BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 33 von 68 ErsteErste ... 2329303132333435363743 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 678

"Armeniergenozid": Ist Bestreiten gleich Leugnen?

Erstellt von djevushko, 28.05.2006, 13:06 Uhr · 677 Antworten · 28.014 Aufrufe

  1. #321

    Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    100
    Ach, Hellenic, wie gerne gebe ich dir recht!!!

    Nichts anderes kommt aus der Feder der türkischen Leugner!!! Nichts als türkische Quellen, nichts als türkische Propaganda, nichts als Lügen!!!
    Egal, was man für Tatsachen vorbringt, lesen sie diese erst gar nicht (wahrscheinlich, weil das ja Intelligenz beeinsprucht, die sie nicht haben), sondern schreiben drauflos, wieder mal mit türkischen Quellen und türkischen Leugnerpropaganda...

    Jeder intelligenter Mensch, jeder belesener Mensch, jeder Mensch, der Augen im Kopf hat, würde auf diese türkische Lüge nicht reinfallen.

    Das komischste für mich an der ganzen Geschichte ist, dass die Türken hier über Menschenrechte schreiben, wo in ihrem eigenen Staat die MEnschenrechte mit Füssen getreten werden.

    Hier noch ein Auszug aus der Mail, die ich von dem o.g. türkischen Musiker bekam:

    Liebe..., natürlich, Orhan Pamuk hatte ein hartes Leben. Aber weißt du wie ich denke? Was ist ein Knast in der Türkei verglichen mit der Strafe Gottes nach dem Tode, wenn man in die Hölle kommt, weil man
    auf der Erde, in diesem Leben, Ungerechtigkeit dem Willen Gottes vorzog?...Nein, einfach nur einer Meinung hinterherzulaufen ist nichts für mich. Ich habe vor der Strafe Gottes viel mehr Angst als vor irgendwelchen Gefängnissen oder Repressalien auf dieser Welt... Es mussten viele die Türkei verlassen, weil sie etwas sagten, das der Regierung nicht passte (als Beispiel sei da noch Fetullah Gülen genannt, vielleicht kennst du ihn ja... inzwischen ist er wieder zu Hause).

    ...
    Weißt du, was ich irgendwann einmal machen werde? Irgendwann werde ich mit armenischen Musikern auf der Bühne stehen und gemeinsam musizieren. Der Staat will mir den Pass wegnehmen? Sollen sie doch, ist mir scheißegal! Was zählt ein Pass in Gegensatz zu einem Menschenleben? Ich lasse mich von niemandem einschüchtern, weder von meinem Staat, noch von Menschen, die etwas dagegen haben...
    ...
    Na ja, sie gehen zwar in die Moschee, tun es aber nur deshalb, weil sie irgendwann von ihren Vätern dazu gezwungen wurden und es schon immer so taten. Was hast du von so einem Türken erwartet?...Ich kann es einfach nicht verstehen, wie man sich als Moslem bezeichnet, aber sich so verhält.
    Ist es nicht traurig, dass einem Türken sein Pass weggenommen wird, nur weil er mit Armenier zusammen auf einer Bühne stehen will??? Und jetzt kommt mir nicht, mit "das ist nicht so": Diese Zeilen sind nicht von mir, sondern von jemanden, der selber Türke ist, in der Türkei geboren und aufgewachsen ist.

    Ach ja, und noch was: Größte Tageszeitung in Lettland schrieb gestern anlässlich der Verhandlungen mit der Türkei folgendes:

    Lettland - Diena
    Askolds Rodins sieht neben der Zypern-Frage ein weiteres Problem für die Türkei auf ihrem Weg zu einer EU-Mitgliedschaft: "Zu dem Zeitpunkt, an dem die Türkei allen Prognosen zufolge Einlass in die EU finden könnte, wird es hundert Jahre her sein, dass Türken einen Genozid an den Armeniern verübten. Rund anderthalb Millionen Menschen kamen damals ums Leben, aber Ankara weigert sich bislang, dies als Genozid anzuerkennen. Dies wird die Türkei jedoch tun müssen, denn die EU ist nicht nur eine Wirtschafts-, sondern auch eine Wertegemeinschaft, in der die Aussöhnung von Völkern einen wichtigen Stellenwert hat."

  2. #322

    Registriert seit
    23.11.2004
    Beiträge
    621
    Zitat Zitat von tamtam
    Nichts anderes kommt aus der Feder der türkischen Leugner!!! Nichts als türkische Quellen, nichts als türkische Propaganda, nichts als Lügen!!! ...

