BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 229 von 230 ErsteErste ... 129179219225226227228229230 LetzteLetzte
Ergebnis 2.281 bis 2.290 von 2297

Bilderthread über albanische Krieger und sonstige Albaner (traditionell)

Erstellt von Pejan, 17.08.2010, 21:15 Uhr · 2.296 Antworten · 479.310 Aufrufe

  1. #2281
    Avatar von RegiEpirotarum

    Registriert seit
    16.03.2016
    Beiträge
    837
    Zitat Zitat von Hyperion Beitrag anzeigen
    @Rosinante
    Versteh mich bitte nicht falsch aber das sind einfach meine Erfahrungen die ich mit Albanern gemacht habe. Eigentlich kenne ich nur Kosovo und Mazo Albaner, weil viele aus Notgründen hier emigriert sind und mich in meiner Schulzeit begleitet haben. Ich konnte beobachten wie Familien auseinander gegangen sind, die Tochter entehrt und geschlagen, wie auch Frauen die von Kosovo hier her gekommen sind und meine Freunde geheiratet haben, die Typen hatten gar kein bock aber ihre Eltern haben das so arrangiert und weil Familie und Ehre das höchste Gesetz ist folgen sie diesem Wahn. Ich kenne zwei Albanische Frauen die überhaupt keinen Kontakt mehr mit der Familie haben. Weil die Eltern wollen das sie jemanden Heiraten und Keusch sind bis ein ausgewählter Albaner auftaucht. In meinen Augen hat das sehr viel mit Auslebung der Religion zu tun. Ich muss dir Eigentlich in fast allen Punkten zustimmen, mir geht es im Wesentlichen nicht um die Religion an sich, sie ist mir total gleichgültig und wie du sagst es kann sie jeder ausleben wie er will aber Frauen werden nach wie vor im Islam unterdrückt und als nicht Gleichwertig empfunden als das andere Geschlecht. Ich meine bei den Christen ist der Glaube nur Symbolik bei den meisten Islamischen Ländern wird er gelebt und praktiziert.
    Schau mal Junge, du hast nichts zu melden. Du beziehst dich auf die vielleicht 5-10 Albaner die du kennst und versucht gleich das Volk zu beschreiben.

  2. #2282
    Username123
    Bring mich nicht zum lachen, ich kenne sehr viele Albaner, als ob ich der Typ wäre der einfach so ein Urteil schlägt. Ausserdem reicht eine kleine Zahl aus von den bekanntenkreisen die Relation summiert sich. wie gesagt ich kenne praktisch nur Kosovo Albaner muss ein krasser Zufall sein wenn ihr meine Aussagen so verneint aber wie auch immer c'est la vie

  3. #2283
    Rosinante
    Zitat Zitat von Hyperion Beitrag anzeigen
    Bring mich nicht zum lachen, ich kenne sehr viele Albaner, als ob ich der Typ wäre der einfach so ein Urteil schlägt. Ausserdem reicht eine kleine Zahl aus von den bekanntenkreisen die Relation summiert sich. wie gesagt ich kenne praktisch nur Kosovo Albaner muss ein krasser Zufall sein wenn ihr meine Aussagen so verneint aber wie auch immer c'est la vie
    Ich hasse französisch^^
    Wie auch immer, ja, jeder erlebt da was anderes natürlich. Aber bei den meisten trifft es so nicht zu, zumindest meiner Erfahrung nach. Kann schon mal vorkommen.

  4. #2284
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.791
    Zwangsheirat unter Albanern, sowas hab ich bis jetzt auch nicht erlebt. Das manche Ehen von den Eltern arrangiert werden und manche Personen nur aus liebe zu den Eltern (oder so) zustimmen, das wiederum schon. Aber nicht das irgendwas aus zwang passiert ist.

    Btw: In keiner Religion gibt es Zwang (sofern richtig ausgelebt), selbst im Islam ist eine Zwangsehe eine Sünde (Da ohne beidseitiger Zustimmung keine Ehe vollzogen werden darf).

