BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Architekt Sinan

Erstellt von Albanesi, 27.12.2007, 22:22 Uhr · 21 Antworten · 3.289 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Jeta

    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    1.006
    Egal was er war, war ebenfalls in der blauen Moschee und es war ein Anblick, den ich niemals vergessen werde...einfach wunderschön! Sollte man live gesehen haben!

  2. #12
    Avatar von Jeta

    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    1.006
    Zitat Zitat von Albanesi Beitrag anzeigen
    Amazon.de: Die Janitscharen. Geheime Macht des Türkenreiches: Bücher: Gerhard Schweizer

    Liess mal dieses Buch , den kannst du sehen was die Albaner in der Rolle des osmanischen Reiches gespielt haben

    In der Türkei , hat man eine sehr große Würde gegenüber Albaner , einfach wegen der gemeinsamen Geschichte und darauf kann man stolz sein
    Höre in der Türkei auch nur gutes gegenüber ALbanern, wir sind auch stolz, dass wir Arnavut sind

  3. #13
    Popeye
    Hab auch nichts gegen Albaner, nur ich mags nicht dass die meisten von denen meinen dass Robert de Nero, Atatürk, Stalin, Churchill, Dschingis Khan, 50 Cent, Goethe, Angela Merkel und SOGAR CHE GUEVERA Albaner ist.

  4. #14
    Popeye
    Hier albanesi


    Noch ne theorie

    Sinan wurde als Sohn von griechisch-[1] oder armenischstämmigen[2] Eltern christlichen Glaubens unter dem Namen Johannes im kappadokischen Dorf Ağırnas bei Kayseri geboren. Er kam 1511 durch die Knabenlese nach Istanbul und diente zunächst im Janitscharenheer im militärischen Ingenieurwesen. 1539 bekam er den Titel „Erster Baumeister“. Sein erstes großes Werk war die Şehzade-Moschee in Istanbul 1548. Weitere Meisterwerke sind die Süleymaniye-Moschee in Istanbul (1550-57) und die Selimiye-Moschee in Edirne (1568-75; von Sinan selbst als sein "Meisterwerk" bezeichnet). Er hat außerdem das Wahrzeichen von Thessaloniki, den Lefkós Pýrgos, auch „Weißer Turm“, erbaut.

    Sinan wird die Errichtung von 84 großen Moscheen (cami), 52 kleinen Moscheen (mescit), 57 Koranschulen (medrese), 7 Lesesälen, 18 Karawansereien, 22 Mausoleen (türbe), 46 Badehäusern (hamam), 35 Palästen (saray), 17 Armenküchen (imaret), 3 Krankenhäusern, 5 Aquädukten, 8 Brücken und 8 Lagerhallen in verschiedenen Orten im Osmanischen Reich zugeschrieben. Er starb im Jahr 1588 und ist direkt nördlich außerhalb der Mauern der Süleymaniye-Moschee in Istanbul in einer schlichten, von ihm selbst entworfenen Türbe begraben.

    Zur Erinnerung an den großen Baumeister gibt es heute in der Türkei die Mimar-Sinan-Universität.

    was isser nun???
    türke??
    albaner???
    armenier???
    grieche???
    oder doch japaner???

  5. #15

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Amazon.de: Die Janitscharen. Geheime Macht des Türkenreiches: Bücher: Gerhard Schweizer

    Liess dieses Buch , es ist ein objektives Werk

    Da steht drin das Architekt Sinan ein Albaner war

    In der Wikipedia kann man schreiben was man will

  6. #16
    Popeye
    Um ehrlich zu sein, es ist mir scheißegal, ob er aus "Albanien" oder aus "Nairobi" kam.

    Mein Fazit: Wenn Sinan kein "Türke" war, standen auch nicht die "Türken" vor Wien!

  7. #17

    Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    934
    Zitat Zitat von El Turko Beitrag anzeigen
    PS: Sinan arabischer Name??? Quelle?
    Sinan ist ein Türkischer Name womit er immer kommt Arabischer Name von wegen dafür hat er wieso keine Quellen seien Fantasy ist das wieder.

