BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 25 von 68 ErsteErste ... 1521222324252627282935 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 678

"Armeniergenozid": Ist Bestreiten gleich Leugnen?

Erstellt von djevushko, 28.05.2006, 13:06 Uhr · 677 Antworten · 27.953 Aufrufe

  1. #241

    Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    100
    Also, die meisten Armenier gehören zu Armenisch-Apostolischen (Armenisch-Gregorianische) Kirche.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Armenis...olische_Kirche

    Aber es gibt auch armenische Katholiken, die bekannte Kirche z.B. auf der Insel Sant Lazarus in Venedig.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Katholi...he_in_Armenien

    Wieviele Katholiken und wieviele Gregorianer es sind, weiß ich nicht genau. Werde mal nachforschen und posten...

  2. #242
    Avatar von yuecel

    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von tamtam
    Ihr seid schon ein lustiges Volk, Türken. Erst behauptet ihr, dass es so einen Musiker nicht gibt, dann behauptet ihr, dass ich es selber bin. Übrigens, ihr solltet euch von diesem "langhaariger Politspinner" ein Beispiel nehmen. Denn nur der, der sein Fehler zugibt, beweist die wahre Grösse!!! Leugnen nutzt nichts! Der Volkermord ist eine bewiesene Sache und wurde von zig Länder anerkannt, die sich damit beschäftigt haben. Oder wollt ihr behaupten, dass ihr zwei-drei leugnende mehr wisst, als viele EU Länder???
    TamTam,
    dein tamtam um die UN und EU Anerkennung ist schon frech. Wo hast du denn den Stuss her? Etwa aus einer armenischen Quelle?

    1) Die Armenische Delegation ist immer noch bemüht, die UN-Anerkennung durchzuboxen, warum wohl? Genau, weil die UN das nicht getan hat. Aktuelle Resolutionsbemühungen lesen. Die kannst du im UN-Archiv studieren, wie oft diese Delegation das schon unter die Nase der UN gehalten hat. Aktuell ist das immer noch.

    2) Auch die EU hat dies nicht anerkannt, Sie hat dies nur wegen der Beitrittsbemühungen als Bedingung ausgesprochen, sprich, Sie will DAS DIE TÜRKEI dies tut, nicht Sie hat es gesagt, sondern Sie fordert es von der Türkei. Ein kleiner aber feiner Unterschied. Zudem, falls mal in 100Jahren es soweit sein sollte, das die Türkei dies akzeptiert, wird Sie nicht haftbar gemacht, sprich, die EU hat diese Form einer Regrespflicht für die türk. Republik ausgeschlossen, heisst, die Armenier können kein Grossarmenien errichten, keine Schadensersatzansprüche stellen etc..

    Nun, wenn das so ist, wieso kommt TamTam mit so einem tamtam? Na klar, viel Buschtrommel für die Sache, irgendwann glauben es gar die Parlamentarier. Nur, die haben juristisch gesehen, keine Aussagekraft. Wurde auch schon im EuGH ausgefochten. Ein Armenier hatte wohl gemeint, man könne die angebliche EU-Anerkennung der EU-Parlaments als vorwand nehmen, eine Klage einzureichen, gegen die EU, damit Sie zahlt. Was war? Das EuGH hat diese Klage abgewiesen, der Grund:

    "19) Dazu genügt die Feststellung, dass die Entschließung von 1987 ein Dokument ist, das rein politische Erklärungen enthält, die jederzeit vom Parlament geändert werden können. Aus diesem Grund kann sie nicht gegenüber ihrem Verfasser und erst recht nicht gegenüber den anderen beklagten Organen verbindliche Rechtswirkungen entfalten. "

    Weiss man was das heisst- Konkret heisst das, das die Parlamentarier von sich geben können was sie wollen, am ende stehen sie mit ihrer Meinung aber leer da, reine politische Aussagen haben juristisch gesehen keine Aussagekraft, schon gar nicht vor Gericht.

    TamTam, deine Bemühungen über eine Anerkennung kannst du weiterhin forcieren, Sie wird aber immer politischer Natur sein, keine juristische und schon keine bindende Aussage für eine Türkei. Die Türkei weiss das allzugut und kümmert sich nur wenig um die armenische Geschichte.

