BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 34 von 84 ErsteErste ... 2430313233343536373844 ... LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 835

Byzantinisches Reich

Erstellt von Opala, 10.10.2008, 21:37 Uhr · 834 Antworten · 51.483 Aufrufe

  1. #331
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von Dmitar Beitrag anzeigen
    Mir kommt es eher so vor als hättet ihr Kroaten einen Komplex mit diesem Katholizismus. Irgendwie besteht da immer ein Trieb um eine Anerkennung des Papstes und des Westens zu erhaschen( ohne dabei die wahre Tiefe und Grundlage des Christentums zu leben, sogar oft GENAU DAS GEGENTEIL), darum mein Spruch da oben.

    Ihr esst dem Papst aus der Hand. Minderwertigkeitskomplexe ? Fühlt ihr euch ohne die Anerkennung des Westens klein ?
    1991 gab der Vatikan uns einen Kredit über 4 Milliarden Dollar für unsere Unabhängigkeit, der Papst war der erste, der unsere Könige und Fürsten anerkannt hat, warum sollten wir uns also nicht mehr als verbunden mit dem Papst, dem Vatikan und unserem Glauben fühlen?

  2. #332
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Torcidas 1950 Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, wir Katholiken ( oder sagen wir mal der Papst ) haben in der Geschichte oft mächtige Scheiße gebaut, das leugne ich nicht aber ich wiederhole : Die Schuld daran tragen nicht die Katholiken als Gruppe...Es waren die Venezianer ! Glaubst du wirklich der Papst hat Konstantinopel als Ziel des Kreuzzugs gewählt ? Der 4 Kreuzzug hatte wie auch die drei davor das Heilige Land als Ziel, eigentlich nur eine Reaktion auf die Eroberung Akkons durch die Mameluken ;D
    Der Papst hat die Kreuzfahrerarmee exkommuniziert das war das einzige was er noch machen konnte ( woraufhin viele Kreuzfahrer dessertierten ) außerdem wurden nicht nur die Byzantiener Opfer der Venezianer ! Zadar wurde ebenfalls belagert und erobert...Der 4 Kreuzzug war nur eine Kriegsmaschiene die ohne Venedig nicht überleben konnte und das haben sich die Venezianer zu Nutzen gemacht...traurig
    Nehmen wir mal an du hast recht. Sag mir dann wieso der Westen 1453 nicht zur Hilfe gekommen ist??Im gegenteil man wurde sogar erpresst. Entweder man wechsle zum Katholizismus, oder es gäbe keine Hilfe. Etliche Jahrhunderte davor hatte man euch den Arsch gerettet, vor den Arabern, den Persern und was weiß ich noch. Der dank dafür war, die permanente Schwächung Byzanzs und die Stichlassung 1453. Das Byzantinische Reich war dem Westen eh und je ein Dorn im Auge. Man hatte gehofft gehofft das der Türke auf den Balkan halt macht. Man ging sogar soweit das der Papst ernsthaft überlegt hat, Mehmet II zum Christentum konvertieren und ihn zum "Kaiser der Griechen" zu krönen. Tja der Türke hat den Westen aber einen Strich durch die Rechnung gemacht und belagerte den Westen selbst, nämlich Wien. Erst dann war der Westen selbst zur Stelle. Davor war es ihm scheissegal.

  3. #333
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.473
    Zitat Zitat von Oh_Mann Beitrag anzeigen
    1991 gab der Vatikan uns einen Kredit über 4 Milliarden Dollar für unsere Unabhängigkeit, der Papst war der erste, der unsere Könige und Fürsten anerkannt hat, warum sollten wir uns also nicht mehr als verbunden mit dem Papst, dem Vatikan und unserem Glauben fühlen?
    Wo hast du das denn her? Ich finde dazu nur diese Freidenkerseite, aber ohne den geringsten Quellnachweis:
    Als die kroatischen Ustascha-Faschisten im "unabhängigen" Kroatien von Hitlers Gnaden ein monströses Schlachthaus für Serben, Juden, Sinti und Roma errichteten, war es für Kardinal Stepi­nac "jedoch leicht, die Hand Gottes in diesem Werk zu erkennen". Vor der Roten Armee brachte die Ustascha Gold für 200 Millionen Dollar in Sicherheit – in den Vatikan, und der organisierte die "Rattenlinie"-Fluchthilfe, mit der die Naziverbrecher aus Europa nach Südamerika flohen. Zur Zer­schlagung Jugoslawiens gab der Vatikan 1991 einen Kredit von 4 Milliarden Dollar an die kroa­tischen Sezessionisten

  4. #334
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Oh_Mann Beitrag anzeigen
    Wir Kroaten waren das Bollwerk des Christentums! Wir haben Europa vor den Osmanen bewahrt!
    Ach was, nachdem die Albaner die Osmanen derbe geschwächt hatten konntet ihr Eier schauckeln

