BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 68 ErsteErste ... 7891011121314152161 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 678

"Armeniergenozid": Ist Bestreiten gleich Leugnen?

Erstellt von djevushko, 28.05.2006, 13:06 Uhr · 677 Antworten · 28.034 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von djevushko
    Fehlt nur noch, dass du auch Massenerschiessung und Vergasung unterstellst.
    Vergasung sicher nicht.

    Zitat Zitat von djevushko
    Lass gut sein, ich sehe auch, du bewertest die armenischen Opfer höher als die türkischen.
    Höher? Nein. Aber ich sehe einen Unterschied zwischen der osmanischen Seite, die das staatliche Gewaltmonopol auf ihrer Seite hatte, und den Armeniern, die in der Rolle der Aufständischen waren.
    Das ist für mich wie ein Unterschied zwischen Indianern und Weißen, obwohl's auch auf beiden Seietn Opfer gab während der Indianerkriege...

    Zitat Zitat von djevushko
    Sorry, das ist nicht meine Welt und es gibt auch keine Brücke zwischen unseren Welten.


    Zitat Zitat von djevushko
    Für mich ist Mensch gleich Mensch, Opfer gleich Opfer. Und die Türken wurden auch Opfer, nämlich der armenischen Aufstände.
    Klingt mal wieder nach plumpem deutschem Geschichtsrevisionismus. Alle waren Opfer, und nachts sidn alle Katzen grau, und das Thema ist somit erledigt...

    Zitat Zitat von djevushko
    So etwas gab es in Deutschland nicht, und dennoch gab es hier den eliminatorischen Rassismus, nicht in der Türkei. Das sollte dir zu denken geben.
    Alles nur eine Frage der Bedrohungsszenarien, die jede Seite für sich selbst heraufbeschwört. Die Nazis glaubten halt auch ohne jüdische Aufstände innerhalb Deutschlands, die Juden seien der Deutschen Unglück...
    Haben die Briten in Irland 1916 etwa so reagiert wie die Türken 1915 in Armenien? Nein, und die waren auch nicht zimperlich. Also kommt nicht immer mit dem Notwehr-Märchen...

  2. #102

    Registriert seit
    23.11.2004
    Beiträge
    621
    Bist du dir sicher, die Briten hätten anders reagiert, wenn über eine halbe Million Briten in ihrem Heimatland Britannien von Iren getötet worden wären? Genau dies geschah aber in der Türkei. Und dazu noch zu Kriegszeiten. Ich kann deine moralische Überheblichkeit gegenüber den Türken nicht nachvollziehen.

    PS: Was ist denn nu mit der PM? Bier oder kein Bier?

  3. #103
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Okay, bevor ich jetzt noch was sag, geh ich erst mal an mein Bücherregal, hol den Großen Ploetz raus und schau mal nach, was da so steht über armenische und türkische Todesopfer während des 1. Weltkrieges... Bis später.

  4. #104
    Crane
    Ich finde diesen Thread mit Abstand den ekelhaftesten in diesen Forum. Ich wollte ja erst nichts hier reinschreiben aber ich tue es trotzdem.

    Einige User versuchen hier eines der schlimmsten Verbrechen, dass die Menscheit je gesehen hat, zu verharmlosen oder es zu leugnen. Selbst der Threadtitel ist einfach nur geschmacklos. Einige User tuen hier so, als ob es umstritten ist ob dieser Völkermord jemals stattgefunden hat. Sie geben Quellen an, die alles verfehlen, wozu eine Quelle dienen sollte. Ich möchte drauf hinweisen, dass es in einigen Ländern Mahnmale an den Völkermord der Armenier gibt (das größte davon in Lyon, Frankreich), dass Berichte über den Völkermord in vielen Geschichtsbüchern, Universitätsarchiven zu finden sind und es sogar vor kurzem in deutsche Lehrbücher aufgenommen wurde. Es lassen sich sogar Bild und Ton aufnahmen über die Deportation der Armenier finden. Diese wurden dazu benutzt den Nazis zu zeigen.. wie man "so etwas" macht. Und diese sind deshalb in deutschen Archiven.
    Ich lese hier wie die Sachen einfach verharmlost werden um gleichzeitig den anderen Usern zu unterstellen den Völkermord nur aus persönlichen und niederen Gründen zu erwähnen und nicht aus Gründen der Menschenrechte und einem Gerechtigkeitssinn. Auch die Angaben, dass die Türkei aus Notwehr gehandelt habe oder nur um sich selber zu schützen und sonst selber "untergegangen" wäre ist so lächerlich, dass die Propaganda der türkischen Regierung durchblicken lässt.