    Ist es nicht traurig, dass einem Türken sein Pass weggenommen wird, nur weil er mit Armenier zusammen auf einer Bühne stehen will???...

    Ich habe dir dutzende von NICHT-türkischen Quellen und Historikern genannt, was also bezweckst du mit deiner Lüge? Dich selbst noch weiter unglaubwürdig zu machen? Ist dir hiermit gelungen.

    Genauso unglaubwürdig, wie irgendwelche Geschichten zu erzählen ohne Links. Wenn ein Türke ausgebürgert wird wegen was auch immer, so bitte Links, damit man sich selbst ein Bild machen kann. Ansonsten ist dies nur mehr ein weiterer Beleg für deine Unglaubwürdigkeit.

  3. #323

    Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    100
    Ich habe dir dutzende von NICHT-türkischen Quellen und Historikern genannt,
    Erstens waren das keine dutzende, sondern gerade mal Paar und zweitens, ich habe erklärt, wie die zustande kamen.

    was also bezweckst du mit deiner Lüge? Dich selbst noch weiter unglaubwürdig zu machen? Ist dir hiermit gelungen.
    Wenn ich mich bei dir unglaubwürdig mache, kratzt mich nicht!!! Ich hab hier schon gelesen, was man von dir hält... Du bist der beste Beispiel für "Angriff ist die beste Verteidigung", aber warum wundert es mich? Du bist ja Türke ...

    Mir geht es um andere, die genug Intelligenz besitzen, um auf euere türkische Märchen nicht reinzufallen...

  4. #324

    Registriert seit
    23.11.2004
    Beiträge
    621
    Zitat Zitat von tamtam
    Ich habe dir dutzende von NICHT-türkischen Quellen und Historikern genannt,
    Erstens waren das keine dutzende, sondern gerade mal Paar und zweitens, ich habe erklärt, wie die zustande kamen.

    was also bezweckst du mit deiner Lüge? Dich selbst noch weiter unglaubwürdig zu machen? Ist dir hiermit gelungen.
    Wenn ich mich bei dir unglaubwürdig mache, kratzt mich nicht!!! Ich hab hier schon gelesen, was man von dir hält... Du bist der beste Beispiel für "Angriff ist die beste Verteidigung", aber warum wundert es mich? Du bist ja Türke ...

    Mir geht es um andere, die genug Intelligenz besitzen, um auf euere türkische Märchen nicht reinzufallen...

    Hier einiges an Literatur von Historikern, welche der Völkermordthese widersprechen:

    - "Pursuing the Just Cause of Their People", Michael M. Gunter
    - "History of the Ottoman Empire and Modern Turkey", Stanford Shaw
    - "The Armenian Revolutionary Movement", Louise Nalbandian
    - "The Turkish Tragedy", John Dewey
    - "Armenia: Secrets of a 'Christian' Terrorist State", Samuel A. Weems
    - "A Myth of Terror", Erich Feigl

    Hier die Namen weiterer namhafter Historiker, die allesamt der Genozidthese widersprechen und entsprechende Publikationen veröffentlicht haben: Gilles Veinstein, Bernhard Lewis, Justin McCarthy, Heath Lowry, Malcolm E. Yapp, Andrew Mango, Norman Stone, Howard Reed, Jacob Landau, Kathleen Burrill, Daniel G. Bates und noch viele andere mehr, siehe 1. Seite dieses Threads.

    Um dem Vorwurf der Parteilichkeit vorzubeugen, liess ich alle türkischen Historiker aussen vor, ebenso wie alle Historiker aus allen 57 moslemischen Staaten, von denen nicht ein einziger Staat diesen "Völkermord" anerkennt, genauso wenig wie Israel oder England oder Amerika oder der überwiegende Teil aller Staaten dieser Welt.

    Ich denke, das ist mehr als genug um einen begründeten Anfangsverdacht gegen die Genozidthese aufrecht erhalten zu können, ohne sich wegen "Völkermordverleugnung" rechtfertigen zu müssen.
    Eher noch müssten diejenigen, welche weiterhin den Vorwurf der "Verleugnung" erheben, sich den Vorwurf der Verleumdung eines ganzen Volkes gefallen lassen.