  5. #2285
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zwangsehe gibts bei Albanern nicht. Früher gab es schon Fälle vor 50-100Jahren wo die Kinder schon im Mutterleib versprochen wurden (jedoch sind es mehr so Fälle, wo die Männer sehr gute Freunde waren und sagten, wenn du einen Sohn/ein Mädchen hast und ich ein Mädchen/einen Sohn dann verheiraten wir sie). Aber von der Kultur her war es anderst geregelt und zwar (noch heute sehr beliebt): Es gibt einen Msit/Vermittler, der sagt zu den Eltern/dem Sohn, dass er eine nette Familie kennt die ein hübsches/anständiges Mädchen haben. Dann geht die Familie des Sohnen mit dem Sohn dort hin (die Familie der Tochter weisen die Familie des Sohnes nicht ab wegen der Gastfreundschaft). Es wird Kaffee getrunken, der Junge sieht das Mädchen, dannach geht man. Dannach wird vom Msit/Vermittler die Meinung des Sohnes/der Tochter geholt ob der Junge/das Mädchen gefallen hat. Dann heisst es Ja, Nein oder nicht sicher. Dannach kann es sein dass man bei weiteren treffen sich besser kennenlernt. Manchmal kann sein, dass wenn der Sohn aus einer wohlhabenden Familie bzw. der Diaspora kommt die Familie der Tochter einredet, dass es super wäre da sie dann ein gesichtertes Leben hätte. Aber wenn Sohn/Tochter nicht wollen, dann wird auch nciht verheiratet.

    Neu ist es so, dass sich die Kinder schon im privaten Umfeld treffen. Zum Beispiel in der Schule, in der Freizeit, in den sozialen Medien und später entscheiden zusammen zu sein oder zu heiraten. Hierbei wird dann oft traditionell von der Familie des Sohnes wieder ein Msit verschickt, der sagt, dass der Sohn Interesse habe. Dann wiederholt sich das ganze, dass sich wieder beide Familien treffen um sich nochmals abzuchecken und dannach dem Vermittler sagen, dass beide Parteien einverstanden sind. Traditionel schliesst man das so ab, dass dann die Familie des Sohnen und seine Verwandten zu der Familie der Tochter gehen und es mit einem Kaffe abschliessen, oft folgt anschliessend die Verlobung.

    Um ehrlich zu sein gefällt mir das viel mehr als der "lass und 10jahre zusammen sein, versehentlich Kinder zeugen und dann musst du mir einen Heiratsantrag machen wo ich mir überlege, ob ich Ja oder Nein sage, dann verloben wir uns und heiraten 5jahre später"-Scheiss

  6. #2286
    Rosinante
    Zitat Zitat von Rockabilly Beitrag anzeigen
    Zwangsehe gibts bei Albanern nicht. Früher gab es schon Fälle vor 50-100Jahren wo die Kinder schon im Mutterleib versprochen wurden (jedoch sind es mehr so Fälle, wo die Männer sehr gute Freunde waren und sagten, wenn du einen Sohn/ein Mädchen hast und ich ein Mädchen/einen Sohn dann verheiraten wir sie). Aber von der Kultur her war es anderst geregelt und zwar (noch heute sehr beliebt): Es gibt einen Msit/Vermittler, der sagt zu den Eltern/dem Sohn, dass er eine nette Familie kennt die ein hübsches/anständiges Mädchen haben. Dann geht die Familie des Sohnen mit dem Sohn dort hin (die Familie der Tochter weisen die Familie des Sohnes nicht ab wegen der Gastfreundschaft). Es wird Kaffee getrunken, der Junge sieht das Mädchen, dannach geht man. Dannach wird vom Msit/Vermittler die Meinung des Sohnes/der Tochter geholt ob der Junge/das Mädchen gefallen hat. Dann heisst es Ja, Nein oder nicht sicher. Dannach kann es sein dass man bei weiteren treffen sich besser kennenlernt. Manchmal kann sein, dass wenn der Sohn aus einer wohlhabenden Familie bzw. der Diaspora kommt die Familie der Tochter einredet, dass es super wäre da sie dann ein gesichtertes Leben hätte. Aber wenn Sohn/Tochter nicht wollen, dann wird auch nciht verheiratet.

    Neu ist es so, dass sich die Kinder schon im privaten Umfeld treffen. Zum Beispiel in der Schule, in der Freizeit, in den sozialen Medien und später entscheiden zusammen zu sein oder zu heiraten. Hierbei wird dann oft traditionell von der Familie des Sohnes wieder ein Msit verschickt, der sagt, dass der Sohn Interesse habe. Dann wiederholt sich das ganze, dass sich wieder beide Familien treffen um sich nochmals abzuchecken und dannach dem Vermittler sagen, dass beide Parteien einverstanden sind. Traditionel schliesst man das so ab, dass dann die Familie des Sohnen und seine Verwandten zu der Familie der Tochter gehen und es mit einem Kaffe abschliessen, oft folgt anschliessend die Verlobung.

