BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 74

Die Daker

Erstellt von Alexandru, 22.05.2014, 00:36 Uhr · 73 Antworten · 6.984 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Alexandru

    Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    21

    Die Daker

    Die Daker


    Als erstens möchte ich sagen, dass ich neu auf diesem Forum bin und, dass mich Geschichte sehr interessiert. Am meisten interessiert mich die Geschichte im Zusammenhang mit Religion und die Geschichte über Rumänien bzw. Dacia(Dakia auf deutsch) sowie die Geschichte der restlichen Staaten.

    Ich habe dieses Topic eröffnet um über die Dakier und über die restlichen Völker aus der antike zu reden.

    Vielleicht wissen manche von euch, dass es wissenschaftlich bewiesen wurde, dass die Rumänen keine Römer und auch keine Mischung zwischen Römer und Daker, sondern nur Daker(natürlich ist vielleicht kein Volk auf diese Welt der rein der selbe Volk ist wie vor 2000-3000 Jahren war, und natürlich sind die Rumänen nicht rein Daker) sind.

    Hier habt ihr eine Dokumentation mit englischen Ubtertitel:
    (Part 1)

    (Part 2, hat aber leider kein Untertitel)

    Ein kurzer Ausschnitt aus einem Interview von Miceal Ledwith auf einem rumänischen TV-Kanal.
    Miceal Ledwith war der ehemalige Berater von Papst Johannes Paul II., der Dekan von St. Peter College in Wexford Diözesan, ehemaliger Vorsitzender der Konferenz der Leiter der irischen Universitäten und ehemaliges Mitglied der Führung der Europäischen Hochschulrektorenkonferenz.



    ACHTUNG: Bitte, ich möchte, dass nur Leute kommentieren die wirklich eine Ahnung von Geschichte haben.

  2. #2
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Alexandru Beitrag anzeigen
    Die Daker


    Als erstens möchte ich sagen, dass ich neu auf diesem Forum bin und, dass mich Geschichte sehr interessiert. Am meisten interessiert mich die Geschichte im Zusammenhang mit Religion und die Geschichte über Rumänien bzw. Dacia(Dakia auf deutsch) sowie die Geschichte der restlichen Staaten.

    Ich habe dieses Topic eröffnet um über die Dakier und über die restlichen Völker aus der antike zu reden.

    Vielleicht wissen manche von euch, dass es wissenschaftlich bewiesen wurde, dass die Rumänen keine Römer und auch keine Mischung zwischen Römer und Daker, sondern nur Daker(natürlich ist vielleicht kein Volk auf diese Welt der rein der selbe Volk ist wie vor 2000-3000 Jahren war, und natürlich sind die Rumänen nicht rein Daker) sind.

    ACHTUNG: Bitte, ich möchte, dass nur Leute kommentieren die wirklich eine Ahnung von Geschichte haben.





    Du musst wissen, dass in diesem Forum mindestens 90% der User qualifiziert in Sachen Geschichte sind. Was die "Reinheit des Blutes" und die Kontinuität mit der Antike anbelangt, dürfte sich der Anteil auf ca. 98% erhöhen.

    Nach der Unterwerfung der Daker unter Kaiser Trajan und die Eingliederung ins Römische Reich, fand im Bereich des heutigen Rumänien wohl das statt was vorher schon in Gallien, in Iberien und in Teilen Italiens stattgefunden hatte: Die kulturelle und sprachliche Anpassung an die Römer, sprich die Selbst-Romanisierung. "Selbst"-Romanisierung deshalb, weil die Daker ebenso wie die Kelten in Gallien nicht gezwungen wurden die lateinische Sprache und Kultur anzunehmen, sondern dies aus freien Stücken taten (siehe dazu das unten zitierte Buch der deutschen Althistorikerin Helga Botermann). Nachdem die Römer sich 271 n.Chr. hinter die Donau zurück zogen und Dakien aufgaben, ließen sich im Laufe des Früh- und Hochmittelalters verschiedenste Völker in der Region nieder, unter anderem die Westgoten, die Gepiden, die Awaren, die Türken, und als Wichtigste wohl die Slawen. Die heutigen Rumänen sind das Produkt einer im Laufe des Mittelalters erfolgten Synthese all dieser Völker. Wobei die antike romanisierte Provinzialbevölkerung bei der Ethnogenese überwog, angesichts der Tatsache, dass es sich beim Rumänischen um ein neulateinisches Idiom handelt.

