BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 28 ErsteErste ... 713141516171819202127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 272

Alt(original)makedonisch

Erstellt von phαηtom, 28.10.2008, 01:38 Uhr · 271 Antworten · 14.932 Aufrufe

  1. #161
    phαηtom
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Ja was seit ihr denn sonst, Junge!!!???? Reise doch mal in deine Heimat (FYROM) und mach nur deinen Mund auf um zu reden und schon müsstest du wissen, dass du ein 100%iger Slawe bist!

    Was du uns jedoch mit den olympischen Spielen sagen willst, ist mir immer noch schleierhaft, den nur kultivierte Hellenen durften an den Spielen teilnehmen und da Makedonen davor ein recht (aus Athener Sicht) unkultiviertes Volk waren, so konnten sie an den Spielen nicht teilnehmen! Die Römer durften später auch teilnehmen! Wieso? Weil sie die hellenische Kultur annahmen! Aus diesem Grund spricht man von der Zeit Antikes Hellas/Roms...

    Nehmen wir auch mal an die Makedonen waren keine Griechen, was haben deine Landsleute trotz dem mit dem antiken Makedonen am Hut? Kulturell seid ihr Slawen (Sprache, Schrift, Kontinuität)! Einen Beweis, dass Makedonen zu Nicht-Griechen erklären würde, würde euch trotzdem nicht makedonisch machen.

    Fakt ist jedoch, dass Makedonen eine griechische Sprache sprachen und in griechisch geschrieben haben, nicht weil griechisch eine populäre Sprache war sondern weil sie eben Griechen (Hellenen) waren!!!

    Alle Historiker sind sich darüber einig nur du willst es nicht kapieren. Also kannst du dir deine Versuche, Makedonen als Nicht-Griechen darzustellen, in die Tonne kloppen, denn allein wenn deine Träume stimmen würden, würde das dich und deine Landsleute noch lange nicht zu Makedonen machen bzw. zu einem kulturellen Erbe machen.

    PUNKT!
    Hellenic-Pride, ich weiß nicht, was mit dir los ist, aber irgendwie fantasierst du mir ein wenig zu viel.

    Du kapierst nicht, dass slawisch nicht gleich slawisch ist, du kapierst auch nicht dass Slawe auch nicht gleich Slawe ist. Du schmeisst alle in einen Topf und meinst, du hättest es geschichtlich drauf und Punkt Aus Ende. Deine Aussagen wäre die allgemein-gültigen Weisheiten und keiner hat sich dem zu wiedersetzen. Ich hab' keine Lust mehr gegen die Wand zu reden.

    Ich hab' niemals abgestritten, dass die Makedonier griechisch waren. Nie, du meinst, ich hätt's aber? Wo bitte? Ich hab' doch gesagt, sie waren griechisch..aber nur zu einem Teil. Und das sag' nicht nur ich, das sagt jeder andere seriöse Wissenschaftler/Historiker, dass sich Illyrer+Thraker mit den Doriern im Norden vermischt hätten und dass sich dadurch ein anderes ethnisches Bild ergeben halt als wie im Rest Griechenlands.

    Nochmal zur Erinnerung, weil du ja so arg beteuerst, die Makedonier hätten Griechisch gesprochen oder einfach nur einen Dialekt.

    --
    1. Plutarch meinte, Kleopatra hätte außer Griechisch auch Makedonisch nicht verlernt.
    2. Eumenes brauchte für seine Kommandos an die makedonische Armee extra einen Übersetzer.
    3. Am Sterbebett sprach Alexander zu seinen engsten Freunden auf einer den Griechen unverständliche Sprache.
    --


    Alles geschichtliche Überlieferungen notiert von griechischen (!) Historienschreiben aus der breiten Epoche der Antike und keine an den Haaren herbeigezogenen Pseudo-Aussagen.

    Tschuldige, aber meinst du noch immer ernst, das wäre lediglich ein anderer Dialekt? Ich weiß nicht..sicher war Makedonisch teilweise ein dorischer Dialekt des Griechischen aber anscheinend hatte sich die Sprache in den 400 Jahren im Dunklen Zeitalter stark vermischt mit den illyrisch-thrakischen Elementen, so dass am Ende man die Sprache sicherlich nicht mehr nur als einen Dialekt ansehen kann.

