BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 28 von 68 ErsteErste ... 1824252627282930313238 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 678

"Armeniergenozid": Ist Bestreiten gleich Leugnen?

Erstellt von djevushko, 28.05.2006, 13:06 Uhr · 677 Antworten · 27.964 Aufrufe

  1. #271
    Avatar von GraveDigger

    Registriert seit
    31.05.2006
    Beiträge
    66
    Zitat Zitat von yuecel
    Zitat Zitat von GraveDigger
    weisst du was:
    mit faschos wie dir brauch ich gar nicht zu diskutieren!du sprichst doch die ganze zeit um den heissen brei!als ob du dich integriert hättest in der brd(wo doch alle an deinen beiträgen lesen können,wie nationalistisch du gesinnt bist)!ich kann ja grad so gut mit adolf hitler darüber streiten,dass die juden nicht die weltherrschaft ergreifen wollen oder mit demselben darüber streiten,dass die deutschen keine"überrasse"sind/waren!
    einzig der türk.schriftsteller ohran pamuk hat diese tatsache öffentlich zugegeben,dass die türken ein völkermord an den armeniern und kurden ausgeübt hätten:
    interview von pamuk
    Was denn, hast du keine Lust mehr aus der Geschichte zu lernen? Leichtgewichte wie du, können nur wider besseren Wissens sich mit eben dieser Aussage verdrücken.
    dir fehlts an objektivismus und an histor.fakten!ich kann einem kind nicht beibringen zu lesen,wenn das kind noch nicht einmal das alphabet kann!
    lies doch noch ein bisschen mehr über diese thematik!dann können wir weiter diskutieren!und lies zur abwechslung mal objektive literatur!aber vielleicht wirst du in deiner nationalen eingeschränktheit nie zur"erläuchtung"gelangen,wenn du die hist.tatsachen nicht als gegeben betrachtest!

  2. #272

    Registriert seit
    23.11.2004
    Beiträge
    621
    Zitat Zitat von GraveDigger
    Zitat Zitat von djevushko
    Der einzige Fascho hier bist du, Gravedigger, dein Türkenhass und dein Rassismus triefen dir aus deinen Lefzen, doch du bist so feige, dass du dich hinter den Opfern der Armenier versteckst, um deinem Rassismus und deinem Anti-Islamismus und was sonst immer, freien Lauf zu lassen. Keine Fussbreit solchen Nazis wie dir, die nur Völker gegeneinander aufhetzen.
    jo klar!nur zu deiner information:ich bin überzeugter anarchist(und rassismus passt da wohl schlecht in den rahmen)!
    ich habe nichts gegen die türken im allgemeinen gesagt oder gegen irgendein anderes volk!aber ich verabscheue zutiefst die nationalisten(seien dies nun türkische,deutsche oder albanische)!!!
    wir sehens doch am einfachsten beispiel,zu was solche nationalisten fähig sind:am beispiel der armenierfrage(fast alle länder der welt anerkennen den türk.genozid an den armeniern,doch die türk.ultrafaschisten wollen es ja besser wissen)!
    ich will noch einmal darauf hinweisen,dass ich vorher einen beitrag vom ausergewöhnlichen türk.schriftsteller(und friedenspreisträger)ohran pamuk gepostet habe!
    und zu meinem anti-islamismus:ich bin so anti-islamistisch,wie ich auch anti-christlich(vielleicht bin ich ja der anti-christ),etc bin!sprich:ich bin gegen jede form von religion!das hat nichts mit islam oder sonst eine andere glaubensrichtung zu tun!
    Orhan Pamuk ist kein Historiker und er verleugnet auch nicht die moslemischen Opfer, im Gegensatz zu dir. Dein Problem: Du hast dich viel zu einseitig "informiert".

  3. #273
    Avatar von yuecel

    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    39
    Vertreibung der Sudetendeutschen
    Völkermord!

    Von den Polen und Tchechen eingestanden? NEIN.

