BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 20 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 198

Atatürk, der größte Feind Großbritanniens

Erstellt von Almila, 01.04.2012, 18:27 Uhr · 197 Antworten · 20.653 Aufrufe

  1. #51

    Registriert seit
    23.07.2010
    Beiträge
    2.811
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ich markiere wenn ich nur teilweise auf etwas eingehe und natürlich ist das nicht verboten.

    Wer hat damit ein Problem an sich, wenn Türken und Kurden Brüder sind? Wäre für die Türkei und den Frieden in der gesamten Region nur von Vorteil.

    Den letzten Absatz verstehe ich nicht. Ich habe der Türkei nichts abgesprochen, nur Facetten Atatürks angesprochen, die meiner Meinung nach weniger vorbildstauglich sind.

    Und was und zwar den Kosnum reinen Alkohols betrifft, das ist vielleicht auch mal ganz interessant. Ohne den Alkoholkonsum in Russland schön reden zu wollen.

    WHO-Studie: Europäer sind unangefochtene Alkohol-Weltmeister - Nachrichten Gesundheit - WELT ONLINE
    Wieso versuchst du Mustafa Kemal überhaupt schlecht zu machen? Ich habe noch nie gehört, dass er Frauen geschlagen hat oder ein schlechter Vater war, im Gegenteil.... Schau dir seine Adoptivtochter an.

  2. #52
    HNA

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    1.662
    Zitat Zitat von Wetli Beitrag anzeigen
    Wieso versuchst du Mustafa Kemal überhaupt schlecht zu machen? Ich habe noch nie gehört, dass er Frauen geschlagen hat oder ein schlechter Vater war, im Gegenteil.... Schau dir ihre Adoptivtochter an.
    Naja nachdem sie alle ihm keinen Völkermord anlasten konnten und auch sonst nichst verwertbares gefunden haben wie sie Ihn schlecht machen können.

    Naja du weisst ja wie das ist dann zieht man eben andere Register und erniedrigt sich eigentlich nur selbst mit der einbringungen solcher Aussagen die eingentlich nur sein Privatleben angehen..

  3. #53
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.303
    @HNA und auch @Wetli
    HNA, ich wäre ohne deinen Post mit dem stolzen und ehrenhaften Türken gar nicht weiter darauf eingegangen. Kannst du mir glauben.

    Auch zu deinem letzten Post. Ob ihr es gern hört oder nicht, aber was meiner Meinung nach viele Russen und Türken auf ihre Art gemeinsam ist. Diese fast schon Paranoia vor angeblich allseits bestehender Russen- bzw. Türkenphobie, nur Feinde zu haben, dass alle einem was Schlechtes wollen usw. Und dann wird zu schnell einiges als "die gönnen uns unsere Freundschaften nicht, wollen unsere Helden madig machen, weil sie für uns Türken das geleistet haben" usw. interpretiert...

    Ich hatte mindestens zwei Mal etwas zu ihm als Feldherren und Politiker geschrieben. Ohne ihn gäbe es die heutige Türkei in der Form nicht. Natürlich hat er da auch seinen berechtigten Platz in der Geschichte. Ob nun aus militärisch-politischer Sicht oder auch aus menschlicher, es muss trotzdem möglich sein, auch Schattenseiten aufzuzeigen. Ohne gleich mit obigen Unterstellungen konfrontiert zu werden. Meiner Sicht entsprechen diese zumindest nicht.

    Bin schon raus hier

  4. #54
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.103
    Bei seiner Ankunft in Izmir, nach der Befreiung der Stadt, wurde er mit Begeisterung aufgenommen. Atatürk blieb vor dem Haus stehen, in dem er die Nacht verbringen sollte. Hier wurde zu Füßen Mustafa Kemals eine griechische Fahne ausgebreitet. Ärgerlich wies er an, die Fahne solle aufgehoben werden und sagte: 'Den Fehler der Griechen, die auf die türkische Fahne traten, will ich nicht begehen. Eine Flagge ist das Symbol für die Ehre eines Landes, und es verbietet sich, auf ihr herumzutrampeln.'

    (1:00)




    Izmir 1922

  5. #55
    Avatar von alex281290

    Registriert seit
    19.12.2011
    Beiträge
    937
    Bei seiner Ankunft in Izmir, nach der Befreiung der Stadt
    willste mal Bilder aus der Heimat meines Urgroßvaters sehen?
    Da würdest du das Kotzen kriegen!

  6. #56
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.103





  7. #57

    Registriert seit
    23.07.2010
    Beiträge
    2.811
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ich hatte mindestens zwei Mal etwas zu ihm als Feldherren und Politiker geschrieben. Ohne ihn gäbe es die heutige Türkei in der Form nicht. Natürlich hat er da auch seinen berechtigten Platz in der Geschichte. Ob nun aus militärisch-politischer Sicht oder auch aus menschlicher, es muss trotzdem möglich sein, auch Schattenseiten aufzuzeigen. Ohne gleich mit obigen Unterstellungen konfrontiert zu werden. Meiner Sicht entsprechen diese zumindest nicht.

    Bin schon raus hier
    Schattenseiten gibt es bei Mustafa Kemal nicht. Vielleicht bei euren Helden, aber nicht bei Atatürk!

  8. #58
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.303
    Zitat Zitat von Wetli Beitrag anzeigen
    Schattenseiten gibt es bei Mustafa Kemal nicht. Vielleicht bei euren Helden, aber nicht bei Atatürk!
    So?!
    Als Izmir etwa erobert wurde, starben in den ersten Tagen tausende Menschen und wurden nachweislich armenische wie griechische Viertel niedergebrannt.

