BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 27 von 87 ErsteErste ... 172324252627282930313777 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 868

Alte Bilder aus Makedonien - Die Perle der Makedonier

Erstellt von LouWeed, 23.08.2009, 00:43 Uhr · 867 Antworten · 85.225 Aufrufe

  1. #261
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.248
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Du hast teilweise Recht, und obengenanntes will ich gar nicht ignorieren. Hört (oder Zoran) einfach auf mit diesen lächerlichen Versuchen die Geschichte der antiken Makedonen zu enthellenisieren. Zumal die antiken Makedonen ein Stamm der Hellenen waren, und Alexander ein Grieche. Kannst du alles hier unten nachlesen.

    Griechen
    Antikes Griechenland

    Heraclius


    Genau!!!

  2. #262
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.240
    Zitat Zitat von alex281290 Beitrag anzeigen
    Du hast doch von Anthropologie nicht die geringste Ahnung oder?
    Wie kann man so einen Scheiß von sich geben...
    Einmal noch weils so schön ist:
    Anhang 8836Anhang 8837

    Ich bin mal gespannt wie lange ich es noch aushalte und nicht global das Nationbuilding unserer südlichen Nachbarn hier thematisiere...

    In jedem Beitrag muss einfach von euch der Senf kommen wer oder was wir sein sollen.


    PS: Gib mir mal den Google Book Link, Danke.

  3. #263
    Avatar von alex281290

    Registriert seit
    19.12.2011
    Beiträge
    937
    Ich bin mal gespannt wie lange ich es noch aushalte und nicht global das Nationbuilding unserer südlichen Nachbarn hier thematisiere...
    In jedem Beitrag muss einfach von euch der Senf kommen wer oder was wir sein sollen.
    Moment mal, du scheinst hier was misszuverstehen.
    Ich wollte lediglich auf Joakims Anthropologie-Geilheit eingehen, deswegen ist auch der schwarze Pfeil auf die eine Zeile gerichtet, den Rest hätte ich wegschneiden können, hatte aber keine Lust dazu.
    Außerdem ist das 1. Buch wo Aris.N.Poulianos kritisiert wird eine Kritik zum Abstammungsprinzip und garnicht in Bezug auf euch sondern die Griechen geschrieben.
    Das Buch kannst du gerne haben, ich denke zwar nicht das du damit was anfangen kannst aber bitte:
    Das Bild Griechenlands Im Spiegel Der Völker (17. Bis 20. Jahrhundert) - Evangelos Konstantinou - Google Books

  4. #264
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.240
    Zitat Zitat von alex281290 Beitrag anzeigen
    Moment mal, du scheinst hier was misszuverstehen.
    Ich wollte lediglich auf Joakims Anthropologie-Geilheit eingehen, deswegen ist auch der schwarze Pfeil auf die eine Zeile gerichtet, den Rest hätte ich wegschneiden können, hatte aber keine Lust dazu.
    Außerdem ist das 1. Buch wo Aris.N.Poulianos kritisiert wird eine Kritik zum Abstammungsprinzip und garnicht in Bezug auf euch sondern die Griechen geschrieben.
    Das Buch kannst du gerne haben, ich denke zwar nicht das du damit was anfangen kannst aber bitte:
    Das Bild Griechenlands Im Spiegel Der Völker (17. Bis 20. Jahrhundert) - Evangelos Konstantinou - Google Books

    Verstanden. Alles klar

  5. #265
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.240

  6. #266
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Zitat Zitat von joαkиm Beitrag anzeigen
    Ein Faktum, welches viele ignorieren (manche bewusst), ist, dass - aus anthropologischer Sicht - die Bewohner FYROMs in ihrer deutlichen Mehrheit nicht slavischen Ursprungs sind. Trotz ihrer slavischen Sprache sind sie die Nachkommen einer autochthonen Bevölkerung.


