BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 29 ErsteErste ... 612131415161718192026 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 282

Banja Luka pred "navodnim" padom i predaje teritorija !

Erstellt von Dinarski-Vuk, 05.06.2007, 23:15 Uhr · 281 Antworten · 31.449 Aufrufe

  1. #151
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    6.982
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen

    Kroatische Brigaden (gardijska) sind taktisch gar nicht ausgebildet worden, um urbane Stadtkämpfe zu führen sondern um feindliche Linien in Blitztempo zu durchbrechen und die Verbindungslinien durchzutrennen und zu isolieren. In der "Oluja" wurden diese Brigaden auch nicht dazu gedacht in Knin direkt einzumarschieren sondern lediglich die Stadt aus sicherer Entfernung einzukesseln und euer "gardijski zdrug" und Spezialeinheiten hätten Strassenkämpfe in Knin führen sollen, aber dazu ist es gar nicht gekommen und so konnten ihre Brigaden im praktisch menschenleeren Knin einmarschieren.
    wie ist denn die Aussage Slobos zu deuten, dass niemand bereit war Knin zu verteidigen ? Wer hat die Anweisung gegeben Knin freiwillig zu verlassen ? Slobo kann es ja nicht gewesen sein

  2. #152

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    2.974
    ich mach es kurz.wenn bosnische kroaten und bosnische muslime keine unterstützung vom westen gehabt hätten,dann wäre bosnien heute zu 70% in serbischer hand.das wissen wir alle.die bosnisch serbische armee hat im eiltempo,die kroaten und bosnischen muslime überall besiegt.sie waren keine echten gegner.erst als die nato anfing sich in die inneren serbischen angelegenheiten in bosnien einzumischen und zu bombardieren,begann das serbische unglück.vorher war alles klar geregelt.gruss oliver

  3. #153
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    6.982
    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    ich mach es kurz.wenn bosnische kroaten und bosnische muslime keine unterstützung vom westen gehabt hätten,dann wäre bosnien heute zu 70% in serbischer hand.das wissen wir alle.die bosnisch serbische armee hat im eiltempo,die kroaten und bosnischen muslime überall besiegt.sie waren keine echten gegner.erst als die nato anfing sich in die inneren serbischen angelegenheiten in bosnien einzumischen und zu bombardieren,begann das serbische unglück.vorher war alles klar geregelt.gruss oliver
    geregelt wie sich das Kadijevic gedacht hat, aber in die Bohnensuppe haben wir kräftig ...


  4. #154

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    2.974
    josip frank,schau mal.serben haben nun mal in bosnien das grösste recht auf das land.kroaten das wenigste recht.sie stellen gerade mal 11% der bevölkerung.kontrollieren aber mit den moslems zusammen 50%.das ist unrecht.gruss oliver

  5. #155
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    6.982
    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    josip frank,schau mal.serben haben nun mal in bosnien das grösste recht auf das land.kroaten das wenigste recht.sie stellen gerade mal 11% der bevölkerung.kontrollieren aber mit den moslems zusammen 50%.das ist unrecht.gruss oliver
    Jugoslawien ist nicht gegründet worden, dass Serben mehr Rechte haben,als andere Volksgruppen

  6. #156
    Avatar von Izdajnik

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    16.135
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Legen wir kurz alle Karten auf den Tisch. Die kroatische Armee hält Bocac (ca. 20 Kilometer von Banja Luka entfernt) und halb Manjaca in ihrer Hand. Die VRS war zum einem Teil auch durch viele Rückschlage erschüttert, die Armee zwischen Karadzic und Mladic gespalten und funktioniert nicht mehr wie eine koordinierte Einheit wie noch 1993. Auf der anderen Seite, haben die Serben ein günstiges Terrain für die Verteidigung.

    Das Vrbas Tal ist ideal für eine Blockade der kroatischen Offensive mit nur einer Strasse in der Schlucht. Auf der linken Seite ist das Tal Ugra mit einem sehr schwer begehbaren Gelände und auch der natürliche Weg in Richtung Skender Vakuf und Kotor Varos ist eine grosse Herausforderung für das Militär. In der Mitte natürlich das Manjaca-Gebirge.

    Auf der rechten Seite hast du ein Gebiet das an Prijedor angrenzt und sozusagen gebunden ist. Dort operiert die ABiH die zu diesem Zeitpunkt alle ihre Ressourcen erschöpft haben. Ohne eine Regenerierung ihrer Streitkräfte und Verstärkung wären sie nicht in der Lage die Initiative zu ergreifen. Die HV und HVO auf der anderen Seite haben günstige Bedingungen. Der Korridor ist unter Beschuss, aber dort findet kein Angriff statt. Die Serben haben immer noch noch 2-3 fähige Brigaden die die entstandene Löcher füllen und diese Front stabilisieren können.