    Das Buch von Erich Feigl gibts auch auf Deutsch, es heisst: "Ein Mythos des Terrors" und ist hier zum Ausleihen erhältlich: http://www.datronic.de/cgi-bin/findu...=Suche+starten

  5. #325

    Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    100
    Mann o mann, geht das jetzt von vorne los?

    Deinen Herrn Feigl kannst du sonst wohin schieben, der ist doch nazistisch ohne Ende und hat bloß Angst, denn Deutschland war ja ein verbündeter der Türkei. Ein armenischer Sprichwort sagt: "Qaqe mi phori, hot chi ga", was übersetzt bedeutet: "Stich nicht in der Scheiße, wird die auch nicht stinken". Das ist es, was ihr versucht: bloß nicht in der Scheiße rumstochern, es wird ja gewaltig und bis zum Himmel stinken!!!

    Und über den guten Herrn Stanford J. Shaw habe ich ja schon geschrieben:

    Der gute Herr Stanford J. Shaw, der 1930 geboren und NULL Ahnung hat, was damals während des Genozids passiert ist. Jemand, der seit seinem 20. Lebensjahr nur von Arabern und Türken umgeben war und unter deren Einfluss jeden Mist von sich geben konnnte. Wie kann denn ein Mann, der nicht mehr klar und unparteiisch denken kann, darüber urteilen, ob es einen Genozid gab oder nicht? Dass ist echt lächerlich!!!
    Aber du liest ja nicht, du quarkst drauf los, nach dem Motto wer am lautesten schreit, der hat auch recht. Aber es ist nicht so!! Egal, wie oft du es wiederholst, dass es keinen Volkermord gab, wird es nicht richtiger!!!

    Es gab einen Volkermord und ihr seid zu feige diesen anzuerkennen!!!

  6. #326
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Philippos
    Verdammte Scheiße! Eine Schweinerei ist das. Milionen Armenier wurde ermordet und dann muß man von den Türken immer so eine Scheiße hören. Wenn ein Deutscher leugnet, dass Juden ermordet wurden macht er sich strafbar. Das gleiche gilt für die Leugnung anderer Völkermorde. In der Schweiz mußte sich letztes Jahr ein Türke vor Gericht verantworten, weil er den Völkermord an den Armeniern geleugnet hat.
    Das war damals eine andere Zeit! Im zusammenbrechenden Osmanischen Reich, wollte man die Armenier umsiedeln, nur war niemand mehr dazu in der Lage, sowas zu organisieren.

    Zuvor waren die Armenier in der Original Englischen Politik, zum Aufstand gegen die Osmanische Pforte unterstütz worden.

    Ohne Einmischung von Aussen, wäre Nichts geschehen und die Amerikaner und Engländer führen diese Poltiik bis heute fort.

    Aus diesen Gründen, kam es dann zu grausamen Morden an Armenerien und vile liess man einfach in der Wüste verhungern. Es war aber auch die Unfähigkeit der zusammenbrechenden Osmansichen Regierung, welche von allen SEiten bekämpft wurde.

    Und die am lautesten Schreien, sollte mal zum Völker Mord gegen die Indianer etc.. STellung nehmen.

  7. #327
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Lupo, das ist mal wieder eine ganz dumme Schweinerei, die du da verzapfst!

  8. #328
    Avatar von Serkan

    Registriert seit
    11.06.2006
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von tamtam
    Mann o mann, geht das jetzt von vorne los?

    Deinen Herrn Feigl kannst du sonst wohin schieben, der ist doch nazistisch ohne Ende und hat bloß Angst, denn Deutschland war ja ein verbündeter der Türkei. Ein armenischer Sprichwort sagt: "Qaqe mi phori, hot chi ga", was übersetzt bedeutet: "Stich nicht in der Scheiße, wird die auch nicht stinken". Das ist es, was ihr versucht: bloß nicht in der Scheiße rumstochern, es wird ja gewaltig und bis zum Himmel stinken!!!

    Und über den guten Herrn Stanford J. Shaw habe ich ja schon geschrieben:

    Der gute Herr Stanford J. Shaw, der 1930 geboren und NULL Ahnung hat, was damals während des Genozids passiert ist. Jemand, der seit seinem 20. Lebensjahr nur von Arabern und Türken umgeben war und unter deren Einfluss jeden Mist von sich geben konnnte. Wie kann denn ein Mann, der nicht mehr klar und unparteiisch denken kann, darüber urteilen, ob es einen Genozid gab oder nicht? Dass ist echt lächerlich!!!
    Aber du liest ja nicht, du quarkst drauf los, nach dem Motto wer am lautesten schreit, der hat auch recht. Aber es ist nicht so!! Egal, wie oft du es wiederholst, dass es keinen Volkermord gab, wird es nicht richtiger!!!

