BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 63

Von blonden, rothaarigen, 2 Meter grossen, Indoeuropäischen Mumien in Nordwestchina..

Erstellt von Silver, 14.06.2009, 19:08 Uhr · 62 Antworten · 25.839 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    6.967

    Idee Von blonden, rothaarigen, 2 Meter grossen, Indoeuropäischen Mumien in Nordwestchina..

    Interessante Doku ne...

    Folgendes.....ich will von euch Balkanesen wissen, wie ihr über diese Sache denkt und noch wichtiger, WAS für Theorien ihr diesbezüglich habt....und wer diese Menschen dort waren....

    Ja das waren noch interessante Zeiten, als die Welt und die Menschen noch keine Grenzen kannten...

    Ich stelle dieses Video speziell für die rein, die behaupten, dass die ganze DNA-GENETIK ein Unfug sei....denn, wenn die Genetik die zu 99.99999 stimmt Unfug ist, DÜRFTE ES DIESE BLONDEN,2 METER GROSSEN UND 4000 JAHRE ALTEN INDOGERMANISCHEN MUMIEN IN NORDWESTCHINA NICHT GEBEN!!!

    Los Balkanesen....ich will wissen, was für Theorien ihr habt etc...zeigt mir, wie gross euer Wissen diesbezüglich ist...mfg


  2. #2
    Avatar von Ja_ku_jam

    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    2.753
    Völkerwanderung würd ich mal sagen.

  3. #3
    Gott
    Was willst du da noch diskutieren ?

    Die Hälfte der User hier werden dir bestätigen, dass es Albaner waren...

  4. #4

    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    5.790
    Zitat Zitat von CRO-Joker Beitrag anzeigen
    Was willst du da noch diskutieren ?

    Die Hälfte der User hier werden dir bestätigen, dass es Albaner waren...
    Auch wenns übertrieben ist -->
    -----

    Irgendwelche Schmarotzer.. ^^

  5. #5

    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    6.967
    Zitat Zitat von CRO-Joker Beitrag anzeigen
    Was willst du da noch diskutieren ?

    Die Hälfte der User hier werden dir bestätigen, dass es Albaner waren...
    Zitat Zitat von acttm Beitrag anzeigen
    Auch wenns übertrieben ist -->
    -----

    Irgendwelche Schmarotzer.. ^^

    Ja das weiss ich....aber genau DIE, die selbsternannten Geschichtsforscher ala "es gab nie Mischungen und Völkerwanderungen am Balkan und es stammen alle von uns ab etc." Typen sind hier gefragt...

  6. #6
    Opala
    Ich interessiere mich sehr für die Dayuan

    Es gibt die Hypothese, dass es sich bei den Dayuan um Nachfahren der Griechen handelte, die von Alexander dem Großen um 329 v. Chr. im Ferghana-Tal angesiedelt wurden. Diese griechischen Kolonien florierten unter dem hellenistischem Einfluss der Seleukiden und Graeco-Baktrer bis sie um 160 v. Chr. durch einen Einfall der Yuezhi isoliert wurden. Es wird weiterhin spekuliert, dass der Namensbestandteil Yuan eine Transliteration der Worte Yona oder Yavana ist, die in Pali das Wort Ionier umschreiben. Dann würde Dayuan (wörtlich: Große Yuan) eigentlich Große Ionier bedeuten. Es ist noch nicht geklärt, ob sich Dayuan womöglich im heutigen Wort Tadschik wiederfindet.


    Ein wahrscheinlich griechischer Soldat, Wandteppich, Sampul, 2.–3. Jahrhundert, heute im Xinjiang Museum in Urumqi

  7. #7

    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    6.967
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    Ich interessiere mich sehr für die Dayuan

    Es gibt die Hypothese, dass es sich bei den Dayuan um Nachfahren der Griechen handelte, die von Alexander dem Großen um 329 v. Chr. im Ferghana-Tal angesiedelt wurden. Diese griechischen Kolonien florierten unter dem hellenistischem Einfluss der Seleukiden und Graeco-Baktrer bis sie um 160 v. Chr. durch einen Einfall der Yuezhi isoliert wurden. Es wird weiterhin spekuliert, dass der Namensbestandteil Yuan eine Transliteration der Worte Yona oder Yavana ist, die in Pali das Wort Ionier umschreiben. Dann würde Dayuan (wörtlich: Große Yuan) eigentlich Große Ionier bedeuten. Es ist noch nicht geklärt, ob sich Dayuan womöglich im heutigen Wort Tadschik wiederfindet.


    Ein wahrscheinlich griechischer Soldat, Wandteppich, Sampul, 2.–3. Jahrhundert, heute im Xinjiang Museum in Urumqi

    Ja das hab ich auch Mal gelesen und es gab sogar ne Doku über die Tadschiken...und viele sahen wirklich Balkan-Europäisch und nicht Asiatisch oder Iranisch oder Mongolisch aus..