    Kroatische Brigaden (gardijska) sind taktisch gar nicht ausgebildet worden, um urbane Stadtkämpfe zu führen sondern um feindliche Linien in Blitztempo zu durchbrechen und die Verbindungslinien durchzutrennen und zu isolieren. In der "Oluja" wurden diese Brigaden auch nicht dazu gedacht in Knin direkt einzumarschieren sondern lediglich die Stadt aus sicherer Entfernung einzukesseln und euer "gardijski zdrug" und Spezialeinheiten hätten Strassenkämpfe in Knin führen sollen, aber dazu ist es gar nicht gekommen und so konnten ihre Brigaden im praktisch menschenleeren Knin einmarschieren.
    Klingt so als hätte man gar nicht nach Banja Luka gewollt.

  7. #157

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    2.974
    josip frank,schau mal.nach dem 1 weltkrieg wollten die westmächte, das serbien die kroatische küste geschenkt bekommt, als geschenk für die heldentaten der serbischen armee.das hat serbien abgelehnt und deutlich gemacht das dies keine option ist.die küste ist historisch kein serbisches land.deswegen will serbien dieses geschenk nicht annehmen.deswegen wurde aber jugoslawien neu gegründet mit allen jugovölkern.soviel zu eurer theorie, das serbien mehr rechte und land haben will als andere.gruss oliver

  8. #158
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    6.341
    Die HVO büntelte alle Kräfte die sie hatten, ob Hercegovina, Posavina oder srednja Bosna alle standen sie vor Banjaluka.
    Die Serben waren verwirrt und extrem unorganisiert ich weiss nich ob sie in den Zustand was hätten halten können.

    Gut ist es nicht zur Schlacht gekommen und das ist gut so warum eine serbische Stadt einnehmen, die hätten sich liber um die weniger serbische Gebiete östlich von Banjaluka gekümmert und denen in Banjaluka die Zufuhr abgeschnitten.

  9. #159
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.208
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    wie ist denn die Aussage Slobos zu deuten, dass niemand bereit war Knin zu verteidigen ? Wer hat die Anweisung gegeben Knin freiwillig zu verlassen ? Slobo kann es ja nicht gewesen sein
    Die Entscheidung wurde schlussendlich vom damaligen Obersten Verteidigungsrates der Krajina getroffen. Zu diesem Zeitpunkt war ich immer noch unten und kann bestätigen, dass diese Entscheidungen viele Kommandeure von ihren Korps und Brigaden gar nicht erhalten haben und je nach Gebiet erst am zweiten Tag der "Oluja" wussten, was eigentlich vor sich geht. Falls die Dokumente der Evakuierungen stimmen sollten, dann wussten die beiden obersten Männer im Militär und der Polizei (Mile Mrksic und Tose Pajic) schon Wochen vorher, dass es zu einer grösseren Evakuierung kommen wird, wobei manche der Meinung sind, dass einige Dokumente falsifiziert wurden.

    Die Meinung des Militärs war damals stets, dass die Evakuierung eine Sache der Behörden war und uns immer nahe gelegt wurden, dass die Armee die Kämpfe weiterführen sollte um eine sichere Evakuierung der Bevölkerung zu ermöglichen. Slobo hat die Evakuierung natürlich nicht angeordnet, aber in der Krajina wusste man spätestens nach den betrogenen Wahlen 1993, dass die sämtlichen Milosevic-Gegner und die gemässigtere Opposition zu Martic mundstill gemacht wurden.




  10. #160
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    6.982
    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    josip frank,schau mal.nach dem 1 weltkrieg wollten die westmächte, das serbien die kroatische küste geschenkt bekommt, als geschenk für die heldentaten der serbischen armee.das hat serbien abgelehnt und deutlich gemacht das dies keine option ist.die küste ist historisch kein serbisches land.deswegen will serbien dieses geschenk nicht annehmen.deswegen wurde aber jugoslawien neu gegründet mit allen jugovölkern.soviel zu eurer theorie, das serbien mehr rechte und land haben will als andere.gruss oliver
    du warst einfach zu lange auf der Couch von Dr.Dabic

Ähnliche Themen

  1. Tadic in Banja Luka "rausgeworfen"
    Von Kingovic im Forum Politik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.12.2011, 13:02
  2. Mandela predaje "zlatnu boginju"?
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2010, 13:30
  3. I Pevec Banja Luka pred ste?ajem
    Von GodAdmin im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.12.2009, 16:00
  4. Banja Luka: Zatvoren centar "Pevec"
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 12:00
  5. Kolubari "Banja Luka kup 2009"
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 01:00