BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 26 von 34 ErsteErste ... 16222324252627282930 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 332

Bleiburg

Erstellt von Josip Frank, 11.05.2013, 18:36 Uhr · 331 Antworten · 17.781 Aufrufe

  1. #251
    Grahic
    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen
    Warum mischst du dich eigentlich ein?! Ich red gar nicht von der Systematik oder Organisation, sondern von dem Sadismus und der Grausamkeit der verübten Verbrechen. Vielleicht gabs diese Organisation bei den Cetniks nicht, aber die Art, wie sie die Menschen getötet haben, war mindestens genauso schlimm, oder meinste Pfählungen und Haut abziehen, sind zu vernachlässigen?!

    Aber gerade Josip schreit ja nur rum, dass es sich nicht vergleichen lässt und wen er damit verteidigen will, is ja in seinem Fall sonnenklar.
    Ali vidis da je picka. Kad ga pitas da vec jednom kaze, sto misli, on cuti k'o mula....

    Und er hat angeblich "serbische Freunde"
    -
    Liebe RED SONJA, lasz Dich hier net provozieren!! Ich kenne Dich ein bischen und einige andere hier auch
    Noch einmal fuer dein Alter bist Du sehr weit und Deine Beitraege sind sehr weit ueber dem Durchschnitt hier ...
    Laku noc moja prijatelja Grahic

  2. #252
    Avatar von TheddoNi

    Registriert seit
    25.10.2012
    Beiträge
    1.881
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Göre...du scheinst wohl nicht zu wissen mit wem du was diskutierst..,
    Doch, ich glaube spätestens nach deiner letzten VW, weiß jeder wie du drauf bist.

  3. #253
    Avatar von leptirica

    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von TheddoNi Beitrag anzeigen
    Doch, ich glaube spätestens nach deiner letzten VW, weiß jeder wie du drauf bist.

    ich glaube, er will damit eher ausdrücken, was für'n ehrfürchtiger, finsterer Typ er nicht is^^ zum Knie schlottern!
    was für'n Fail.

  4. #254
    Avatar von TheddoNi

    Registriert seit
    25.10.2012
    Beiträge
    1.881
    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen
    ich glaube, er will damit eher ausdrücken, was für'n ehrfürchtiger, finsterer Typ er nicht is^^ zum Knie schlottern!
    was für'n Fail.
    Ja, wahrscheinlich
    Ich kann einfach keinen ernst nehmen, der sich als Faschismus-Anhänger outet und dann auch noch irgendeinen Stuss behauptet ohne auch nur ein halbwegs nachvollziehbares Argument zu bringen.

  5. #255

    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    235
    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen
    Warum mischst du dich eigentlich ein?! Ich red gar nicht von der Systematik oder Organisation, sondern von dem Sadismus und der Grausamkeit der verübten Verbrechen. Vielleicht gabs diese Organisation bei den Cetniks nicht, aber die Art, wie sie die Menschen getötet haben, war mindestens genauso schlimm, oder meinste Pfählungen und Haut abziehen, sind zu vernachlässigen?!

    Aber gerade Josip schreit ja nur rum, dass es sich nicht vergleichen lässt und wen er damit verteidigen will, is ja in seinem Fall sonnenklar.
    Ali vidis da je picka. Kad ga pitas da vec jednom kaze, sto misli, on cuti k'o mula....

    Und er hat angeblich "serbische Freunde"
    -
    also, wenn wir rekapitulieren, so wird man feststellen, dass DU dich eingemischt hast. des weiteren kannst du nicht äpfel mit birnen vergleichen, außer du meinst äpfel und brinen wären das selbe.
    es gibt einen fall, bei dem angeblich festgestellt wurde, dass menschen gehäutet und gepfählt wurden... und es gibt dann die systematische ermordung von zig tausenden menschen, und du willst das jetzt tatsächlich 1 zu 1 aufwerten, ja? mal ein kleiner vergleich, im sommer 1941 haben jüdische partisanen einen wehrmachtssoldaten die augen ausgestochen und ihn auf bestialische art und weise misshandelt... bevor sie ihn (wohl) erstochen haben. im selben zeitraum hat die deutsche kriegsmaschinerie schon hunderttausende juden ermordet - ist das vergleichbar?