  3. #243

    Registriert seit
    23.11.2004
    Beiträge
    621
    Danke, Yücel.
    Zumal die Staaten, die voreilig den Genozid aufgrund der armenischen Exilantenlobby und ihrer Lügenpropaganda anerkannten, dies durchaus auch widerrufen können. Nochmals, ein amerikanischer Botschafter, der das Wort "Genozid" in den Mund nahm, wurde von der amerikanischen Regierung sofort zurückbeordert und jemand anderes nahm seinen Posten ein - in Armenien! Siehe meinen Link auf der ersten Seite. Eure dreisten Lügen und vor allem euer abgrundtiefer Hass und eure ätzende Hetze lassen nicht uns, sondern euch in schlechtem Licht dastehen. Kehrt um, verlasst diesen Kriegspfad, ergreift die zur Freundschaft ausgestreckte Hand. Wenn nicht, ist es klar, dass ihr es sein werdet, die den Kürzeren ziehen. Und es täte mir echt leid um euch, denn kein Volk hat es verdient, ohne Zukunft zu sein, in der Vergangenheit gefangen zu sein. Es gibt ein schönes türkisches Lied, das heisst: "El ele, bir bire." Hand in Hand, gemeinsam. Nur das macht Sinn.

  4. #244
    Avatar von yuecel

    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von djevushko
    Danke, Yücel.
    Zumal die Staaten, die voreilig den Genozid aufgrund der armenischen Exilantenlobby und ihrer Lügenpropaganda anerkannten, dies durchaus auch widerrufen können. Nochmals, ein amerikanischer Botschafter, der das Wort "Genozid" in den Mund nahm, wurde von der amerikanischen Regierung sofort zurückbeordert und jemand anderes nahm seinen Posten ein. Eure dreisten Lügen und vor allem euer abgrundtiefer Hass und eure ätzende Hetze lassen nicht uns, sondern euch in schlechtem Licht dastehen. Kehrt um, verlasst diesen Kriegspfad, ergreift die zur Freundschaft ausgestreckte Hand. Wenn nicht, ist es klar, dass ihr es sein werdet, die den Kürzeren ziehen. Und es täte mir echt leid um euch, denn kein Volk hat es verdient, ohne Zukunft zu sein, in der Vergangenheit gefangen zu sein. Es gibt ein schönes türkisches Lied, das heisst: "El ele, bir bire." Hand in Hand, gemeinsam. Nur das macht Sinn.
    Liess mal folgenden Artikel. Das ist eine gute Zusammenfassung, dessen, was uns hier einige Armenier vorgaukeln wollen:

    http://www.armenien-ermeni.de/page.p...&nid=637&rub=6

  5. #245
    Avatar von GraveDigger

    Registriert seit
    31.05.2006
    Beiträge
    66
    kommt schon leute!das ist doch alles fascho-politik was da die türkischen nationalisten und ultrarechten rumpropagieren!und die türkische regierung ist in dieser beziehung nicht viel besser!es gilt doch heute als unumstritten,dass die türkischen nationalisten während der jungtürkischen revolution greueltaten an den armeniern verübt haben!wieso soll dann die zahl der armenischen bevölkerung in der türkei innerhalb von so wenig jahren drastisch zurückgegangen sein?!
    wenn ich die eu wäre,würde ich der türkischen regierung die anerkennung des armenier-genozids als bedingung für den eu-beitritt stellen!(all die kulturellen"argumente",dass die türkei nicht in die eu passe sind schrott,dieses argument der genozid-anerkennung wäre hingegen sehr angebracht)!ich würde sogar soweit gehen,von der türkischen regierung wiedergutmachung und reparationszahlungen zu verlangen(sonst gibts keinen eu-beitritt!und ohne einen eu-beitritt wäre die türk.wirtschaft beträchtlich lahmgelegt und würde einer stagnation zusteuern,da die türkei in der eu nettoempfänger wäre,und auf diese nettozahlungen wären die türken genau so angewiesen,wie auf die unterstützung der wb und der europ.entwicklungsbanken!)!

    diese verleugnungspolitik ist meiner meinung nach der kz-hinrichtungen und judenverfolgung(durch die nazis),welche heute von"prominenten"neonazis betrieben wird und die der iranische präsident ahmedinedjads für seine antisemitische politik adaptiert hat!!!