    Es gab einen Volkermord und ihr seid zu feige diesen anzuerkennen!!!

    Ja, ein Mythos des Völkermordes den Ihr zusammengedichtet habt.

  9. #329

    Registriert seit
    23.11.2004
    Beiträge
    621
    Zitat Zitat von Schiptar
    Lupo, das ist mal wieder eine ganz dumme Schweinerei, die du da verzapfst!
    Wie wärs mit etwas konstruktiver Kritik, gerade von dir als Mod!? Wo soll er Unrecht haben, bei dem was er beschrieb? Etwa bei der Einmischung von England, Frankreich und Russland? Oder mit der katastrophalen Situation im untergehenden osmanischen Reich?

  10. #330

    Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    100
    Link zur der Verfassung der Republik Türkei:
    http://www.tuerkei-recht.de/Verfassung2005.pdf

    Da das nicht wirklich lesenswert ist (es wird so oder so nichts angehalten, was auf dem Papier steht), möchte ich euch ein Paar Auszüge nicht entgehen lassen:

    X. Gleichheit vor dem Gesetz

    Artikel 10 — Jedermann ist ohne Rücksicht auf Unterschiede aufgrund von Sprache, Rasse, Farbe, Geschlecht, politischer Ansicht, Weltanschauung, Religion, Bekenntnis und ähnlichem vor dem Gesetz gleich.


    VIII. Freiheit der Äußerung und Verbreitung der Meinung

    Artikel 2614 — Jedermann hat das Recht, seine Meinungen und Überzeugungen in Wort, Schrift, Bild oder auf anderem Wege allein oder gemeinschaftlich zu äußern und zu verbreiten.
    Da kann man nur totlachen! Sobald jemand in der türkei das Wort "Volkermord" in den Mund nimmt, kommt er sofort ins Gefängnis. Versucht mal mit einem Kreuz in der Türkei auf den Strassen zu laufen, ihr sieht schon, was passiert. Und damit meine ich nicht Istanbul, wo letzte Jahre etwas milder geworden ist, durch die ganzen Touristen, die in die Türkei fahren...

    Link zum türkischen Strafgesetzbuch (auf türkisch):
    http://www.tbmm.gov.tr/kanunlar/k5237.html

    Ich hab hier mal paar relevante Zeilen in auf Deutsch übersetzter Form:

    §301 Beleidigung des Türkentums, der Republik und ihrer Organe,
    (1) Wer das Türkentum, die Republik oder das Türkische Parlament beleidigt, wird mit einer Freiheitstrafe zwischen 6 Monaten und 3 Jahren bestraft,
    (2) Wer die Regierung, die Justiz, das Militär oder die Sicherheitskräfte der Republik beleidigt, wird mit einer Freiheitstrafe zwischen 6 Monaten und 2 Jahren bestraft,
    (3) Wer als Türkischer Staatsbürger in einem ausländischen Staat das Türkentum beleidigt, bei dem wird die Strafe um ein Drittel erhöht,
    (4) Meinungsäusserungen, die als Kritik geübt werden, werden nicht als Straftat gewertet.
    Mit dem wurde Orhan Pamuk angeklagt, mit dem wurde Hrant Dink angeklagt, mit dem wird täglich ein Kurde angeklagt ... Die Angeklagten, die internationale Reputation besitzen, kommen noch mit dem absatz 4 davon, kleine Würmer kriegen meistens das Strafhöchstmass.

    Letzterer Fall von einem Kurden, der nach dem o.g. § angeklagt wurde:
    http://www.kurdistanobserver.com/

    Bitte den artikel "Kurdish Intellectuals Face Three Years Prison" vom 5.juni 2006 unter dem o.g. Link lesen. Die Seite gibt leider keinen Direktlink zu diesem Artikel her, man muss über die Artikel-Liste, die sich rechts befindet, dahin klicken).

    Also erzählt mir nichts von dem Rechtsstaat türkei, da glaube ich eher an den Weihnachtsmann!!!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  2. Gleich auf Arte: "Türkisch für kurdische Kinder"
    Von Lilith im Forum Balkan im TV
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.10.2011, 21:39
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  4. Bosniergenozid!Ist Bestreiten gleich Leugnen?
    Von MIC SOKOLI im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 14:24