    Kaiser Wilhelm II: "Hunnenrede"
    Kennst du die Rede? Hat die BRD es jemals eingestanden? NEIN

    Unabhängigkeit, OAS vs. FLN und das Massaker von Paris
    Die französische Verantwortung für Kriegsgräuel, Massaker, Folter und Massenexekutionen

    Von Frankreich eingestanden? NEIN. Noch immer wird es nicht einmal ins Parlament geholt.

    Völkermord im Wüstensand
    Italien: Libyen, verheißenes Land

    Eingestanden? NEIN

    General Lothar von Trotha
    Deutschland: Der "Herero-Nama-Aufstand" 1904

    Offiziell anerkannt? NEIN

    Schatten über dem Kongo
    Belgien: Die Geschichte eines fast vergessenen Menschheitsverbrechens

    Eingestanden, NEIN


    Roman Rolland, Das Gewissen Europas
    Russland: 500.000 tatarische und kirgisische Nomaden wurden niedergemetzelt

    Eingestanden, NEIN

    Opfer des Nationalsozialismus?
    Österreich: Unschuld vom Lande

    Offiziell eingestanden, NEIN und nochmals NEIN

    How Britain Denies its Holocausts
    England: Warum wissen so wenige Leute über die Gräueltaten des Britischen Empires Bescheid?

    Eingestanden, NEIN

  4. #274
    Avatar von GraveDigger

    Registriert seit
    31.05.2006
    Beiträge
    66
    Zitat Zitat von yuecel
    Zitat Zitat von GraveDigger
    ja klar war das üblich für die entsprechenden zeitperioden,dass unterschiedliche massnahmen gegen gesetztesbrecher,gegen separatisten,etc.ergriffen wurden!aber du versuchst damit doch nur darüber hinwegzutäuschen,dass die türken nicht die einzigen waren!klar hat nicht nur die damalige türk.regierung massenverfolgungen und völkermorde begangen,sondern auch andere regierungen,aber im gegensatz zur türk.regierung gibt es andere(die deutsche,die italienische,etc.)die sich für das,was sie getan haben,sich entschuldigen und zu ihrem versagen stehen!aber der nationalstolz ist in der türkei so gross,dass eine solche tat unvorstellbar wäre!
    Na sowas, plötzlich ist es doch klar.

    Wie denn was denn wo denn? Habe ich etwa verpasst, das die deutsche Reg. sich für den Herrero-Genozid offiziell entschuldigt ja gar anerkannt hat? Hat etwa Italien seine Libyen-Abenteuer, in der Sie Massaker anrichtete eingestanden? Hat Belgien, Frankreich, Grossbritanien etwa jemals darüber etwas offiziell verlautbaren lassen? Ich wüsste nicht und wenn wäre das ja das neueste auf das ich trinken würde. Aber das erspar ich mir, weil so etwas nicht passieren wird. Die europäische Erinnerungskultur ist soweit unten, da wären wir Türken noch Weltmeister dabei. Also, verkläre uns nicht als Leugner oder Nationalisten, wem denn so wäre, würde Europa als Extreme Nationalisten dastehen, denn keines dieser Länder hat je seine Vergangenheit offiziell eingestanden, geschweigenden von einem Genozid gesprochen, bis auf deutschland, dem man es aufzwang.
    die ital.regierung hat sich bei albanien und griechenland für den einmarsch während des zweiten weltkrieges offiziell entschuldigt!bei libyen weiss ich das nicht,aber ich behaupte etwas nicht wie du pauschal,dass es niemand getan hätte!auch die versöhnung der deutschen(welche sich über jahrhunderte hinweg bekämpft hatten)ist letzendlich doch eingetreten!
    zur kolonialistischen ära europas:hierbei vergleichst du einen apfel mit einer birne!denn die kolonialen ansprüche der europ.staaten waren aus rein kapitalistischen und machtgesteuerten interessen!und diese kapitalistischen und machtpolit.interessen und faktoren spielen heute immer noch eine entscheidende rolle!während beim türkischen genozid es sich um eine rein nationalistische angelegenheit handelt!ausserdem haben die damaligen europ.kolonialmächte nie 600'000menschen einer volksgruppe verfolgt,umgebracht und gehetzt!!!

  5. #275
    Avatar von yuecel

    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von GraveDigger
    Zitat Zitat von yuecel
    Zitat Zitat von GraveDigger
    weisst du was:
    mit faschos wie dir brauch ich gar nicht zu diskutieren!du sprichst doch die ganze zeit um den heissen brei!als ob du dich integriert hättest in der brd(wo doch alle an deinen beiträgen lesen können,wie nationalistisch du gesinnt bist)!ich kann ja grad so gut mit adolf hitler darüber streiten,dass die juden nicht die weltherrschaft ergreifen wollen oder mit demselben darüber streiten,dass die deutschen keine"überrasse"sind/waren!
    einzig der türk.schriftsteller ohran pamuk hat diese tatsache öffentlich zugegeben,dass die türken ein völkermord an den armeniern und kurden ausgeübt hätten:
    interview von pamuk
    Was denn, hast du keine Lust mehr aus der Geschichte zu lernen? Leichtgewichte wie du, können nur wider besseren Wissens sich mit eben dieser Aussage verdrücken.
    dir fehlts an objektivismus und an histor.fakten!ich kann einem kind nicht beibringen zu lesen,wenn das kind noch nicht einmal das alphabet kann!
    lies doch noch ein bisschen mehr über diese thematik!dann können wir weiter diskutieren!und lies zur abwechslung mal objektive literatur!aber vielleicht wirst du in deiner nationalen eingeschränktheit nie zur"erläuchtung"gelangen,wenn du die hist.tatsachen nicht als gegeben betrachtest!
    Ich sage es dir noch einmal, ich könnte dein Vater sein, was ich an europ. Literatur gelesen habe, hast du noch vor dir und wenn du schon ein Antifaschist (was das sein soll, weiss ich bis jetzt noch nicht) bist, dann verkläre dich mal schnellst möglich zu einem europäischem Erinnerungskulturpoeten. Das würde dir gut stehen.Nebenbei kannst du dann auch diese vorgenannten Verbrechen und Genozide untersuchen, bevor du dich mit den armenischen Massakern beschäftigst, das ist ein anderes Kaliber, das dir schwer bekommt.

  6. #276
    Avatar von yuecel

    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    39
    ausserdem haben die damaligen europ.kolonialmächte nie 600'000menschen einer volksgruppe verfolgt,umgebracht und gehetzt!!!
    Na du bist gut!

    Ich würde noch 3 Nullen dranhängen, dann passt es ca..

  7. #277
    Avatar von yuecel

    Registriert seit
    13.02.2006
    Beiträge
    39
    zur kolonialistischen ära europas:hierbei vergleichst du einen apfel mit einer birne!denn die kolonialen ansprüche der europ.staaten waren aus rein kapitalistischen und machtgesteuerten interessen!und diese kapitalistischen und machtpolit.interessen und faktoren spielen heute immer noch eine entscheidende rolle!
    Wenn ich das Geschwätz schon höre, kommt mir das Grauen. Was solls du sein, ein Anti-was? Du bist ein Kapitalist, denn nur solche Typen, können zwischen Skrupelloser und nationalistischer Art entscheiden. Dann nähmlich, wenn ihnen der Arsch anbrennt. Sorry, aber das musste raus. Von wegen, Imperialismus und Nationalismus. Was war denn da der Unterschied. Na was? Du reitest dich immer mehr in die Scheisse, weiss du das? Ach ich höre auf, hat kein zweck.

  8. #278
    Avatar von GraveDigger

    Registriert seit
    31.05.2006
    Beiträge
    66
    Zitat Zitat von yuecel
    Vertreibung der Sudetendeutschen
    Völkermord!

    Von den Polen und Tchechen eingestanden? NEIN.

    Kaiser Wilhelm II: "Hunnenrede"
    Kennst du die Rede? Hat die BRD es jemals eingestanden? NEIN

    Unabhängigkeit, OAS vs. FLN und das Massaker von Paris
    Die französische Verantwortung für Kriegsgräuel, Massaker, Folter und Massenexekutionen

    Von Frankreich eingestanden? NEIN. Noch immer wird es nicht einmal ins Parlament geholt.

    Völkermord im Wüstensand
    Italien: Libyen, verheißenes Land

    Eingestanden? NEIN

    General Lothar von Trotha
    Deutschland: Der "Herero-Nama-Aufstand" 1904

    Offiziell anerkannt? NEIN

    Schatten über dem Kongo
    Belgien: Die Geschichte eines fast vergessenen Menschheitsverbrechens

    Eingestanden, NEIN


    Roman Rolland, Das Gewissen Europas
    Russland: 500.000 tatarische und kirgisische Nomaden wurden niedergemetzelt

    Eingestanden, NEIN

    Opfer des Nationalsozialismus?
    Österreich: Unschuld vom Lande

    Offiziell eingestanden, NEIN und nochmals NEIN

    How Britain Denies its Holocausts
    England: Warum wissen so wenige Leute über die Gräueltaten des Britischen Empires Bescheid?

    Eingestanden, NEIN
    die beseitigung der benesch-dekrete war haupt-kriterium zum beitritt polens,tschechiens,ungarns,und anderer osteurop.staaten in die eu!polen und tschechien mussten diese dekrekte als nichtig erklären,um damit die offiziell das eingeständnis für die vertreibung zu machen!

    aber mal im klartext:es gibt länder,die anerkennen ihre schuld und es gibt solche länder,die türkei,russland,serbien,kroatien,usa.nicht eingestehen wollen,dass sie fehler begangen haben!also um was geht es hier?darum zu zeigen,wie"fortschrittlich"ein land ist und wie"zurückgeblieben"ein anderes ist?es geht darum,dass fehler,die von welchem land auch immer begangen wurde,öffentlich anerkannt werden sollen,und dass die jeweiligen regierungen dazu stehen!mir ist es egal,ob das nun die deutschen oder türken sind!es geht hier um die tatsache,dass die damalige türk.regierung 600'000menschenleben von armeniern auf dem gewissen hat(und die heutige türk.regierung erbt diese schande,wenn sie sich nicht zum massaker bekennt!!!)!!!
    dass die geschichte des europ.gesichts auch mit tausenden von schand-pflastern versehen ist,ist wohl allgemein bekannt!ich wär auch dafür,dass sich die amerik.regierung für das massaker an der indogenen bevölkerung entschuldigt!oder dass die span.regierung die indogenen bevölkerung südafrikas um entschuldigung bittet!aber bei diesem thema geht es um den türkisch.genozid an die armenier!und ein verhalten,welches du ans tageslicht bringst("wir entschuldigen uns nicht,da es ja auch andere länder gibt,die schreckl.taten begangen haben und sich nicht entschuldigen")ist äusserst infantil und unverständlich!

  9. #279
    Avatar von GraveDigger

    Registriert seit
    31.05.2006
    Beiträge
    66
    Zitat Zitat von yuecel
    zur kolonialistischen ära europas:hierbei vergleichst du einen apfel mit einer birne!denn die kolonialen ansprüche der europ.staaten waren aus rein kapitalistischen und machtgesteuerten interessen!und diese kapitalistischen und machtpolit.interessen und faktoren spielen heute immer noch eine entscheidende rolle!
    Wenn ich das Geschwätz schon höre, kommt mir das Grauen. Was solls du sein, ein Anti-was? Du bist ein Kapitalist, denn nur solche Typen, können zwischen Skrupelloser und nationalistischer Art entscheiden. Dann nähmlich, wenn ihnen der Arsch anbrennt. Sorry, aber das musste raus. Von wegen, Imperialismus und Nationalismus. Was war denn da der Unterschied. Na was? Du reitest dich immer mehr in die Scheisse, weiss du das? Ach ich höre auf, hat kein zweck.
    für einige geistig zurückgeblieben:der unterschied zw.kapitalismus und nationalismus ist,dass es beim kap.rein um den profit geht!beim nationalismus sind es geistig-emotionale empfindungen,die einen menschen schnell einmal zu einem adolf hitler machen können!ich hab nicht zw.skrupellosen und nationalistischen verbrechen gesprochen!sondern habe den unterschied zw.nationalistischen und kapitalistische(gewinnorientierten)verbrechen gemacht!skrupellos sind beide!

  10. #280
    Avatar von GraveDigger

    Registriert seit
    31.05.2006
    Beiträge
    66
    Zitat Zitat von yuecel
    Zitat Zitat von GraveDigger
    Zitat Zitat von yuecel
    Zitat Zitat von GraveDigger
    weisst du was:
    mit faschos wie dir brauch ich gar nicht zu diskutieren!du sprichst doch die ganze zeit um den heissen brei!als ob du dich integriert hättest in der brd(wo doch alle an deinen beiträgen lesen können,wie nationalistisch du gesinnt bist)!ich kann ja grad so gut mit adolf hitler darüber streiten,dass die juden nicht die weltherrschaft ergreifen wollen oder mit demselben darüber streiten,dass die deutschen keine"überrasse"sind/waren!
    einzig der türk.schriftsteller ohran pamuk hat diese tatsache öffentlich zugegeben,dass die türken ein völkermord an den armeniern und kurden ausgeübt hätten:
    interview von pamuk
    Was denn, hast du keine Lust mehr aus der Geschichte zu lernen? Leichtgewichte wie du, können nur wider besseren Wissens sich mit eben dieser Aussage verdrücken.
    dir fehlts an objektivismus und an histor.fakten!ich kann einem kind nicht beibringen zu lesen,wenn das kind noch nicht einmal das alphabet kann!
    lies doch noch ein bisschen mehr über diese thematik!dann können wir weiter diskutieren!und lies zur abwechslung mal objektive literatur!aber vielleicht wirst du in deiner nationalen eingeschränktheit nie zur"erläuchtung"gelangen,wenn du die hist.tatsachen nicht als gegeben betrachtest!
    Ich sage es dir noch einmal, ich könnte dein Vater sein, was ich an europ. Literatur gelesen habe, hast du noch vor dir und wenn du schon ein Antifaschist (was das sein soll, weiss ich bis jetzt noch nicht) bist, dann verkläre dich mal schnellst möglich zu einem europäischem Erinnerungskulturpoeten. Das würde dir gut stehen.Nebenbei kannst du dann auch diese vorgenannten Verbrechen und Genozide untersuchen, bevor du dich mit den armenischen Massakern beschäftigst, das ist ein anderes Kaliber, das dir schwer bekommt.
    jo klar ,aber von deinen vielseitigen ansichten und deiner kritischen einstellung ist wenig,oder gar nichts zu erkennen(da du ja schon so viel gelesen hast und so viel über die welt,über gott und über den sinn des lebens weisst...)!

    ich bitte dich:lies mal ein paar texte zum türkischen genozid an den armeniern!es gibt üppige literatur dazu,oder du kannst dich auch durchgoogeln und findest auch was passendes!
    aber vielleicht bringt dir all das wissen,das du dir bislang angeeignet hast nichts und wieder nichts,wenn dir die fähigkeit zur perspektivistischen analysen fehlt(sprich,wenn du nicht in der lage bist,ein problem aus verschiedenen seiten zu betrachten)!
    ergo wäre es am besten,du würdest auf der stelle dir einen kopfschuss geben,da dir dieses wissen nichts nützt!ausserdem fehlt dir die diskussions-"kultur":du springst von einem ast auf den nächsten,behauptest mal das und dann jenes und willst sagen,dass du die ursache des problems erkannt hast!

    ps:wollte noch anfügen:du anerkennst wohl die tatsache,dass die türk.regierung die armenier verfolgt und ermordet hat!denn sonst würdest du nicht auf mein"nebenargument"eingehen,dass es staaten gibt,die sich entschuldigt haben(für ihre greueltaten)!staune da:es braucht nur ein paar sprachl.tricks um die maus aus ihrem loch zu locken!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  2. Gleich auf Arte: "Türkisch für kurdische Kinder"
    Von Lilith im Forum Balkan im TV
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.10.2011, 21:39
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  4. Bosniergenozid!Ist Bestreiten gleich Leugnen?
    Von MIC SOKOLI im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 14:24