BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 98 ErsteErste ... 7891011121314152161 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 974

Cetnici-Tschetniks

Erstellt von MIC SOKOLI, 04.02.2005, 14:28 Uhr · 973 Antworten · 51.989 Aufrufe

  1. #101
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Alen
    Zitat Zitat von Metkovic
    Ach übrigens bevor ich das vergesse.....die Bilder wurden mir freundlicher Weise von diesen Kameraden überlassen....



    [web:a9ca0ab0e7]http://www.28serbia.org/main.htm[/web:a9ca0ab0e7]

    Es gibt natürlich kein B&H Croatia oder C18! Lass den Serben doch ihre Freude ,dass der großteil der Cetniks nette Kerle waren!
    Hier geht es um Draza und er war KEIN(!) Kriegsverbrecher.

  2. #102
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Quote gekürzt weil sonst zu lang & unästhetisch / Gez.Schiptar

    Zitat Zitat von Partibrejker
    Zitat Zitat von Ivo2
    Wo steht irgendwas über den Faschismus in Serbien, welches hier das Thema ist und nicht Pavelic oder die Ustasa.
    ahhhhhh....

    Na dann lies mal das hier, was "Pogledi" ueber den Faschismus in Serbien schreibt...

    -------------------------------

    LjOTICEVCI

    (Iz knjige Miloslava Samardzica "General Draza Mihailovic i opsta istorija cetnickog pokreta")

    Pod Nedicevom komandom, doduse vise formalno, nalazile su se i oruzane formacije pokreta "Zbor" Dimitrija Ljotica, tzv. ljoticevci ("Srpski dobrovoljacki korpus"). "Zbor" je bio profasisticki pokret i jos pre rata je odrzavao veze sa Hitlerovom Nacionalsocijalistickom partijom. Ideoloski, program "Zbora" podseca na ideje Benita Musolinija: trazi ukidanje svih politickih stranaka i obrazovanje parlamenta od predstavnika pojedinih staleza (zemljoradnika, lekara, advokata...) srazmerno njihovom ucescu u broju stanovnika. "Zbor" je ucestvovao na izborima 1935. i 1938. godine, ali dobio je tako malo glasova da ni njegov predsednik nije usao u parlament. Medjutim, znacaj ljoticevaca, kao nemackih ljudi od poverenja, naglo raste sa okupacijom Srbije, svejedno sto Ljotic nije uzeo ni jednu funkciju u okupacionoj upravi, nego je delovao iz senke. Prema Predragu Ivanovicu, piscu knjige "Ko su ljoticevci", Dimitrije Ljotic i Nemci nisu ispostovali treci uslov pod kojim se Nedic prihvatio polozaja predsednika "srpske vlade". Bila je to mogucnost da u slucaju potrebe obrazuje oruzanu silu od 50.000 ljudi radi zavodjenja reda u Srbiji. Vec dva dana po formiranju vlade, 31. avgusta 1941, general Nedic je od Nemaca zatrazio odobrenje o obrazovanju vojske od 30.000 ljudi, ali oni su odgovorili da toliki broj nece biti potreban posto "Zbor" organizuje odrede od svojih dobrovoljaca. Za razliku od nedicevaca, ljoticevci su u potpunosti bili na sledovanju nemacke vojske.35

    U poverljivom izvestaju nemackog komandanta Srbije komandi Jugoistoka od 7. marta 1943. godine, o ljoticevcima se kaze:
    "Pokret "Zbor" predstavlja jednu vrstu nacionalsocijalisticke partije, koju je, kratko vreme po preuzimanju vlasti u Rajhu, formirao izvesni Ljotic i vodi je do sada. Njena nacela su: borba protiv slobodnih zidara, protiv Jevreja, protiv komunista, protiv zapadnjackog kapitalizma i njegovih oblika dotrajalosti. Njihovi spoljnopoliticki ciljevi su: tesno povezivanje uz Nemacku jedne nezavisne Srbije, koja se ogranicava na svoje nacionalne osnove...

    U svojim poslednjim naredjenjima Draza Mihailovic je borbu protiv Srpskog dobrovoljackog korpusa stavio ispred borbe protiv nemackog Vermahta...