    "Wie aus Galliern Römer wurden. Leben im Römischen Reich." Helga Botermann, Stuttgart 2005, ISBN 3-608-94048-0


    Heraclius

  3. #3
    Avatar von Dr. Gonzo

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    10.602
    u musst wissen, dass in diesem Forum mindestens 90% der User qualifiziert in Sachen Geschichte sind. Was die "Reinheit des Blutes" und die Kontinuität mit der Antike anbelangt, dürfte sich der Anteil auf ca. 98% erhöhen.
    Hehe

  4. #4
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Du musst wissen, dass in diesem Forum mindestens 90% der User qualifiziert in Sachen Geschichte sind. Was die "Reinheit des Blutes" und die Kontinuität mit der Antike anbelangt, dürfte sich der Anteil auf ca. 98% erhöhen.

    Heraclius
    Mein Blut ist mengenmaessig zu ueber 90% das Gleiche, wie das meiner praeantiken Vorfahren. Der Wasseranteil ist sogar vollstaendig identisch... ich habe antikes H2O im Koerper. Ausserdem bin ich aus dem gleichen Stoff gemacht, wie meine Vorfahren, die (punktfoermigen) Singularitaetbewohner.

  5. #5
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.354
    Zitat Zitat von Allih der Große Beitrag anzeigen
    Mein Blut ist mengenmaessig zu ueber 90% das Gleiche, wie das meiner praeantiken Vorfahren. Der Wasseranteil ist sogar vollstaendig identisch... ich habe antikes H2O im Koerper. Ausserdem bin ich aus dem gleichen Stoff gemacht, wie meine Vorfahren, die (punktfoermigen) Sindularitaetbewohner.
    Hast du auch diese grazile Schönheit ? :


  6. #6
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Hast du auch diese grazile Schönheit ? :

    So seh ich aus, wenn ich zu lange auf der Sonnenbank war...

  7. #7
    Avatar von Alexandru

    Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Du musst wissen, dass in diesem Forum mindestens 90% der User qualifiziert in Sachen Geschichte sind. Was die "Reinheit des Blutes" und die Kontinuität mit der Antike anbelangt, dürfte sich der Anteil auf ca. 98% erhöhen.
    Hoffe ich, aber ich sehe da nach einem Tag noch keine interessante Kommentare.


    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Nach der Unterwerfung der Daker unter Kaiser Trajan und die Eingliederung ins Römische Reich, fand im Bereich des heutigen Rumänien wohl das statt was vorher schon in Gallien, in Iberien und in Teilen Italiens stattgefunden hatte: Die kulturelle und sprachliche Anpassung an die Römer, sprich die Selbst-Romanisierung.
    Es ist ein unglaublich großen Unterschied zwischen der dakischen(rumänischen) und der römischen Kultur. Die dakische Kultur ist weiter gebliebe, das was du hier sagst ist ein Blödsinn. Ich würde auf der Stelle mein Hand ins feuer legen, dass die Rumänen(damit meine ich am meisten die Tradition, über die Sprache kann man weiter Streiten) die selbe Kultur wie die Daker haben. Außer der Sprache gibt es gar nichts was die Rumänen und die Römer ähnelt. Die Sprache ist der einzige Grund warum diese Theorie unterstützt und geglaubt wird.


    Das was du oben im Zusammenhang mit den Daker geschrieben hast weiß jeder der die Schule besucht hat. Für dich sind diese Theorien vielleicht sehr logisch, aber ich als Rumäner der die rumänische Tradition, Geschichte und Mentalität sehr gut kenne ist so etwas unvorstellbar.



    Eins ist sicher, dass die Rumänen die nachfahrer der Daker sind, weil das wissenschaftlich bewiesen wurde(ich sage das damit wir auf so etwas nicht ins Gespräch kommen weil es keinen Sinn hat).

    Die Daker waren ein Volk die and der Unsterblichkeit glaubten, die sich lieber geopfert hätten als ihre Tradition aufzugeben. Und der größte Beweis ist, dass Rumänien die selbe Tradition seit 2000 Jahren hat. Ich rede hier von ein Land wo die ganze Tradition gleich geblieben ist, und nicht von ein Staat wie Österreich oder Deutschland die fast keine Identität mehr haben. Das ist wirklich schwer zu erklären, weil es ist ein unglaubliche großen Unterschied zwischen Rumänien(vielleicht ist Griechenland auch so) und Staaten wie Deutschland oder Österreich in diesem Bereich. Und wenn du von klein auf in der Schule lernst, dass Dakia zu 14% von den Römer erobert wurde und, dass nur in nicht einmal 200 Jahren die unglaublichen Daker ihre Sprache zusammen mit ihrer Ethnie verloren haben. Und man dann mit 20 darüber nachdenkt, vorallem wenn die ganze Geschichte und Tradition von Rumänien kennt, dann denkt man sich, dass hier etwas nicht stimmt.

