BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 20 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 198

Atatürk, der größte Feind Großbritanniens

Erstellt von Almila, 01.04.2012, 18:27 Uhr · 197 Antworten · 20.626 Aufrufe

  1. #101
    HNA

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    1.662
    dafür musstest 15 seiten warten um die Provokation zu sehen.


    Die Provokation kam ja wohl von einer seite nenn das Kind wenigstens beim Namen.

  2. #102

    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    1.749
    Ich glaube nicht das Atatürk der größte Feind Großbritanniens ist er hat nur gegen die Imperialisten gekämpft die das Land versklaven wollten . Aber nachdem Krieg hat auch genug Respekt den Feinden gezeigt kann man ja an seiner Grabrede sehen wie er über die Angreifer dachte . Diese überschriften wie Der größte Feind Großbritanien oder Israel der größte Feind der Türkei kann nur Komplexbeladenen Islamo Faschos einfallen .

  3. #103
    HNA

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    1.662
    Zitat Zitat von Zanli Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht das Atatürk der größte Feind Großbritanniens ist er hat nur gegen die Imperialisten gekämpft die das Land versklaven wollten . Aber nachdem Krieg hat auch genug Respekt den Feinden gezeigt kann man ja an seiner Grabrede sehen wie er über die Angreifer dachte . Diese überschriften wie Der größte Feind Großbritanien oder Israel der größte Feind der Türkei kann nur Komplexbeladenen Islamo Faschos einfallen .
    Zu jener zeit und auch Heute ist Atatürk ihr grösster feind, ist klar das hier im forum keine Engländer gibt aber du brauchst dir ja nur die anderen geier anschauen wie sie ihre iegenen verbrechen sogar mit einbeziehung des Privtalebens von Atatürk überdecken wollen.


    Wenn sogar einige (Pseudo) Türken (Islamo Faschisten) Atatürk sogar mit Unwahrheiten über seine Mutter angreifen und ihn in den Dreck ziehen dann sollte es uns nicht wundern das Atatürk und die wirkliche Türkische Nation die grössten feinde der Engländer ist.

  4. #104
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zu Atatürk: (Lilith hat mein Post gelöscht)

    Er war ein intelligenter Mann, bester Schüler in diversen Militärakademien in seiner Jugend und hat im Prinzip eine steile Karriere hingelegt. Er war kein großer Politiker aber er verstand es die Masse in seinen Bann zu ziehen, die Türkei von der Religion zu trennen sprich eine laizistische Republik zu gründen.

    Es gibt aber mehrere Faktoren, die mir an ihm nicht gefallen. Er hätte den Kurden ihr Land geben sollen, denn so hätte man heute viele Opfer sich erspart, sowohl auf kurdischer als auch türkischer Seite. Denn es ist traurig zu sehen, dass die heutige kurdische Jugend kaum noch kurdisch spricht und man dieses Volk immer mehr und mehr assimiliert. Ein Mann seiner Klasse hätte dieses Konflikt ganz einfach beenden können. Stattdessen sind in seinem Namen die "grauen Wölfe" entstanden. Ebenfalls gefällt es mir nicht, was er mit den Griechen gemacht hat. So viele Griechen wurden vertrieben und keiner von ihnen hat eine Entschädigung gesehen. Es wurden Familien vertrieben, die in der Türkei seid geraumer Zeit siedelten, denen wurde praktisch ihre Geschichte, Vergangenheit, Hab und Gut weggenommen.

  5. #105

    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    87
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Zu Atatürk: (Lilith hat mein Post gelöscht)

    Er war ein intelligenter Mann, bester Schüler in diversen Militärakademien in seiner Jugend und hat im Prinzip eine steile Karriere hingelegt. Er war kein großer Politiker aber er verstand es die Masse in seinen Bann zu ziehen, die Türkei von der Religion zu trennen sprich eine laizistische Republik zu gründen.

    Es gibt aber mehrere Faktoren, die mir an ihm nicht gefallen. Er hätte den Kurden ihr Land geben sollen, denn so hätte man heute viele Opfer sich erspart, sowohl auf kurdischer als auch türkischer Seite. Denn es ist traurig zu sehen, dass die heutige kurdische Jugend kaum noch kurdisch spricht und man dieses Volk immer mehr und mehr assimiliert. Ein Mann seiner Klasse hätte dieses Konflikt ganz einfach beenden können. Stattdessen sind in seinem Namen die "grauen Wölfe" entstanden. Ebenfalls gefällt es mir nicht, was er mit den Griechen gemacht hat. So viele Griechen wurden vertrieben und keiner von ihnen hat eine Entschädigung gesehen. Es wurden Familien vertrieben, die in der Türkei seid geraumer Zeit siedelten, denen wurde praktisch ihre Geschichte, Vergangenheit, Hab und Gut weggenommen.
    falsch, er hat sie nicht vertrieben, die griechen wurden zwangsumgesiedelt, genauso wie die türken in GR, völkerrechtlich einwandfrei.

    du hast aber recht, atatürk hatte, wie jeder große staatsmann auch eine schattenseiten.