    Warum gehst du nie drauf ein? Warum weichst du immer aus mit dem selben deppaten "Ihr seid Slawen, sonst nix, was habt ihr bitte damit zu tun". Du machst es dir viel zu einfach, indem du nur auf diese eine leidige Thema rumhackst.

    Ich hab' doch nie gesagt, ich oder wir Mazedonier wären die rechtmäßigsten Eigentümer der Historie Makedon. Aber ich sträube mich vehement gegen die Auffassung, dass wir absolut nichts mit der Antike zu tun hätten. Slawen haben nicht alles niedergetrampelt bei ihrer Ankunft. Wir sind ein Mischvolk und sicherlich nicht ein reines slawisches Volk. Dafür spricht unsere Sprache und unsere Kultur. Du hast keine Ahnung wie ähnlich sich mittlerweile unsere Kultur mit eurer griechischen ist. Wenn ich öfters in Griechenland war mit griechischen Freunden von mir, da hab ich mir aber nicht gedacht "boah, ich bin jetzt auf einem anderen Stern". Du hast auch keine Ahnung wie die Sprache auch selber ist. Du ignorierst vollkommen die Tatsache, dass sie sich teilweise stark von allen anderen slawischen Sprachen unterscheidet. Nur woher kommt das? Ignorier weiter Sachen. Du willst nur das hören was du hören willst und bist gar nicht offen für andere Möglichkeiten. Du bist einfältig, Hellenic-Pride.

    Ich hoffe nur in anderen Bereichen deines so stolzen hellenischen Lebens bist du ein bisschen intelligenter.

  2. #162

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Hellenic-Pride, ich weiß nicht, was mit dir los ist, aber irgendwie fantasierst du mir ein wenig zu viel.

    Du kapierst nicht, dass slawisch nicht gleich slawisch ist, du kapierst auch nicht dass Slawe auch nicht gleich Slawe ist. Du schmeisst alle in einen Topf und meinst, du hättest es geschichtlich drauf und Punkt Aus Ende. Deine Aussagen wäre die allgemein-gültigen Weisheiten und keiner hat sich dem zu wiedersetzen. Ich hab' keine Lust mehr gegen die Wand zu reden.

    Ich hab' niemals abgestritten, dass die Makedonier griechisch waren. Nie, du meinst aber ich hätt's aber? Wo bitte? Ich hab' doch gesagt, sie waren griechisch..aber nur zu einem Teil. Und das sag' nicht nur ich, das sagt jeder andere seriöse Wissenschaftler/Historiker, dass sich Illyrer+Thraker mit den Doriern im Norden vermischt hätten und dass sich dadurch ein anderes ethnisches Bild ergeben halt als wie im Rest Griechenlands.

    Nochmal zur Erinnerung, weil du ja so arg beteuerst, die Makedonier hätten Griechisch gesprochen oder einfach nur einen Dialekt.

    --
    1. Plutarch meinte, Kleopatra hätte außer Griechisch auch Makedonisch nicht verlernt.
    2. Eumenes brauchte für seine Kommandos an die makedonische Armee extra einen Übersetzer.
    3. Am Sterbebett sprach Alexander zu seinen engsten Freunden auf einer den Griechen unverständliche Sprache.
    --


    Alles geschichtliche Überlieferungen notiert von griechischen (!) Historienschreiben aus der breiten Epoche der Antike und keine an den Haaren herbeigezogenen Pseudo-Aussagen.

    Tschuldige, aber meinst du noch immer ernst, das wäre lediglich ein anderer Dialekt? Ich weiß nicht..sicher war Makedonisch teilweise ein dorischer Dialekt des Griechischen aber anscheinend hatte sich die Sprache in den 400 Jahrhundert im Dunklen Zeitalter stark vermischt mit den illyrisch-thrakischen Elementen, so dass am Ende man die Sprache sicherlich nicht mehr nur als einen Dialekt ansehen kann.

    Warum gehst du nie drauf ein? Warum weichst du immer aus mit dem selben deppaten "Ihr seid Slawen, sonst nix, was habt ihr bitte damit zu tun". Du machst es dir viel zu einfach, indem du nur auf diese eine leidige Thema rumhackst.

    Ich hab' doch nie gesagt, ich oder wir Mazedonier wären die rechtmäßigsten Eigentümer der Historie Makedon. Aber ich sträube mich vehement gegen die Auffassung, dass wir absolut nichts mit der Antike zu tun hätten. Slawen haben nicht alles niedergetrampelt bei ihrer Ankunft. Wir sind ein Mischvolk und sicherlich nicht ein reines slawisches Volk. Dafür spricht unsere Sprache und unsere Kultur. Du hast keine Ahnung wie ähnlich sich mittlerweile unsere Kultur mit eurer griechischen ist. Wenn ich öfters in Griechenland war mit griechischen Freunden von mir, da hab ich mir aber nicht gedacht "boah, ich bin jetzt auf einem anderen Stern". Du hast auch keine Ahnung wie die Sprache auch selber ist. Du ignorierst vollkommen die Tatsache, dass sie sich teilweise stark von allen anderen slawischen Sprachen unterscheidet. Nur woher kommt das? Ignorier weiter Sachen. Du willst nur das hören was du hören willst und bist gar nicht offen für andere Möglichkeiten. Du bist einfältig, Hellenic-Pride.

    Ich hoffe nur in anderen Bereichen deines so stolzen hellenischen Lebens bist du ein bisschen intelligenter.

    Deinen Beitrag finde ich gut, er wirft sehr interessante Fragen auf, eine Bearbeitung wäre hilfreich. Ich bezweifle aber, ob es generell in Foren möglich sein wird, meine eher nicht. Zu deinem Argument des "Zertrampelns" nur soviel von mir, daß Alarich und Co. ein richtiger Wüterich war (wobei hier nicht geklärt ist, ob seine Zerstörungswut darauf zurückzuführen war, weil er ein Nordid (heute: Slawe), oder weil er ein vorbildlicher Christ war). Die richtige Zerstörung in Hellas kam von anderer Seite.

    Mir ist das Verhalten nicht ganz nachvollziehbar, daß einerseits das Hellenische derartig verklärt wird, aber in sich heute nahezu fast jeder Grieche andere, hellenischfeindliche Inhalte verkörpert. Ihnen sei gesagt, einen Lorbeerkranz muß man sich stets neu erkämpfen, ihn am Arsch tragen (drauf sitzen) bringt einem keinen Zusatzruhm. Hellas ist heute ein Bildungsentwicklungsland, früher war es die Nummer 1 über die gesamte Zeit, es war der Maßstab dafür. Doch wer nur träumt, der erkennt die Zeiten nicht, wobei schon Delphi sagte "Erkenne die Zeiten, wie sie sind".

  3. #163
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.537
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Hellenic-Pride, ich weiß nicht, was mit dir los ist, aber irgendwie fantasierst du mir ein wenig zu viel.
    Nun ja, der einzige der sich hier eine Identität rein-fantasiert bist doch du, FYROMer!

    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Du kapierst nicht, dass slawisch nicht gleich slawisch ist, du kapierst auch nicht dass Slawe auch nicht gleich Slawe ist. Du schmeisst alle in einen Topf und meinst, du hättest es geschichtlich drauf und Punkt Aus Ende. Deine Aussagen wäre die allgemein-gültigen Weisheiten und keiner hat sich dem zu wiedersetzen. Ich hab' keine Lust mehr gegen die Wand zu reden.
    Mir ist schon klar, dass ein Slawe aus FYROM nicht der gleiche Slawe aus Polen sein kann, doch dir sollte bitte klar sein, dass ein Slawe aus FYROM kein Makedone sein kann bzw. diesen Namen nicht tragen kann, da eine hellenische Bevölkerung schon seit 3000 Jahren (vor eurer Ankunft in Makedonien) diesen Namen trägt! Kapiert? Ich verlange von dir und deines Gleichen nicht viel, sondern nur ein Funken Logik!