    Ich habe unzählige Dokumente über den Völkermord gesehen und gelesen. Die Industrialisierung des Mordes hatte dort ihre Erfinder... die Grausamkeit an die Menschen ist unbeschreiblich, sodass sogar die Nazis es als Vorbild genommen haben. Das einzige was umstritten ist, die genaue Zahl der Toten, da sie niemand belegen kann. Doch seriöse Quellen gehen von über einer Millionen Menschen aus. Doch das darf nicht der Grund sein worum es tatsächlich geht, denn ob 100 oder 1000 tausend Tote. Jeder Mensch stirbt nur einmal... jeder hat seine eigene Geschichte... es sollte nicht die Zahl ausschlaggebend dafür sein ob es ein Verbrechen ist oder nicht... die Grausamkeit und der Beweggrund hat viel mehr Bedeutung.

    Aber ich möchte nicht weiter auf den Sachverhalt eingehen. Was mich viel mehr bedrückt ist die Tatsache, dass ich hier lese was junge Menschen schreiben. Junge Menschen, von denen einige in Deutschland geboren sind, aber die meisten von ihnen hier leben. Ein Leben führen, wie die anderen auch. Sie gehen feiern, lernen für die Schule, Uni oder Beruf. Sie lachen über die selben Witze und gehen in die selben Kinofilme. Trotzdem fühlen sich einige dieser Menschen dazu verpflichtet eines der größten Verbrechen der Menschheit zu rechtfertigen. Weil sie sich zu einem Volk hingezogen fühlen, mit dem sie viel weniger gemein haben, als sie glauben. Ich finde es traurig, dass Menschen, die in diesem Land leben.. in so einer offenen Welt, Leute in Schutz nehmen, die vor 100 Jahren Morde begangen haben.
    Im Alltag scheinen es ganz normale Jugendliche zu sein.. aber was ich hier lese bedrückt mich sehr. Solche Dinge sind nichts womit sich heranwachsende Menschen und Kinder beschäftigen sollten. Ich sehe, dass sich ihre Haltung mit ihrem restlichen Lebenstil nicht vereinbaren lässt. Ich glaube auch zu wissen, welcher der Grund ist weshalb so junge Menschen glauben so etwas schreiben zu müssen. Ich halte die Verantwortlichen für Täter und Schänder. In meinen Augen sind es Kinder, die hier geschändet wurden.

    Jeder ist nur für sein eigenes Handeln verantwortlich. Sollte mein Vater etwas tun, das ich für falsch halte, dann werde (und habe es auch) ich es ihm sagen. Ich möchte, dass er sich dafür bei mir rechtfertigt... umgekehrt werde ich niemals die Taten eines Verwandten oder Freundes rechtfertigen... niemand kann durch sein Handeln meine Person in ein schlechtes Licht rücken. Nur mein eigenes Handeln entscheidet über meine Persönlichkeit. Wieso versuchen Kinder die Anwälte von Mördern zu sein?

    Soviel von mir zu diesem Thema... denkt mal darüber nach...

  5. #105

    Registriert seit
    23.11.2004
    Beiträge
    621
    An Hell, du wirkst so bedrückt. Willst du wirklich was Bedrückendes erfahren, dann lies hier: http://www.armenianreality.com/

    Auch mit Bildern.

  6. #106

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Zitat Zitat von Hellenic
    Ich finde diesen Thread mit Abstand den ekelhaftesten in diesen Forum. Ich wollte ja erst nichts hier reinschreiben aber ich tue es trotzdem.