    Svrha Srpskog dobrovoljackog korpusa (je u) iskoriscavanju onih snaga srpskog naroda koje u ideoloskom smislu stoje najblize nacionalsocijalizmu i koje isceljenje Srbije vide u zajednickom putu s Nemackom. Dobrovoljci su jedine srpske snage koje se istovremeno mogu angazovati i protiv komunista i Draze Mihailovica."36

    U prvoj tacki ljoticevske zakletve govori se o "vernoj sluzbi srpskom narodu", ali se vec iz stavke dva vidi njihov ratni cilj: "Sve one koji spolja ili iznutra narusavaju miran zivot gradjana, narocito komuniste i pripadnike Draze Mihailovica, nemilosrdno cu tuci u borbi i dati, ako ustreba, i svoj zivot."37

    Mada se njihova propaganda, kao uostalom i nemacka, jer je to bilo prihvatljivije masama, najvise usmeravala protiv komunista, ljoticevci su se ipak vise borili protiv cetnika, pre svega zato sto tokom veceg dela rata u Srbiji nije ni bilo vecih komunistickih jedinica.

    Ljoticevskim korpusom je komandovao bivsi jugoslovenski pukovnik - a ranije austrougarski oficir - Kosta Musicki. Ljotic je kasnije unapredio Musickog u cin generala. Posto je pridobio samo manji broj aktivnih oficira, Ljotic je dodeljivao cinove aktivistima "Zbora", od kojih je najpoznatiji Marisav Petrovic. Ovakve komandante Drazini oficiri nazivali su "stuka oficirima", dok su za ljoticevce cesto koristili termin "krdzalije" (prema arnautskim pljackaskim bandama, koje su Turci upotrebljavali kao svoje pomocne odrede).

    Sveukupno, Dimitrije Ljotic je leta 1943. godine imao 3.200 vojnika,38 svrstanih u cetiri bataljona. Kasnije je formiran i peti bataljon, pa je i brojno stanje ljoticevaca povecano. U poslednjoj fazi rata bataljoni se preimenuju u pukove. Cetiri puka bila su pod komandom nemacke 104. lovacke divizije, a jedan pod komandom 1. carskog bugarskog okupacionog korpusa.

    Ljoticev korpus je, dakle, imao brojno stanje kao i jedan od vecih cetnickih korpusa. Ali, dok je na primer major Dragutin Keserovic uvek mogao da racuna na svih 3-5.000 vojnika svog Rasinskog korpusa, sa Ljoticem to nije bio slucaj. Naime, Nemci su rasporedili ljoticevce po raznim krajevima, jer su im ovi, jedini Srbi od poverenja, svugde bili potrebni kao tumaci, poznavaoci terena i domacih prilika, i sl. Borbena vrednost ljoticevaca bila je mala i zbog mesanja partijske sa vojnom organizacijom. Sam Ljotic, mada je imao cin pukovnika, nije ucestvovao u borbama, ni u ovom ni u prethodnim ratovima (bio je bolnicar). Istorija ne belezi ni jednu bitku ljoticevaca. Bez Nemaca pored sebe, vodili su samo manje borbe. A zajedno sa Nemcima najvece su sledeca tri njihove borbe: septembra 1943. kod Sece Reke protiv Crnogorske cetnicke brigade (doziveli su tezak poraz), krajem februara 1944. protiv Gorske kraljeve garde kod Topole (takodje su porazeni) i marta iste godine na Ibru protiv komunista (i jedni i drugi tvrde da su pobedili).

    Tako, sa vojne tacke gledista ljoticevci nisu bili znacajan faktor. Medjutim, cetnicima su naneli mnogo zla, sto potkazivanjem Nemcima, sto cinjenjem svirepih zlocina. Jedan od njihovih najvecih zlocina je ubistvo Simke Miletic, majke majora Dragoslava Racica, u selu Godacica ispod Gledica leta 1944. godine. Simka nije htela da bezi zajedno sa ukucanima, rekavsi da ni jedna vojska ne dira babe. Ljoticevci su je surovo pretukli i posle nekoliko dana je preminula.39 Saradnja cetnika sa ljoticevcima, kao na primer sa nedicevcima, nije bila moguca zbog njihove fanaticne vere u Hitlera.

