BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 16 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 156

die besetzung süd-albaniens

Erstellt von MIC SOKOLI, 13.05.2009, 12:10 Uhr · 155 Antworten · 8.043 Aufrufe

  1. #91

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    demnach war die aufteilung albanischer gebiete rechtens, aber der westen verhindert irgendwie aus eigenen interessen dieses vorhaben??
    [...]
    wieso albanische Gebiete?
    Es waren osmanische Gebiete, ein Albanien gab es nicht.

  2. #92

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von corvus Beitrag anzeigen
    Na diese Didaktik kenne ich doch irgendwoher ...

    Erbärmlich!
    man muss zuerst die griechisch-orthodoxe kirche und ihre politik kennen.
    sie beeinflußt den griechischen staat auch heute sehr stark.
    ein grieche muss ist nach heutiger gesetzgebung eben orthodox.
    man stelle sich vor, ein grieche möchte aus dieser kirche austreten und einer anderen beitreten...

    besser man stellt sich das nicht vor...

    es ist leider eine tatsache, dass griechische behörden mit der kirche albaner mit riesigen prämien locken, zu konvertieren.

  3. #93
    SexyGrieche
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    ja, nach meinem Kenntnisstand sind die im Süden lebenden Griechen sehr aktiv, auch wirtschaftlich sehr rege, und das erzeugt schon jetzt Argwohn und Mißmut bei der albanischen Bevölkerung. Sie behindern schon jetzt die Griechen, wo sie nur können, und führen Scheinprozesse gegen Griechen, die einer Rechtsstaatlichkeit nie standhalten.
    Das ist echt Schlimm das es solche menschen gibt, Die albaner sollten sich mehr Beisspiel an die Griechen die in Süd-"albanien" wohen und Arbeiten nehmen, und nicht gegen sie was unternhemen damit sie ihre Arbeitsstellen verlieren und Arbeitslos werden wie sie,

    Echt schlimm ist sowos, wenn ich sowas höre.

  4. #94

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    wieso albanische Gebiete?
    Es waren osmanische Gebiete, ein Albanien gab es nicht.
    auch wenn du es nicht einsehen kannst, es gibt ein existensrecht für alle menschen, auch für die albaner, auch für ihren staat.


    zur info:
    in albanien wurde kein einziger jude an die nazis ausgeliefert.

  5. #95
    SexyGrieche
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    wieso albanische Gebiete?
    Es waren osmanische Gebiete, ein Albanien gab es nicht.
    Auf diese frage kannst du lange warte.
    Denk nicht das dir einer ne vernüftige antwort geben wird.

  6. #96

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    auch wenn du es nicht einsehen kannst, es gibt ein existensrecht für alle menschen, auch für die albaner, auch für ihren staat.

    du argumentierst wie die nazi´s und ihrer rassen-ideologie.
    die nazi´s behaupteten, sie wären die herrenrasse, alle anderen wären unter-rassen und nur da, um den deutschen zu dienen.
    für dich gibt es auch keine albaner, gab es auch keine.
    es ist alles teil eines riesigen reiches der griechen, alle bewohner sind griechen. wer kein grieche ist, wehe dem, wie den juden im nazi-reich überall in europa.

    zur info:
    in albanien wurde kein einziger jude an die nazis ausgeliefert.
    Nimm deine ungeheuerlichen Unterstellungen bitte zurück, sonst gibt es Ärger.

    Hier geht es um das Verstehen des Prozesses des Zerfalls des Osmanischen Imperiums.
    Kein Grieche sieht sich als Herrenvolk,
    dagegen haben die Albaner durchaus mit solchen Herrenmenschen zusammengearbeitet.

    Bitte nimm also deine Inhalte zurück, in Sinne einer friedlichen Diskussionskultur hier.

    Wir wissen inzwischen, daß JEDER für euch ein Nazi ist, der nicht die albanische Meinung vertritt.

    Nur beachte, was vor kurzem Bumbum um RockefellA widerfahren ist.
    Frage hierzu gerne NaleP, Ivo und Gugi, sie werden es dir (vielleicht) erklären wollen.

  7. #97
    El Greco
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    auch wenn du es nicht einsehen kannst, es gibt ein existensrecht für alle menschen, auch für die albaner, auch für ihren staat.

    du argumentierst wie die nazi´s und ihrer rassen-ideologie.
    die nazi´s behaupteten, sie wären die herrenrasse, alle anderen wären unter-rassen und nur da, um den deutschen zu dienen.
    für dich gibt es auch keine albaner, gab es auch keine.
    es ist alles teil eines riesigen reiches der griechen, alle bewohner sind griechen. wer kein grieche ist, wehe dem, wie den juden im nazi-reich überall in europa.

    zur info:
    in albanien wurde kein einziger jude an die nazis ausgeliefert.
    Du vollidiot!!!