    Um ehrlich zu sein gefällt mir das viel mehr als der "lass und 10jahre zusammen sein, versehentlich Kinder zeugen und dann musst du mir einen Heiratsantrag machen wo ich mir überlege, ob ich Ja oder Nein sage, dann verloben wir uns und heiraten 5jahre später"-Scheiss
    Das mit dem Msit hab ich auch schon mal gehört. Wird aber glaub auch nicht mehr bei allen abgezogen, oder?

    Aber eben - Zwangsehe gibt es nicht, vor allem hab ich das so einfach noch selber nie erlebt.

  7. #2287
    Username123
    Zitat Zitat von Rockabilly Beitrag anzeigen
    Zwangsehe gibts bei Albanern nicht. Früher gab es schon Fälle vor 50-100Jahren wo die Kinder schon im Mutterleib versprochen wurden (jedoch sind es mehr so Fälle, wo die Männer sehr gute Freunde waren und sagten, wenn du einen Sohn/ein Mädchen hast und ich ein Mädchen/einen Sohn dann verheiraten wir sie). Aber von der Kultur her war es anderst geregelt und zwar (noch heute sehr beliebt): Es gibt einen Msit/Vermittler, der sagt zu den Eltern/dem Sohn, dass er eine nette Familie kennt die ein hübsches/anständiges Mädchen haben. Dann geht die Familie des Sohnen mit dem Sohn dort hin (die Familie der Tochter weisen die Familie des Sohnes nicht ab wegen der Gastfreundschaft). Es wird Kaffee getrunken, der Junge sieht das Mädchen, dannach geht man. Dannach wird vom Msit/Vermittler die Meinung des Sohnes/der Tochter geholt ob der Junge/das Mädchen gefallen hat. Dann heisst es Ja, Nein oder nicht sicher. Dannach kann es sein dass man bei weiteren treffen sich besser kennenlernt. Manchmal kann sein, dass wenn der Sohn aus einer wohlhabenden Familie bzw. der Diaspora kommt die Familie der Tochter einredet, dass es super wäre da sie dann ein gesichtertes Leben hätte. Aber wenn Sohn/Tochter nicht wollen, dann wird auch nciht verheiratet.
    Findest du nicht das sowas ein Individuum unter druck setzen kann? Auf einer Art und Weise finde ich es auch gut aber angenommen so ein Treffen wiederholt sich immer und immer wieder der "Sohn/Tochter" willigen aber nie ein bzw. sehen keinen Zukünftigen Ehepartner, im Normalfall werden doch Familien besucht die man kennt und anerkennt vielleicht sogar Freunde oder ehemalige Freunde sind von den Eltern wenn aber das Kind mehrmals verneint wirft das doch ein schlechtes Licht auf die Familie zumindest in meinem Verständnis weil ablehnung verletzlich ist und die Familien meines wissens sehr "Stolz" sind. Ich weiss was du meinst, ich finde es gewissermassen auch gut allerdings beraubt man die Freiheit des Kindes weil es nur heisst Albaner unter Albaner und nicht anders

    Ist ein Msit ein Vermittler in der eigenen Familie oder ein bekannter/anerkannter Mensch in den eigenen Kreisen?

  8. #2288
    Avatar von RegiEpirotarum

    Registriert seit
    16.03.2016
    Beiträge
    837
    Zitat Zitat von Hyperion Beitrag anzeigen
    Findest du nicht das sowas ein Individuum unter druck setzen kann? Auf einer Art und Weise finde ich es auch gut aber angenommen so ein Treffen wiederholt sich immer und immer wieder der "Sohn/Tochter" willigen aber nie ein bzw. sehen keinen Zukünftigen Ehepartner, im Normalfall werden doch Familien besucht die man kennt und anerkennt vielleicht sogar Freunde oder ehemalige Freunde sind von den Eltern wenn aber das Kind mehrmals verneint wirft das doch ein schlechtes Licht auf die Familie zumindest in meinem Verständnis weil ablehnung verletzlich ist und die Familien meines wissens sehr "Stolz" sind. Ich weiss was du meinst, ich finde es gewissermassen auch gut allerdings beraubt man die Freiheit des Kindes weil es nur heisst Albaner unter Albaner und nicht anders

    Ist ein Msit ein Vermittler in der eigenen Familie oder ein bekannter/anerkannter Mensch in den eigenen Kreisen?
    Junge was versuchst du schon wieder? Halt endlich die Klappe und zieh leine.