    Dimitrije Ljotic je do kraja zivota verovao u nemacku pobedu, sto se vidi iz njegovog clanka "Novi rat", objavljenog u zvanicnom listu "Zbora" "Nasa borba" 7. aprila 1945. godine (poginuo je u saobracajnoj nesreci u Sloveniji, istog meseca). U tom clanku vodja "Zbora" je predlagao Nemcima da povedu gerilski rat na svojoj teritoriji, to jest da se bore do poslednjeg:
    "Nemacka ne moze da polozi oruzje, ona mora da se bori i ona ce se boriti pri cemu ce da provodi i razvije principe nove strategije, one cije su se konture ukazale od 1941. godine u Jugoslaviji. Uslovi, vrlo povoljni, za to postoje, a prvi je uslov da ima ko hoce da se bori. Prvo mora postojati vodjstvo koje hoce da se bori. Takvo vodjstvo Nemacka ima i u to niko ne moze sumnjati..."40

    U clanku "Iza tmastih oblaka sija zlatno Bozije sunce", objavljenom u slavu Hitlerove okupacije Cehoslovacke 1939. godine, Ljotic ovako opisuje vodju Treceg rajha:
    "Hitler je orudje Promisla Bozijeg. Ali orudje koje se vec vise zaustaviti ne moze do potpunog ispunjenja postavljenog mu zadatka..."41


    NAPOMENE
    35 Opsirnije: P. Ivanovic, Ko su ljoticevci.
    36 i 37 Zbornik dokumenata, tom XII, knjiga 3, 146-149.
    38 Zbornik dokumenata, tom XII, knjiga 3, 147.
    39 Prema svedocenju autoru u porodici Miletic.
    40 Nasa borba, 7. april 1945.
    41 P. Ivanovic, Ko su ljoticevci, 34.

    http://www.pogledi.co.yu/nedic_ljotic/ljotic.php

    -----------------------------
    Ja. Hab' ich etwas anderes geschrieben? Nein. Ich hatte geschrieben, dass Ljotic zu Beginn des Krieges ca. 500.000 Anhänger hatte, wieviele davon unter Waffen waren, war mir nicht bekannt.
    Jetzt benötigst du nur noch die Infos über Cica Draza und zwar ab dem Jahre 1943, wo er beginnt mit den Nazis zu kollaborieren.

  3. #103

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190
    Zitat Zitat von Ivo2
    Ach weisst du Parti, die Zahlen über die geretteten Juden, stammen nicht von einer kroatischen Seite, sondern von Pinchas E. Lapide, einem israelischen Generalkonsul.

    Aus solchen Quellen beziehen wir unsere Informationen.
    Da greift einer nach Strohhalmen....Lapide wird gerne von revisionistschen Quellen genannt....und zwar ganz besonders, wenn es darum geht dem Vatikan eine weisse Weste fuer seine Rolle im 2. Weltkrieg zu verpassen...


    Zitat Zitat von Ivo2
    Geschichtsverdrehungen sind eher deine und Dejan's Sache. Bestes Beispiel ist der tragische Tod deiner Verwandten, wo du erzählst, dass sie in Jasenovac umgekommen sind, aber im damaligen NDH-Staat keine Juden aus Serbien deportiert wurden und schon gar nicht aus Zemun. Die wurden schon in Sajmiste Opfer der Nazis und der Nedic Administration. Somit projektierst du deinen Hass auf das falsche Volk. Dein Hass müsste den Serben und insbesondere den Cetniks gelten und nicht den Kroaten in deinem speziellen Fall.
    Zemun gehoerte zur NDH....Franjo Truhar war uebrigens Polizeichef in Zemun...

    "Among the older documents in evidence is the affidavit of Franjo Truhar, dated April 25, 1952 (Excerpts, Tab 10, pp. 65 et seq.). He is a self-described "Croat," who says the Ustashas made him Chief of Police in Zemun in April and May, 1941.

    "It was Artukovic, according to Yugoslav documents, who ordered Chief of Police Franjo Truhar: "Kill all the Serbs and Jews without exception."




    Zitat Zitat von Ivo2
    Daraus schliesse, dass du dich auch an Dobrica Cosic hältst.
    Huh....???

    Zitat Zitat von Ivo2
    Übrigens, neben Pavelic waren noch mit Jüdinen, von der obersten Ustasa-Etage, verheiratet: General Ivan Percevic, Minister Milovan Zanic und der Chef der Ustasa-Jugend Ivan Orsanic.
    Ivo's Ustasa.....Die "Judenfreunde" par exellence....

    Darfst ja einen Antrag an "Yad Vashem" stellen, dass diese da aufgenommen werden...

  4. #104

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Partibrejker
    Zitat Zitat von Ivo2
    Ach weisst du Parti, die Zahlen über die geretteten Juden, stammen nicht von einer kroatischen Seite, sondern von Pinchas E. Lapide, einem israelischen Generalkonsul.

