BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

altkirchenslawisch

Erstellt von phαηtom, 28.12.2009, 20:05 Uhr · 28 Antworten · 1.688 Aufrufe

  1. #21
    phαηtom
    Zitat Zitat von Balkanpower Beitrag anzeigen
    Die Bulgaren(ursprünglich ein Turkvolk),hatten Slawen bei sich als Untertanen, als Sie um etwa 500 n. Ch. kamen. Aber diese genannten Slawen ob es die jetzigen Makedonen(Skopje)sind, oder Serben waren oder sogar ein eigenes Slawenvolk das sich später mit den Bulgaren vermischte, und das heutige slawische Bulgarien ausmacht, das weiß ich nicht.
    Vielleicht war es ein Slawenstamm der sich nicht mit den Bulgaren vermischen wollten, und statt dessen eine andere Vermischung oder Assimilerung bevor zogen und zwar mit den hellenischen Makedonen, und somit eine anderen eigenen slawischen Dialekt entwickelten unter dem mazedonischen Banner?
    es sind einfach viele andere Völker, die sich in der Region getummelt haben sprachlich stark slawisiert worden. man würde nicht eine sprache als reichssprache einführen, wenn vorher nur ein volk überall gelebt hätte. reiche waren früher "international".

    aber das widerum hinterlässt natürlich auch spuren in der sprachentwicklung, denn sonst wär das im Mazedo-Bulgarischen nicht der Fall..

    Mit dem Bulgarischen teilt das Mazedonische viele für slawische Sprachen untypische Merkmale.
    von wiki..

  2. #22
    Avatar von Balkanpower

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    ja wenn es aber so eine sprach verwandschaft besteht müssen wir ja auch gleichen satzbau haben bzw auch vieles verstehn verstehst du??wenn ich aber nen slawen sprechen höre verstehe ich rein gar nichts :eek:
    Wenn es eine Sprache gibt die mit Griechisch verwandt ist, dann wohl die Albanische.
    Und glaubt mir ich entdecke heute noch gemeinsame Wörter mit meiner griechischen Frau, die gleiche Bedeutungen haben.

    z.b heute: Flamme Al:flaka Gr:flaga(o. so)

  3. #23
    phαηtom
    Zitat Zitat von Balkanpower Beitrag anzeigen
    z.b heute: Flamme Al:flaka Gr:flaga(o. so)
    flamme leitet sich auch davon ab

  4. #24
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.740
    Zitat Zitat von Balkanpower Beitrag anzeigen
    Wenn es eine Sprache gibt die mit Griechisch verwandt ist, dann wohl die Albanische.
    Und glaubt mir ich entdecke heute noch gemeinsame Wörter mit meiner griechischen Frau, die gleiche Bedeutungen haben.

    z.b heute: Flamme Al:flaka Gr:flaga(o. so)
    bei den albos gibts echt viele gemeinsamkeiten

    zum besipiel jahrmarkt heisst bei uns panigiri bei euch glaube auch so ähnlich oder??

  5. #25
    Avatar von Balkanpower

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von αρτεmi Beitrag anzeigen
    es sind einfach viele andere Völker, die sich in der Region getummelt haben sprachlich stark slawisiert worden. man würde nicht eine sprache als reichssprache einführen, wenn vorher nur ein volk überall gelebt hätte. reiche waren früher "international".

    aber das widerum hinterlässt natürlich auch spuren in der sprachentwicklung, denn sonst wär das im Mazedo-Bulgarischen nicht der Fall..

    von wiki..
    Aha

  6. #26
    Avatar von Balkanpower

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    bei den albos gibts echt viele gemeinsamkeiten

    zum besipiel jahrmarkt heisst bei uns panigiri bei euch glaube auch so ähnlich oder??
    Ohhh da muss ich passen(Schande über mich), keine Ahnung habe nie diese Wort benutzt auser Markt: Pazar aber das kommt aus dem türkischen.

  7. #27
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.740
    Zitat Zitat von Balkanpower Beitrag anzeigen
    Ohhh da muss ich passen(Schande über mich), keine Ahnung habe nie diese Wort benutzt auser Markt: Pazar aber das kommt aus dem türkischen.
    ja pejani meint eben zu mir dass das auch im alt albanischen gebrauch war =)

  8. #28

    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    6.967
    Ich habs schon Mal gesagt und ich werde immer und immer wieder sagen...

