BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 27 von 34 ErsteErste ... 17232425262728293031 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 332

Bleiburg

Erstellt von Josip Frank, 11.05.2013, 18:36 Uhr · 331 Antworten · 17.750 Aufrufe

  1. #261
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    das schlimme an bleiburg ist,dass tudjman viele dieser täter vor gericht hätte bringen können,wollte er aber nicht. daher muss ich jedesmal schmunzeln,wenn man ihn einen ustasa nennt....

  2. #262

    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    235
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    das schlimme an bleiburg ist,dass tudjman viele dieser täter vor gericht hätte bringen können,wollte er aber nicht. daher muss ich jedesmal schmunzeln,wenn man ihn einen ustasa nennt....
    wie zum beispiel?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen
    du verstehst es noch immer nicht.

    Redest erneut von der Organisation und der Systematik.
    Von den Massentötungen der Ustasa und von angeblich "nur einem Fall" der Cetniks.

    Kapierst du es nicht, oder willst du es einfach nicht begreifen?
    Ich sehe einfach keinen Unterschied bezüglich SADISMUS, weder bei den Ustasa, noch bei den Cetniks. Punkt! Dass die kroatischen Faschisten zahlenmäßig ganze serbische Dörfer, Städte usw. ausgelöscht haben und somit " vorn" waren, ist klar! Auch, dass sie dies explizit geplant hatten. Aber die Cetniks so in Schutz zu nehmen, von wegen, es sei "nur ein solcher Fall bekannt"- wie hinterfotzig ist das denn?!!

    Wenn du zwischen Pfählungen (Bsp. Osmanen) und reinen Erschießungen keinen Unterschied siehst, dann haste ein Problem mit der Realität.
    Abgesehen davon, dass es ihnen Spaß gemacht haben muss, die Menschen so qualvoll zu massakrieren...liegt es wohl auf der Hand, welches Ziel sie hatten: die jeweils andere Volksgruppe und deren Foltertod unter schlimmsten Schmerzen, so lange wie möglich in die Länge zu ziehen.
    Bei den Ustasa ist heute allgemein bekannt, dass sie solche Tiere waren. Aber da es auch viele Dokumente gibt, die den Cetniks solche Sado-Morde nachweisen und sogar Fotomaterial, kann man auch getrost sagen, dass sie genauso Abschaum waren.

    Und jetzt äußere ich mich nimma dazu, wenn du es jetzt noch immer nicht geschnallt hast, dann is eh Hopfen und Malz verloren.
    nun, wenn dir all die verbrechen der ustascha bekannt sind, wie kannst du dann immer noch die taten so gegeneinander aufwerten? du kannst keinen massenmörder mit einem ladendieb vergleichen. und selbst wenn du den sadismus als maßstab nimmst, obwohl auch das morbide ist, kannst du die zwei extremen bewegungen (tschetniks und ustascha) nicht miteinander vergleichen - eben aufgrund der genannten beispiele (die du teilweise auch selber eingeworfen hast)! ich brauche die tschetniks nicht zu verteidigen, aber noch weniger werde ich die ustascha verteidigen und sie moralisch aufwerten, wie du das hier eben versuchst. die tschetniks haben gemordet, und das bestimmt auch auf brutalste art und weise, aber eben nicht in der qualität, in dem ausmaß und mit der systematik, wie es die ustascha gemacht haben! da gibt es eben keine zwei meinungen und schönrednereien! tschetniks mit den ustascha zu vergleichen – falsch, die tschetniks mit den nazis zu vergleichen – gänzlich falsch!

    du schreibst die ganze zeit von diesen pfählungen, nenn mir doch bitte mal welches dokument hierfür als einziger (neben EINER aussage) beweis verwendet wurde. wo, wann und wie. und dann sag mir, wo es noch zu angeblichen pfählungen kam.

    des weiteren gibt es unterschiede zwischen autonomen tschetniks, jvuo, tschetniks von pecanac, djujic, usw. es gab tschetniks, die haben ihr dorf nie verlassen. diese tschetniks haben auch keinem totalitären regime gegenüber einen eid geleistet, haben keine konzentrationslager geleitet, haben keine sühnemaßnahmen vorgenommen, haben keine juden, roma und kroaten verfolgt oder gar getöt, haben keine blutmärsche organisiert, usw. sind die auch gleichzustellen mit den ustascha oder den nazis?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von daleko Beitrag anzeigen
    Hör mal zu du ......., falls in deiner Familie gegrunzt wird ist das dein Schweinehirtenproblem, projizier das nicht auf Andere.
    Desweiteren hast du mir gar nix zu sagen, Cedo..
    Und ganz wichtig:
    bitte unterlass zukünftig solche Unterstellungen,ich verstehe dass du in deinem chauvinistisch-mythomanischem Wahn gerne in Beiträge etwas projizierst worauf du antworten möchtest, aber es ist wirklich ermüdend so einen Dreck unterstellt zu bekommen(rotmarkiert).
    von Gesindel wie dir haben wir uns glücklicherweise befreit und das ist auch gut so.
    Totale Zeitverschwendung
    lern mal deutsch, du legastheniker.

  3. #263
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.408
    die tschetniks iz guzice sind gemeint

  4. #264

    Registriert seit
    30.11.2012
    Beiträge
    235
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    die tschetniks iz guzice sind gemeint
    dein sarkasmus "in ehren", aber lustig geht anders.

