BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 37 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 369

an die Antiken Griechen, Makedonier, Illyrer und Mongolen

Erstellt von Skitnik, 15.04.2014, 12:04 Uhr · 368 Antworten · 8.246 Aufrufe

  1. #41
    Yashar
    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Ja, aber Engländer sind ja grösstenteils Nachfahren der Angeln und der Sachsen aus deren Sprachen (Inkl. Skandinavischen Elementen - Wikinger etc.) sich die Englische Sprache bildete. Die Angeln und Sachsen begannen sich erst Jahrhunderte nach dem Fall des Römischen Reiches auf dem heutigen England anzusiedeln. Von da kommt auch der Name England. Angelsachsen, Angelland, England.

    Die Römer siedelten sich ja auch im Süden des heutigen Englands an.
    Deine Theorie könnte aber in einem anderen Zusammenhang stimmen. Skandinavien wurde ja nie von den Römern erobert, was bedeutet, dass auch keine Romanisierung stattgefunden hat. Man weiss, dass viele Wörter des Englischen (Etwa 100) aus den Skandinavischen Sprachen kommen. Vielleicht kommt das Wort von da.

    Ich weiss nicht ob die Vorfahren der Angeln und Sachsen Romanisiert wurden. Kann auch gut sein das es direkt von dort kommt.

    Auf jeden fall hat es nichts damit zu tun, dass das gebiet des heutigen England nie romanisiert wurde.
    Ich weiss wo die Angeln und die Sachsen lebten. Ich stritt Anfangs nur deine Theorie ab, dass der Grund für das T anstatt Z ist, dass England nie romanisiert worden sei, was das Bild des Römischen Imperiums übrigens widerlegt - danke!
    Dann kommst du und redest über eine Romanisierung nach dem Fall des Römischen Reiches, was kompletter Müll ist.
    Dann versuchst du dich hinauszureden indem du sagst, dass Lateinische Begriffe etc. häufiger wurden.
    Dann sagst du dass es einzelne kleine Romanisierungen in der Deutschen Sprache gab, was ich nicht abstreite. Aber zuerst sprachst du noch von einer Romanisierung in DE.
    Und ich sagte auch nie, dass die Romanisierung keine Rolle beim T zu Z gespielt hätte!

  2. #42
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Ich weiss wo die Angeln und die Sachsen lebten. Ich stritt Anfangs nur deine Theorie ab, dass der Grund für das T anstatt Z ist, dass England nie romanisiert worden sei, was das Bild des Römischen Imperiums übrigens widerlegt - danke!
    Dann kommst du und redest über eine Romanisierung nach dem Fall des Römischen Reiches, was kompletter Müll ist.
    Dann versuchst du dich hinauszureden indem du sagst, dass Lateinische Begriffe etc. häufiger wurden.
    Dann sagst du dass es einzelne kleine Romanisierungen in der Deutschen Sprache gab, was ich nicht abstreite. Aber zuerst sprachst du noch von einer Romanisierung in DE.
    Und ich sagte auch nie, dass die Romanisierung keine Rolle beim T zu Z gespielt hätte!

    Klar es ist kompletter Müll und das heilige römisch-deutsche Reich war eigentlich Bayrisch mit grüne Weißwürste als Wappen.


    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    PS: und mit boarische G'lehrte deswegn sogns olle ZUNGA

  3. #43
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.354
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen

    Ich sehe keine Antwort sondern eine Gegenfrage.

    Musst auch nicht beantworten wenn du nicht willst, mir reicht das schon und war mir klar das nichts kommt.


    Pozdrav
    Die gegenfrage war schon deine Antwort die du wolltest. Im Antiken Latein wurde Cyclops Kyklops ausgesprochen das die deutschen zur zeit der aufklären die Römische schreibweise übernommen haben und es Zyklop aussprechen beweist noch lange nicht eine Romanisierung Deutschlands und schon gar nicht zur Antike wie du es uns hier mit ein paar karten des Römischen Reiches weismachen willst.