    Aus solchen Quellen beziehen wir unsere Informationen.
    Da greift einer nach Strohhalmen....Lapide wird gerne von revisionistschen Quellen genannt....und zwar ganz besonders, wenn es darum geht dem Vatikan eine weisse Weste fuer seine Rolle im 2. Weltkrieg zu verpassen...


    Zitat Zitat von Ivo2
    Geschichtsverdrehungen sind eher deine und Dejan's Sache. Bestes Beispiel ist der tragische Tod deiner Verwandten, wo du erzählst, dass sie in Jasenovac umgekommen sind, aber im damaligen NDH-Staat keine Juden aus Serbien deportiert wurden und schon gar nicht aus Zemun. Die wurden schon in Sajmiste Opfer der Nazis und der Nedic Administration. Somit projektierst du deinen Hass auf das falsche Volk. Dein Hass müsste den Serben und insbesondere den Cetniks gelten und nicht den Kroaten in deinem speziellen Fall.
    Zemun gehoerte zur NDH....Franjo Truhar war uebrigens Polizeichef in Zemun...

    "Among the older documents in evidence is the affidavit of Franjo Truhar, dated April 25, 1952 (Excerpts, Tab 10, pp. 65 et seq.). He is a self-described "Croat," who says the Ustashas made him Chief of Police in Zemun in April and May, 1941.

    "It was Artukovic, according to Yugoslav documents, who ordered Chief of Police Franjo Truhar: "Kill all the Serbs and Jews without exception."




    Zitat Zitat von Ivo2
    Daraus schliesse, dass du dich auch an Dobrica Cosic hältst.
    Huh....???

    Zitat Zitat von Ivo2
    Übrigens, neben Pavelic waren noch mit Jüdinen, von der obersten Ustasa-Etage, verheiratet: General Ivan Percevic, Minister Milovan Zanic und der Chef der Ustasa-Jugend Ivan Orsanic.
    Ivo's Ustasa.....Die "Judenfreunde" par exellence....

    Darfst ja einen Antrag an "Yad Vashem" stellen, dass diese da aufgenommen werden...
    er bring klare Fakten.....oder ist das dir lieber ?





    http://www.jewish.ru/pic/matimages/1...833-1-big.jpeg

  5. #105
    Avatar von yellena

    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    942
    Zitat Zitat von Ivo2
    Für den König ? Also war dein Opa ein Cetnik.Vielleicht sogar einer von Ljotics oder Pecanac. Gratuliere, aber da hat er sicher nicht gegen, sondern mit den Nazis gekämpft. Gegen Zivilisten und gegen die Partisanen (die einzigen echten Antifaschisten).
    Eine Frage, warum zuckst du aus, metkovic hat dir doch nur eine Quelle zum Klicken gebracht. Wie es aussieht, verträgst du die Wahrheit über die Cetniks nicht.
    Es geht nicht darum ob die Ustasa die einzigen Kriegsverbrecher am Balkan waren, sondern darum, dass die Cetniks, da hat es noch keine Ustasa gegeben, Verbrechen an der nichtserbischen Bevölkerung verübt haben. Und auch darum, dass die Cetniks Kollaborateure der deutschen Besatzungsmacht waren.
    Geht es vielleicht darum die Verbrechen der Ustasa zu relativieren? Verträgt man die eigene Geschichte besser wenn man die Cetniks auf die gleiche Stufe setzt? Ich glaube es wurde im politikforum x mal widerlegt, dass die die Cetnik-Gruppierung an sich mit den Nazis kollaborierte!

    Ihr könnt euch wehren soviel ihr wollt, Draza Mihailovic war der erste Anführer der ersten Antifaschistischen Bewegung auf dem Balkan im Zweiten Weltkrieg.

    Hier noch ein Thread von User Vojnik aus dem politikforum zur Kollaboration der Cetniks mit den Deutschen:

    http://www.politikforum.de/forum/sho...threadid=84816

  6. #106
    Mare-Car
    Urheber dieser Plakate wurden 3 Tage nach veröffentlichung selbiger Verhaftet. Was willst du jetzt? antisemitische kleine Gruppen gibt es in jedem land der Welt, weiter? Was willst du?