    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Ich hab' niemals abgestritten, dass die Makedonier griechisch waren. Nie, du meinst, ich hätt's aber? Wo bitte? Ich hab' doch gesagt, sie waren griechisch..aber nur zu einem Teil. Und das sag' nicht nur ich, das sagt jeder andere seriöse Wissenschaftler/Historiker, dass sich Illyrer+Thraker mit den Doriern im Norden vermischt hätten und dass sich dadurch ein anderes ethnisches Bild ergeben halt als wie im Rest Griechenlands.
    Das Illyrer und Thraker mit den Makedonen in Kontakt waren, ist wohl kein Geheimnis! Macht es das makedonische Volk aber zu einem Nicht-Griechischen Volk? Durch Alexander wurde ein griechisches Reich gegründet, dass für jeden Griechen Neu war und aus diesem Grund entstand auch der Hellenismus und griechisch wurde somit die Weltsprache!

    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Nochmal zur Erinnerung, weil du ja so arg beteuerst, die Makedonier hätten Griechisch gesprochen oder einfach nur einen Dialekt.
    Ob sie nur einen Dialekt gesprochen haben oder komplett die griechische Sprache, ist doch eigentlich irrelevant, denn das ändert rein gar nichts, dass Makedonen Griechen waren und es heute noch sind!!!


    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    1. Plutarch meinte, Kleopatra hätte außer Griechisch auch Makedonisch nicht verlernt.
    2. Eumenes brauchte für seine Kommandos an die makedonische Armee extra einen Übersetzer.
    3. Am Sterbebett sprach Alexander zu seinen engsten Freunden auf einer den Griechen unverständliche Sprache.
    Weißt du was Plutarch eigentlich sagte?

    ( PLUTARCH Seite 1. Abstatz 2. - Alexander stammte väterlicherseits durch Karanos von Herakles ab, mütterlicherseits durch Neoptolemos von Aiakos,* dies gilt als sicher bezeugt).

    2. Unmöglich, da er in Makedonien lebte also heißt es wohl möglich, dass er der Sprache (die ja nach deiner Auffassung so fremd gewesen sein sollte) mächtig gewesen sein müsste! Im übrigen war er sogar der Sekretär des Königshauses...

    3. Wie denn? Als er im sterben lag, waren seine ängsten "Freunde" um ihn herum und die waren alle samt Makedonen! Aus welchem Grund hätte er denn in einer fremden Sprache sprechen sollen? Er sprach auf griechisch...

    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Alles geschichtliche Überlieferungen notiert von griechischen (!) Historienschreiben aus der breiten Epoche der Antike und keine an den Haaren herbeigezogenen Pseudo-Aussagen.
    Gut, dann bitte belegen!

    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Tschuldige, aber meinst du noch immer ernst, das wäre lediglich ein anderer Dialekt? Ich weiß nicht..sicher war Makedonisch teilweise ein dorischer Dialekt des Griechischen aber anscheinend hatte sich die Sprache in den 400 Jahren im Dunklen Zeitalter stark vermischt mit den illyrisch-thrakischen Elementen, so dass am Ende man die Sprache sicherlich nicht mehr nur als einen Dialekt ansehen kann.
    Von welcher Zeitrechnung sprichst du denn genau? Laut antiken Funden, hat sich die Sprache ja doch nicht so vermischt, denn vor Phillips Zeit, zu Alexanders Zeit und nach Alexanders Reich/Zeit beinhalteten alle Funde innerhalb Makedoniens griechische Inschriften.

    Das sich Völker vermischten und Kulturen sich verschmolzen haben, scheint auch kein Geheimnis zu sein, jedoch überragt die Kultur (Sprache, Schrift, usw.) des Herrschers und in diesem Fall überragte das griechische, im Fall Makedonien! Ganz einfach...

    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Warum gehst du nie drauf ein? Warum weichst du immer aus mit dem selben deppaten "Ihr seid Slawen, sonst nix, was habt ihr bitte damit zu tun". Du machst es dir viel zu einfach, indem du nur auf diese eine leidige Thema rumhackst.
    Ich weiche nicht aus. Mit mir kann man sich unterhalten, jedoch sehe ich es nicht ein, wie ein Slawe aus FYROM meint Makedone zu sein, obwohl bspw. der Makedone Vassilios aus Thessaloniki dich nicht verstehen kann, wenn du doch auf "maz(k)edonisch" mit ihm redest! Verstehst du das? Du sagst, dass du Makedone bist und deine Muttersprache makedonisch sei, wieso kannst du dich nicht mit dem Vassilios aus Thessaloniki unterhalten, denn der ist doch auch Makedone und spricht die Griechische Sprache mit dem makedonischen Dialekt?

