen Petrovic wäre heute 40 Jahre geworden
    Von Metkovic im Forum Sport
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.10.2004, 19:41