  6. #246

    Registriert seit
    23.11.2004
    Beiträge
    621
    An Gravedigger: Bist du dir im Klaren, dass alles, was du geschrieben hast, auf dich zutrifft, da DU die moslemischen Opfer verleugnest? Also bist du hier der Faschist, Rassist, Nationalist und all die Nettigkeiten, die dir noch so leicht über die Lippen/Tastatur gingen. Ich hingegen verlange nur eine Gleichstellung der moslemischen Opfer mit den christlichen Opfern, nicht mehr und nicht weniger.
    Du hingegen machst die moslemischen Opfer nochmals zu Opfern. Und da sagt die Türkei zu Recht Nein.

  7. #247

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von GraveDigger
    kommt schon leute!das ist doch alles fascho-politik was da die türkischen nationalisten und ultrarechten rumpropagieren!und die türkische regierung ist in dieser beziehung nicht viel besser!es gilt doch heute als unumstritten,dass die türkischen nationalisten während der jungtürkischen revolution greueltaten an den armeniern verübt haben!wieso soll dann die zahl der armenischen bevölkerung in der türkei innerhalb von so wenig jahren drastisch zurückgegangen sein?!
    wenn ich die eu wäre,würde ich der türkischen regierung die anerkennung des armenier-genozids als bedingung für den eu-beitritt stellen!(all die kulturellen"argumente",dass die türkei nicht in die eu passe sind schrott,dieses argument der genozid-anerkennung wäre hingegen sehr angebracht)!ich würde sogar soweit gehen,von der türkischen regierung wiedergutmachung und reparationszahlungen zu verlangen(sonst gibts keinen eu-beitritt!und ohne einen eu-beitritt wäre die türk.wirtschaft beträchtlich lahmgelegt und würde einer stagnation zusteuern,da die türkei in der eu nettoempfänger wäre,und auf diese nettozahlungen wären die türken genau so angewiesen,wie auf die unterstützung der wb und der europ.entwicklungsbanken!)!

    diese verleugnungspolitik ist meiner meinung nach der kz-hinrichtungen und judenverfolgung(durch die nazis),welche heute von"prominenten"neonazis betrieben wird und die der iranische präsident ahmedinedjads für seine antisemitische politik adaptiert hat!!!
    @GraveDigger

    Was soll der Scheiss , was ist los Leute?
    Welcher Landsmann bist du?

    Ich als Albaner sage , die Türkei hat uns nicht bedroht , also lasst die türken in Ruhe

    Schreib dies bei denn Serben , dieses Volk und das seid 100 Jahren und bis in heutiger Zeit sich als historischen Abschaum sich erwiesen hat und was für ein faschichtisches Gesicht gezeigt hat

  8. #248
    Avatar von GraveDigger

    Registriert seit
    31.05.2006
    Beiträge
    66
    Zitat Zitat von djevushko
    An Gravedigger: Bist du dir im Klaren, dass alles, was du geschrieben hast, auf dich zutrifft, da DU die moslemischen Opfer verleugnest? Also bist du hier der Faschist, Rassist, Nationalist und all die Nettigkeiten, die dir noch so leicht über die Lippen/Tastatur gingen. Ich hingegen verlange nur eine Gleichstellung der moslemischen Opfer mit den christlichen Opfern, nicht mehr und nicht weniger.
    Du hingegen machst die moslemischen Opfer nochmals zu Opfern. Und da sagt die Türkei zu Recht Nein.
    welche moslemischen opfer?wir sprechen hier vom türkischen staats-genozid an das armenische volk und nicht über ein anderes ereignis!und sag mir inwieweit ich denn die moslemischen opfer"verleugne"?!