    In Mazedoniein gibt es viel mehr Völker die ihr gar nicht kennt, neben den bekannten Völkern.

    Und mit den Bulgaren als solche haben wir nicht viel zu tun auch wenn wir ein Mal in ihren Grossreich angegliedert waren. Die Mazedonier haben sich nicht mit Bulgaren abgegeben, daher auch heute noch der gern gehaltene Abstand zu ihnen.

    Wir nennen sie heute noch im üblichen Sprachgebrauch in Mazedonien= Tatari= Tataren.

    Was uns verbindet sind Thrakische und Slawische Stämme aber vom Grund aus oder von der mehrheitlich gehaltenen Kultur aus unterscheiden wir uns durch das Makedonische in uns, bei ihnen das Tatarische.

    Wobei die Bulgaren die uns ähnlich sind von der Kultur und Sprache her, nur die aus dem Pirin-Mazedonischen Teil Bulgarines sind. Der Rest weiter im Osten Bulgariens hat mit Mazedonien nichts am Hut.

    Wisst ihr was der Unterschied von Slawischen aus gesehen bei den Mazedoniern und Bulgaren zu den Serbokroaten ist?

    Die Slawischen Stämme die später eben zum Teil Mazedonier oder Bulgaren wurden, standen schon in der Antike am Schwarzen Meer in KONTAKT mit dem griechieschen Reich und tauschten vieles Kulturele und "genetische" miteinander aus....daher auch der Skythsche Anteil bei den Griechen...

    Das wurde geschichtlich überliefert....darumn findet man in Mazedonien und Bulgarien Slawo-Thrakische Zeugnisse die weit älter sind wie z.bsp. 3-4 Jahrhundert(Manastiri in Mazedonien, Sveti Naum, Kliment etc.etc.) als die Balkankulturen der Serbokroaten, daher auch der Unterschied zu ihnen.

    Die Schriftsprache selbst wurde in Ohrid mit Hellenischer Hilfe unterstützung erfunden.....

    Wenn es damals schon gemischte Mazedono-Slawen und Griechen gab, was war dann später?...


    Neben diesen Tatsachen finde ich es immer und immer wieder lustig, wenn ein Serbe sagt wir wären etwas zwischen Serben udn Bulgaren, obwohl sie vieles von unseren Errungenschafften z.Bsp. in Ohrid und Bitola nicht WISSEN und ihre ganze Kultur , ihre Schriftsprache etc.etc.etc...sich im Grunde von unseren Mazedonischen Aposteln abstammen...

    Und der beträchtliche Unterschied der Mazedonischen und Bulgarischen Sprache der anderen Sprachen gegenüber am Balkan, leitet sich direkt aus einem grossen Teil Thrakischer Vorfahren in diesen beiden Völkern ab.

    Aber das ist eigentlich egal, da das Ganze viel zu Komplex ist für die meisten von euch Balkanern, belassen wirs dabei.

    Mazedonien ist wie die Schweiz....einfach am Balkan...und wir sind auch grösstenteils neutral und das waren auch immer....diese Tatsache wird und und unser Land irgendwann zu Gute kommen....auch wenn viele Psychos versuchen uns zu destabilisieren um eigene Vorteile zu ziehen....

    Niemand wird es schaffen Mazedonien und das Mazedonische Volk zu zerstören.,....Nicht Mal das Osmansichê Reich hat es geschafft geschweige den irgendweilche Balkanerlein....

  9. #29
    Avatar von Balkanpower

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.929
    [QUOTE=Dallas;1506769]Ich habs schon Mal gesagt und ich werde immer und immer wieder sagen...

    Zitat:
    Wir nennen sie heute noch im üblichen Sprachgebrauch in Mazedonien= Tatari= Tataren.
    Was uns verbindet sind Thrakische und Slawische Stämme

    Also ein genügender Grund finde ich.




    Zitat:
    Niemand wird es schaffen Mazedonien und das Mazedonische Volk zu zerstören.,....Nicht Mal das Osmansichê Reich hat es geschafft

    Also ich glaube nicht das das Osmanische Reich euch vernichten wollte, eher im Gegenteil es hat euch als eine Art Sektor begünstige um eure existent?

Seite 3 von 3 ErsteErste 123