    --
    ANTHROPOLOGICAL ASSOCIATION OF GREECE - Aris N. Poulianos
    Macedonians, Americans and Turks
    Dagegen ist übrigens nichts einzuwenden. Ich bin selbst dieser Meinung und habe auch schon oft darauf hingewiesen, dass einige Südslawen zu einem großen Teil wie Südeuropäer aussehen (also genetisch autochthon in der Region sein müssen). Das gleiche gilt auch für die Türkei-''Türken'', welche, wie der Zufall so will, nicht wie die übrige turksprachige Welt ausschaut, sondern überwiegend südeuropäische und persische (kurdische) Typen dominieren. Das gilt aber auch für die Dalmatien-Kroaten (Illyrischer und römischer Einfluss) und Bulgaren (thrakischer Einfluss).
    Wenn die Slawen aus F.Y.R.O.M schon einen auf antik machen möchten, dann könnten sie das auch mit ein wenig Selbstachtung, Ehre und Respekt vor der Geschichte anderer Völker machen und sich die Namen und die Geschichte der antiken Völker zu eigen machen, welche tatsächlich im Staatsgebiet des heutigen F.Y.R.O.M lebten und das sind überwiegend Illyrier und Thraker gewesen. Niemals Makedonier.
    Das ändert aber nichts daran, dass die Griechen logischerweise die einzigen sind, welche ein mindestens 2500 Jahre altes historisches Kontinuum in Makedonien vorzuweisen haben und noch dazu die einzigen sind, die - natürlich sich im ständigen Wandel befindenen Sprache und Schrift (Stichwörter Entwicklungsstufen von Sprachen) - eine hellenische Sprache und Schrift verwenden.
    Kein anderes Volk in Südosteuropa kann das von sich behaupten. Außer natürlich die Albaner und Rumänen, allerdings auf andere historische Regionen bezogen.
    Die Aussage stammt übrigens auch von einen Griechen selbst und ist sehr interessant.





    Macedonian

  7. #267
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Auch wen du es noch 1000 mal wiederholst ändert das alles nichts an der Tatsache das die heutigen Makedonen aus NordGR Einwanderer aus Klein-Asien sind! dazu noch natürlich assimilierte Mazedonier,Walachen,Albaner..etc

  8. #268
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Zitat Zitat von clk Beitrag anzeigen
    Auch wen du es noch 1000 mal wiederholst ändert das alles nichts an der Tatsache das die heutigen Makedonen aus NordGR Einwanderer aus Klein-Asien sind! dazu noch natürlich assimilierte Mazedonier,Walachen,Albaner..etc
    Die heutigen Griechen Makedoniens sind größtenteils Nachfahren der antiken Makedonier (Anteil der Griechen in Griechisch-Makedonien vor den Bevölkerungsaustausch 43%). Seit mindestens 2500 Jahren.
    Auch wenn du es noch 1000 mal leugnest, ändert das nichts an der Tatsache, dass kein einziges andere Volk Südosteuropas das von sich behaupten kann und du, wie ~80% von F.Y.R.O.M nichts mit Makedonien zu tun haben kannst.





    Macedonian

  9. #269
    Avatar von ελβυσ

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.419
    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen
    Die heutigen Griechen Makedoniens sind größtenteils Nachfahren der antiken Makedonier (Anteil der Griechen in Griechisch-Makedonien vor den Bevölkerungsaustausch 43%). Seit mindestens 2500 Jahren.
    Auch wenn du es noch 1000 mal leugnest, ändert das nichts an der Tatsache, dass kein einziges andere Volk Südosteuropas das von sich behaupten kann und du, wie ~80% von F.Y.R.O.M nichts mit Makedonien zu tun haben kannst.
    Macedonian
    wie können die griechen seit 2500 jahren die nachfahren der makedonen sein, wenn alle griechen aus dem heutigen Makedonien eingewandert sind? die hälfte pontier, die an andere hälfte ist wenige jhdt. zuvor eingewandert als griechische und vlachische kolonisten aus albanien. ich hab es dir doch deinem einwandererfreund paokara schon erklärt. und du redest von 43% vor dem bevölkerungsaustausch? du bist ein angesiedelter Grieche, kein Makedone. echte makedonen gibts seit 168 v. chr. nicht mehr