  5. #265
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Rajko11030 Beitrag anzeigen




    nun, wenn dir all die verbrechen der ustascha bekannt sind, wie kannst du dann immer noch die taten so gegeneinander aufwerten? du kannst keinen massenmörder mit einem ladendieb vergleichen. und selbst wenn du den sadismus als maßstab nimmst, obwohl auch das morbide ist, kannst du die zwei extremen bewegungen (tschetniks und ustascha) nicht miteinander vergleichen - eben aufgrund der genannten beispiele (die du teilweise auch selber eingeworfen hast)! ich brauche die tschetniks nicht zu verteidigen, aber noch weniger werde ich die ustascha verteidigen und sie moralisch aufwerten, wie du das hier eben versuchst. die tschetniks haben gemordet, und das bestimmt auch auf brutalste art und weise, aber eben nicht in der qualität, in dem ausmaß und mit der systematik, wie es die ustascha gemacht haben! da gibt es eben keine zwei meinungen und schönrednereien! tschetniks mit den ustascha zu vergleichen – falsch, die tschetniks mit den nazis zu vergleichen – gänzlich falsch!

    du schreibst die ganze zeit von diesen pfählungen, nenn mir doch bitte mal welches dokument hierfür als einziger (neben EINER aussage) beweis verwendet wurde. wo, wann und wie. und dann sag mir, wo es noch zu angeblichen pfählungen kam.

    des weiteren gibt es unterschiede zwischen autonomen tschetniks, jvuo, tschetniks von pecanac, djujic, usw. es gab tschetniks, die haben ihr dorf nie verlassen. diese tschetniks haben auch keinem totalitären regime gegenüber einen eid geleistet, haben keine konzentrationslager geleitet, haben keine sühnemaßnahmen vorgenommen, haben keine juden, roma und kroaten verfolgt oder gar getöt, haben keine blutmärsche organisiert, usw. sind die auch gleichzustellen mit den ustascha oder den nazis?




    Sehe ich auch so. Hier wird z.T. Geschichts-Revisionismus betrieben, um was auch immer für ein Ziel zu erreichen. Dazu schreckt man auch nicht davor zurück, Ustasas und Cetnici gleichzusetzen, was vor allem zu dem Problem führt, dass Ustasas "aufgewertet" werden.

    Man muss sich vor Augen halten dass Ustasas dem Hitler-System in nichts nach standen und der einzige - wesentliche - Unterschied die regionale Konzentration war, während Hitler ja eher "global" dachte. Cetnici als nicht heterogene Gruppierung sind dagegen was ganz anderes, Djuic z.B. könnte man heute noch als Held bezeichnen.

  6. #266
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.179
    Klärt uns auf. Die Cetnici haben human geschlachtet?

  7. #267

    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    3.128
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch so. Hier wird z.T. Geschichts-Revisionismus betrieben, um was auch immer für ein Ziel zu erreichen. Dazu schreckt man auch nicht davor zurück, Ustasas und Cetnici gleichzusetzen, was vor allem zu dem Problem führt, dass Ustasas "aufgewertet" werden.

    Man muss sich vor Augen halten dass Ustasas dem Hitler-System in nichts nach standen und der einzige - wesentliche - Unterschied die regionale Konzentration war, während Hitler ja eher "global" dachte. Cetnici als nicht heterogene Gruppierung sind dagegen was ganz anderes, Djuic z.B. könnte man heute noch als Held bezeichnen.
    svakome svoje.
    meni je vjeko luburic heroj. i to se stvarno ne zezam.

  8. #268
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Junuz_Đipalo Beitrag anzeigen
    svakome svoje.
    meni je vjeko luburic heroj. i to se stvarno ne zezam.
    Ich vermute du möchtest einfach nur provozieren:

    Vjekoslav Luburić

    Wechseln zu: Navigation, Suche

    Vjekoslav Luburić in Ustascha-Uniform, ausgezeichnet mit dem Eisernen Kreuz II. Klasse (Portraitaufnahme zwischen 1941/45)


    Vjekoslav „Maks“ Luburić anhören?/i (* 6. März 1914 in Humac bei Ljubuški, Herzegowina, Österreich-Ungarn; † 20. April 1969 in Carcaixent, Provinz Valencia, Spanien) war ein kroatischer Ustascha-General und Leiter des Konzentrationslagers Jasenovac. Er erhielt dadurch den Spitznamen „Maks der Metzger“. In den von ihm herausgegebenen Publikationen nannte er sich general Drinjanin (General der Drina).[1]

  9. #269
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.559
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch so. Hier wird z.T. Geschichts-Revisionismus betrieben, um was auch immer für ein Ziel zu erreichen. Dazu schreckt man auch nicht davor zurück, Ustasas und Cetnici gleichzusetzen, was vor allem zu dem Problem führt, dass Ustasas "aufgewertet" werden.

    Man muss sich vor Augen halten dass Ustasas dem Hitler-System in nichts nach standen und der einzige - wesentliche - Unterschied die regionale Konzentration war, während Hitler ja eher "global" dachte. Cetnici als nicht heterogene Gruppierung sind dagegen was ganz anderes, Djuic z.B. könnte man heute noch als Held bezeichnen.
    Ustasas und Cetnici sind gleichzusetzen.

  10. #270
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Rajko11030 Beitrag anzeigen
    wie zum beispiel?

    - - - Aktualisiert - - -
    na so wie man mörder sonst vor gericht bringt und sie verurteilt. die anklagen lagen/liegen vor,aber nichts ist passiert.

Ähnliche Themen

  1. War das Bleiburg Massaker gerechtfertigt?
    Von Černozemski im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 447
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 21:29
  2. Jadranka Kosor in Bleiburg
    Von Metkovic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 09:59
  3. Bleiburg
    Von Grobar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.01.2007, 18:02
  4. Bleiburg 2
    Von Grasdackel im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 25.12.2006, 19:20
  5. Bleiburg- welche Zahlen stimmen?
    Von Stipe im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 08.10.2004, 19:11