    Es herrschte Krieg, wo von beiden Seiten Verbrechen verübt wurden, die nicht verharmlost oder geleugnet werden sollten. Und in dessen Endkonsequenz es auf beiden Seiten, drücken wir es gelinde aus, zu "ethnischen Verschiebungen" kam, die für Griechen, Armenier ebenso wie Türken Heimatverlust bedeutete.

  9. #59
    Avatar von Timur

    Registriert seit
    24.11.2011
    Beiträge
    2.294
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    So?!
    Als Izmir etwa erobert wurde, starben in den ersten Tagen tausende Menschen und wurden nachweislich armenische wie griechische Viertel niedergebrannt.

    Es herrschte Krieg, wo von beiden Seiten Verbrechen verübt wurden, die nicht verharmlost oder geleugnet werden sollten. Und in dessen Endkonsequenz es auf beiden Seiten, drücken wir es gelinde aus, zu "ethnischen Verschiebungen" kam, die für Griechen, Armenier ebenso wie Türken Heimatverlust bedeutete.
    Du bist auch so eine falsche Ratte. Immer schön auf liberal, objektiv und friedlich tun, aber ganz weit weg davon sein, Natascha was hat dir der Ali so schlimmes während deinem Antalyaurlaub getan?

    Und zu deinem Beitrag, das sind alles Reaktionen der Türken auf die aggressiven Griechen seit Beginn des 1. Weltkrieges gewesen. Die Griechen sind in Izmir einmarschiert und haben da ein Massaker veranstaltet und die Stadt verbrannt, die ohnehin schon schwachen und von allen Seiten mit Revolutionen kämpfenden Türken haben eben darauf ebenfalls mit Gewalt geantwortet. Man sollte beide Seiten der Medaille anschauen und nicht nur eine du Hinterhältige. Was glaubt ihr eigentlich euch erlauben zu dürfen, wenn ihr nur von türkischer Seite berichtet? Die Griechen haben nach 1821 alle Moslems vertrieben und ermordet. Die waren nicht mal so gnädig, dass sie eine Zwangschristianisierung angeboten haben, nein sie haben ganze muslimische Dörfer niedergemetzelt. Die haben nicht nur Muslimische Türken vertrieben und getötet, nein sogar ihre eigenen Landsleute, die muslimischen Griechen!

    Was hatten die Griechen vor, als sie in Anatolien einmarschiert sind, um ihre faschistische Megali Scheiße durchzuführen? Etwa ein Wanderausflug durch Anatolien um ein Freundschaftsverein zu gründen?

    Hier noch eine Gesamtbilanz türkischer Opfer (1821-1922):

    - 5.060.000 Tote!
    - 5.381.000 Vertriebene!

    Greek Revolution: 25.000 (1821)
    Caucasian Wars (1827-29): unbekannt
    Crimean Expulsion: 75.000
    Caucasian Expulsion: 400.000
    Bulgaria, 1877-78: 260.000
    Eastern War, 1877-78: unbekannt
    Balkan Wars: 1.450.000
    Caucasus, 1905: unbekannt
    E. Anatolia, 1914-21: 1.190.000
    Caucasus, 1914-21: 410.000
    W. Anatolia, 1914-22: 1.250.000

    Quelle: McCarthy, J., Death and exile. The ethnic cleansing of Ottomon Muslims, 1821-1922. Princeton, New Jersey, 1995, S. 339.

    http://www.danielpipes.org/704/death...ttoman-muslims
    Natürlich gerechtfertigt, schließlich waren es Kinder barbarischer Osmanen.

    Zurück zu Izmir. Izmir nach dem Weltkrieg. Türken und Griechen haben hier bisher gut miteinander gelebt und plötzlich kommt die Griechenarmee und besetzt die Stadt. Die Türken sind gedemütigt und die Griechischen Bewohner feiern ihren Volksfest. Sie begrüßen die griechischen Besatzer und sehen sie als Befreier an, singen und tanzen bis spät in die Nacht. Plötzlich sehen sie sich als die Herren der Stadt. Und das obwohl sie in der Minderheit sind! Könnt ihr euch die Demütigung für die Türken vorstellen? Dieser Verrat der Griechen an den Türken? Leute, die man jahrelang für Nachbarn gehalten hat, mit denen man gute und schlechte Tage zusammen verbracht hat? Spätestens jetzt ist es vorbei mit der Freundschaft. Dann kommt der Tag und die Griechen kapitulieren! Nach soviel Leid, ist doch wohl nicht zu erwarten, dass man so tut, als wäre nichst passiert. Mit diesem Verhalten haben die Griechen ganz einfach ihr Bleiberecht verwirkt!

  10. #60
    Yunan
    Du siehst, womit wir es zu tun haben, Lilith.

    Irgendwelche Aktionen der Griechen vergelten zu muessen nach 400 Jahren imperialistischem Terrorregime, zeigt doch, wie verdreht und nationalistisch du die Dinge siehst, mein Guter. Das ist in etwa so, als wuerden die Amerikaner im Irak ihre Toten vergelten, nachdem sie ungefragt in ein fremdes Land einmarschiert sind und es besetzt haben.

    Gut miteinander gelebt? Ihr habt in unseren Staedten gelebt, ihr habt uns nicht darum gebeten sondern das genommen worauf ihr Lust hattet. Also rede hier nicht von Freundschaft.


    Idiot.

Seite 6 von 20 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Feind in meiner Truppe
    Von Sezai im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 12:49
  2. Krasniqi: Serbien ist ein Feind
    Von dardani-85 im Forum Kosovo
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 21:30
  3. Atatürk ein Feind des Islam
    Von Djuvejbir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 15:40
  4. Mein Feind - Dein Feind!?
    Von Babsi im Forum Rakija
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 09:37
  5. Sex mit dem Feind
    Von Baader im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 18:14