  8. #98
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.770
    Zitat Zitat von AlbNYC Beitrag anzeigen
    Griechenland leugnet den Völkermord den es aber gab

    Weil damals war dieses Gebiet von Albanern bewohnt heute ist nichts mehr da vllt ne Minderheit
    in den 50er gab es da Massaker und so ALle Muslims sind geflüchtet nach tuerkei oder albanien die camen waren auch groesstenteils muslims glaube ich

    im ernst hätte griechenland den krieg angefangen und albaner abgeschlachtet wäre ich für euch ist ernst gemeint...die camen haben mit uns griechen seite an seite gelebt FRIEDLICH

    bis sie sich den italienern angschlossen haben und zahlreiche griechen abgeschlachtet haben...sogar der nachbar der neben den griechen gewohnt hat war aufeinma ein feind......was meint ihr wer die führung in epirus übernommen haben als die fascho itakas angegriffen haben????etwa die italiener oder deutsche???FEHLANZEIGE!!!es waren die CAMEN!!!sie kannten das gebiet wie ihre westentasche und haben zusammen mit den anderen faschisten gemordet aber da reden wir nicht von völkermord ne

    griechenland hat im zweiten weltkrieg mehr als 15 % seiner bevölkerung verloren!!!!!aber da sagt keiner was ne?????


    hier habt ihr es schwarz auf weiß


    Gefallene alliierte Soldaten



    Griechenland:88.300




    Getötete Zivilisten




    Albanien:10.000


    Griechenland:325.000

    FF2/05 Tote im 2. Weltkrieg

    so viel zum völkermord!!!!!!!!!!!!!!




    und als die griechen zurückgeschlagen haben war die wut auf die camen groß und wurden ebenfalls vertrieben.....das es dabei unschuldige getroffen hat bestreite ich gar nicht....aber das bringt nunma der SCHEISS KRIEG mit sich


    der untere text ist eher an micsokoli gewidmet

  9. #99

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    2.588
    Die Albaner alleine haben 325.00 Griechen ermordet?

  10. #100

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen
    Nimm deine ungeheuerlichen Unterstellungen bitte zurück, sonst gibt es Ärger.

    Hier geht es um das Verstehen des Prozesses des Zerfalls des Osmanischen Imperiums.
    Kein Grieche sieht sich als Herrenvolk,
    dagegen haben die Albaner durchaus mit solchen Herrenmenschen zusammengearbeitet.

    Bitte nimm also deine Inhalte zurück, in Sinne einer friedlichen Diskussionskultur hier.

    Wir wissen inzwischen, daß JEDER für euch ein Nazi ist, der nicht die albanische Meinung vertritt.

    Nur beachte, was vor kurzem Bumbum um RockefellA widerfahren ist.
    Frage hierzu gerne NaleP, Ivo und Gugi, sie werden es dir (vielleicht) erklären wollen.
    Zitat von Balkanmensch
    wieso albanische Gebiete?
    Es waren osmanische Gebiete, ein Albanien gab es nicht.

    Zitat von Balkanmensch
    ja, nach meinem Kenntnisstand sind die im Süden lebenden Griechen sehr aktiv, auch wirtschaftlich sehr rege, und das erzeugt schon jetzt Argwohn und Mißmut bei der albanischen Bevölkerung.



    warum mußten die albaner eine eigene kirche gründen, es gab doch die griechische kirche, an denen alle orthodoxen gehen konnten, ohne irgendiwe unterdrückt zu werden...


    FAN NOLI
    Geboren in Thrakien lebte Noli als junger Mann in der griechischen Hauptstadt Athen und im ägyptischen Alexandria. Er war in seinen jungen Jahren als Hauslehrer, Übersetzer und Schauspieler tätig. Über seine Kontakte zur albanischen Diaspora wurde er früh ein Anhänger der albanischen Nationalbewegung Rilindija. 1906 ging er in die USA nach Boston, um dort die albanische Emigrantengemeinde für die Nationalbewegung zu mobilisieren. Noli arbeitete für verschiedene Zeitschriften und engagierte sich vor allem für die Gründung einer orthodoxen albanischen Kirche in den USA, weil die orthodoxen Albaner sich von der griechischen Kirche, der sie bis dahin angehörten, unterdrückt fühlten. Er wurde 1908 von einem russischen Bischof zum Priester geweiht und zelebrierte im selben Jahr erstmals die Liturgie in albanischer Sprache. Von 1908 bis 1912 absolvierte Noli ein Studium in Harvard und kehrte dann nach Europa zurück, um auch dort die albanische Unabhängigkeitsbewegung zu unterstützen. 1913 kam er zum ersten Mal in das gerade unabhängig gewordene Albanien. Während des Ersten Weltkriegs hielt er sich wieder in den USA auf, wo er der Vorsitzende des albanischen Vereins Vatra wurde. Damit war er praktisch das Oberhaupt der albanischen Diaspora in Nordamerika. Nach dem Krieg konnte er den amerikanischen Präsidenten Woodrow Wilson dazu bewegen, sich bei den Pariser Friedensverhandlungen für die albanische Unabhängigkeit auszusprechen, die dann auch erreicht werden konnte. Mit der Aufnahme Albaniens in den Völkerbund war der junge Staat international anerkannt. Auch dieser Erfolg war wesentlich ein Verdienst von Fan Noli.

Seite 10 von 16 ErsteErste ... 67891011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 06.12.2011, 18:12
  2. Neuer Film mit Serbischer *STAR* besetzung!
    Von Gospoda im Forum Balkan im TV
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 23:13
  3. war die besetzung kosovas durch serbien 1989 rechtmäßig?
    Von MIC SOKOLI im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 23.01.2006, 14:00
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.11.2005, 10:53