  7. #107
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Zitat Zitat von yellena
    Zitat Zitat von Ivo2
    Für den König ? Also war dein Opa ein Cetnik.Vielleicht sogar einer von Ljotics oder Pecanac. Gratuliere, aber da hat er sicher nicht gegen, sondern mit den Nazis gekämpft. Gegen Zivilisten und gegen die Partisanen (die einzigen echten Antifaschisten).
    Eine Frage, warum zuckst du aus, metkovic hat dir doch nur eine Quelle zum Klicken gebracht. Wie es aussieht, verträgst du die Wahrheit über die Cetniks nicht.
    Es geht nicht darum ob die Ustasa die einzigen Kriegsverbrecher am Balkan waren, sondern darum, dass die Cetniks, da hat es noch keine Ustasa gegeben, Verbrechen an der nichtserbischen Bevölkerung verübt haben. Und auch darum, dass die Cetniks Kollaborateure der deutschen Besatzungsmacht waren.
    Geht es vielleicht darum die Verbrechen der Ustasa zu relativieren? Verträgt man die eigene Geschichte besser wenn man die Cetniks auf die gleiche Stufe setzt? Ich glaube es wurde im politikforum x mal widerlegt, dass die die Cetnik-Gruppierung an sich mit den Nazis kollaborierte!

    Ihr könnt euch wehren soviel ihr wollt, Draza Mihailovic war der erste Anführer der ersten Antifaschistischen Bewegung auf dem Balkan im Zweiten Weltkrieg.

    Hier noch ein Thread von User Vojnik aus dem politikforum zur Kollaboration der Cetniks mit den Deutschen:

    http://www.politikforum.de/forum/sho...threadid=84816
    Nein, es geht nicht um irgendwas von den Ustasas zu relativieren. Sie waren abscheuliche Verbrecher, genauso wie die Nazis. Und die Cetniks haben es nicht besser gemacht.
    Für Parti
    Relativieren möchtest du die Verbrechen der Cetniks.Und des weiteren habe ich wenig am Hut mit dem Vatikan.
    Ein Faschist ist ein Anführer einer antifaschistischen Bewegung :P Der Witz ist auch nicht schlecht.
    Das KZ Sajmiste stand unter der Kontrolle der Wehrmacht und des Nedic Regimes. Und dorthin wurden die Juden aus Zemun leider auch verfrachtet.
    Nicht ich greife nach einem Strohhalm, ich verteidige keine Ustasas, sondern du, der gerne die Cetniks reinwaschen möchte, obwohl diese Kriegsaverbrecher und Faschisten waren. Für mich bleibt Cetnik=Cetnik, genauso wie Ustas=Ustasa und Nazi=Nazi.
    Nur für manche Cetniverehrer gibt es die "heldenhaften" Cetniks und ein paar (500.000) schwarze Schafe. Nur geht das so nicht. Den nur eine geringe Zahl der Cetnik waren keine Faschisten. Alle anderen hatten die faschistische Einstellung.
    Du hasst alle Kroaten. OK, soll so sein. Wir wissen alle was Anti-Semitismus ist, aber wie würdest du deinen Zustand beschreiben.
    Was wirfst du eigentlich genau dem Vatikan vor? Das er nicht mehr jüdische Mitbürger gerettet hat ? OK, hätten meiner Meinung auch mehr sein können, aber nenne mir mal die Zahlen, wieviele jüdische Mitbürger deine Cetniks, oder die Serben gerettet haben?
    Hier noch einige Zahlen, über die du, aber auch jeder andere mal nachdenken solltet.
    Nämlich die tragischen Verluste der jüdischen Bevölkerung in Ex-Jugoslavien in % der jüdischen Bevölkerung nach historischen Regionen.
    Banat: 90,5%
    Serbien: 88%
    Macedonien: 90%
    Kosovo & Metohia: 38,2%
    Slovenia, Prekmurje, Medjumurje: 84,4%
    BiH: 71,5%
    Kroatien-Slavonien: 80%
    Dalmatien: 37%
    Montenegro: 93%
    Sandzak: 86,6%
    Deinen Zynismus kannst du dir sparen
    Ivo's Ustasa.....Die "Judenfreunde" par exellence....
    Diese Aussage von dir zeugt eigentlich von Anti-Semtismus. Ich schliesse daraus, dass du gerne hättest, dass mehr Juden in Kroatien Opfer des Holocaust geworden wären.
    Und meine Ustasa sind es gewiss nicht. Ich hasse auch, aber wie schon öfters erwähnt, jede Art des Rassismus, Faschismus, Extremisus usw.

  8. #108
    jugo-jebe-dugo
    Ivo,was meinst du warum soviele Juden in Serbien,Kroatien,Mazedonien ect umgekommen sind? Weil eben die deutschen Nazis auch bei uns waren und demnach gegen Juden vorgingen.Das mus nicht heißen wenn da bei Serbien 90% steht das das auch gleich die Serben den Juden angetan haben.

