BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

altkirchenslawisch

Erstellt von phαηtom, 28.12.2009, 20:05 Uhr · 28 Antworten · 1.692 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    die heutigen slawo-makedonen haben sich aus serben und bulgaren heraus gebildet, vlt. vgl. mit den niederländern und deutschen??!!

  2. #12
    phαηtom
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    die heutigen slawo-makedonen haben sich aus serben und bulgaren heraus gebildet, vlt. vgl. mit den niederländern und deutschen??!!
    das machst jetzt absichtlich hier gehts nur um slawische sprachen

  3. #13
    IbishKajtazi
    Zitat Zitat von αρτεmi Beitrag anzeigen
    es geht mir nur um den slawischen Dialekt der um Thessaloniki herum gesprochen wurde, auf den das Altkirchenslawische basiert. ich weiß schon, dass das heutige mazedonisch nicht wirklich was mit dem echten makedonisch von damals zu tun hat, aber in dem thread hier ist das auch wurscht.
    Alles klar digga das war es schon was mich kitzelte.

    Sag mal inwiefern kann mann das heutige Russisch mit dieser Sprache vergleichen, weisst du was darüber? (interessiert mich weil ich Russische als zweite Fremdsprache in der Schule hab.)

  4. #14
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von αρτεmi Beitrag anzeigen
    es geht mir hier eigentlich gar nicht um die antike, ich wollt nur aufzeigen welchen einfluß das slawo-mazedonische auf die anderen slawischen sprachen gehabt hat.

    altkirchenslawisch ist erst in altbulgarisch umbennant worden, als die sprache als reichssprache im gesamten bulgarischen reich eingeführt worden ist. streng genommen sprechen die bulgaren einen dialekt von unserer sprache und nicht umgekehrt.
    über die antike habe ich auch gar nicht geredet die ersten slawischen siedler in makedonien waren doch die bulgaren nicht????und selbst wenn sich da ein dialekt rausgebildet hätte müsste der nen leicht griechischen touch haben wegen den einheimischen und so verstehst du ??

  5. #15
    phαηtom
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    Alles klar digga das war es schon was mich kitzelte.

    Sag mal inwiefern kann mann das heutige Russisch mit dieser Sprache vergleichen, weisst du was darüber? (interessiert mich weil ich Russische als zweite Fremdsprache in der Schule hab.)
    dafür müsste ich mich intensiver mit russisch beschäftigen, hab ich noch nicht gemacht, würd es aber gerne irgendwann lernen

  6. #16
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    Alles klar digga das war es schon was mich kitzelte.

    Sag mal inwiefern kann mann das heutige Russisch mit dieser Sprache vergleichen, weisst du was darüber? (interessiert mich weil ich Russische als zweite Fremdsprache in der Schule hab.)
    ich denke ma kaum man kann dieses alt kirchen slawisch locker von russisch unterscheiden finde ich.....ich habe ein video weiter oben gepostet da singt ne serbin auf alt kirchen slawisch kannst es dir ja ma anhören und vergleichen mit denn russischen ^^

  7. #17
    phαηtom
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    über die antike habe ich auch gar nicht geredet die ersten slawischen siedler in makedonien waren doch die bulgaren nicht????und selbst wenn sich da ein dialekt rausgebildet hätte müsste der nen leicht griechischen touch haben wegen den einheimischen und so verstehst du ??
    das wort bulgaren an sich stört mich schon, weil wenn wir keine makedonier sein dürfen weil das ja griechen waren, dann dürfen die bulgaren auch keine bulgaren sein, weill das ursprünglich ein turk-volk waren, die absporbiert worden ist von der masse an slawen. b - gar lässt sich auch vom türkischen ableiten, hab die überlieferung nicht grad im kopf.

    ich hab mal einen link gepostet von einem buch... "die griechen als sprach und stammverwandte der slawen". der titel ist vielleicht schlecht gewählt, aber innerhalb der ersten seiten erklärt der verfasser warum sich slawischsprechende um einiges leichter tun, griechisch zu lernen als welche, die zur anderen sprachgruppe gehören aufgrund von bestimmten Ähnlichkeiten aber ich wurde gleich von troy als trottel abgestempelt und das buch wäre ein schwachsinn.......

  8. #18
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von αρτεmi Beitrag anzeigen
    das wort bulgaren an sich stört mich schon, weil wenn wir keine makedonier sein dürfen weil das ja griechen waren, dann dürfen die bulgaren auch keine bulgaren sein, weill das ursprünglich ein turk-volk waren, die absporbiert worden ist von der masse an slawen. b - gar lässt sich auch vom türkischen ableiten, hab die überlieferung nicht grad im kopf.

    ich hab mal einen link gepostet von einem buch... "die griechen als sprach und stammverwandte der slawen". der titel ist vielleicht schlecht gewählt, aber innerhalb der ersten seiten erklärt der verfasser warum sich slawischsprechende um einiges leichter tun, griechisch zu lernen als welche, die zur anderen sprachgruppe gehören aufgrund von bestimmten Ähnlichkeiten aber ich wurde gleich von troy als trottel abgestempelt und das buch wäre ein schwachsinn.......
    ja wenn es aber so eine sprach verwandschaft besteht müssen wir ja auch gleichen satzbau haben bzw auch vieles verstehn verstehst du??wenn ich aber nen slawen sprechen höre verstehe ich rein gar nichts :eek:

  9. #19
    phαηtom
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    ja wenn es aber wenn so eine sprach verwandschaft besteht müssen wir ja auch gleichen satzbau haben bzw auch vieles verstehn verstehst du??wenn ich aber nen slawen sprechen höre verstehe ich rein gar nichts :eek:
    wenn ich einen polen oder russen reden hör, dann versteh ich auch nichts. sobald ich aber etwas polnisches oder russisches lese, dann schaut das wieder anders aus.

    ich hab mir vor paar jahren ein griechisch lernbuch + wörterbuch gekauft und war überrascht, wie schnell ich von seite zu seite voran gekommen bin, weil eben ähnlichkeiten in der grammatik/satzaufbau da waren. ausserdem hab ich hin und wieder vokabeln gehabt, die in leicht abgeänderter form auch bei uns zu finden sind und ich mein jetzt nicht allgemeine wörter wie mathemaik/psychologie, die überall auch vorkommen.

    keine ahnung warum ich dann abrupt aufgehört hab, die materialen find ich nimmer aber ich kauf mir alles wieder nach, würd gern wieder anfangen griechisch zu lernen.

    ich bin manchmal auf geschichtsforum.de, da gab es einen griechen, der linguistik studiert und gemeint hat, das heutige griechisch weist über 367 slawische lehnwörter auf.

  10. #20
    Avatar von Balkanpower

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.929
    Die Bulgaren(ursprünglich ein Turkvolk),hatten Slawen bei sich als Untertanen, als Sie um etwa 500 n. Ch. kamen. Aber diese genannten Slawen ob es die jetzigen Makedonen(Skopje)sind, oder Serben waren oder sogar ein eigenes Slawenvolk das sich später mit den Bulgaren vermischte, und das heutige slawische Bulgarien ausmacht, das weiß ich nicht.
    Vielleicht war es ein Slawenstamm der sich nicht mit den Bulgaren vermischen wollten, und statt dessen eine andere Vermischung oder Assimilerung bevor zogen und zwar mit den hellenischen Makedonen, und somit eine anderen eigenen slawischen Dialekt entwickelten unter dem mazedonischen Banner?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte