BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 32 von 37 ErsteErste ... 22282930313233343536 ... LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 362

Atatürk Wird nicht verhert ?

Erstellt von Vali, 12.02.2013, 23:43 Uhr · 361 Antworten · 17.674 Aufrufe

  1. #311
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.159
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    und was für ein Sinn hatte es das Kalifat abzuschaffen?
    Der Bruch mit dem osmanischen Reich und die Trennung von Staat und Religion.

  2. #312

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    und was für ein Sinn hatte es das Kalifat abzuschaffen?
    Abgesehen davon, dass die islamische Welt auf die Osmanen (Kalifat) regelrecht GESCHISSEN haben und den ihnen in den Rücken gefallen sind(?)..., oder blenden wir das aus...?
    Dass sogenannte Kalifat war einen Dreck Wert, weil der letzte Sultan eine
    Marionette der Westmächte war. Sinn? Da fragst du noch? Die Türkei ist unabhängig. War es das Kalifat in der "Neuzeit"?

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich kann nur Alima´s Grafik wiedergeben.


  3. #313
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.159
    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon, dass die islamische Welt auf die Osmanen (Kalifat) regelrecht GESCHISSEN haben und den ihnen in den Rücken gefallen sind(?)..., oder blenden wir das aus...?
    Dass sogenannte Kalifat war einen Dreck Wert, weil der letzte Sultan eine
    Marionette der Westmächte war. Sinn? Da fragst du noch? Die Türkei ist unabhängig. War es das Kalifat in der "Neuzeit"?

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich kann nur Alima´s Grafik wiedergeben.

    Man muss auch fairerweise sagen, dass das osmanische Reich die arabische Halbinsel (eigentlich jedes Einflussgebiet) nur ausbeutete. Die Engländer haben den Arabern gezeigt, was technologischer Fortschritt ist. Ich sehe die arabische Reaktion als eine Natürliche an.

  4. #314

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Ich bin ein reaktionäres Schwein.
    Toruko (real recognize real)hat volkommend Recht.


  5. #315
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.346
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    und was für ein Sinn hatte es das Kalifat abzuschaffen?
    Ein Kalifat ist eine rein theokratische regierungsform, deren Oberhaupt für alles geistliche und weltliche zuständig ist, und bezieht sich ausschließlich auf Muslime, es wird unterschieden zwischen gläubig und ungläubig.

    Stell dir vor im Stadtstaat Hamburg würde ein katholisches geistliches Oberhaupt über Recht und Unrecht aller Einwohner sprechen und es würde eine Gesetzgebung nach dem alten Testament geben. Nicht gut, oder?

  6. #316

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Ein Kalifat ist eine rein theokratische regierungsform, deren Oberhaupt für alles geistliche und weltliche zuständig ist, und bezieht sich ausschließlich auf Muslime, es wird unterschieden zwischen gläubig und ungläubig.

    Stell dir vor im Stadtstaat Hamburg würde ein katholisches geistliches Oberhaupt über Recht und Unrecht aller Einwohner sprechen und es würde eine Gesetzgebung nach dem alten Testament geben. Nicht gut, oder?
    Eine gute Diskussion.
    Aber bitte nicht verdrängen, daß der Gesetzgeber Räume der religiösen Legalität schafft, die zuvor von der unabhängigen Justiz als illegal bezeichnet worden sind.

    Beispiel:

    Die Peritome (Zirkumzision, Beschneidung. männliche Penisverstümmelung) wurde von der unabhängigen deutschen Justiz verboten.
    Daraufhin hat sich der Gesetzgeber quasi überschlagen, um einer Volksgruppe die Fortsetzung ihres steinzeitlichen religiösen Rechtes zu ermöglichen, da andernfalls "das jüdische Leben in Deutschland auszulöschen drohte", so die Kernaussagen des jüdischen Rabbiners.

    Es wurden Fakten geschaffen, damit etwas Illegales legal vorgenommen werden könne.

    Es wurde folglich etwas für legal erklärt, auf Druck von (sog. religiösen) Kreisen, die sich eher in der Illegalität zurecht finden als sich der menschlichen Entwicklung (Wissenschaft, Technik, Rechtsethik). Dadurch klaffen Kulturen bereits seit der Antike auseinander, und dieses wird im Laufe der Zeit sogar vergrößert.

  7. #317

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    [QUOTE=talkischeap;3931290]Abgesehen davon, dass die islamische Welt auf die Osmanen (Kalifat) regelrecht GESCHISSEN haben und den ihnen in den Rücken gefallen sind(?)..., oder blenden wir das aus...?
    Dass sogenannte Kalifat war einen Dreck Wert, weil der letzte Sultan eine
    Marionette der Westmächte war. Sinn? Da fragst du noch? Die Türkei ist unabhängig. War es das Kalifat in der "Neuzeit"?

    - - - Aktualisiert - - -

    Die Lage war seht schwierig.
    Das Kalifat wurde nachdem Unabhängkeitskrieg abgeschafft. Ich verstehe den Sinn immer noch nicht. Warum soll man eine so starke Softpower abgeben.

  8. #318
    Avatar von Rafi

    Registriert seit
    03.12.2013
    Beiträge
    13.346
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Eine gute Diskussion.
    Aber bitte nicht verdrängen, daß der Gesetzgeber Räume der religiösen Legalität schafft, die zuvor von der unabhängigen Justiz als illegal bezeichnet worden sind.

    Beispiel:

    Die Peritome (Zirkumzision, Beschneidung. männliche Penisverstümmelung) wurde von der unabhängigen deutschen Justiz verboten.
    Daraufhin hat sich der Gesetzgeber quasi überschlagen, um einer Volksgruppe die Fortsetzung ihres steinzeitlichen religiösen Rechtes zu ermöglichen, da andernfalls "das jüdische Leben in Deutschland auszulöschen drohte", so die Kernaussagen des jüdischen Rabbiners.

    Es wurden Fakten geschaffen, damit etwas Illegales legal vorgenommen werden könne.

    Es wurde folglich etwas für legal erklärt, auf Druck von (sog. religiösen) Kreisen, die sich eher in der Illegalität zurecht finden als sich der menschlichen Entwicklung (Wissenschaft, Technik, Rechtsethik). Dadurch klaffen Kulturen bereits seit der Antike auseinander, und dieses wird im Laufe der Zeit sogar vergrößert.
    Das stimmt nicht ganz. Die Zirkumsion war nicht verboten, sondern wurde strafrechtlich nicht verfolgt. Erst mit dem Kölner Urteil kam offiziell Handlungsbedarf auf, obwohl diese Diskussion keine neue war, wie so gerne behauptet wurde. Und ja, du hast recht, diese Aussage des Rabbiners jüdisches leben sei bei einem Beschneidungsverbot in Deutschland nicht mehr möglich war ein absoluter Machtmissbrauch hinsichtlich Deutschlands Vergangenheit, ein unlauteres Druckmittel. Ich dachte damals ich les nicht recht. Selbst in Israel hat man den Kopf geschüttelt, dort gibts mehr und mehr Organisationen, die die Brit Mila ablehnen und stattdessen die Brit Schalom, also die symbolische Beschneidung durchgesetzt sehen wollen und sie auch praktizieren. Es gab sehr viele enttäuschte Reaktionen nach dem Beschneidungsurteil, von Juden, als auch von Muslimen.