  9. #2289
    Username123
    Zitat Zitat von Kreshnik Beitrag anzeigen
    Junge was versuchst du schon wieder? Halt endlich die Klappe und zieh leine.
    Ist wohl zu viel für dich der Wahrheit ins Auge zu blicken und von Meinungsfreiheit hast du offensichtlich auch nie was gehört aber Hauptsache gleich aufsässig werden. Das hat nichts mit versuchen zu tun aber ich finde es nett das du so emotional reagierst, so zusagen unterstellst du meine Aussagen es waren lediglich legitime Fragen mehr nicht aber bei mir in der Nähe steht ein Kindergarten du kannst dich direkt zu ihnen gesellen, wiedergibt dein geistiges Niveau wobei die Bahnhofkids dir bestimmt auch alle Ehre machen würden! und DZEKO du bist genau so peinlich aber ich beneide euch ihr haltet alle zusammen dessen ungeachtet, es doch sehr confus ist.

    http://www.beobachter.ch/familie/heirat-ehe/artikel/zwangsheirat_ich-waere-eine-schande-fuer-die-familie/

    http://www.aargauerzeitung.ch/panora...wert-129402744

    http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/...story/19547472

    http://www.albanien.ch/forum/newinst...hp?f=4&t=12677

    http://www.journal-b.ch/de/082013/al...Brautkleid.htm

    http://www.watson.ch/Schweiz/Interna...z-holen-musste





  10. #2290
    Avatar von RegiEpirotarum

    Registriert seit
    16.03.2016
    Beiträge
    837
    Zitat Zitat von Hyperion Beitrag anzeigen
    Ist wohl zu viel für dich der Wahrheit ins Auge zu blicken und von Meinungsfreiheit hast du offensichtlich auch nie was gehört aber Hauptsache gleich aufsässig werden. Das hat nichts mit versuchen zu tun aber ich finde es nett das du so emotional reagierst, so zusagen unterstellst du meine Aussagen es waren lediglich legitime Fragen mehr nicht aber bei mir in der Nähe steht ein Kindergarten du kannst dich direkt zu ihnen gesellen, wiedergibt dein geistiges Niveau wobei die Bahnhofkids dir bestimmt auch alle Ehre machen würden! und DZEKO du bist genau so peinlich aber ich beneide euch ihr haltet alle zusammen dessen ungeachtet, es doch sehr confus ist.

    Zwangsheirat: «Ich wäre eine Schande für die Familie» - Beobachter«Eine vergewaltigte Frau verliert im Kosovo ihren Wert» - Vermischtes - Panorama - az Aargauer Zeitung

    Der schlimmste Tag im Leben - News Zürich: Stadt Zürich - tagesanzeiger.ch

    albanien.ch Forum ? Thema anzeigen - Zwangsheirat

    Einige merken es erst im Brautkleid | Journal B

    Luana ? Wie sie ihren Vergewaltiger im Kosovo heiraten und in die Schweiz holen musste - watson



    Alter, ich habe so versucht mich zurück zu halten und dir nicht zu sagen was du bist, nämlich ein Hurensohn.

    Genau wie ich sagte kennst du vielleicht 5-10 Albaner die das getan haben. 6 Davon hast du aus dem Internet . Wie viele Albaner gibt es auf der Welt? Alleine in der Türkei sind es an die 5 Millionen. Jetzt suchst du 6 Artikel und versucht uns unsere Tradition und Kultur zu erklären? Meinst du es gibt keine Griechen, Serben, Bosnier, ja sogar Schweizer, die Zwang-verheiratet wurden? Heisst das jetzt das es eine Kultur ist? Ich kann dir auch 100 Beispiele aus erster Hand liefern, wo dies nicht der Fall ist. Nochmals: Du bist ein Hurensohn. Ein richtiger Propaganda-Hurensohn. Merk dir das ein Leben lang

Ähnliche Themen

  1. Albanische feldherren/krieger!!
    Von rockafellA im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 297
    Letzter Beitrag: 14.02.2017, 10:55
  2. Verzweiflung der Italo-Albaner über die Albaner aus Albanien
    Von Albanesi2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.11.2016, 18:10
  3. Literatur über Albanien/ Albaner/ albanische Geschichte etc.
    Von Albanese im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 09.11.2013, 00:50
  4. Albanische Lieder über Montenegro
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 30.05.2010, 22:26
  5. DW über die kriminelle Albanische Regierung
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2005, 20:11