    Einige User versuchen hier eines der schlimmsten Verbrechen, dass die Menscheit je gesehen hat, zu verharmlosen oder es zu leugnen. Selbst der Threadtitel ist einfach nur geschmacklos. Einige User tuen hier so, als ob es umstritten ist ob dieser Völkermord jemals stattgefunden hat. Sie geben Quellen an, die alles verfehlen, wozu eine Quelle dienen sollte. Ich möchte drauf hinweisen, dass es in einigen Ländern Mahnmale an den Völkermord der Armenier gibt (das größte davon in Lyon, Frankreich), dass Berichte über den Völkermord in vielen Geschichtsbüchern, Universitätsarchiven zu finden sind und es sogar vor kurzem in deutsche Lehrbücher aufgenommen wurde. Es lassen sich sogar Bild und Ton aufnahmen über die Deportation der Armenier finden. Diese wurden dazu benutzt den Nazis zu zeigen.. wie man "so etwas" macht. Und diese sind deshalb in deutschen Archiven.
    Ich lese hier wie die Sachen einfach verharmlost werden um gleichzeitig den anderen Usern zu unterstellen den Völkermord nur aus persönlichen und niederen Gründen zu erwähnen und nicht aus Gründen der Menschenrechte und einem Gerechtigkeitssinn. Auch die Angaben, dass die Türkei aus Notwehr gehandelt habe oder nur um sich selber zu schützen und sonst selber "untergegangen" wäre ist so lächerlich, dass die Propaganda der türkischen Regierung durchblicken lässt.

    Ich habe unzählige Dokumente über den Völkermord gesehen und gelesen. Die Industrialisierung des Mordes hatte dort ihre Erfinder... die Grausamkeit an die Menschen ist unbeschreiblich, sodass sogar die Nazis es als Vorbild genommen haben. Das einzige was umstritten ist, die genaue Zahl der Toten, da sie niemand belegen kann. Doch seriöse Quellen gehen von über einer Millionen Menschen aus. Doch das darf nicht der Grund sein worum es tatsächlich geht, denn ob 100 oder 1000 tausend Tote. Jeder Mensch stirbt nur einmal... jeder hat seine eigene Geschichte... es sollte nicht die Zahl ausschlaggebend dafür sein ob es ein Verbrechen ist oder nicht... die Grausamkeit und der Beweggrund hat viel mehr Bedeutung.

    Aber ich möchte nicht weiter auf den Sachverhalt eingehen. Was mich viel mehr bedrückt ist die Tatsache, dass ich hier lese was junge Menschen schreiben. Junge Menschen, von denen einige in Deutschland geboren sind, aber die meisten von ihnen hier leben. Ein Leben führen, wie die anderen auch. Sie gehen feiern, lernen für die Schule, Uni oder Beruf. Sie lachen über die selben Witze und gehen in die selben Kinofilme. Trotzdem fühlen sich einige dieser Menschen dazu verpflichtet eines der größten Verbrechen der Menschheit zu rechtfertigen. Weil sie sich zu einem Volk hingezogen fühlen, mit dem sie viel weniger gemein haben, als sie glauben. Ich finde es traurig, dass Menschen, die in diesem Land leben.. in so einer offenen Welt, Leute in Schutz nehmen, die vor 100 Jahren Morde begangen haben.
    Im Alltag scheinen es ganz normale Jugendliche zu sein.. aber was ich hier lese bedrückt mich sehr. Solche Dinge sind nichts womit sich heranwachsende Menschen und Kinder beschäftigen sollten. Ich sehe, dass sich ihre Haltung mit ihrem restlichen Lebenstil nicht vereinbaren lässt. Ich glaube auch zu wissen, welcher der Grund ist weshalb so junge Menschen glauben so etwas schreiben zu müssen. Ich halte die Verantwortlichen für Täter und Schänder. In meinen Augen sind es Kinder, die hier geschändet wurden.


    Jeder ist nur für sein eigenes Handeln verantwortlich. Sollte mein Vater etwas tun, das ich für falsch halte, dann werde (und habe es auch) ich es ihm sagen. Ich möchte, dass er sich dafür bei mir rechtfertigt... umgekehrt werde ich niemals die Taten eines Verwandten oder Freundes rechtfertigen... niemand kann durch sein Handeln meine Person in ein schlechtes Licht rücken. Nur mein eigenes Handeln entscheidet über meine Persönlichkeit. Wieso versuchen Kinder die Anwälte von Mördern zu sein?

    Soviel von mir zu diesem Thema... denkt mal darüber nach...

    gute Einstellung...

    Hast ins schwarze getroffen, sehr ineteressant dein Text...







    und du bist Grieche?

