BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 75

Bevölkerung Jugoslawiens 1981 - heute

Erstellt von -Troy-, 02.08.2009, 06:12 Uhr · 74 Antworten · 8.425 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.012
    Zitat Zitat von Ostfront Beitrag anzeigen
    warum taucht ihr dann in der tabelle nicht als solche auf?
    Was glaubst du wieso, nache dem aufkeimenden Nationalsmus der Serben und Kroaten Anfang des 19 Jahrhunderts ist es euer Hobby geworden uns zu verleugnen, wieso werden wir in Österreichisch-Ungarischen Aufzeichnungen als Bosniaken erwähnt und das viel früher.

    Genau so könnte ich behaupten das der Grossteil der Katholiken in Bosnien keine Kroaten sind, aber das würde euch nicht gefallen genau so wie uns das verletzt.

    Siehe hier:

    1911. Seljaci katolici u Bosni ne znaju za Hrvatsko ime

    ‘Bosna i Hercegovina i ustavne uredbe’ 1911. godine piše austro-ugarski diplomat A. Sheck:
    “Kada se jednom srpskom /pravoslavnom/ seljaku postavi pitanje šta je, on samosvjesno odgovcara: ‘Srbin, gospodine’, a kad se to isto pitanje postavi katoličkom seljaku, on stidljivo odgovara da je katolik. Ni od jednog bosanskog seljaka nisam čuo da je Hrvat. Nasuprot tome, bosanski intelektualci, zanatlije, trgovci katoličke vjere priznaju se bez izuzetka Hrvatima”
    To pokazuje da širenje hrvatske nacionalne ideje još 1911. nije uzelo maha kod Bosnjackih katolika na selu.
    Fratar Jukic banjalucanin u svom “Kolu” veli da Bosnjaci ne znadu za ime Hrvatsko.
    Katolicki svecenik Matija Katancic
    “Uvjericeš se najzad da se hrvatsko ime u Dalmaciji, Bosni i Srbiji narocito propagiralo, ali se ilirski narodi u ovom predjelu nikada nijesu tim imenom nazivali“.
    Bošnjak katolicke vjeroispovijesti Ivan Frano Jukiæ ce zabilježiti da u Bosni, u 19. stoljecu, “katolici ne znaju šta znaci rijec Hrvat, a kamoli da se oni osjecaju pripadnicima hrvatske nacije”.
    Slicno kao i Srbi Hrvati su samo jedan konglomerat razlicitih naroda i plemena kojima je jedino zajednicko ime (koje je turskog porijekla),cak i dan danas da se jasno primjetiti ta izrazita nehomogenost Hrvata kao naroda sto se najasnije moze uociti ako se osmotri njihov narodni jezik,koji je i vise nego nehomogen.Ako bi smo sastavili zajedno Dalmatinca,Zagorca,Istrana i Slavonca i dali im zadatak da govore narodnim jezikom,tu niko nikog ne bi nista razumio.
    Prije Karataya, to azijsko porijeklo Hrvata nazreli su mnogi historicari,a posebno hrvatski historièari i etnopsiholozi.
    Poznati hrvatski historièar Niko Županiæ je napisao djelo “Prvobitni Hrvati”, gdje kaže:
    “Prvobitni Hrvati, mislim, nisu bili Sloveni, veæ tuðe pleme iz Azijske Sarmatije, koje je u oluji Seobe Naroda udes bacio u transkarpatsku slovensku domovinu, pa je sebi podvrglo neki dio puka, a taj se poèeo nazivati Hrvatima”.
    Nada Klaiæ, poznati hrvatski historièar, nalazi da su Avari èinili veliki dio prve zajednice Hrvata:
    “Hrvati su našli Avare u posjedu te pokrajine (Dalmacije). Pošto su neko vrijeme meðusobno ratovali, pobijedili su Hrvati, neke su od Avara poklali, ostale prisilili da se pokore. Otada su u toj pokrajini zavladali Hrvati. I sada još ima u Hrvatskoj potomaka Avara i vidi im se da su Avari“.
    Mladen Lorkoviæ:
    “Èitava stara hrvatska povijest shvatljiva je samo uz pretpostavku da su vladajuæi Hrvati bili neslovenska naslaga koja je prekrila i organizovala slovenske mase.”
    John V.A Fine
    When Ethnicity Did Not Matter in the Balkans


  2. #62
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Ostfront Beitrag anzeigen
    bosniken gabs damals noch nicht... das ist eine erfindung von alija. es gab slawische muslime

    Bevölkerung Jugoslawiens

    1981 gabs noch ca. 100.000 türken in jugoslawien. wieviele sind heute noch davon übrig?
    Bosniaken werden in der österreichischen Literatur vor 1921 erwähnt. Die unterschiedlichen Nennungen spiegeln eher die politischen Interressen wieder (den welchen Sinn sollte es machen, von einheimischen Türken zu sprechen, und diese gleichzeitig von den Osmanen zu unterscheiden)

    Abgesehen davon ist die Diskussion sowieso müßig, weil die Zuordnung aufgrund von Sprache, Religion, Region, kultureller Eigenheiten je nach politischem Kontext variierte- bei allen Bevölkerungsgruppen.

  3. #63
    kenozoik
    seht's ein, sie sind ethnisch saubere ilyro-bosnjani, seit 10 mio jahren als einiges volk unberührt von völkerwanderung und rassenmischung... ist einfach so, glaubt es und seit ruhig...

    ich glaube diese megalomanische rethorik schon mal gehört zu haben... hm...

    ko to kaze ko to laze, nananana

  4. #64
    Emir
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Damals gab es ofiziell keine Bosnier.
    Bei Volkszählungen im ehemalligen Jugoslawien konnte man nich angeben Bosnier zu sein.
    Bosnier gab es aber keine Bosniaken ....


