BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 36 von 84 ErsteErste ... 2632333435363738394046 ... LetzteLetzte
Ergebnis 351 bis 360 von 835

Byzantinisches Reich

Erstellt von Opala, 10.10.2008, 21:37 Uhr · 834 Antworten · 51.409 Aufrufe

  1. #351
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.090
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Da sagt der Sultan gerade: "Isch geh da net rein!"
    Det is net so witzisch, denn die Überbringung der Schiffe übers land war ein entscheidender Kriegsausgang mit.

    Man muß aber auch fairer Weise sagen, was die heutigen Türken, die sich als Nachfolger der Osmanen sehen, auch wenn es damals sehr gemischtrasssig zu ging dort, was sie also nicht so gerne hören wollen,dass unsere Bysantiner zu dem Zeitpunkt nur noch an die 7000 wehrfähige Männer entgegen zu setzen hatten, während die Osmanen mit ca. 150000 Schlachtmann angetreten waren.

    Auch spielt es eine sehr große Rolle, dass Bysanz zuvor im Jahre 1204 völlig durch das brüderlich-christliche Kreuszfahrerheer,das auf Anweisung des damaligen Kaisers eingelassen und bewirtet wurde, ausgenommen und geplündert wurde.
    Sie waren danach pleite.
    Und doch konnte man dann immerhin noch 250 Jahre lang den Turkvölkern Widerstand leisten.

    Aus heutiger Sicht gilt die alte Formel "die Sieger bestimmen die Regeln", doch es ist schon so, dass der Untergang Bysanz keine meisterhaft militärische leistung war, sondern ein Zusammenspiel aus vielen Fakten und Kommisssar Zufall.

    Wir können die Zeit nicht zurückdrehen und man muß die heutigen Zustaände akzeptieren.
    Aber man muß als Türke sich nicht deswegen fühlen als hätte man wie damals Alexander der Große ein Weltreich in einer eigentlich aussichtslosen Situation wie vor Gaugamela mit reiner Taktik und Strategie erobert.
    Nichtsdestotrotz, ich liebe die Türken und ich respektiere und akzeptiere sie!!
    Ich mag nur nicht die darunter, die mit falschem Stolz und Hass sich artikulieren.

    Alle anderen sind meine Kardash

  2. #352

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Det is net so witzisch, denn die Überbringung der Schiffe übers land war ein entscheidender Kriegsausgang mit.

    Man muß aber auch fairer Weise sagen, was die heutigen Türken, die sich als Nachfolger der Osmanen sehen, auch wenn es damals sehr gemischtrasssig zu ging dort, was sie also nicht so gerne hören wollen,dass unsere Bysantiner zu dem Zeitpunkt nur noch an die 7000 wehrfähige Männer entgegen zu setzen hatten, während die Osmanen mit ca. 150000 Schlachtmann angetreten waren.

    Auch spielt es eine sehr große Rolle, dass Bysanz zuvor im Jahre 1204 völlig durch das brüderlich-christliche Kreuszfahrerheer,das auf Anweisung des damaligen Kaisers eingelassen und bewirtet wurde, ausgenommen und geplündert wurde.
    Sie waren danach pleite.
    Und doch konnte man dann immerhin noch 250 Jahre lang den Turkvölkern Widerstand leisten.

    Aus heutiger Sicht gilt die alte Formel "die Sieger bestimmen die Regeln", doch es ist schon so, dass der Untergang Bysanz keine meisterhaft militärische leistung war, sondern ein Zusammenspiel aus vielen Fakten und Kommisssar Zufall.

    Wir können die Zeit nicht zurückdrehen und man muß die heutigen Zustaände akzeptieren.
    Aber man muß als Türke sich nicht deswegen fühlen als hätte man wie damals Alexander der Große ein Weltreich in einer eigentlich aussichtslosen Situation wie vor Gaugamela mit reiner Taktik und Strategie erobert.
    Nichtsdestotrotz, ich liebe die Türken und ich respektiere und akzeptiere sie!!
    Ich mag nur nicht die darunter, die mit falschem Stolz und Hass sich artikulieren.