    Verstehst du das?

    2 Makedonen treffen aufeinander aber können nicht miteinander kommunizieren. Der Grieche kann ja nicht schuld sein, denn er spricht auf makedonisch (eine griechische Sprache) aber Sergej rafft es nicht!

    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Ich hab' doch nie gesagt, ich oder wir Mazedonier wären die rechtmäßigsten Eigentümer der Historie Makedon. Aber ich sträube mich vehement gegen die Auffassung, dass wir absolut nichts mit der Antike zu tun hätten. Slawen haben nicht alles niedergetrampelt bei ihrer Ankunft. Wir sind ein Mischvolk und sicherlich nicht ein reines slawisches Volk. Dafür spricht unsere Sprache und unsere Kultur. Du hast keine Ahnung wie ähnlich sich mittlerweile unsere Kultur mit eurer griechischen ist. Wenn ich öfters in Griechenland war mit griechischen Freunden von mir, da hab ich mir aber nicht gedacht "boah, ich bin jetzt auf einem anderen Stern". Du hast auch keine Ahnung wie die Sprache auch selber ist. Du ignorierst vollkommen die Tatsache, dass sie sich teilweise stark von allen anderen slawischen Sprachen unterscheidet. Nur woher kommt das? Ignorier weiter Sachen. Du willst nur das hören was du hören willst und bist gar nicht offen für andere Möglichkeiten. Du bist einfältig, Hellenic-Pride.
    Das ist dein bzw. euer Problem!!! Slawen waren zu der Zeit Alexanders nicht einmal anwesend in Makedonien, also wie kannst du durch eine Vermischung (die nicht einmal bewiesen ist) auf eine Verwandschaft implizieren? Wenn ihr doch (NEHMEN WIR MAL AN) mit ihnen genetisch Verwand seid, so frage ich dich dann:

    WAS ZUM KUCK KUCK IST AN DIR MAKEDONISCH? DEINE SPRACHE? DEINE SLAWISCHE IDENTITÄT?


    Mach doch mal die Augen auf, Junge!!! Wenn an dir nichts makedonisch (hellenisch) ist, wie kannst du dich dann einen Makedonen nennen und im gleichen Atemzug noch von der Antike schwafeln? Ich brauch dir nur eine Tafel aus der antiken makedonischen Zeit vor die Nase zu halten und schon wirst du nichts raffen! Wieso? Weil dies nun mal nicht deine Muttersprache ist; deine Muttersprache ist eine slawische die IHR fälschlicher Weise makedonisch nennt!!!

    Und dieses Problem MUSS beseitigt werden!!!

    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Ich hoffe nur in anderen Bereichen deines so stolzen hellenischen Lebens bist du ein bisschen intelligenter.
    Der einzige der hier Müll labert bist du! Schau her, was antike Historiker über Makedonen und Alexander sagten:

    HERODOT berichtet sehr wohl über die Makedonen und deren dorischen Abstammung. (Zitat) : In den tagen des Königs Deucalion nahmen sie ( die Griechen ) das land Pythiotis in Besitz. Dann, in der Zeit des Dorus, der Sohn des Hellen war wurde das Land Histiaean besiedelt welches unter dem Ossa und dem Olymp lag. Geführt von den Kadmeaern siedelten sie auch am Pindos und an seinen Ebenen welches Land sie dann Makedonien ( Makednia) nannten. Doch sie wanderten auch nach Dryopia und von von dort nach Peloponessus wo sie den namen Dorier annahmen" Das erste Buch "Historieen" (paragraph 56.3 ) Herodot Aussage über die Herkunft der Griechen

    ARRIAN
    berichtet ebenso über eine Konversation Alexanders des Großen mit dem Perserkönig Darius : "Deine Vorfahren haben Makedonien und den rest Griechenlands versucht zu besetzen und uns somit großen Schaden zugefügt. Obwohl wir euch nie zuvor etwas angetan hatten. Nun bin ich der Hegemon aller Griechen... "Alexander III (der Große) in Koversation mit Darius dem Perserkönig (Arrian, Anabasis von Alexander II,14,4)