    - - - Aktualisiert - - -

    Am Erfolg der Osmanen haben Katholiken wie auch Orthodoxe schuld, aber mehr Katholiken. Wär nicht die unnötige Aktion des Kreuzzuges gewesen, dessen Idee ja war Jerusalem zu "befreien", aber im Hintergedanken die Ostkirche zu "assimilieren", hätte Byzantin locker die Osmanen unter Schach gehalten. Durch den Einfall der Kreuzritter in Byzantin (sie konnten es nicht erobern, sondern durch eine List, schafften sie es hinein) brachten sie grosse Teile der Bevölkerung um, zerstörten vieles und nahmen viele "Trophäen" mit, vorallem nach Venedig. Es gab auch den Fall, wo ein Osmanischer Stadtherrscher dem Kaiser Byzantin freiwillig seine Stadt überliess, als sie von Kreuzrittern umzingelt war, um derrer Primitivität und bekanntem Kannibalismus zu entgehen. Ja Kannibalismus, sogar griffen Kreuzritter christliche Dörfer an, ermordeten diese und assen sie...

    Durch diese Taten und das späte Beben war Byzantin nur noch ein Schatten seiner selbst und unterbevölkert, was dazu führte, dass hellenische Herrscher Albaner nach Peleponnes ect. holten, die heutigen Arvaniten. Als die Osmanen Byzantin belagerten, standen kaum 5000 Soldaten zur Verteidigung bereit gegen ein nicht enden wollendes Heer von Osmanen. Von der einstigen Millionenmetropole lebten knapp 50 000 Menschen in den Ruinen Byzantins.

    Während Skenderbeg gegen die Osmanen kämpfte, unterstütze Venedig die Truppen der Osmanen mit Gütern, was dazu führte, dass Skenderbeg erfolgreich Krieg auch gegen Venedig führte, die es vorallem auf Shkodra abgesehen hatten. Hinzu kam, dass Skenderbeg, Hunyadi und Vlad TEpes sich in Bulgarien vereinigen wollten und das osmanische Herr entgültig zu besiegen, aber hier mischte sich dann der orthodoxe serbische HErrscher Brankovic ein, der zur Bündnissstärkung seine Tochter mit dem Sultan verheiratete und Skenderbeg den Durchgang um sich mit den anderen zwei Herrschern zu treffen verwehrte. Später führte diese Akt, dass Skenderbeg auch Serbien angriff und in Kosovo wütete.

    Naja, Venedig die Nutte war überrascht, als sie plötzlich osmanische Flotten vor ihrer Küste sah und ab da wollten sie dann Skenderbeg helfen.

  5. #335
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Wo hast du das denn her? Ich finde dazu nur diese Freidenkerseite, aber ohne den geringsten Quellnachweis:
    Hier wird es auch in einer Diplom-Arbeit erwähnt.

    http://edoc.vifapol.de/opus/volltext...86/pdf/050.pdf

    Und hier noch ein kroat. Artikel dazu.

    Hrvatska 1991. tra

  6. #336
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.473
    Zitat Zitat von Oh_Mann Beitrag anzeigen
    Hier wird es auch in einer Diplom-Arbeit erwähnt.

    http://edoc.vifapol.de/opus/volltext...86/pdf/050.pdf

    Und hier noch ein kroat. Artikel dazu.

    Hrvatska 1991. tra
    Die Diplomarbeit bezieht sich auf ein Buch, was offenbar vergriffen ist, da gibts also keine weiteren Details. Und den Jutarnji List-Beitrag muss ich peinlicherweise zugeben, ihn nicht richtig zu verstehen, was genau wollen die damit sagen?

    Naravno, uvijek ima naivnih i pohlepnih koji vide ulašteno zlato Svetog Petra, pa su u Hrvatskoj tako 1991. nasjeli i državni predstavnici, koje je namagarčio poznati prevarant "monsignor" Roberto Coppola. On je, u ime fantomske Srednjoistočne akonfesionalne kongregacije "sklapao" s Hrvatskom ugovor o 4 milijarde dolara vatikanskog zajma, što je - osim pojedinih hrvatskih političara - primila zdravo za gotovo i beogradska Politika, koja je od toga u veljači napravila senzaciju. Nikada nismo doznali koliko su Hrvati Coppoli uplatili unaprijed.

  7. #337
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Und den Jutarnji List-Beitrag muss ich peinlicherweise zugeben, ihn nicht richtig zu verstehen, was genau wollen die damit sagen?
    Haha, sehr gut, ich dachte schon nur mir gehts so, als ich auf kroat. nahc dem kredit gegooglet hab, kam das dabei raus. aber ich kapiers auch nicht haha.

    aufjedenfall habe ich es auch mal in einem deutschen zeitungsartikel gelesen.