    Alle anderen sind meine Kardash

    hmmm 7.000 gegen 150.000 ? Woher dann das Sprichwort " Ein Grieche ist genauso stark wie 10 Türken? "

  3. #353
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.791
    Zitat Zitat von NickTheGreat Beitrag anzeigen
    hmmm 7.000 gegen 150.000 ? Woher dann das Sprichwort " Ein Grieche ist genauso stark wie 10 Türken? "
    http://en.wikipedia.org/wiki/Second_Battle_of_İnönü

    das sagt aber was anderes

  4. #354
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.090
    Zitat Zitat von Albanian_King Beitrag anzeigen
    Zitat:
    Die Eroberung von Konstantinopel im Jahr 1453 durch die Osmanen beendete das Byzantinische Reich. Der osmanische Sultan Mehmed II. stand an der Spitze eines 50.000–100.000 Mann starken Belagerungsheeres. Die Verteidigung der Stadt oblag Kaiser Konstantin XI., der etwa 6.000–10.000 Soldaten zur Verfügung hatte.

    Quelle :Eroberung von Konstantinopel (1453)

  5. #355
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.791
    Zitat Zitat von hirndominanz Beitrag anzeigen
    Zitat:
    Die Eroberung von Konstantinopel im Jahr 1453 durch die Osmanen beendete das Byzantinische Reich. Der osmanische Sultan Mehmed II. stand an der Spitze eines 50.000–100.000 Mann starken Belagerungsheeres. Die Verteidigung der Stadt oblag Kaiser Konstantin XI., der etwa 6.000–10.000 Soldaten zur Verfügung hatte.

    Quelle :Eroberung von Konstantinopel (1453)
    I know, nur ergibt der satz da
    Ein Grieche ist genauso stark wie 10 Türken
    keinen sinn, denn die Belagerer haben gewonnen.

  6. #356
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von Albanian_King Beitrag anzeigen
    keinen sinn, denn die Belagerer haben gewonnen.
    Es waren auch nur noch 5000 Soldaten die Byzantin verteidigten. Selbst Kruja hatte mehr Verteidiger

  7. #357
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.791
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    Es waren auch nur noch 5000 Soldaten die Byzantin verteidigten. Selbst Kruja hatte mehr Verteidiger
    Byzanz hatte fast genau so viele wie Kruja, die anzahl der gegner sind auch vergleichbar.

    Kruja
    Byzanz

  8. #358
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.023

  9. #359
    Avatar von Torca Basce

    Registriert seit
    22.08.2010
    Beiträge
    3.256
    Zitat Zitat von Albanian_King Beitrag anzeigen
    I know, nur ergibt der satz da keinen sinn, denn die Belagerer haben gewonnen.
    Natürlich ergibt das Sinn ! Man geht bei diesem Vergleich, von den osmanischen/türkische Verlusten aus und nach denen hatte ein Grieche der Konstantinopel verteidigte durchschnittlich 10 Türken auf dem Gewissen ;D Da ist es egal wer gewonnen hat

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Albanian_King Beitrag anzeigen
    Byzanz hatte fast genau so viele wie Kruja, die anzahl der gegner sind auch vergleichbar.

    Kruja
    Byzanz
    Kruja hat eindeutig eine bessere Verteidigungslage da oben auf dem Berg

  10. #360

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Albanian_King Beitrag anzeigen
    Gibt aber mehr Beispiele in dem Fall, dass die Griechen unterlegen waren und trotzdem gewonnen haben.

    Sonst hätten wir Griekenland nicht zurückerobert. Und jetz komm mir nid mit de Arvanite... Denn die waren 1. Genauso Grieke... un 2. Hatten se nur den Peleponnes und weitere Kleine Deile erobat. Danach kam nämlik die Griekige Armee und hat denen den Garaus jemacht.

    Wie zum Beischpiel Battle of Bizani
    Battle of Saradaporo malaka

    Scheiss Verräter du

Ähnliche Themen

  1. Byzantinisches Reich vs Osmanisches Reich
    Von Gjakshqiptar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 187
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 19:02
  2. osmanische reich ...
    Von absolut-relativ im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 22.05.2010, 17:52
  3. Ein Viertes Reich
    Von Hakan im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 18:10