  6. #106

    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    1.749
    Zitat Zitat von HNA Beitrag anzeigen
    Zu jener zeit und auch Heute ist Atatürk ihr grösster feind, ist klar das hier im forum keine Engländer gibt aber du brauchst dir ja nur die anderen geier anschauen wie sie ihre iegenen verbrechen sogar mit einbeziehung des Privtalebens von Atatürk überdecken wollen.


    Wenn sogar einige (Pseudo) Türken (Islamo Faschisten) Atatürk sogar mit Unwahrheiten über seine Mutter angreifen und ihn in den Dreck ziehen dann sollte es uns nicht wundern das Atatürk und die wirkliche Türkische Nation die grössten feinde der Engländer ist.

    Da gibt es die Ansprache an die Türkische Jugend :

    “An die türkische Jugend!

    Es ist stets Deine erste Aufgabe, die türkische Unabhängigkeit und die türkische Republik bis in alle Ewigkeit zu schützen und zu verteidigen.

    Dies ist der Grundstein für Deine Existenz und Zukunft. Dieser Grundstein ist Dein wertvollster Schatz. Auch in Zukunft wird es im In- und Ausland Menschen geben, die Dich Deines Schatzes berauben wollen. Solltest Du eines Tages genötigt sein, die Unabhängigkeit und die Republik zu verteidigen, so erfülle diese Aufgabe ungeachtet Deiner Dir gebotenen persönlichen Möglichkeiten und Bedingungen. Deine Freiheit und die Republik können von Feinden mit schlechten Absichten bedroht, alle Institutionen besetzt und jede Ecke des Landes feindlich errungen worden sein. Und noch schlimmer als dies: Es können Personen, die das Land regieren, auf den falschen Pfad geraten sein und ihre Macht missbrauchen. Die Nation kann in Armut, Ausweglosigkeit und Erschöpfung geraten sein.

    Kinder der türkischen Zukunft, selbst unter all diesen Umständen, ist es Eure Aufgabe, die türkische Unabhängigkeit und Republik zu retten. Die Kraft, die ihr dazu benötigt, fließt im adligen Blut Eurer Adern.



    Das fettgedruckte passt auf die heutige AKP Regierung .

  7. #107
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.750
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ihr Lieben, bitte kehrt zum Thema zurück, wenn es überhaupt noch interessiert. Habe schon genug aussortieren müssen. Jedes weitere OT und gegenseitige Provozieren zieht Ban und VW wegen wiederholtem Spam nach sich.

    Es geht hier NICHT um mazedonisch-griechische und türkisch-griechische Kleinkriege. Vielen Dank fürs Verständnis-


    Du hast was übersehen beim Ausmisten.

    Danke

    Atatürk, der größte Feind Großbritanniens

  8. #108
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Zitat Zitat von HNA Beitrag anzeigen
    dafür musstest 15 seiten warten um die Provokation zu sehen.


    Die Provokation kam ja wohl von einer seite nenn das Kind wenigstens beim Namen.
    Ach komm, für dich war schon jemand ein Verräter, als er nur geschrieben hat, außer dass er ein großer Feldherr war, sonst weiter nichts.

    Ich bin erst gestern in der Mitte eingestiegen, den Verlauf von Beginn an durfte ich erst heute so richtig "genießen".

    Ja, es haben sich hier griechische Provokateure gefunden.
    Archimedes hat sich sogar schuldig bekannt.. Allerdings waren Griechen mit dem türkisch-griechischen Krieg auch betroffen. Wenn man nur ein Mal versuchen könnte, über solche Dinge ruhig Blut zu diskutieren. Solange jemand einigermaßen sachlich seine Fakten anbringt, welche negativen Seiten er entsprechend auch an Atatürk sieht, eben eine andere Sicht der Dinge als etwa deine, dann sollte das kein Tabu sein. Ich werde von dir und Alpha angehauen. Auf Wetlis Beitrag, es gäbe da gar keine Schattenseiten wird nicht kritisch eingegangen.

