BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Die Chronologische aufteilung des Balkans

Erstellt von allesineinem, 23.12.2009, 18:10 Uhr · 47 Antworten · 3.728 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    3.159

    Daumen hoch Die Chronologische aufteilung des Balkans

    Der Balkan war der Mittelpunkt Europas. In der Antike, im Mittenalter,bis zur Neuzeit. Ständig stand der Balkan zwischen eroberungen, neu endecktes, und dem Politischen einfluss. Jedes Volk erzählt ihre eigene Geschichte, und ob gleich sie verschieden sind, so verbinden sie sich zu eins. Von den Griechen und Albanern bis hinweg zu der Slawischen Expantion, und der Einmarsch des Osmanischen Reiches.
    Alle gleichen sich. Weil alle miteinander eine Natur ausmachen. Den Menschen.
    Auf dem Balkan gab es immer Entäuschungen und Misserfolge bis zu Begeisterung und Siege. Jedes Volk hat zugleich immer was zur Geschichte Europas dazugesteurt. Eines mehr, das andere weniger.

    Durch meinen Urteil kann ich nur bestätigen, dass das Albanische Volk, somit einer Stärksten und wahrscheinlich den Mutigsten von allen Balkan-Völker erscheint. Kein Volk tat mehr für die Indetität des Balkans, sowie das Albanische. Mit Stolz, Elan, Ehre und Wehmut, aber so gleich Opptischen Lebensfreude kann man sehr viel über dieses Volk berichten und schreiben.
    Ein Mann erschien und sein Name war Gjergj "Skanderbeg" Kastrioti, ein Mann gleichgestellt zur Religion, zusammen mit vielen Gefreiten seines gleichens und seinen engsten Verbündeten.
    Der Neid Europas, zeigt den Zerfall der Eigentlichen Einheit des Albanischen Volkes.
    Aber man kann nicht nur gutes über dieses Volk schreiben. So schön das alles klingt und sich schmückt, haben die Albaner ganz vergessen wer sie sind.

    Die Griechen sind ebenfalls erwähnenswert.
    Es gibt keine Sekunde zu bedauern, um zu erklären wie die mutigen 300 für ein Freies Europa gegen die Tyranei gekämpft und gestorben sind.
    Geschichten wie die aus 1001 Nacht. Mythen und erzählungen liessen dieses Volk immer durch Leidenschaft und Stärke in ihren Epochen lebendig zur Freiheit und Demokratie führen.
    Die grössten Völker Europas, im Kampf für gleichheit, und die Griechen mittendrin.

    Das Osmanische Volk und ihre Orientesches gefüge. Ihre Kultur brachte dem Balkan einer der schönsten und friedlichsten Glauben die es beim Menschen geben kann. Und machten Südosteuropa noch Kultureller und noch Geschmackvoller, multiethnisch mit Harmonie vereint. Man sagt das der Hass, einen erst richtig Verbindet. Liebe und Hass, stehen eng nebeneinander.

    Der Balkan steht an der Pforte Europas. Es ist Europa, es gehört zu Europa und wird Europa verändern.

  2. #2

    Registriert seit
    16.01.2009
    Beiträge
    17.122
    Wer hat diesen erbärmlichen Text verfasst?

  3. #3

    Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    3.159
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Wer hat diesen erbärmlichen Text verfasst?

    Tja über die Serben und Co. konnte ich leider nichts finde. Schade.

  4. #4
    IbishKajtazi
    was für ein landsman biste

  5. #5

    Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    3.159
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    was für ein landsman biste

    Ich hege sympathie für die Balkanvölker. Es ist unwichtig auf welcher herkunft ich mich berufe.

  6. #6
    All Eyez on Me

  7. #7
    Avatar von Der_Freak

    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    4.351
    Mein Kampf war objektiver.

  8. #8
    IbishKajtazi
    Zitat Zitat von Complexum Beitrag anzeigen
    Ich hege sympathie für die Balkanvölker. Es ist unwichtig auf welcher herkunft ich mich berufe.

    Deine Sympathie ist mir aufgefallen, dennoch drängt sich bei mir die Frage nach deiner Ethnie auf.

  9. #9
    All Eyez on Me
    Zitat Zitat von Der_Freak Beitrag anzeigen
    Mein Kampf war objektiver.

    Ich finde der Text ist sehr schön geschrieben!

    und nur weil nicht alle Ethnien da vorkommen heißt das noch lange nicht, der Text sei nicht objektiv oder so.

    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    Deine Sympathie ist mir aufgefallen, dennoch drängt sich bei mir die Frage nach deiner Ethnie auf.

    Wahrscheinlich ein Albaner...

  10. #10

    Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    3.159
    Zitat Zitat von Der_Freak Beitrag anzeigen
    Mein Kampf war objektiver.
    Das war auch nicht unbedingt Objektiv gedacht.
    Sondern Neutral.
    Aber die eigentliche Frage ist, wieso du glaubst das sei Nationalistisch?
    Es ist ein Text wo die geschenisse und Tatsache der vergagenen und der kommenden wiederspiegelt.

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Belgien steht vor möglicher Aufteilung
    Von Emir im Forum Politik
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 23.12.2010, 15:25
  2. Aufteilung Jugoslawiens
    Von Bezolovno im Forum Politik
    Antworten: 149
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 17:27
  3. Chronologische Reihe eurer Usernamen
    Von Zurich im Forum Rakija
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 13:11
  4. Aufteilung Serbiens in 7 Regionen?
    Von Idemo im Forum Politik
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 08.07.2009, 23:06
  5. Wie ist es zur Aufteilung der Südlawen in die heutigen Völker gekommen?
    Von Karim-Benzema im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 14:50