    Αιγίδης, 1930
    Η Ελλάς χωρίς τους πρόσφυγας
    Aus offensichtlichen Gründe waren viele Bewohner Makedoniens als Griechen deklariert, auch wenn sie sich selber als solche nicht sahen. Es sollte nicht vergessen werden, dass die Volksgruppe, welche - gemessen an der Bevölkerungsskala - den höchsten Rang annahm, die slavophone Population betrug.
    Αθανάσιος Ψαλίδας [1767-1829]
    Makedonien - die achte Provinz - welche bekannt ist, für Philip und Alexander den Großen, ist heute verfallen aufgrund ihrer einfachen Bevölkerung. Das Land ist reich und produziert Getreide, Wein, Seide und andere Dinge. Ihre Einwohner sind 'Bulgaren', Türken und einige vlachische/griechische Kolonisten aus Albanien.
    wenn der gute von kolonisten spricht, dann kann es nicht so lange her sein. und jetzt nochmal deine billige lüge
    Die heutigen Griechen Makedoniens sind größtenteils Nachfahren der antiken Makedonier.
    um es richtig zu stellen:
    Die heutigen Griechen Makedoniens sind keine Nachfahren der antiken Makedonier, sondern Nachfahren der Pontier, Vlachen und griechischen Kolonisten aus Albanien. Die heutigen Griechen Makedoniens leben nicht seit 2,500 Jahren in Makedonien, sondern erst seit ein paar Jhdt. Es fehlt eine Kontinuität von minimum 2 ganzen Jahrtausenden, um zu behaupten, man wäre der einzig wahre direkte Nachfahre.

    trottel, g'schissener

  10. #270
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Zitat Zitat von joαkиm Beitrag anzeigen
    wie können die griechen seit 2500 jahren die nachfahren der makedonen sein, wenn alle griechen aus dem heutigen Makedonien eingewandert sind? die hälfte pontier, die an andere hälfte ist wenige jhdt. zuvor eingewandert als griechische und vlachische kolonisten aus albanien. ich hab es dir doch deinem einwandererfreund paokara schon erklärt. und du redest von 43% vor dem bevölkerungsaustausch? du bist ein angesiedelter Grieche, kein Makedone. echte makedonen gibts seit 168 v. chr. nicht mehr

    Αιγίδης, 1930
    Η Ελλάς χωρίς τους πρόσφυγας


    Αθανάσιος Ψαλίδας [1767-1829]


    wenn der gute von kolonisten spricht, dann kann es nicht so lange her sein. und jetzt nochmal deine billige lüge

    um es richtig zu stellen:
    Die heutigen Griechen Makedoniens sind keine Nachfahren der antiken Makedonier, sondern Nachfahren der Pontier, Vlachen und griechischen Kolonisten aus Albanien. Die heutigen Griechen Makedoniens leben nicht seit 2,500 Jahren in Makedonien, sondern erst seit ein paar Jhdt. Es fehlt eine Kontinuität von minimum 2 ganzen Jahrtausenden, um zu behaupten, man wäre der einzig wahre direkte Nachfahre.

    trottel, g'schissener
    Nur weil du offensichtlich faktenressistent zu sein scheinst, brauchst du nicht gleich frech werden.
    Zudem ist nicht mal eindeutig klar, von welchen ''Makedonien'' die Rede ist. Ich spreche eindeutig von Griechisch-Makedonien, also heutigen griechischen Staatsgebiet.
    Das Vlachen damals ausgewandert sind ist mir bekannt. Insbesondere aus Voskopoje / Albanien. Viele auch nach Pelagonien im heutigen F.Y.R.O.M.





    Macedonian

Ähnliche Themen

  1. Makedonien, die Perle des Balkans!
    Von Mac3don im Forum Diskussionen Griechenland vs. Mazedonien
    Antworten: 253
    Letzter Beitrag: 27.02.2017, 11:45
  2. Makedonien, die Perle des Balkans!
    Von Mac3don im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 195
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 08:23
  3. Alte Bilder aus Bitola/Monastir (Makedonien)
    Von Albanesi2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.12.2005, 21:31
  4. Alte Bilder aus Makedonien
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.07.2005, 20:57