  4. #44
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Die gegenfrage war schon deine Antwort die du wolltest. Im Antiken Latein wurde das Cyclopus Kyklopus ausgesprochen das die deutschen zur zeit der aufklären die Römische schreibweise übernommen haben und es Zyklop aussprechen beweist noch lange nicht einer Romanisierung Deutschlands und schon gar nicht zur Antike wie du es uns hier mit ein paar karten des Römischen Reiches weismachen willst.
    Aha, also vom Lateinischen aber keine Romanisierung?



    Pozdrav

  5. #45
    Yashar
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Aha, also vom Lateinischen aber keine Romanisierung?

    Pozdrav
    Alter, alter, an deiner Stelle würd' ich mich schon schämen. Noch nie sah ich irgendwo, dass du zugibst, etwas Falsches behauptet zu haben.
    Ich habe echt selten so einen Besserwisser wie dich gesehen und nachdem man dich dann stellt und du nicht mehr weisst, was du sagen kannst, machst du irgendwelche dummen Sprüche. Palaiologos, du hattest Recht als du seine Inkompetenz mit Stroh verglichen hast.

  6. #46
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.354
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Aha, also vom Lateinischen aber keine Romanisierung?



    Pozdrav
    Aufklärung=17 18 Jahrhundert, Heiliges "Römisches" reich deutscher Nation= Früher , Zorani Karte Antikes Römisches Reich= Sehr sehr viel Früher. Deutscher Sprachraum dieser Zeit=95% nix im Römische Reich, Die im Römische reich waren im westen = Späterer Französiches Sprachgebiet. Du Verstanden jetzt?

    Deutscher Sprachraum 1 Jahrhundert nach Christus.

  7. #47
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Aufklärung=17 18 Jahrhundert, Heiliges "Römisches" reich deutscher Nation= Früher , Zorani Karte Antikes Römisches Reich= Sehr sehr viel Früher. Deutscher Sprachraum dieser Zeit=95% nix im Römische Reich, Die im Römische reich waren im westen = Späterer Französiches Sprachgebiet. Du Verstanden jetzt?

    Deutscher Sprachraum 1 Jahrhundert nach Christus.

    Wie sagte man damals in dem Sprachraum, Tunga oder Zunge?

    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Alter, alter, an deiner Stelle würd' ich mich schon schämen. Noch nie sah ich irgendwo, dass du zugibst, etwas Falsches behauptet zu haben.
    Ich habe echt selten so einen Besserwisser wie dich gesehen und nachdem man dich dann stellt und du nicht mehr weisst, was du sagen kannst, machst du irgendwelche dummen Sprüche. Palaiologos, du hattest Recht als du seine Inkompetenz mit Stroh verglichen hast.
    Man sieht das du keine Argumente hast deswegen musst du auf Beleidigungen ausweichen.

    Schade.

    Pozdrav

  8. #48
    Yashar
    In den Gebieten Skandinaviens wahrscheinlich Tunga, da dort die Urnordische Sprache vom 1. bis ins 7. Jahrhundert gesprochen wurde. Vielleicht auch nicht ganz Skandinaviens, auf jeden Fall im heutigen Schweden und Norwegen.

  9. #49
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.519
    Zoran kann nicht mal zwischen Rom und Ostrom Unterscheiden zwischen Hellenic-Makedonien und Fyrov .



    PS In Fyrov wird die beste Geschichte erklärt.

  10. #50
    Yashar
    Übrigens sagt man im heutigen Isländischen immenroch Tunga.

Seite 5 von 37 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage an die BF-Griechen
    Von Kejo im Forum Wirtschaft
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 19:17
  2. An die Waffen, Griechen!
    Von Popeye im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.11.2008, 23:23
  3. Genozid an die Pontos - Griechen
    Von De_La_GreCo im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 02:01
  4. Buddha war ein Nazi genauso wie die antiken griechen
    Von cizero im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 17.03.2007, 21:19