BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Bild anschauen und geniessen

Erstellt von Albanesi2, 20.05.2006, 22:01 Uhr · 43 Antworten · 2.360 Aufrufe

  1. #31
    Zitat Zitat von Don Corleone
    Zitat Zitat von VaLeNtInA
    Zitat Zitat von Don Corleone
    Zitat Zitat von Gjergj
    Italiener ähneln uns auch eigentlich sehr.
    Ja stimmt, besonders Aussehen und teils Nachnamen.

    Ja weil sehr viele mit "i" enden
    Ja so wie Mussolini, Maldini, Albertini usw.
    Ja, bei mir denken auch viele anhand meinens Nachnamen ich bin Italo


    Aber am ähnlichsten von den Italienern sind uns die aus Sizilien.

  2. #32

    Re: Bild anschauen und geniessen

    @Vasile, ist schon ein grosser Unterschied zwischen dieser Statue:



    Und dieser



    Plus, die Skanderbeg Statue steht in ROM, der ewigen Stadt, und an einem Platz, der ALBANIEN benannt ist und viel grösser ist.

  3. #33
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031

    Re: Bild anschauen und geniessen

    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    @Vasile, ist schon ein grosser Unterschied zwischen dieser Statue:



    Und dieser

    Welcher? Die Auflösung des Fotos?
    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    Plus, die Skanderbeg Statue steht in ROM, der ewigen Stadt, und an einem Platz, der ALBANIEN benannt ist und viel grösser ist.
    Die Statue von Eminescu steht an einem Platz das RUMÄNIEN benannt ist (Place de la Roumanie), in Montreal, auch eine weltbekannte Metropole.

  4. #34
    Avatar von Philippos

    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    387
    Wenn ich so wie Albanesi2 drauf wäre, würde ich jetzt behaupten, Skaderberg war Grieche - Georgios Kastriotis. Aber ich habe keine Beweise dafür. Warum soll ich also irgendwelche Theorien aufstellen?
    Aber Albanesi2 will alle Griechen zu Albanern machen, Alexander, Kolokotronis usw.

  5. #35
    Avatar von Hauser

    Registriert seit
    26.05.2006
    Beiträge
    33
    Skaderberg war mit einer Serbin verheiratet und hatte eine serbische Mutter.

    Daneben wurde es aber von einem Serben getötet. Der Königssohn Marko tötete Musa Kesedzija (=Skaderbeg), denn Man mit den drei Herzen.

    Tja.... noch nicht mal besonders fähig diese albanischen Herrscher, auch wenn sie serbisches Blut in sich trugen.

  6. #36

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Zitat Zitat von Hauser
    Skaderberg war mit einer Serbin verheiratet und hatte eine serbische Mutter.

    Daneben wurde es aber von einem Serben getötet. Der Königssohn Marko tötete Musa Kesedzija (=Skaderbeg), denn Man mit den drei Herzen.

    Tja.... noch nicht mal besonders fähig diese albanischen Herrscher, auch wenn sie serbisches Blut in sich trugen.
    ist der eine Psycho weg, kommt auch schon der andere.....der letzte war gjon, mal schauen wie der nächste heist

  7. #37
    Zitat Zitat von Hauser
    Skaderberg war mit einer Serbin verheiratet und hatte eine serbische Mutter.

    Daneben wurde es aber von einem Serben getötet. Der Königssohn Marko tötete Musa Kesedzija (=Skaderbeg), denn Man mit den drei Herzen.

    Tja.... noch nicht mal besonders fähig diese albanischen Herrscher, auch wenn sie serbisches Blut in sich trugen.
    Was labberst du für scheisse mann. Das SKanderbegs Mutter serbin war, ist unklar, klar ist, das sie Orthodox war, also kann sie Albanerin, Mazedonierin, sogar Griechin gewesen sein.

    Skanderbeg war mit einer Albanerin verheiratet aus dem Hause Arianiti, also der Tochter von Gjergj Arianiti. Verdammt, wieso reden hier leute wenn sie keine Ahnung haben.

  8. #38
    Avatar von Delija_sa_Severa

    Registriert seit
    22.03.2006
    Beiträge
    125

    Re: Bild anschauen und geniessen

    Zitat Zitat von Athleti_Christi
    @Vasile, ist schon ein grosser Unterschied zwischen dieser Statue:



    Und dieser



    Plus, die Skanderbeg Statue steht in ROM, der ewigen Stadt, und an einem Platz, der ALBANIEN benannt ist und viel grösser ist.
    Schwanzvergleich oder was? öööööh, gucksdu meiner ist (vielleicht) größer, ööööh...

  9. #39
    www.geocities.com/northepirus/history2.html

    Schämt euch Griechen, schämt euch.