    Es ist nur witzig wieviel User dir hier noch Beweise liefern müssen das Draza Mihailovic kein Kriegsverbrecher war und du es immer noch nicht ein sehen wilst das die Serben unter Draza keine Nazis und Hitlers Gehilfe waren.Aber ihr Kroaten wart immer so ein neidisches Volk besonders was uns Serben und Slowenen angeht.Ja sogar ganz Europa & USA ehren Draza Mihailovic für seine taten und nur ihr Kroaten wollt dies nicht akzeptieren und meckert rum.Aber damit macht ihr den Cetnik trotzdem nicht zum Kriegsverbrecher.
    Ich glaube meinem Uropa was er mir erzählt hat und wieso sollte er 2 Jahre in Kriegsgefangenschaft kommen wenn er doch als Cetnik mit den Deutschen gekämpft hat so wie du das sagst.

    Ihr wollt es nicht verkraften das ihr die einzigen wahren Nazis und Kriegsverbrecher auf dem Balkan wart.Albaner & Bulgaren kann man auch noch erwähnen die aber nicht so agiert haben wie die Kroaten.
    Wir Serben hatten dagegen Stolz und Mut uns gegen die Deutsche Nazi Übermacht zu stellen.

  9. #109
    Avatar von Alen

    Registriert seit
    11.05.2005
    Beiträge
    2.332
    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Ivo,was meinst du warum soviele Juden in Serbien,Kroatien,Mazedonien ect umgekommen sind? Weil eben die deutschen Nazis auch bei uns waren und demnach gegen Juden vorgingen.Das mus nicht heißen wenn da bei Serbien 90% steht das das auch gleich die Serben den Juden angetan haben.

    Es ist nur witzig wieviel User dir hier noch Beweise liefern müssen das Draza Mihailovic kein Kriegsverbrecher war und du es immer noch nicht ein sehen wilst das die Serben unter Draza keine Nazis und Hitlers Gehilfe waren.Aber ihr Kroaten wart immer so ein neidisches Volk besonders was uns Serben und Slowenen angeht.Ja sogar ganz Europa & USA ehren Draza Mihailovic für seine taten und nur ihr Kroaten wollt dies nicht akzeptieren und meckert rum.Aber damit macht ihr den Cetnik trotzdem nicht zum Kriegsverbrecher.
    Ich glaube meinem Uropa was er mir erzählt hat und wieso sollte er 2 Jahre in Kriegsgefangenschaft kommen wenn er doch als Cetnik mit den Deutschen gekämpft hat so wie du das sagst.

    Ihr wollt es nicht verkraften das ihr die einzigen wahren Nazis und Kriegsverbrecher auf dem Balkan wart.Albaner & Bulgaren kann man auch noch erwähnen die aber nicht so agiert haben wie die Kroaten.
    Wir Serben hatten dagegen Stolz und Mut uns gegen die Deutsche Nazi Übermacht zu stellen.
    Kroatien hatte nunmal seine Seele verkauft für einen unabhängigen Staat !
    In meinen Augen war Draza Mihailovic kein Kriegsverbrecher!
    Aber warum neidisch ? Auf was? Ich stehe zur Vergangenheit Kroatiens ! Ein Volk ohne Vergangenheit hat keine Zukunft!
    Und das hier manche Leute mit Zahlen beweisen wollen ,dass andere auch Dreck am Stecken haben ist einfach nur arm!

  10. #110

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    @Alen

    Ich bin froh das ihr überhaupt endlich einen Staat für euren Volk geschaffen habt und nicht mehr unter serbischer Tyranei !

    Das ist nämlich der feine Unterschied!

    Ihr wolltet nix mehr oder weinger eine Unabhängikeit !

    Die Serben wollten doch nur andere unterwerfen mit ihrer arroganten Weise andere Völker als Menschen zweiter Klasse abzustempeln.

    Die einzigen die Komplexe haben sind doch die Serben selber !


Ähnliche Themen

  1. Nicht nach Glina! Dort schießen die Tschetniks!
    Von Grasdackel im Forum Balkan im TV
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.08.2011, 20:12
  2. Partisanen = Tschetniks
    Von Knutholhand im Forum Politik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 21:56
  3. Cetnici-Tschetniks
    Von Gast829627 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 14:32
  4. Hollywood-Filme über glorreiche serbische Tschetniks
    Von SchwarzeMamba im Forum Balkan im TV
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 22:25