BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 31 von 53 ErsteErste ... 2127282930313233343541 ... LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 310 von 527

Atatürk ein Verbrecher

Erstellt von HauserK, 22.01.2012, 17:27 Uhr · 526 Antworten · 27.467 Aufrufe

  1. #301
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von Cypriot Beitrag anzeigen
    Du relativierst gerade und das ist verwarnungswürdig.
    Was relativiere ich denn? Erkläre es mir mal ...

    Zitat Zitat von Cypriot
    Mit in die Ägais geschmissen meinte ich euer Militär und nicht die Zivilbevölkerung.
    Erzähl keine Scheiße, denn die Tatsache ist, dass nicht Soldaten in die Ägäis geschmissen wurden, sondern eben Zivilisten - Frauen, Kinder und Greise.

  2. #302
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen

    Ähnliches taten die Amerikaner indem sie dutzende Japaner nach den Vorfällen in Pearl Harbor verhaften bzw ausweisen ließen.
    Das stimmt nicht, sie wurden innerhalb der USA umgesiedelt (was schlimm genug war) und nicht ausgewiesen, ausserdem kam es immerhin einige Jahrzehnte später zu einer offenen politischen Diskussion und Aufarbeitung der Umsiedlung.
    Nachdem eine vom US-Kongress eingesetzte Kommission zum Schluss kam, dass die Maßnahmen nicht durch militärische Notwendigkeit gerechtfertigt werden konnten und die Ursachen viel mehr „rassistische Vorurteile, kriegsbedingte Hysterie und das Versagen der politischen Führung“ waren[4], sprach 1988 der Civil Liberties Act of 1988 jedem noch lebenden Opfer der Zwangsumsiedelung 20.000 Dollar Entschädigung zu. 1992 wurden in einer Gesetzesänderung weitere Mittel bereitgestellt, um die Verpflichtung erfüllen zu können, und Präsident George H. W. Bush sprach eine formelle Bitte um Entschuldigung aus.

  3. #303
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.065
    Man erwartet doch nicht mit Blumen, Willkommen geheißen zu werden, wenn man versucht ein anderes Land zu besetzen. Die Grecos haben nunmal verloren und das hat Konsequenzen. Also jemanden anzugreifen, auf die Fresse zu bekommen und dann noch sich beschweren, bleibt wohl den Grecos vorbehalten.

    - - - Aktualisiert - - -

    Die Umsiedlung war nicht die Idee der Türken, sondern vom Griechen Venizelos. Die Planung und Umsetzung auf griechischer Seite war halt scheiße, wie immer.

  4. #304
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.242

    Beitrag

    Fragen sollte man sie, wie sie denn mit der Türkischen Bevölkerung im Osmanischen Reich bzw später Griechenland umgegangen sind?
    Wurden sie da herzlichst hinausgebeten oder aber mit Steinen beworfen und Angespuckt?

    Wieviele von ihnen wurden Opfer Griechischer Lynchmobs? Das die Griechen in's Ägäische Meer "geschmissen" wurden ist jedoch eine dreiste Lüge!! Vielmehr taten sie es selbst um von dem Feuer und den anrückenden Türken zu entkommen.

  5. #305
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von Methling Beitrag anzeigen
    Gerecht war es sicher auch nicht die Griechen auf so brutale Art zu vertreiben bzw. überhaupt.

    Im Übrigen war Aristoteles Onassis auch mit seiner Familie vertrieben worden. Das waren Kaufleute von wegen Kollaborateure oder Agenten. Ganz normale Familien wurden angegriffen und die Griechen kamen in Lager.
    Ich habe es ja oben weiter verlinkt, wer in diesem Krieg bzgl. und um Smyrna vertrieben worden ist. Ich will nicht die Schandtaten der griech. Soldaten verharmlosen, denn auch die mordeten und raubten, doch dass was auf dem Kai in Smyrna (heute Izmir) abgelaufen ist, hat wahrlich nichts mit Agenten oder Kollaborateure zu tun. Global ist geübt darin Märchen zu schreiben, die er scheinbar aus irgend welchen rechtsextremen Ülkücü-Vereinen aufschnappt.

    Die Behauptung, man meine nicht die Zivilisten sondern die Soldaten, die in die Ägäis geschmissen worden sind, ist eine Ausrede. Unzählige Menschen (Zivilisten) ertranken ... darunter auch meine Familie.

  6. #306
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.362
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Das verstehen die Nachkommen der einstigen Invasoren leider nicht lieber Lotus.
    Man fühlt sich in der Rolle des "Schlechten Verlierers" wohl am Besten aufgehoben.
    Dabei verschweigen die Nationalisten Griechenlands , dass sie Izmir in Brand gesteckt haben bevor sie dann schliesslich geflohen sind.

    Die Türken haben hier richtig gehandelt.
    Man stand vor der Wahl, entweder ..oder.

    Die Griechen mussten deshalb den kurzesten Nachhauseweg welcher nun mal durch die Ägäis führt nehmen. Bei den durch Griechenland organisierten Vertreibungen (Selanik, Kavala usw) wurden tausende Türken in Boote gesetzt und aus ihrer Heimat gejagt, darunter Frauen und Kinder. Einige ertranken oder Erkrankten und verstarben später an den folgen der aggressiven Umsiedlungspolitik des Griechischen Staates. Das dürfte dem Nationalisten und seiner Anhängerschaft (siehe oben) jedoch egal sein.

    Der Große Brand von Izmir (1922) :

    Anhang 78527

    Hier sieht man wie die Griechen fliehen nachdem sie die Stadt in Brand gesteckt haben:

    Anhang 78528

    Hast du mal wieder Märchenstunde? Nicht Griechen sondern die türkische Armee hat die Stadt in Brand gesetzt.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Einnahme_von_Izmir_(1922)
    Am 9. September 1922 marschierte die türkische Armee mit der Kuvayı Milliye in Smyrna von Osten aus Kemalpaşa ein.[1] In den ersten Tagen nach der Eroberung wurden 40.000 Einwohner umgebracht und die armenischen und griechischen Viertel der Stadt wurden in einem großen mehrtägigen Brand zerstört.[2]

  7. #307
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.065
    Na, die griechischen Soldaten wurden von Sakarya aus zurückgeschlagen bis nach Izmir und nach 3 Schlachten und 3 Niederlagen ggü. Ismet Inönü haben sie das Handtuch geschmissen.

    Während sie sich zurückzogen haben sie noch einige Städte angezündet.

  8. #308
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.520
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    [I]Fragen sollte man sie, wie sie denn mit der Türkischen Bevölkerung im Osmanischen Reich bzw später Griechenland umgegangen sind?
    Wurden sie da herzlichst hinausgebeten oder aber mit Steinen beworfen und Angespuckt?
    Gib uns seriöse Quellen, die das bestätigen.

  9. #309
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.145
    Ich kann doch wohl mit meiner Stadt machen was ich will.

  10. #310
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.242
    So, ich bin hier raus.
    Diesen Schwachsinn muss ich mir nicht bieten lassen!

Ähnliche Themen

  1. Atatürk Platz Tirana
    Von Pjetër Balsha im Forum Rakija
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 21:20
  2. Video von ATATÜRK
    Von Popeye im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 18:18