    THUKYDIDES
    berichtet uns ebeso: "Das Land an der Seeküste, nun Makedonien genannt, wurde gegründet von Alexander dem I, Vater des Perdiccas, und seiner Nachfahren, Abkömlinge von Argos." Thukydides bestätigt ebeso das die Makedonenherrscher hellenischer Abstammung und von der Stadt Argos kamen. (Buch 2, 99.3)



    AESCHINES
    berichtet uns : " Auf einen Kongreß der Lacedaemonischen und der anderen griechischen Verbündeten, in dem Amyntas, der Vater von Philipp, einen Sitz hielt, und von einem Delegierten dessen Stimme absolut unter der Kontrolle von Amyntas war representiert wurde, unterstütze er die anderen Griechen beim Wählen, um Athen den erneuten Besitz von Amphipolis zu zusichern. Zum Beweis der Wahl, ließ ich mich von der Öffentlichkeit aufstellen, um nach der Auflösung des griechischen Kongresses die Namen deren zu notieren, die wählten " Aeschines (Die Botschaft 2.32) Legt einen weiteren Beweis dafür, das König Amyntas von Makedonien an dem Kongress der Lacedaemonen und der anderen griechischen Allierten teilnahm.

    PAUSANIAS - "Sie sagen, daß diese die Stämme waren, die von Amphiktyon selbst in der hellenischen Versammlung gesammelt wurden:[... ] die verbundenen Makedonen und der gesamte Phokische Stamm [... ] zu meinen dortigen Tagen, waren es dreißig Mitglieder: sechs von jedem, von Nikopolis, von Makedonien und von Thessalien....." Dieses Zitat stammt aus Pausanias Buch "Phokis" (8,2 & 4):

  4. #164
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.537
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    Deinen Beitrag finde ich gut, er wirft sehr interessante Fragen auf, eine Bearbeitung wäre hilfreich. Ich bezweifle aber, ob es generell in Foren möglich sein wird, meine eher nicht. Zu deinem Argument des "Zertrampelns" nur soviel von mir, daß Alarich und Co. ein richtiger Wüterich war (wobei hier nicht geklärt ist, ob seine Zerstörungswut darauf zurückzuführen war, weil er ein Nordid (heute: Slawe), oder weil er ein vorbildlicher Christ war). Die richtige Zerstörung in Hellas kam von anderer Seite.

    Mir ist das Verhalten nicht ganz nachvollziehbar, daß einerseits das Hellenische derartig verklärt wird, aber in sich heute nahezu fast jeder Grieche andere, hellenischfeindliche Inhalte verkörpert. Ihnen sei gesagt, einen Lorbeerkranz muß man sich stets neu erkämpfen, ihn am Arsch tragen (drauf sitzen) bringt einem keinen Zusatzruhm. Hellas ist heute ein Bildungsentwicklungsland, früher war es die Nummer 1 über die gesamte Zeit, es war der Maßstab dafür. Doch wer nur träumt, der erkennt die Zeiten nicht, wobei schon Delphi sagte "Erkenne die Zeiten, wie sie sind".

    Hör zu du Supper-Hellene. Ich weiß, du würdest gerne Zurück in die Zukunft spielen und 3000 Jahre zurück reisen aber du musst dich damit abfinden, dass Menschen heute ANDERS SIND UND WIR EIN ANDERES JAHR SCHREIBEN!!!

    Kathe fora me tis saxlamares sou re xamene. mas exeis priksi ta arxideia, me to "eseis den eiste... emeis eimaste... ax pallia orea itane... etc."


    KLAPSE RE MORI!!!!! Aaaaaax, tha baleis kamia teleia parakalo? Ilithie!!!

  5. #165
    Opala
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Griechen gabe es überall.In Italien in der Türkei fast bis nach indien,Arabien, Norden Afrikas.Alles Griechische Kolonien
    Alexander der Große wollte das Griechentum verbreiten und auch festigen.Er wollte überall seine Spuren hinterlassen.Guck mal wie dunkel die Türken sind.mehr als 500 Jahre lebten wir mit denen.Weißt du wieviele GEnerationen das sind?Durch den Krieg mussten viele viele Griechen zum heutigen Griechenland immigriert werden!