    Eigentlich wurden auch keine Fakten geschaffen. Die Regierung hat schlichtweg gegen die Artikel 19/1 und 24/3 der Kinderrechtskonvention von 1992 (!) verstossen, in denen es heisst:
    19,1: Die Vertragsstaaten treffen alle geeigneten Gesetzgebungs-, Verwaltungs-, Sozial- und Bildungsmaßnahmen, um das Kind vor jeder Form körperlicher oder geistiger Gewaltanwendung, Schadenzufügung oder Misshandlung (…) zu schützen, solange es sich in der Obhut der Eltern oder eines Elternteils, eines Vormunds oder anderen gesetzlichen Vertreters oder einer anderen Person befindet, die das Kind betreut.
    24,3: Die Vertragsstaaten treffen alle wirksamen und geeigneten Maßnahmen, um überlieferte Bräuche, die für die Gesundheit der Kinder schädlich sind, abzuschaffen.

    Was wurde gemacht?Die Religionsfreiheit der Eltern wurde über die garantierte körperliche Unversehrtheit des Kindes gestellt. Bei den Juden wegen der Vergangenheit, bei den Muslimen wegen religöser Rücksichtnahme, oder was auch immer. Ein krasses Fehlurteil in einem angeblich säkularen Rechtsstaat zu Lasten kleiner Jungs.

    Frau Merkel meinte, Deutschland hätte sich bei einem Beschneidungsverbot zur Komikernation gemacht, ich meine Deutschland hat die Kinderrechtskonvention 1990 unterzeichnet und 2012, 22 Jahre später dagegen verstossen, genauso wie gegen das Grundgesetz. Ich bin mir sicher, hätte Deutschland Rückgrat gezeigt, hätten andere Länder in denen diese Diskussion auch geführt wird, nachgezogen, was m.E. zu begrüßen wäre.

  9. #319

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    [QUOTE=Hamburg1711;3931334]
    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon, dass die islamische Welt auf die Osmanen (Kalifat) regelrecht GESCHISSEN haben und den ihnen in den Rücken gefallen sind(?)..., oder blenden wir das aus...?
    Dass sogenannte Kalifat war einen Dreck Wert, weil der letzte Sultan eine
    Marionette der Westmächte war. Sinn? Da fragst du noch? Die Türkei ist unabhängig. War es das Kalifat in der "Neuzeit"?

    - - - Aktualisiert - - -

    Die Lage war seht schwierig.
    Das Kalifat wurde nachdem Unabhängkeitskrieg abgeschafft. Ich verstehe den Sinn immer noch nicht. Warum soll man eine so starke Softpower abgeben.

    Die Lage war seht schwierig.
    Keine Frage. Die Türken sollten zu einem Kolonialvolk erniedrigt werden und der Sultan willigte ein.

    Ich verstehe den Sinn immer noch nicht.
    Als der Sultan zum Jihad gegen die feindlichen Invasoren ausgerufen hatte, wurde das OR von Arabern mit angegriffen.
    Eine Softpower, die keine ist?

  10. #320

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    [QUOTE=talkischeap;3931589]
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen




    Keine Frage. Die Türken sollten zu einem Kolonialvolk erniedrigt werden und der Sultan willigte ein.



    Als der Sultan zum Jihad gegen die feindlichen Invasoren ausgerufen hatte, wurde das OR von Arabern mit angegriffen.
    Eine Softpower, die keine ist?


    Stimmt von ein paar Räubern und Vagabunden .
    Schon mal darüber nachgedacht als der Sheriff von Mekka das Kalifat wiedereinführen wollte, Er sofort von den Engländern deportiert wurde ?
    Das Mustafa Kemal das Kalifat abgeschafft hat , ist mir immer noch nicht klar .
    Hier wurde mir auch keine nachvollziehbare Erklärung gegeben.

Ähnliche Themen

  1. Wer nicht trauert, wird hingerichtet
    Von Vukovarac im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 15:54
  2. Monk wird nicht mehr produziert
    Von princessharry im Forum Film
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 20:37
  3. Bosnien wird Vergangenheit nicht los
    Von Emir im Forum Wirtschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.05.2010, 05:17
  4. Ein Großalbanien wird es nicht geben
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Politik
    Antworten: 105
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 14:15
  5. SERBIEN WIRD DIE ALTEN GEISTER NICHT LOS......
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.01.2007, 11:10