  9. #249
    Avatar von yuecel

    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von GraveDigger
    kommt schon leute!das ist doch alles fascho-politik was da die türkischen nationalisten und ultrarechten rumpropagieren!und die türkische regierung ist in dieser beziehung nicht viel besser!es gilt doch heute als unumstritten,dass die türkischen nationalisten während der jungtürkischen revolution greueltaten an den armeniern verübt haben!wieso soll dann die zahl der armenischen bevölkerung in der türkei innerhalb von so wenig jahren drastisch zurückgegangen sein?!
    wenn ich die eu wäre,würde ich der türkischen regierung die anerkennung des armenier-genozids als bedingung für den eu-beitritt stellen!(all die kulturellen"argumente",dass die türkei nicht in die eu passe sind schrott,dieses argument der genozid-anerkennung wäre hingegen sehr angebracht)!ich würde sogar soweit gehen,von der türkischen regierung wiedergutmachung und reparationszahlungen zu verlangen(sonst gibts keinen eu-beitritt!und ohne einen eu-beitritt wäre die türk.wirtschaft beträchtlich lahmgelegt und würde einer stagnation zusteuern,da die türkei in der eu nettoempfänger wäre,und auf diese nettozahlungen wären die türken genau so angewiesen,wie auf die unterstützung der wb und der europ.entwicklungsbanken!)!

    diese verleugnungspolitik ist meiner meinung nach der kz-hinrichtungen und judenverfolgung(durch die nazis),welche heute von"prominenten"neonazis betrieben wird und die der iranische präsident ahmedinedjads für seine antisemitische politik adaptiert hat!!!
    Kollege, wahrlich, du hast nicht einen einzigen Satz dessen gelesen, was ich vorhin gepostet habe, bravo mann.

    Zum Thema Leugner, Nationalisten und Faschisten. Hör mir mal gut zu. Ich könnte aus meinem Standpunkt aus dich ebenso einen Nationalisten, Leugner und Lügner nennen, tue ich nicht, weil das schon mal ein Anstandsproblem ist, das ich nicht habe. Anscheinend aber du. Was du damit machts, ist nicht mein Problem, aber irgendwann deines. Deine Version von Geschichtsauffassung läuft in einer Bahn, aus der du überhaupt nicht den Willen hast auszurasten, daher bleib bei deiner Bahn und hetze hier nicht rum.

  10. #250
    Avatar von GraveDigger

    Registriert seit
    31.05.2006
    Beiträge
    66
    Zitat Zitat von Albanesi
    @GraveDigger

    Was soll der Scheiss , was ist los Leute?
    Welcher Landsmann bist du?

    Ich als Albaner sage , die Türkei hat uns nicht bedroht , also lasst die türken in Ruhe

    Schreib dies bei denn Serben , dieses Volk und das seid 100 Jahren und bis in heutiger Zeit sich als historischen Abschaum sich erwiesen hat und was für ein faschichtisches Gesicht gezeigt hat
    wenn du davon ausgehst,dass jemand nett und io.ist,solange er/sie dir nichts angetan hat,dann hast du eine äusserst opportunistische einstellung...und genau genommen haben die türken den albanern etwas angetan(erinnere dich an das osmanische reich)!
    aber für mich spielt das keine rolle,ob die türken den albanern und albanien etwas angetan haben.wenn sie ein ganzes volk vertreiben und ausrotten(oder zumindest anstrebungen dazu anstellen),dann ist das für mich eine unfaire politik der(damaligen)türkischen regierung!und noch feiger ist die heutige regierung,die den genozid an den nicht anerkennt!

    ich komme aus albanien,aber das tut hier eig.nichts zur sache.denn solche phänomene müssen anerkannt werden,genau wie der serb.genozid an den kosovaren und bosnjaken.die vertreibung der serben und bosnjaken aus kroatien und der gegenseitige hass(zw.serben und bosnjaken)in bosnien!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  2. Gleich auf Arte: "Türkisch für kurdische Kinder"
    Von Lilith im Forum Balkan im TV
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.10.2011, 21:39
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  4. Bosniergenozid!Ist Bestreiten gleich Leugnen?
    Von MIC SOKOLI im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 14:24