    Das ist aber alles kein Grund dafür dass ein Volk ausgestorben ist. Ihr redet so als würde es das Volk(Griechen) nie gegeben haben!ALS OB ES KEINE HELLEN GRIECHEN GÄBE
    ich drehe durch.......
    Allein schon unsere Klimatische Lage spricht für sich!Kretaner sind dunkel, ABER NATÜRLICH GRIECHEN



    Dieser Aspekt, des ausgestorbenen Volkes, ist die wiederwertigste und mit Abstand Rassistischte Behauptung die ich gehört habe. Schämt euch!
    Ich habe nie ein Volk für tot erklärt. Auch nicht das Slawo-Makedonische!Sowas gehört sich nicht.Dir gehört keine anerkennung !


    Ich bin Froh auf das was ich bin, egal was ist!
    Es wird versucht uns ein Nationalgefühl zu entnehmen,indem gesagt wird die alten Hellenen sind nicht unsere Vorfahren.Meinst du da dreht kein Volk mal durch?

    Ich mag Deutschland und lebe gerne hier!
    Und ich liebe Griechenland und fühle mich auch dort hingezogen.Ich mag die Kunst, das Leben, die Musik, die Sprache, die Wissenschaften. Da kann mir niemand was erzählen, denn das gebe ich nicht her.

    Und wenn du mir jetzt erzählen willst ich sei eine Albano-Slawische Mischung, so verrate ich diese abstammung und bekenne mich als Grieche!
    Denn nur das zählt am meisten für ein Volk:

    Die zufriedenheit und identifikation mit einem Volk und sich zu seinem Ziel zu machen, die Kultur (in unserem Fall die griechische) weiter fort zu führen!Und genau das sind die Menschen, die sagen "Ich bin ein Grieche".
    Somit kann und wird der Grieche(Hellene) nie aussterben, solange die Sprache und Kultur weitergegeben wird, so wie noch heute!

    PS:Zu deinem DNA Test kann ich nur soviel sagen: Mein Onkel hat bei 3 verschiedenen Unternehmen so ein DNA test durchführen lassen (unter anderem auch bei Igenea) und es kamen überall Unterschiedliche ergebnisse heraus,soviel zur Seriösität dieser DNA test's und zu den Unternehmen: die wollen nur Geld machen, grade in solchen Zeiten wie heute wo es Völker gibt die nach einer Identität suchen(F.Y.R.O.M)

    Aber gut glaub weiter daran das du ein Reiner Makedonischer Wikinger bist und das wir Neu Griechen Türken sind,ich werde es dir sowieso nicht ausreden können.


    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    BRAVO
    Das musste ich einfach mal sagen.

  6. #166
    Kimmerian Viking
    Tja Opala, genau mit deinem Kommentar hast du mit bestätigt was ich und viele andere Mazedonier sagen. Ihr seit alles Türken und Gypsies die einfach die griechische Kultur fortführen mehr nicht:!!!! Wir haben dank den Slawen unsere alte Kultur nicht mehr aber wir haben was viel wertvolleres..... UNSER MAKEDONISCHES BLUT....

    PS: Ich kann euch beim besten Willen nicht von Gypsies und Türken unterscheiden, tut mir Leid..... Ausser die Mazedonisch( Katarini etc...)- bzw. Albanisch( Cameria, igoumenitsa etc...)- und Italienischstämmigen (Rhodos etc....)Menschen in Griechenland!!!!!

    Und noch was ihr KNABENLIEBENDE DICHTER.... IHR KÖNNT UNS UNSERE IDENTITÄT NIE NEHMEN!!!JE MEHR IHR ( GRIECHEN, ALBANER, SERBEN UND BULGAREN) WEHEMENT GEGEN UNSERE IDENTITÄT SEIT, DESTO STOLZER MACHT IHR UNS DAMIT!!!!GOLEMA DAE MAKEDONIA!!!!!!!

    BASTA!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!

