BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 73

Alte Arvanitische / Christ-Tsamische Gedichte und Sprichwörter

Erstellt von Arvanitis, 28.07.2010, 12:51 Uhr · 72 Antworten · 4.552 Aufrufe

  1. #21
    IbishKajtazi
    Tu' mir bitte den Gefallen und poste auch die Originale mit griechischem Alphabet, denn, ohne dich beleidigen zu wollen, deine Umschreibung ins Lateinische hinkt sehr.



    Ibish...

  2. #22
    Arvanitis
    Zitat Zitat von Gentleman Beitrag anzeigen
    Einige Stellen kann man verstehen, aber einige sind bestimmt rein griechisch.
    Die Texte sind allesamt aus einer Zeit in der noch garkein griechisch in dieser Region gesprochen wurde. Daher umso interessanter wie sich die Sprachen entwickelt haben.

  3. #23

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Die Texte sind allesamt aus einer Zeit in der noch garkein griechisch in dieser Region gesprochen wurde. Daher umso interessanter wie sich die Sprachen entwickelt haben.
    Kann sein das dies ein Arbereshe besser versteht als wir.

    Ich bin aber eher dafür unsere Sprache an das lateinische anzupassen und die griechischen/slawischen Wörter komplett zu entfernen. Ich respektiere das arvanitisch wie ein einen archäologischen Fund der albanischen Geschichte.

  4. #24

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Ein Lied der Albaner von Morea - wie lebendig sie die Geschichte in Liedern festhielten

    Tė kėndonnė ndė arbėrishte,
    Ē ishtė gluhė trimmėrishte,
    Ē eflit nafarhu Miauli
    Bocari, dhe gjithė Suli.

    Duav diev ndė mal,
    si tė pa siprė ndė kal,
    ufsheh bėrdha ndė nė re,
    tė ndritonjėsh ti ndė dhe.


    Kur ti vinje ka Tatojė,
    Hėna dil ka Jmitojė,
    tuke shtif sit e te pa,
    ndrito pėr mua ti tė tha.


    Drita je ēė sperėndon,
    lulea e lulevet ēė mblon
    vendetė ka merudhi,
    kado vete e kado rri.


    Parnithi njė krino nxuar,
    e ka marudhia e hovė,
    erdh njė Dhuk e na emuar,
    e ekev ndė Peterhovė.


    Lulea e lulevet me fletė
    bėrdha ndė pallat jė vetė,
    kur hin bėrdha ndė njė gardh,
    ka gjithė luletė ti sbardh.


    Drita luan ndė diamant,
    ēel e shqep ndė njė perlandė,
    bėrdha ndė si tėnd ēė luan
    edi vetėm aj ēė ruan,
    tė sglidh mė tė mirėn vajzė
    pėr ti shkon ndė glisht unazė.


    Ketu e tri milė vjet,
    vasillopuv nėk uvjet,
    tė mos ngjitej ati lart,
    tė shih Lenėnė ndė Spart


    Lenėnė ēė njer pastaij
    ka tė bukurit e saij,
    njė ēė dh asajė i pėlqev
    vasillopuv e rrėmbev.



    Pastaij ka tri milė vjet,
    na uleshe ti ē i glet
    Lenesė, ndė kurm ndė si,
    ndė t ecurė ndė bukuri.


    Ndai menate del njė ifth,
    ēė strros natėn e embif,
    pėr posh dheft e sjell ditė,
    pra ja thonė Afrėditė.


    Ti je aij ifthi ēė na sjell
    ditėnė kur del si diell,
    ka pallati, e na rruse
    ndė nė horė, si njė nuse,
    me tė tėmė me tė tatė,
    e tė mblonmė me uratė.



    Vjersha ne Shqipen e sotme

    Tė kėndojmė nė shqip
    qė ėshtė gjuhė trimėrie,
    qė e fliste admiral Miauli,
    Boēari, dhe gjithė Suli.


    Doli dielli nė mal,
    si tė pa sipėr nė kalė,
    u fsheh brenda nė re,
    tė ndriēohesh ti nė dhe.
    ndrito pėr mua ti tė tha.


    Kur ti vije nga Tatoi,* ( mal nė Atikė)
    Hėna dilte nga Imitos,* ( mal nė Atikė)
    duke hedhur sytė e tė pa,
    ndriēo pėr mua ty tė tha.


    Drita je qė sperėndon,
    lulja e luleve qė mbulon,
    vendet nga kundėrmimi,
    nga do vete e nga do rrish.