    Georgios Kastriotis: He was also known as Skenterbeis. Greek Epirotian prince son of Ioannis Kastriotis, medieval feudal lord of Krugia, in North Epirus. Georgios Kastriotis was born on1405 in the citadel of Krugia. He became legendary for its tries to unify the population of Epirus and eliberate the region from the Ottoman invaders. He fought against the Turks for 50 years and he did not lost any battle. He was concerned also about sociological and political issues of its era, and he was accepting as prime values the teachings of the major medieval Greek philosopher Georgios Plithon Gemistos, who was arguing for a neccesity of a definiton of the medieval state and the diversification between the warrior and the farmer. Georgios Kastriotis became a legend for the suppressed by the Muslim invaders Epirotians, and all Greeks. His figure was untill the 19th Century, considered as National Hero of resistance and military success. With the illegal creation of the Albanian state in 1914, the unorganized and savage till then Albanian tribes tried to invent a medieval history in order to justify the existence of their illegal state. So during the communist era, the stalinist regime of Enver Xoxha adopted the legend of Kastriotis forging the true history, and his origin. It was a clear example of newly created statal forms which in the lack of proper history are forging the legends of other nations. The Greek Epirotian origin of Kastriotis is easily demonstrated by simple arguments. Georgios kastriotis was cristian orthodox, in contrast with the big majority of the Albanians which are muslim (90%). His name was Georgios (ancient Greek name), and his surname Kastriotis (Kastro in Greek means castle, Kastriotis is called the person from the castle or the person with the castle). The majority of the Albanian names are Ahmet or Suleiman or something like that. Finnaly in his letter to the Prince of Taranto Jovanni Antonio, Kastriotis says: " Our ancestors were Epirotians, from which Pyrros the King was born. Who won the Romans and occupied Taranto and other cities of Italy. You do not have fighters to resist in the Epirotian courage" ("Georgios Kastriotis", K.Paganel, p.156, 1860).


    Auf google übersetzt:

    Georgios Kastriotis: Er war alias Skenterbeis. Griechischer Epirotian Prinzsohn von Ioannis Kastriotis, mittelalterlicher Feudallord von Krugia, in NordEpirus. Georgios Kastriotis war geborenes on1405 in der Zitadelle von Krugia. Er wurde legendär, damit seine Versuche die Bevölkerung von Epirus und von eliberate die Region von den Ottomaneindringlingen vereinheitlichen. Er kämpfte gegen die Türken für 50 Jahre und er nicht verloren jeder möglicher Schlacht. Er wurde auch über die soziologischen und politischen Ausgaben seiner ära betroffen, und er nahm als höchste Vollkommenheit Werte den Unterricht des hauptsächlichphilosophen Georgios Plithon Gemistos des mittelalterlichen Griechen an, der für ein neccesity eines definiton des mittelalterlichen Zustandes und die Diversifikation zwischen dem Krieger und dem Landwirt argumentierte. Georgios Kastriotis stand einer Legende für unterdrückt von den moslemischen Eindringlingen Epirotians und allem Griechen. Seine Abbildung war untill das 19. Jahrhundert, betrachtet als nationaler Held des Widerstandes und des militärischen Erfolges. Mit der ungültigen Kreation des albanischen Zustandes 1914, unorganized und Savage, bis dann albanische Stämme versuchten, eine mittelalterliche Geschichte zu erfinden, um das Bestehen ihres ungültigen Zustandes zu rechtfertigen. So während der kommunistischen ära, nahm das stalinist Regime von Enver Xoxha die Legende von Kastriotis die zutreffende Geschichte schmiedend und seinen Ursprung an. Es war ein freies Beispiel der neu erstellten statal Formen, die im Mangel an korrekter Geschichte die Legenden anderer Nationen schmieden. Der griechische Epirotian Ursprung von Kastriotis wird leicht durch einfache Argumente gezeigt. Georgios kastriotis waren, im Gegensatz zu der grossen Majorität der Albaner cristian orthodoxes, die moslemisch sind (90%). Sein Name war Georgios (Name des alten Griechen) und sein Familienname Kastriotis (Kastro auf Griechen bedeutet Schloß, wird Kastriotis die Person vom Schloß oder die Person mit dem Schloß genannt). Die Majorität der albanischen Namen sind Ahmet oder Suleiman oder etwas ähnliches. Finnaly in seinem Brief zum Prinzen von Taranto Jovanni Antonio, Kastriotis sagt: „Unsere Vorfahren waren Epirotians, von dessen Pyrros der König getragen wurde. Wer das Romans gewann und Taranto und andere Städte von Italien besetzte. Du hast nicht die Kämpfer, zum im Epirotian Mut zu widerstehen“ („Georgios Kastriotis“, K.Paganel, p.156, 1860).

  10. #40
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.314
    Sorry, ich wusste bisher nur, dass dieser Mann ein berühmter Albaner war,
    und ich fürchte, damit wusste ich schon mehr als der Durchschnittsbundesrepublikaner.
    Ich hab jetzt in einigen Links herumgestöbert:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Skanderbeg
    http://www.bautz.de/bbkl/s/skanderberg.shtml
    http://www.nzz.ch/2005/07/02/zf/articleCWGS7.html

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anschauen und Diskutieren...
    Von Helios im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 09:19
  2. sollt es euch anschauen
    Von Leila im Forum Rakija
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 00:44
  3. KARAMELA- unbedingt anschauen
    Von Mačak im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 19:39
  4. anschauen
    Von Koma im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.01.2007, 21:04