  7. #167
    phαηtom
    Herakles, jetzt übertreibst auch langsam. Die Griechen sind nicht türkischstämmig, wohl eher kann man vielen vielen anatolischen bzw. kleinasiatischen Türken griechische Wurzel nachsagen.

  8. #168
    Opala
    Anstatt auf meinen Text einzugehen beleidigst du mich usw .............

    Ich dachte man kann mit dir diskutieren.

    Aber ich sage es dir noch einmal:

    wenn du mir jetzt erzählen willst ich sei eine Albano-Slawische Mischung, so verrate ich diese abstammung und bekenne mich als Grieche!
    Denn nur das zählt am meisten für ein Volk:

    Die zufriedenheit und identifikation mit einem Volk und sich zu seinem Ziel zu machen, die Kultur (in unserem Fall die griechische) weiter fort zu führen!Und genau das sind die Menschen, die sagen "Ich bin ein Grieche".
    Somit kann und wird der Grieche(Hellene) nie aussterben, solange die Sprache und Kultur weitergegeben wird, so wie noch heute!

    PS:Zu deinem DNA Test kann ich nur soviel sagen: Mein Onkel hat bei 3 verschiedenen Unternehmen so ein DNA test durchführen lassen (unter anderem auch bei Igenea) und es kamen überall Unterschiedliche ergebnisse heraus,soviel zur Seriösität dieser DNA test's und zu den Unternehmen: die wollen nur Geld machen, grade in solchen Zeiten wie heute wo es Völker gibt die nach einer Identität suchen(F.Y.R.O.M)

    Aber gut glaub weiter daran das du ein Reiner Makedonischer Wikinger bist und das wir Neu Griechen Türken sind,ich werde es dir sowieso nicht ausreden können.

  9. #169
    Kimmerian Viking
    Du sprichst über Beleidugungen???(FYROMIER;BIRISLAWAS ETC:???) Kleiner Greiche das ist typisch für diese anderen Völker die nicht indogermanischstämmig sind, zuerst scheisse labern, beleidigen und wenn es zurückschmettert so tun als wär man ein Opfer!! Eben typisch kleine dunkle kleinasiatische Gypsies!!!!
    Ihr seit so was von primitiv und das nicht nur auf der Physischen Ebene sondern überall!!!!
    Mit mir kann man schon diskutieren, nur diese Menschen sind nicht so wie IHR das seit

  10. #170
    Opala
    Zitat Zitat von herakles Beitrag anzeigen
    Tja Opala, genau mit deinem Kommentar hast du mit bestätigt was ich und viele andere Mazedonier sagen. Ihr seit alles Türken und Gypsies die einfach die griechische Kultur fortführen mehr nicht:!!!! Wir haben dank den Slawen unsere alte Kultur nicht mehr aber wir haben was viel wertvolleres..... UNSER MAKEDONISCHES BLUT....

    PS: Ich kann euch beim besten Willen nicht von Gypsies und Türken unterscheiden, tut mir Leid..... Ausser die Mazedonisch( Katarini etc...)- bzw. Albanisch( Cameria, igoumenitsa etc...)- und Italienischstämmigen (Rhodos etc....)Menschen in Griechenland!!!!!

    Und noch was ihr KNABENLIEBENDE DICHTER.... IHR KÖNNT UNS UNSERE IDENTITÄT NIE NEHMEN!!!JE MEHR IHR ( GRIECHEN, ALBANER, SERBEN UND BULGAREN) WEHEMENT GEGEN UNSERE IDENTITÄT SEIT, DESTO STOLZER MACHT IHR UNS DAMIT!!!!GOLEMA DAE MAKEDONIA!!!!!!!

    BASTA!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!
    Merkst du selber nicht wie rassistisch das klingt? :"Makedonisches blut hier,Makedonier haben andere Wangenknochen,Griechen sind Türken,Ihr seht alle gleich aus"

    Was ist los mit dir man komm mal wieder runter!

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. Original - Balkan
    Von Grasdackel im Forum Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 21:53
  2. Sprachkurse Makedonisch
    Von viti im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.11.2005, 17:37
  3. Makedonisch-Orthodoxe Kirchen
    Von Makedonec_Skopje im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 23.11.2005, 02:39
  4. Keine Heirat makedonisch-türkisch
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.11.2004, 19:23