BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 28 ErsteErste ... 612131415161718192026 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 273

Arvaniten schon wieder...

Erstellt von illyrian_eagle, 31.03.2007, 12:22 Uhr · 272 Antworten · 19.744 Aufrufe

  1. #151
    Kimmerian Viking
    Die Arvaniten (griechisch: Αρβανίτες, Arvanites, albanisch: Arvanitë) sind eine Bevölkerungsgruppe in Griechenland, deren Angehörige albanischstämmig sind und teilweise heute noch den toskischen Dialekt der albanischen Sprache sprechen.[1]
    [h2]Inhaltsverzeichnis[/h2]
    [Verbergen]


    Ethnogenese [Bearbeiten]


    Ethnonym [Bearbeiten]

    Das Ethnonym stammt von griechischen mittelalterlichen Chronisten, die das aus Arvanon (alter Ort in Zentralalbanien, der zwischen den Flüssen Drin und Shkumbin vermutet wird) stammende Volk erstmals genannt haben. Andere Versionen des Ethnonyms sind u.a.: Alvanites, Albanesen, Arvonite, Albanenses (lat.), Arbanasi (slaw.), Arnaut (türk.). Der heutige Name des Nationalstaates Albanien und dessen Einwohner, Shqipëria und Shqiptarë, waren diesen Aussiedlern des Mittelalters nicht mehr bekannt. Heute leben die meisten Arvaniten in Südgriechenland, aber auch auf einigen Ägäisinseln und auf der Peloponnes, im heutigen Dreiländereck in Thrakien sowie in Epirus. Von den Arvaniten zu unterscheiden sind die Çamen, die über ein albanisches Bewusstsein verfügen. Die Arvaniten selbst sehen sich nicht als Minderheit, nicht zuletzt aufgrund ihrer Protagonistenrolle beim Befreiungskampf der Griechen gegen die Osmanen. Heute sind sie integraler Bestandteil der (neu-)griechischen Bevölkerung. Nach den Kriterien des Sprachgebrauchs leben in Griechenland schätzungsweise zwischen 20.000 und 200.000 Arvaniten.

    Geschichte [Bearbeiten]

    Im 13. Jahrhundert kamen die ersten Albaner auf Einladung lokaler Potentaten nach Griechenland. Sie waren als Bauern ebenso gefragt wie als Söldner für die Truppen des Herzogs von Athen, des Despoten von Morea und anderer Fürsten. Aber auch in eigener Regie ließen sich albanische Stämme in den durch die ständigen Kriege nur noch dünn besiedelten Regionen Thessalien, Böotien, Attika, auf die Peloponnes und auf einige Ägäisinseln. Sie siedelten dort in eigenen Dörfern. Der Zustrom hielt bis ins 15. Jahrhundert hinein an. Die orthodoxen Tosken, die sich in Mittel- und Südgriechenland angesiedelt hatten, verloren schon bald den Kontakt zu ihren Ursprungsgebieten. Sie lebten inmitten der Griechen. In ihren Dörfern sprachen sie bis ins 20. Jahrhundert hinein albanische Dialekte, die freilich im Laufe der Zeit immer mehr griechische Elemente aufnahmen. Ein Teil der Arvaniten floh Ende des 15. Jahrhunderts vor den Türken nach Süditalien und verstärkte die dort entstandenen Albanergemeinden.
    Die Arvaniten nahmen seit dem 18. Jahrhundert an der Herausbildung der modernen griechischen Nation und am Befreiungskampf gegen die Türken aktiv Anteil. Ihre orthodox-christliche Identität ging wie auch bei den Griechen in ein modernes Nationalbewusstsein über. Seit der Gründung des griechischen Staats waren die arvanitischen Dialekte wenig angesehen, und im Laufe der Zeit wechselten die meisten Arvaniten zur griechischen Sprache. Dieser Prozess beschleunigte sich nach dem Zweiten Weltkrieg durch Landflucht und Urbanisierung. Heute sind nur noch Reste des Arvanitischen erhalten. Vor allem in der Folklore werden noch alte Traditionen gepflegt. Die Arvaniten, über deren Zahl sich keine sicherere Aussage machen lässt, betrachten sich als Teil der griechischen Nation.

    Sprache [Bearbeiten]

    Arvanitika heißt der in Griechenland heute nur noch begrenzt gesprochene albanische Dialekt. Er gehört zum toskischen Subdialekt des Albanischen und hat auf sämtlichen Sprachebenen beträchtliche Einflüsse von verschiedenen griechischen Dialekten bekommen. Arvanitika ist die griechische Bezeichnung der Sprache, die mittlerweile auch von den Sprechern selbst übernommen wurde. Die eigene Sprachbezeichnung arbërisht wird kaum mehr gebraucht. Heute gilt das Arvanitika als eine der bedrohten Sprachen Europas. Der rasante Rückgang der Sprache nach dem Zweiten Weltkrieg und noch stärker nach den 1970er Jahren ist auf verschiedene sozioökonomische Gründe und nicht zuletzt auf den negativen Status in der griechischen Gesellschaft einschließlich der Sprachgemeinschaften selbst zurückzuführen.



    Laut dieser Quelle seit ihr Albaner und redet Albanisch.????

  2. #152
    Opala
    Aber das wichtigste ist doch:

    "Die Arvaniten, über deren Zahl sich keine sicherere Aussage machen lässt, betrachten sich als Teil der griechischen Nation."

  3. #153
    phαηtom

  4. #154
    Opala
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    Wo findest du nur immer wieder deine Überraschenden bilder

  5. #155
    Kimmerian Viking
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Aber das wichtigste ist doch:

    "Die Arvaniten, über deren Zahl sich keine sicherere Aussage machen lässt, betrachten sich als Teil der griechischen Nation."

    Sogesagt Ethnisch ALBANER und kulturell GRIECHEN.?

  6. #156
    phαηtom
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Wo findest du nur immer wieder deine Überraschenden bilder
    aus meinen zahlreichen überraschungs bildordnern.

  7. #157
    Opala
    Zitat Zitat von herakles Beitrag anzeigen
    Sogesagt Ethnisch ALBANER und kulturell GRIECHEN.?
    Kulturell aufjedenfall Griechen,wie das Ethnisch gesehen ist weiß ich nicht genau ,es ist klar das sie Albanische Wurzeln haben/hatten ,ich will mich da aber nicht zuweit aus dem Fenster lehnen,am besten fragst du Arvanitis.

  8. #158
    Opala
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    aus meinen zahlreichen überraschungs bildordnern.
    Kann man es mit Ü-Eiern vergleichen?

  9. #159
    phαηtom

  10. #160
    Kimmerian Viking
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen

    HIHIIIHIH eigentlich genau das Gleiche wie hier im BF Forum...

Ähnliche Themen

  1. Gerade da und schon wieder weg.
    Von sib87 im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 406
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 02:14
  2. Und schon wieder...
    Von Albo-One im Forum Rakija
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 03:31
  3. Und schon wieder Norden......
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 16:35
  4. ...und schon wieder ein neuer ;)
    Von B.Cruz im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.01.2009, 10:52