  8. #338
    Avatar von Torca Basce

    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    3.256
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Nehmen wir mal an du hast recht. Sag mir dann wieso der Westen 1453 nicht zur Hilfe gekommen ist??Im gegenteil man wurde sogar erpresst. Entweder man wechsle zum Katholizismus, oder es gäbe keine Hilfe. Etliche Jahrhunderte davor hatte man euch den Arsch gerettet, vor den Arabern, den Persern und was weiß ich noch. Der dank dafür war, die permanente Schwächung Byzanzs und die Stichlassung 1453. Das Byzantinische Reich war dem Westen eh und je ein Dorn im Auge. Man hatte gehofft gehofft das der Türke auf den Balkan halt macht. Man ging sogar soweit das der Papst ernsthaft überlegt hat, Mehmet II zum Christentum konvertieren und ihn zum "Kaiser der Griechen" zu krönen. Tja der Türke hat den Westen aber einen Strich durch die Rechnung gemacht und belagerte den Westen selbst, nämlich Wien. Erst dann war der Westen selbst zur Stelle. Davor war es ihm scheissegal.
    Du glaubst wirklich der Westen kam nicht zur Hilfe ? Was ist mit der Schlacht bei Nikopolis 1396 ( bei der übrigens eure orthodoxen Brüder auf osmanischer Seite gekämpft haben ) ? Was war mit den 2000-3000 Männern fremder Mächte ( also westlicher ) die bei der Verteidigung Konstantinopels kämpften und starben ?
    Und dann noch die Anschuldigung das der Papst überlegt hat Mehmet darum zu bitten Christ zu werden damit er ihn zum Kaiser der Griechen krönen kann...Bitte eine zuverlässige Quelle bei solchen Anschuldigungen...

  9. #339
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Torcidas 1950 Beitrag anzeigen
    Du glaubst wirklich der Westen kam nicht zur Hilfe ? Was ist mit der Schlacht bei Nikopolis 1396 ( bei der übrigens eure orthodoxen Brüder auf osmanischer Seite gekämpft haben ) ? Was war mit den 2000-3000 Männern fremder Mächte ( also westlicher ) die bei der Verteidigung Konstantinopels kämpften und starben ?
    Und dann noch die Anschuldigung das der Papst überlegt hat Mehmet darum zu bitten Christ zu werden damit er ihn zum Kaiser der Griechen krönen kann...Bitte eine zuverlässige Quelle bei solchen Anschuldigungen...

    1) Haben die Ungarn aus eigen Interesse gekämpft in der Schlacht von Nikopolis weil die Osmanen eine Bedrohung darstellten.
    2) Gegen die 2000-3000 Männer aus Genua sage ich nichts, änder aber nichts das diese Zahl lächerlich war um die Stadt zu halten
    3) The Papacy and the Levant, 1204-1571: The fifteenth century - Kenneth Meyer Setton - Google Books

    Zwar wird da nichts von Krönung zum Kaiser der Griechen erwähnt. Aber eine Konvetierung hätte dies zur Folge

  10. #340
    Avatar von Torca Basce

    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    3.256
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    1) Haben die Ungarn aus eigen Interesse gekämpft in der Schlacht von Nikopolis weil die Osmanen eine Bedrohung darstellten.
    2) Gegen die 2000-3000 Männer aus Genua sage ich nichts, änder aber nichts das diese Zahl lächerlich wahr um die Stadt zu halten
    3) The Papacy and the Levant, 1204-1571: The fifteenth century - Kenneth Meyer Setton - Google Books

    Zwar wird da nichts von Krönung zum Kaiser der Griechen erwähnt. Aber eine Konvetierung hätte dies zur Folge
    1. Ja die Ungarn haben für sich gehandelt aber das ändert nichts and der Tatsache das es eine Kreuzfahrerarmee war die aufgestellt wurde um die Türken zu stoppen ( nach langen Anstrengunen des Papstes ), und zwar vor dem Fall Konstantinopels, also noch bevor sie wirklich nah an Wien waren.
    2.Natürlich ist die Zahl lächerlich aber nach der Niederlage bei Nikopolis konnte der Papst keine neue Kreuzfahrerarmee aufstellen um die Belagerung aufzuhalten.
    3. Die Quelle gefällt mir nicht ;D Aber ich lese mir sie trotzdem durch.

Ähnliche Themen

  1. Byzantinisches Reich vs Osmanisches Reich
    Von Gjakshqiptar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 187
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 19:02
  2. osmanische reich ...
    Von absolut-relativ im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 22.05.2010, 17:52
  3. Ein Viertes Reich
    Von Hakan im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 18:10