    Außerdem war Mimar Sinan kein Albaner wie ich aus Wikipedia herrausnehmen konnte sondern "Sinan wurde als Sohn von griechisch-[1] oder armenischstämmigen[2] Eltern christlichen Glaubens unter dem Namen Johannes im kappadokischen Dorf Ağırnas bei Kayseri geboren.

    Träum weiter Albaschwachsinn.

  8. #18

    Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    934
    Zitat Zitat von El Turko Beitrag anzeigen
    Um ehrlich zu sein, es ist mir scheißegal, ob er aus "Albanien" oder aus "Nairobi" kam.

    Mein Fazit: Wenn Sinan kein "Türke" war, standen auch nicht die "Türken" vor Wien!
    Bester Satz Hammer genau du sagst es mein Freund.

  9. #19

    Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    934
    Der Albaschwachsinn meint bestimmt Koca Sinan Pasha er war Albansicher Herkunft und nicht Mimar Sinan lol.

    Koca Sinan Pascha

    Koca Sinan Pascha, oder einfach Sinan Pascha, (* 1512; † 3. April 1596) war ein osmanischer Feldherr und Staatsmann.
    Sinan war von albanischer Herkunft. Er wurde 1569 zum Statthalter von Ägypten ernannt und war bis 1571 mit der Eroberung des Jemen beansprucht. 1574 kommandierte er den großen Feldzug gegen Tunis, das trotz der Verteidigung durch spanische und italienische Garnisonen dem osmanischen Reich einverleibt wurde. 1580 kommandierte Sinan die Armee gegen Persien und wurde zum Großwesir ernannt, fiel aber in Ungnade und wurde im folgenden Jahr verbannt. Er wurde anschließend Statthalter von Damaskus, und nach der großen Revolte der Janitscharen 1589 wurde er ein zweites Mal Großwesir. Eine weiterer Janitscharenaufstand 1591 führte zu seiner Absetzung, aber 1593 wurde er abermals zurückberufen, um ein drittes Mal Großwesir zu werden. Im gleichen Jahr kommandierte er das osmanische Heer gegen Ungarn. Trotz seiner Siege wurde er im Februar 1595, kurz nach der Thronbesteigung Mehmeds III., wieder entlassen und nach Malghara verbannt. Im August war er wieder an der Macht und nahm an den Waffengang in der Walachei teil. Der unglückliche Verlauf dieses Feldzugs, der im Fall der Festung Gran gipfelte, brachte ihn ein weiteres Mal in Ungnade, und ihm wurde das Amtssiegel entzogen (19. November). Der Tod seines Nachfolgers, Lala Mehmed, drei Tage später wurde als Zeichen des Himmels gesehen, und Sinan wurde ein fünftes Mal Großwesir. Er starb plötzlich.
    Kühn, herrisch und skrupellos schreckte Sinan vor keiner Niederträchtigkeit zurück, um einen Rivalen aus dem Weg zu räumen; seine Anmaßung war nicht auf fremde Botschafter beschränkt, sondern wurde in Anwesenheit des Sultans ausgeübt. Er hasste das Christentum. Der immense Reichtum, den er zurückließ, kann man als Hinweis auf seine Habgier sehen.

    Quelle: Koca Sinan Pascha - Wikipedia

    Hör auf immer alles zu verdrehen Albaschwachsinn.

  10. #20
    Luli
    Zitat Zitat von El Turko Beitrag anzeigen

    Sinan ist ein türkischer Name. Ich hab noch nie einen Albaner namens Sinan gehört.



Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Preminuo Sinan Hasani
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 17:30
  2. Sinan Vllasaliu
    Von Shpresa im Forum Musik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2008, 01:27
  3. Der Architekt der Sultan Ahmet Moschee
    Von im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 31.03.2007, 12:31
  4. Architekt Sinan lässt Grüßen
    Von ArchitektSinan im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.02.2007, 00:30
  5. Der Albaner und große Architekt Sinan
    Von Albanesi2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.05.2006, 15:59