    Parnis* njė zambak nxori, (mal nė Atikė)
    e nga aroma e hollė,
    erdhi njė duk dhe na e mori,
    dhe e ēoi nė Petėrburg.


    Lule e luleve me fletė
    brenda nė pallat je vetė,
    kur hyn brenda nė njė gardh,
    nga gjithė lulet ti zbardh.


    Drita luan nė diamant,
    ēel e shqep nė njė perlandė,
    brenda nė sy tėnd qė luan?
    E di vetėm ai qė ruan,
    tė zgjedhė mė tė mirėn vajzė
    pėr ty shkon nė gisht unazė.


    Kėtu e tremijė vjet,
    princeshė nuk u gjet,
    tė mos ngjitej atje lart,
    tė shihnin Lenėn nė Spartė (Helena e Trojės)

    Lenėn qė njeh pastaj
    nga tė bukurit e saj,
    njė qė asaj i pėlqeu
    princi e rrėmbeu.


    Pas tremijė vjetėsh,
    na uleshe ti qė i ngjan
    Lenės, nė trup, nė sy,
    nė tė ecur nė bukuri.


    Ndaj me natė del njė yll,
    qė shtron natėn e mbyll,
    pėr poshtė dheut e sjell ditė,
    pra ja thonė Afėrditė.


    Ti je ai yll qė na sjell
    ditėn kur del si diell,
    nga pallati, e na zbret
    nė qytet, si njė nuse,
    me tė tėmė me tė tatė,
    e tė mbulojmė me uratė.

  5. #25
    Mulinho
    Kannst du jeweils auch die deutsche Übersetzung liefern? Wäre praktisch. Danke.

  6. #26
    Arvanitis

    Lied einer Fehde in der ein Arvanit 4 Osmanen erschoss

    Pilua me doufek ti par
    Maxoutit i preou gourmaz
    me t titin i thieou krahn
    ti katr t pousin i raan
    Pilua na isne i gial
    i flet hamit t ntalil
    t katr t pousin i mbin
    pilios siou bakn siit
    jiou benei sipr m mousit

    o pilios me tin ntoufekia tin proti
    tou maksouti tou ekopse to laringi
    me tin defteri tou espase ton omo
    oi teseres tis enedras tou eriksan
    k o pilios itan sontanos
    tou fonasei to exthrou na bgei
    oi teseris tis enedras ton xtipousan
    ton pilio den ton skiahtike to mati
    tous pigaine epano stin enedra

  7. #27
    Arvanitis

    Einige Altagssprichwörter

    Auf Muninhos Wunsch auch auf Deutsch



    Ai isht kik manar - Aftos ine Arni manari - Der ist ein gutes Lamm

    As ntiaalin te siohist as krikin te mbist- oute ton diabolo na dis oute to stauro na kaneis- Nicht den Teufel wirst du sehen nicht das Kreuz musst du schlagen

    Bete me krik n dor- Pane me to stauro sto xeri- geh mit dem Kreuz in der Hand

    Vaiza isht mustafir- I kopela ine Mustafirisa- Das Mädchen ist zu Besuch

    Boun lokoun tsiban- ebalan ton liko tsobani- sie haben den wolf zum hirten gemacht

    Grua ede doufeki sjipen- gunaika k doufeki den dinoune- frau und Waffe teilt man nicht

  8. #28
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Wie siehts aus? Versteht der möchtegern Arvanite diese Gedichte auch, oder sind die doch zu Albanisch?!


    ps. Christ-Tsamische?!

    Kleiner Grieche, woher willst du wissen dass diese Sprichwörter, Gedichte usw. nicht auch von Moslemischen Ēamen verwendet wurden?

  9. #29
    Avatar von Epirote

    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    2.528
    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Wie siehts aus? Versteht der möchtegern Arvanite diese Gedichte auch, oder sind die doch zu Albanisch?!


    ps. Christ-Tsamische?!

    Kleiner Grieche, woher willst du wissen dass diese Sprichwörter, Gedichte usw. nicht auch von Moslemischen Ēamen verwendet wurden?
    Weil wenn man die Gedichte liest, merkt man dass es keine moslemischen Camen sein können.

  10. #30
    Bloody
    Ich wuerde gerne Arvanitsch koennen, ehrlich..

Seite 3 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Arvanitische Musik
    Von Sinopeus im Forum Musik
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 14:36
  2. Gedichte.
    Von Perun im Forum Rakija
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 21:03
  3. Gedichte
    Von Idemo im Forum Rakija
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 22:47
  4. Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 14:30
  5. Alte Gedichte
    Von Grobar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.11.2006, 23:04