  7. #107
    Crane
    Schau dir doch einfach nur an wie lächerlich diese Seite aufgebaut ist... dieses Blut am oberen Rand.. der Titel.. keine Spur von Objektivität, keine Namen der Verfasser. Wieso?

    Muss man es so darstellen? Verstehst du, dass der Autor mit deinem Link eine ganz klare Absicht verfolgt. Wieso ist er nicht objektiver und lässt jedem sich seine eigene Meinung bilden? Findest du es nicht lächerlich mit so einem Link hier anzukommen. Ich würde mich schämen.

  8. #108
    Crane
    Zitat Zitat von Revolut
    gute Einstellung...

    Hast ins schwarze getroffen, sehr ineteressant dein Text...

    und du bist Grieche?
    Ja.. und was für einer

  9. #109

    Registriert seit
    23.11.2004
    Beiträge
    621
    Zitat Zitat von Hellenic
    Schau dir doch einfach nur an wie lächerlich diese Seite aufgebaut ist... dieses Blut am oberen Rand.. der Titel.. keine Spur von Objektivität, keine Namen der Verfasser. Wieso?
    Muss man es so darstellen? Verstehst du, dass der Autor mit deinem Link eine ganz klare Absicht verfolgt. Wieso ist er nicht objektiver und lässt jedem sich seine eigene Meinung bilden? Findest du es nicht lächerlich mit so einem Link hier anzukommen. Ich würde mich schämen.
    Tut mir leid, wenn diese Seite ( http://www.armenianreality.com ) dich in deiner heilen Blümchen-Welt aufgeschreckt hat. Es ist eben nicht so einfach in diesem Fall, hier die bösen Türken, da die armen Armenier. Es war oft, zu oft, auch umgekehrt. Die armenischen Opfer missbrauchst _du_ nur zu offensichtlich, um gegen die Türken zu hetzen, du setzt sie für deine eigenen Interessen ein.

  10. #110
    Crane
    Zitat Zitat von djevushko
    Zitat Zitat von Hellenic
    Schau dir doch einfach nur an wie lächerlich diese Seite aufgebaut ist... dieses Blut am oberen Rand.. der Titel.. keine Spur von Objektivität, keine Namen der Verfasser. Wieso?
    Muss man es so darstellen? Verstehst du, dass der Autor mit deinem Link eine ganz klare Absicht verfolgt. Wieso ist er nicht objektiver und lässt jedem sich seine eigene Meinung bilden? Findest du es nicht lächerlich mit so einem Link hier anzukommen. Ich würde mich schämen.
    Tut mir leid, wenn diese Seite ( http://www.armenianreality.com ) dich in deiner heilen Blümchen-Welt aufgeschreckt hat. Es ist eben nicht so einfach in diesem Fall, hier die bösen Türken, da die armen Armenier. Es war oft, zu oft, auch umgekehrt. Die armenischen Opfer missbrauchst du nur zu offensichtlich, um gegen die Türken zu hetzen, du setzt sie für deine eigenen Interessen ein.
    Ich habe kein Interesse daran, das Menschen getötet wurden... aber genug du hast deine Diskussionunwürdigkeit schon oft genug bewiesen und bist in deiner geistigen Reife nicht einmal auf dem Stand eines 14 jährigen. Es tut mir leid für dich, dass du an "böse Menschen" glaubt.. Menschen, die von Natur aus böse sind. Und mir unterestellen musst von einem Verbrechen profitieren zu wollen. Im Gegensatz zu dir lebe ich in der Realität und in keiner "Blümchen Welt". Nur kann ich damit umgehen während deine Seele daran zerbricht und du dir Tag für Tag deine eigenen Lügen reinziehen musst um Nachts schlafen zu können.

    Warum gehst du nicht nach draußen und streichst deinen Jet Himmelblau, du willst doch nicht in der Luft von den bösen Feinden gesehen werden. Leg dich schlafen und werd bitte erwachsen. Du kannst hier auf keiner Ebene mitreden.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  2. Gleich auf Arte: "Türkisch für kurdische Kinder"
    Von Lilith im Forum Balkan im TV
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.10.2011, 21:39
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  4. Bosniergenozid!Ist Bestreiten gleich Leugnen?
    Von MIC SOKOLI im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 14:24