    Man stelle sich das vor...wie weit diese Menschen gewandert sind und WARUM? Bis nach Xinjang....irgendetwas muss da gewesen sein..

    Dieser Ort ist das Gebiet um die Takla-Makan Wüste und das Tarim Becken...heutzutage leben dort Turko-Mongolische Völker....

    Als die Türken aber früher unvermischt waren bzw. noch nicht von den Mongolischen Völkern überrant etc.etc. hatten sie viele alte Königreiche..und ich hab Mal gelesen, das die Türken irgendwo in diesem Gebiet einen Meteor anbeteten und sie ihre Kraft von dem her schöpfen etc.et.c.als die Chinesen aber in diesen Gebiet kamen und diesen Meteor zerstörten und diese Stücke unter sich aufteilten began erst dann die grosse Ära der Chinesen...

    Diese Geschichte findet sich in den Urgeschichten der Türken die einst aus diesem gebiet ins Altai Gebirge flohen um sich neu zu formieren, weiol sie die Chinesen etc.. fast ausgerottet hatten...so enstand die ERGENEKON Saga die fest verbunden ist mit der Tarim-Senke....

    Auch wenn mich viele für verrückt halten, für das, was ich jetzt sage...aber ich vermute, dass es sich bei diesen Tocharischen 4000 jahre alten Mumien und Proto-Türken handelt bevor sie von Mongolischen Stämmen überrannt wurden und ins Altai-Gebirge fliehen mussten....

    Es ist nur eine Theorie aber die Türken hatten eine Steintafel bekritzelt die RUNEN beinhaltete..die Steintafel von Orchon...und Runen kannten nur Indoeuropäische Völker....die über Mittelasien herrschten...

    Wie gesagt...ich will hier nicht alles auf die Türken zuordnen..es ga in diesem Gebiet noch eine zweite Indogermanische Ära die aber Skytisch war(Vorfahren der Slawen)....jedoch waren die TOCHARER schon 2000 Jahre früher da.....


    Irgendwann kamen dann die Griechen nach Asien um Kolonien zu gründen..aber wieso gerade dieses Gebiet...wieso so weit....das muss ein sehr spezieller Ort gewesen sein...
    wie gross und interessant musste die damalige Welt gewesen sein...

  8. #8

    Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    745
    Es gibt auch in Afghanistan und Pakistan blonde Menschen. Also die aussehen wie ein Durchschnitts-Skandinavier.

  9. #9

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Dallas Beitrag anzeigen
    Interessante Doku ne...

    Folgendes.....ich will von euch Balkanesen wissen, wie ihr über diese Sache denkt und noch wichtiger, WAS für Theorien ihr diesbezüglich habt....und wer diese Menschen dort waren....

    Ja das waren noch interessante Zeiten, als die Welt und die Menschen noch keine Grenzen kannten...

    Ich stelle dieses Video speziell für die rein, die behaupten, dass die ganze DNA-GENETIK ein Unfug sei....denn, wenn die Genetik die zu 99.99999 stimmt Unfug ist, DÜRFTE ES DIESE BLONDEN,2 METER GROSSEN UND 4000 JAHRE ALTEN INDOGERMANISCHEN MUMIEN IN NORDWESTCHINA NICHT GEBEN!!!

    Los Balkanesen....ich will wissen, was für Theorien ihr habt etc...zeigt mir, wie gross euer Wissen diesbezüglich ist...mfg

    Dayuan ? Wikipedia

    Dayuan Griechen.

    Oh, jetzt erst sehe ich Opala's Post
    Hmm gleicher Gedanke Opala!

  10. #10

    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    6.967
    Zitat Zitat von Writer Beitrag anzeigen
    Es gibt auch in Afghanistan und Pakistan blonde Menschen. Also die aussehen wie ein Durchschnitts-Skandinavier.

    Das kommt von den Vorfahren der Pashtunen...ein Iranisches Volk das SHAKA hiess oder auf Deutsch Saken...ein Teilvolk der Skythen...sie sind vom Westen her in diese Länder eingewandert mit der Arischen Wanderung...bzw.. Einfall der Arischen Völker zu der die Iranischen Völker gezählt werden....natürlich sind sie auch gemischt. Somit sind blonde und rotaahrige Menschen in Iranischen(Indogermanischen) Ländern keine Seltenheit.

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eine Kuh für einen grossen Pimmel
    Von ooops im Forum Rakija
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 19:30
  2. HAF und Isael Air Force Übung Grossen Außmaßes
    Von El Greco im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2008, 21:24
  3. Geheim-Code der Mumien
    Von im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 19:53
  4. Ex Israel Minister schmuggelt Drogen in grossen Mengen
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.08.2005, 16:24