BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 53

Aussiedlung der Muslime aus dem Fürstentum Serbien

Erstellt von Sretenje, 14.09.2009, 06:23 Uhr · 52 Antworten · 5.221 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328

    Aussiedlung der Muslime aus dem Fürstentum Serbien

    Die osmanische Verwaltungseinheit "Sandschak Smederevo" (besser bekannt als "Paschaluk von Belgrad") wurde nach den beiden serbischen Aufständen von 1804 und 1812 zur Keimzelle des modernen serbischen Staates. Die beiden Aufstände führten dazu, dass das Gebiet ab 1817 autonom und ab 1830 als das Fürstentum Serbien unabhängig wurde.

    Zum Zeitpunkt des Ersten Serbischen Aufstandes hatte das Gebiet etwa 400.000 Einwohner. Davon waren ca. 40.000 Muslime (10% der Gesamtbevölkerung). Die Mehrheit der Muslime waren ethnische Serben, der Rest Türken und Roma.

    Mit der Erlangung der Unabhängigkeit setzen zwei Aussiedlungswellen der Muslime aus dem Fürstentum Serbien unter Fürst Mihajlo Obrenović ein. Die erste zwischen 1830 und 1834 und die zweite zwischen 1862 und 1867.

    Mit der Aussiedlung der Muslime aus dem Fürstentum Serbien wurden auch die meisten Moscheen im Lande zerstört. Nur sehr wenige sind noch übrig geblieben, wie die Bajrakli Moschee in Belgrad.

    Die zweite Aussiedlungswelle wurde an der Internationalen Konferenz von Kanlidža (kp wie man das auf Türkisch schreibt, liegt auf jeden Fall bei Istanbul) im Jahr 1862 beschlossen. Die noch im Fürstentum verbliebenen Muslime (meist serbischsprachige Muslime) wurden in die Gebiete des heutige Nordbosnien und des Sandschaks von Novi Pazar (heutiges Serbien) ausgesiedelt. Die meisten Muslime aus dem Fürstentum Serbien wurden in der Gegend um (Bosanska) Kostajnica und Zvornik angesiedelt.

  2. #2
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    Zitat Zitat von Sretenje Beitrag anzeigen
    Die osmanische Verwaltungseinheit "Sandschak Smederevo" (besser bekannt als "Paschaluk von Belgrad") wurde nach den beiden serbischen Aufständen von 1804 und 1812 zur Keimzelle des modernen serbischen Staates. Die beiden Aufstände führten dazu, dass das Gebiet ab 1817 autonom und ab 1830 als das Fürstentum Serbien unabhängig wurde.

    Zum Zeitpunkt des Ersten Serbischen Aufstandes hatte das Gebiet etwa 400.000 Einwohner. Davon waren ca. 40.000 Muslime (10% der Gesamtbevölkerung). Die Mehrheit der Muslime waren ethnische Serben, der Rest Türken und Roma.

    Mit der Erlangung der Unabhängigkeit setzen zwei Aussiedlungswellen der Muslime aus dem Fürstentum Serbien unter Fürst Mihajlo Obrenović ein. Die erste zwischen 1830 und 1834 und die zweite zwischen 1862 und 1867.

    Mit der Aussiedlung der Muslime aus dem Fürstentum Serbien wurden auch die meisten Moscheen im Lande zerstört. Nur sehr wenige sind noch übrig geblieben, wie die Bajrakli Moschee in Belgrad.

    Die zweite Aussiedlungswelle wurde an der Internationalen Konferenz von Kanlidža (kp wie man das auf Türkisch schreibt, liegt auf jeden Fall bei Istanbul) im Jahr 1862 beschlossen. Die noch im Fürstentum verbliebenen Muslime (meist serbischsprachige Muslime) wurden in die Gebiete des heutige Nordbosnien und des Sandschaks von Novi Pazar (heutiges Serbien) ausgesiedelt. Die meisten Muslime aus dem Fürstentum Serbien wurden in der Gegend um (Bosanska) Kostajnica und Zvornik angesiedelt.


    alles bosniaken

  3. #3

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    2.396
    dann haben also auch viele serben ihren alten glauben "verraten"

  4. #4
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.136
    Orasje und Bosanski Samac (Gornji i Donji Azizi) wurden auch von den belgrader Moslems besiedelt...

  5. #5

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Dardanos Beitrag anzeigen
    dann haben also auch viele serben ihren alten glauben "verraten"
    Was meinst du woher die Bosniaken kommen, aus den Bogumilengräbern?

  6. #6
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Was meinst du woher die Bosniaken kommen, aus den Bogumilengräbern?

    versuch uns nicht als serben abzustempeln was soll das dass ihr immer versucht unsere identität zu leugnen lass die scheisse endlich den niemand kann beweisen das es so ist wir haben immer in dieser region gelebt und haben nichts mit euch walachen gemeinsam aus dem osten

  7. #7
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    versuch uns nicht als serben abzustempeln was soll das dass ihr immer versucht unsere identität zu leugnen lass die scheisse endlich den niemand kann beweisen das es so ist wir haben immer in dieser region gelebt und haben nichts mit euch walachen gemeinsam aus dem osten
    Was ne Witzfigur... ihr seid alles Südslawen

  8. #8
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    versuch uns nicht als serben abzustempeln was soll das dass ihr immer versucht unsere identität zu leugnen lass die scheisse endlich den niemand kann beweisen das es so ist wir haben immer in dieser region gelebt und haben nichts mit euch walachen gemeinsam aus dem osten
    Nein es gibt euch Muslime unter euch die sich nicht als Bosniaken sondern als Serben sehen auch wenn sie moslemisch sind. Die machen jedoch kaum paar prozent aus in Sandzak. Der große Rest sind bosniaken und orthodoxe Serben.

    PS: In dem Gebiet wart ihr Bosnier vor dem Angriff der Türken sicherlich entweder katholisch oder orthodox..... an sich dann schon Serben. Wenn auch vor vielen vielen hunderten Jahren Serbe oder Bosniake hin oder her: Isti kurac druga pakovanje. Mal ne FRage an die Sandzak bosnier: Sprecht ihr ijekavica oder ekavica?

  9. #9
    Šaban
    frage: Gehörte Vranje auch zum pasaluk? Es ist noch sehr viel osmanisches hängengeblieben wie ihr Hamam z.B

  10. #10
    Avatar von aakii__SanDZAKlijA

    Registriert seit
    26.05.2009
    Beiträge
    970
    Zitat Zitat von Duušer Beitrag anzeigen
    Nein es gibt euch Muslime unter euch die sich nicht als Bosniaken sondern als Serben sehen auch wenn sie moslemisch sind. Die machen jedoch kaum paar prozent aus in Sandzak. Der große Rest sind bosniaken und orthodoxe Serben.

    PS: In dem Gebiet wart ihr Bosnier vor dem Angriff der Türken sicherlich entweder katholisch oder orthodox..... an sich dann schon Serben. Wenn auch vor vielen vielen hunderten Jahren Serbe oder Bosniake hin oder her: Isti kurac druga pakovanje. Mal ne FRage an die Sandzak bosnier: Sprecht ihr ijekavica oder ekavica?
    halb halb sprechen die mehr ijekavica

    ich bin halb halb,spreche ijekavica

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 312
    Letzter Beitrag: 12.09.2012, 15:09
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 21:26
  3. Free Fürstentum Filettino
    Von ooops im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 11:44
  4. Antworten: 338
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 15:03
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 19:25