    Letztlich war das Thema zu Atatürk ausgeweitet. Ich habe ein Buch empfohlen, habe es selbst frisch im Regal. Du kamst mit "stolz", "ehrenhaft". Ja, darauf bin ich eingestiegen. Nicht, weil ich euren Helden an sich madig machen will, sondern weil ich so derart unkritischen Personenkult nicht nachvollziehen kann. Glaubs oder auch nicht. (Kleines Trauma aus tiefsten Kindheitstagen^^) Ich werde sicher keinem Türken "vorschreiben", wie er zu empfinden hat. Aber das Recht auf meine Meinung dazu habe ich genauso wie du zu erst recht dfesem, aber auch serbischen, griechischen, russischen etc. beliebigen Themen.

  9. #109
    HNA

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    1.662
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ach komm, für dich war schon jemand ein Verräter, als er nur geschrieben hat, außer dass er ein großer Feldherr war, sonst weiter nichts.

    Ich bin erst gestern in der Mitte eingestiegen, den Verlauf von Beginn an durfte ich erst heute so richtig "genießen".

    Ja, es haben sich hier griechische Provokateure gefunden.
    Archimedes hat sich sogar schuldig bekannt.. Allerdings waren Griechen mit dem türkisch-griechischen Krieg auch betroffen. Wenn man nur ein Mal versuchen könnte, über solche Dinge ruhig Blut zu diskutieren. Solange jemand einigermaßen sachlich seine Fakten anbringt, welche negativen Seiten er entsprechend auch an Atatürk sieht, eben eine andere Sicht der Dinge als etwa deine, dann sollte das kein Tabu sein. Ich werde von dir und Alpha angehauen. Auf Wetlis Beitrag, es gäbe da gar keine Schattenseiten wird nicht kritisch eingegangen.

    Letztlich war das Thema zu Atatürk ausgeweitet. Ich habe ein Buch empfohlen, habe es selbst frisch im Regal. Du kamst mit "stolz", "ehrenhaft". Ja, darauf bin ich eingestiegen. Nicht, weil ich euren Helden an sich madig machen will, sondern weil ich so derart unkritischen Personenkult nicht nachvollziehen kann. Glaubs oder auch nicht. (Kleines Trauma aus tiefsten Kindheitstagen^^) Ich werde sicher keinem Türken "vorschreiben", wie er zu empfinden hat. Aber das Recht auf meine Meinung dazu habe ich genauso wie du zu erst recht dfesem, aber auch serbischen, griechischen, russischen etc. beliebigen Themen.
    Fräulein

    In diesem Themenstrang geht es nunmal um die Feindschat der Engländer.

    Wenn du damit anfängst jemand egal ob es Atatürk ist oder sonstwer über sein privatleben zu kritisieren und ihn schlecht aussehen zu lassen dann stelle ich mich gegen dich und prügel auch auf dich ein. Wenn man eine Persönlichkeit wie Atatürk kritisiert dann sollte man ihn nur mit einbeziehungen seiner taten Politisch-Militärisch Kritisieren. Es interessiert niemanden auch wirklich niemanden das er Alkohol getrunken hat- das er sich scheiden liess oder ein Kettenraucher war. Du bist die jenige die Objektivität verlangt- Liebral erscheint und auch selbstkritisch zu sein angibt.

    Aber wenn du mit solchen tiefschlägen auftrumpfst dann muss du auch mit gegenwehr rechnen wir müssen uns genausowenig etwas von dir gefallen lassen wie du dir auch von uns nichts gefallen lässt.


    Natürlich kannst du deine Meinung kundtun ist dir freigestellt. Aber warum sollte ich aufs Wetli´s Beitrag eingehen ihr macht das doch schon in massen. Ausserdem ist dir das egal ob Atatürk für mich eine Vorbild funktion verkörpert aber versuch nicht mir etwas vorzuschreiben in dem du sein Privatleben in die Angelegeheit einmischst.


    Du hättest als Moderatorin schon hier agieren müssen.

    Das hier ist der 2. Beitrag und das schlimmste, dieser Beitragersteller scheint selbst ein Moderator zu sein. Jetzt träume weiter von eurer liberalität, ich glaube euch das nicht vielleicht glauben dir das diese Türken die dir ein Danke abgegeben haben.

    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Scheiss auf diesen Verbrecher. Kein Stueck besser als die uebrigen Massenmoerder Europas des 20. Jahrhunderts.

  10. #110

    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    1.749
    Wir brauchen einen Türkischen Mod !!!

Seite 11 von 20 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Feind in meiner Truppe
    Von Sezai im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 12:49
  2. Krasniqi: Serbien ist ein Feind
    Von dardani-85 im Forum Kosovo
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 21:30
  3. Atatürk ein Feind des Islam
    Von Djuvejbir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 15:40
  4. Mein Feind - Dein Feind!?
    Von Babsi im Forum Rakija
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 09:37
  5. Sex mit dem Feind
    Von Baader im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 18:14