  6. #256
    Avatar von leptirica

    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von Rajko11030 Beitrag anzeigen
    also, wenn wir rekapitulieren, so wird man feststellen, dass DU dich eingemischt hast. des weiteren kannst du nicht äpfel mit birnen vergleichen, außer du meinst äpfel und brinen wären das selbe.
    es gibt einen fall, bei dem angeblich festgestellt wurde, dass menschen gehäutet und gepfählt wurden... und es gibt dann die systematische ermordung von zig tausenden menschen, und du willst das jetzt tatsächlich 1 zu 1 aufwerten, ja? mal ein kleiner vergleich, im sommer 1941 haben jüdische partisanen einen wehrmachtssoldaten die augen ausgestochen und ihn auf bestialische art und weise misshandelt... bevor sie ihn (wohl) erstochen haben. im selben zeitraum hat die deutsche kriegsmaschinerie schon hunderttausende juden ermordet - ist das vergleichbar?


    ein Fall, ja? Sag mal, läufst du absichtlich mit Scheuklappen druchs Leben?
    also, wenn wir rekapitulieren, so wird man feststellen, dass DU dich eingemischt hast.
    und eigentlich nicht- du hast dich ja an mich gewandt und gefragt, ob's ne rhetorische Frage ist.

    also,WIE OFT DENN NOCH - es geht mir weder um Opferzahl noch um Systematik der Verbrechen, denn diese Fragen sind zweifelsohne gekärt.
    Meine Frage ging an unseren Oberujo Josip und bezog sich ausschließlich auf die Art und Weise der Verbrechen und warum er einen Vergleich für absurd hält.
    Mir war natürlich klar, dass er ne feige Sau sein und sich dazu nicht äußern wird.
    Und siehe da...

  7. #257
    Avatar von TheddoNi

    Registriert seit
    25.10.2012
    Beiträge
    1.881
    Zitat Zitat von Rajko11030 Beitrag anzeigen
    also, wenn wir rekapitulieren, so wird man feststellen, dass DU dich eingemischt hast. des weiteren kannst du nicht äpfel mit birnen vergleichen, außer du meinst äpfel und brinen wären das selbe.
    es gibt einen fall, bei dem angeblich festgestellt wurde, dass menschen gehäutet und gepfählt wurden... und es gibt dann die systematische ermordung von zig tausenden menschen, und du willst das jetzt tatsächlich 1 zu 1 aufwerten, ja? mal ein kleiner vergleich, im sommer 1941 haben jüdische partisanen einen wehrmachtssoldaten die augen ausgestochen und ihn auf bestialische art und weise misshandelt... bevor sie ihn (wohl) erstochen haben. im selben zeitraum hat die deutsche kriegsmaschinerie schon hunderttausende juden ermordet - ist das vergleichbar?
    Ich misch mich jetzt auch mal ein.

    Das kann man überhaupt nicht vergleichen, weil eine völlig unterschiedliche Motivik hinter den Taten steckt. Die Nazis haben Juden aufgrund ihrer Rassenideologie ermordet (vereinfacht ausgedrückt). Die jüdischen Partisanen haben aus Rache einen Soldaten ermordet, d.h. keine Zivilisten. Also aus einem anderen Motiv und, was meiner Meinung nach das wichtigste ist, keinen Zivilisten, sondern einen bewaffneten Soldaten. Also sind grundlegende Unterschiede vorhanden, und deswegen sind die Taten nicht vergleichbar.
    Die Ustascha haben aus demselben Motiv gemordet wie die Nazis, mit derselben Systematik und ebenfalls wehrlose Zivilisten. Und da sehe ich keine grundlegenden Unterschiede, also sind Ustascha und Nazis definitiv vergleichbar.

  8. #258

    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    235
    Zitat Zitat von TheddoNi Beitrag anzeigen
    Ich misch mich jetzt auch mal ein.

    Das kann man überhaupt nicht vergleichen, weil eine völlig unterschiedliche Motivik hinter den Taten steckt. Die Nazis haben Juden aufgrund ihrer Rassenideologie ermordet (vereinfacht ausgedrückt). Die jüdischen Partisanen haben aus Rache einen Soldaten ermordet, d.h. keine Zivilisten. Also aus einem anderen Motiv und, was meiner Meinung nach das wichtigste ist, keinen Zivilisten, sondern einen bewaffneten Soldaten. Also sind grundlegende Unterschiede vorhanden, und deswegen sind die Taten nicht vergleichbar.
    Die Ustascha haben aus demselben Motiv gemordet wie die Nazis, mit derselben Systematik und ebenfalls wehrlose Zivilisten. Und da sehe ich keine grundlegenden Unterschiede, also sind Ustascha und Nazis definitiv vergleichbar.
    na also, da haben wir ja die gleiche meinung.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen


    ein Fall, ja? Sag mal, läufst du absichtlich mit Scheuklappen druchs Leben?


    und eigentlich nicht- du hast dich ja an mich gewandt und gefragt, ob's ne rhetorische Frage ist.

    also,WIE OFT DENN NOCH - es geht mir weder um Opferzahl noch um Systematik der Verbrechen, denn diese Fragen sind zweifelsohne gekärt.
    Meine Frage ging an unseren Oberujo Josip und bezog sich ausschließlich auf die Art und Weise der Verbrechen und warum er einen Vergleich für absurd hält.
    Mir war natürlich klar, dass er ne feige Sau sein und sich dazu nicht äußern wird.
    Und siehe da...
    gut, die diskussion zwischen mir und hrvojad läuft aber schon davor ab... bis dein schlechter vergleich kommt, auf den ich selbstverständlich reagieren muss(te).

    ja, ein fall. dir ist ja die art und weise wichtig. auf der einen seite hast du das organisierte massentöten, auf der anderen seite hast du einen angeblichen fall, bei dem man davon ausgehen muss, dass es sich so zugetragen hat. lass es 10 solcher fälle gegeben haben... und dann rechne das mit 40 konzentartionslagern, unzähligen sühnemaßnahmen und todesmärschen auf - das ist sehr morbide.