  5. #65

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    Bei uns ist die Geburtenrate auch gesunken.

  6. #66
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Zitat Zitat von AK47-Psyko Beitrag anzeigen
    Bei uns ist die Geburtenrate auch gesunken.
    ja klar um - 0,000001 %

  7. #67
    Avatar von Aktivist Vetevendosje

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.021
    ja klar um - 0,000001 %

  8. #68

    Registriert seit
    11.07.2010
    Beiträge
    168
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Hier eine Liste mit der Bevölkerung Jugoslawiens von 1981 und wies heute aussieht in den einzelnen Staaten des ehemaligen Jugoslawiens.

    Nach Staaten:

    ------------- 1981 ------ heute ---- Veränderung
    Jugoslawien: 22,4 Mio. -- 23,3 Mio. -- ( + 4,0% )
    Slowenien...: 1,89 Mio. -- 2,02 Mio. -- ( + 6,8% )
    Kroatien.....: 4,58 Mio. -- 4,49 Mio. -- ( - 2,0% )
    Bosnien......: 4,13 Mio. -- 4,55 Mio. -- ( +10,2% )
    Serbien......: 7,70 Mio. -- 7,50 Mio. -- ( - 2,6% )
    Montenegro: 0,59 Mio. -- 0,62 Mio. -- ( + 5,1% )
    Mazedonien: 1,92 Mio. -- 2,06 Mio. -- ( + 7,3% )
    Kosovo.......: 1,60 Mio. -- 2,10 Mio. -- ( +31,3% )


    Nach Ethnien:

    ---------------- 1981 ------ heute ---- Veränderung
    Serben..........: 8,13 Mio. -- 8,53 Mio. -- ( + 4,9% )
    Kroaten.........: 4,42 Mio. -- 4,67 Mio. -- ( + 5,7% )
    Bosniaken*....: 2,00 Mio. -- 2,40 Mio. -- ( +20,0% )
    Slowenen......: 1,75 Mio. -- 1,77 Mio. -- ( + 1,1% )
    Albaner.........: 1,73 Mio. -- 2,51 Mio. -- ( +45,1% )
    Mazedonier....: 1,34 Mio. -- 1,30 Mio. -- ( - 3,0% )
    Montenegriner: 0,58 Mio. -- 0,27 Mio. -- ( -53,5% )
    Sonstige.......: 2,45 Mio. -- 1,85 Mio. -- ( -24,5% )

    (Rest: Andere Minderheiten und Personen, die sich als Jugoslawen betrachtet haben. 1981 waren das 1,22 Mio. Personen, hauptsächlich in Bosnien und Kroatien lebende Serben, aber auch andere Ethnien.)

    *Bosniaken = slawische Muslime

    Der Grund weshalb es heute weniger Montenegriner gibt ist wahrscheinlich der, dass sich mehr Leute heute als Serben sehen und eben nicht als Montenegriner. So könnte auch der Anstieg bei anderen Ethnien nicht an einem echten Bevölkerungszuwachs liegen, sondern eher daran, dass sich Leute, die sich ehemals als Jugoslawen sahen heute z. B. als Serben oder Koroaten sehen.
    Daraus geht hervor: Moslems verbreiten sich wie Karnickel. Wieso? Warum wollen alle Moslems ihre Religion wachsen sehen?

  9. #69

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Osvajac Beitrag anzeigen
    Daraus geht hervor: Moslems verbreiten sich wie Karnickel.
    Wieso? Warum wollen alle Moslems ihre Religion wachsen sehen?
    In den Augen mancher Menschen ist das mehr als ein Indiz des totalen Versagens und der absoluten Verantwortungslosigkeit der Zeuger.

    Bekanntlich gibt es in Deutschland einen sehr schönen Spruch dazu:
    Vater werden ist nicht schwer, einer sein dagegen sehr.

    Natürlich kann man auch nach dem Faktor e-hoch-x Kinder zeugen,
    und dann hoffen, daß die Gesellschaft sie durchfüttert.

  10. #70
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    In den Augen mancher Menschen ist das mehr als ein Indiz des totalen Versagens und der absoluten Verantwortungslosigkeit der Zeuger.

    Bekanntlich gibt es in Deutschland einen sehr schönen Spruch dazu:
    Vater werden ist nicht schwer, einer sein dagegen sehr.

    Natürlich kann man auch nach dem Faktor e-hoch-x Kinder zeugen,
    und dann hoffen, daß die Gesellschaft sie durchfüttert.
    Laber nicht rum wir Europäer aus dem Norden müssen 11 Mio Hungrige Griechen durchfüttern und dazu noch deren schulden begleichen schäm dich.

    Demzufolge ist der Griechische Vater Staat kein richtiger Vater..

Seite 7 von 8 ErsteErste ... 345678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Balkanstaaten: Bevölkerung 2025
    Von Kejo im Forum Politik
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 18:28
  2. Russlands Bevölkerung vergößert!
    Von Friedrich der Große im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 16:15
  3. Nikola Ralenac (1981-2010)
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 12:00
  4. Einwohner und Bevölkerung (Balkan)
    Von Emir im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 04.07.2009, 15:20
  5. CIA-Dokumente über die Albaner-Unruhen von 1981 im Kosovo
    Von SchwarzeMamba im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.10.2006, 08:41