  9. #259

    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    2.559
    Zitat Zitat von Rajko11030 Beitrag anzeigen
    du meinst wohl eher, du hättest nicht aus deinem loch kriechen sollen. wenn ich behaupte, dass die ustascha organisierte verbrecher waren, dann wirst du mir nicht dazwischen grunzen und dieses gesindel in schutz nehmen. jasenovac und 40 weitere KROATISCHE konzentrationslager waren respektive sind kein mythos, hrvojad. das niveau ziehst alleine du nach unten, schließlich habe ich, im gegensatz zu dir, ahnung von der materie.

    - - - Aktualisiert - - -



    das ist eine rhetorische frage, oder? nur jemand, der diese gesinnung gutheißt, kann das geschehene relativieren, negieren und schönreden. der geschichtsrevisionismus ist aber nicht nur bei den kroaten salonfähig - er ist ein allgemeines problem der ehemaligen jugoslawischen völker.
    Hör mal zu du ......., falls in deiner Familie gegrunzt wird ist das dein Schweinehirtenproblem, projizier das nicht auf Andere.
    Desweiteren hast du mir gar nix zu sagen, Cedo..
    Und ganz wichtig:
    bitte unterlass zukünftig solche Unterstellungen,ich verstehe dass du in deinem chauvinistisch-mythomanischem Wahn gerne in Beiträge etwas projizierst worauf du antworten möchtest, aber es ist wirklich ermüdend so einen Dreck unterstellt zu bekommen(rotmarkiert).
    von Gesindel wie dir haben wir uns glücklicherweise befreit und das ist auch gut so.
    Totale Zeitverschwendung

  10. #260
    Avatar von leptirica

    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von Rajko11030 Beitrag anzeigen


    gut, die diskussion zwischen mir und hrvojad läuft aber schon davor ab... bis dein schlechter vergleich kommt, auf den ich selbstverständlich reagieren muss(te).

    ja, ein fall. dir ist ja die art und weise wichtig. auf der einen seite hast du das organisierte massentöten, auf der anderen seite hast du einen angeblichen fall, bei dem man davon ausgehen muss, dass es sich so zugetragen hat. lass es 10 solcher fälle gegeben haben... und dann rechne das mit 40 konzentartionslagern, unzähligen sühnemaßnahmen und todesmärschen auf - das ist sehr morbide.
    du verstehst es noch immer nicht.

    Redest erneut von der Organisation und der Systematik.
    Von den Massentötungen der Ustasa und von angeblich "nur einem Fall" der Cetniks.

    Kapierst du es nicht, oder willst du es einfach nicht begreifen?
    Ich sehe einfach keinen Unterschied bezüglich SADISMUS, weder bei den Ustasa, noch bei den Cetniks. Punkt! Dass die kroatischen Faschisten zahlenmäßig ganze serbische Dörfer, Städte usw. ausgelöscht haben und somit " vorn" waren, ist klar! Auch, dass sie dies explizit geplant hatten. Aber die Cetniks so in Schutz zu nehmen, von wegen, es sei "nur ein solcher Fall bekannt"- wie hinterfotzig ist das denn?!!

    Wenn du zwischen Pfählungen (Bsp. Osmanen) und reinen Erschießungen keinen Unterschied siehst, dann haste ein Problem mit der Realität.
    Abgesehen davon, dass es ihnen Spaß gemacht haben muss, die Menschen so qualvoll zu massakrieren...liegt es wohl auf der Hand, welches Ziel sie hatten: die jeweils andere Volksgruppe und deren Foltertod unter schlimmsten Schmerzen, so lange wie möglich in die Länge zu ziehen.
    Bei den Ustasa ist heute allgemein bekannt, dass sie solche Tiere waren. Aber da es auch viele Dokumente gibt, die den Cetniks solche Sado-Morde nachweisen und sogar Fotomaterial, kann man auch getrost sagen, dass sie genauso Abschaum waren.

    Und jetzt äußere ich mich nimma dazu, wenn du es jetzt noch immer nicht geschnallt hast, dann is eh Hopfen und Malz verloren.

Ähnliche Themen

  1. War das Bleiburg Massaker gerechtfertigt?
    Von Černozemski im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 447
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 21:29
  2. Jadranka Kosor in Bleiburg
    Von Metkovic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 09:59
  3. Bleiburg
    Von Grobar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.01.2007, 18:02
  4. Bleiburg 2
    Von Grasdackel im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 25.12.2006, 19:20
  5. Bleiburg- welche Zahlen stimmen?
    Von Stipe im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 08.10.2004, 19:11