    Ich möchte dich darauf aufmerksam machen, dass Dakia(Rumänien) in der ganze Geschiechte noch nie ein anders Volk um ihn zu erobern angegriefen hat(deswegen fühlen sich die Rumänen auch beleidigt wenn ein anderes Land wie z.b. Russland sagen, dass Rumänien jemanden angreifen möchte). Noch möchte ich sagen, dass der Name Rumänien durch beeinflussung von ein paar Gelehrten aus Vatikan entstanden ist. Und obwohl befor Rumänien so hieß, man in Rumänien von Dakia sprach. Die großten Dichter und Geistigen aus Rumänien sprachen von Dakia. Man sollte nicht vergessen, dass in ganz(damit meine ich wirklich ganz Rumänien und Moldau und nicht nur Teile z.b. wie in anderen Länder, so dass es verschiedene Traditionen und viele verschiedene Dialekte gibt) Rumänien und Moldau die selbe Tradition seit über 2000 Jahren geblieben ist und sich jeder Rumäner traditionel und sprachlich sehr gut versteht. Daher, ist es mir unmöglich logisch zu glauben, dass die Daker ihre ganze Tradition so lange gehalten haben und ihre Sprache nicht halten konnten.

    Und man sollte nicht vergessen, dass in der Antike fast alle Menschen analfabeten waren. Damals war nicht so, dass man eine Sprache in 1-2 Jahren lernt. Es ist unmöglich zu denken, dass die Daker aus Moldau ihrer Sprache keine Aufmerksamkeit gegeben haben und ganz nach unten gereist sind um die Sprache der Römer(nicht vergessen, dass die Römer keine Ethnie waren und, dass die römischen Legionen selber nicht latein gut sprachen) zu lernen. Es ist unmöglich zu denken, dass die Daker ihren Kinder die ganze Tradition über 2000 Jahre weiter gegeben haben, und ihre Sprache gar nicht weiter geben konnten. Wir sprechen hier von eine Sprache und nicht von ein kleines Ritual oder was weiß ich.

    Außerdem setzt sich der Name Dacia aus dem Wörter "de aici" die auf rumänisch "von hier" bedeuten. Mit ein bisschen Dialekt(oder besser gesagt wie die Bauern es ausprechen) sagt man es "da ci", " da aicea" was "von hier" bedeutet. Die Daker sagt man auf rumänisch "Dacii". So glaube ich und viele andere, dass es zu dem Namen Dacia gekommen ist. "De aici" (von hier) sind lateinische Wörter, und es gib so viele ähnliche Sachen die man versteht wenn man mit den Wörter spielt. Wie z.b. das Wort "Barbar" oder das Wort Mann(auf rumänisch "Barbat"), das Wort "Barbar" und das Wort "Barbat" kommen sind aus dem Wort "Barba"(auf deutsch Bart) entstanden.

    Ich möchte noch sagen, dass der König Burebista alle geto-dakische Stämme die die selbe Sprache sprachen zusammen gebracht hat. Alle geto-dakische Stämme zusammen bildeten ein Reich der fast so groß war wie ganz Rumänien, Moldau, Bulgarien, Ungarn, Ukraine zusammen. Sogar die Römer zahlten Tribut an die Daker damals. Ich wette die Daker aus Moldau wusten nicht einmal, dass die Römer damals 14% von Dakia erobert haben. Manche Sachen die in der Schule über Geschichte unterrichtet werden sind ähnlich wie als mir meine Oma gesagt hat, dass sie Elefanten Fleisch gekoch hat damit ich es esse. Und wenn man dann älter wird un man über solche Sachen denkt, dann merkt man was für Unsinn man geglaubt hat.



    PS: Wollte viel mehr schreiben, aber ich muss jetzt schlaffen gehen. Die Videos die ich gepostet habe sind nur 20% von den Dokummentationen über dieses Thema. Diese Videos sind so zusagen eine Kurzfassung. In Rumänien jeder der ein Doktorat über die Daker hat, hat angst über dieses Thema zu diskutieren und versucht alles was es über die Daker gibt zu zerstören, sie wollen sogar die arhiologische Untersuchungen stoppen. Aber wie man das so schön sagt: "Die Wahrheit kommt immer ans Licht"

  8. #8
    Yashar
    Ich denke die Grundlage der Rumänischen Ethnie bildet das Dakische. Aber zu behaupten "Rumänen sind genau gleich Daker wie vor 2000 Jahren", ist ein bisschen übertrieben.

    Kurze Frage am Rande: Gelten eig. Walachen auch als Rumänen? (hat nichts mit dem weiteren Text zu tun.)

    Wir Albaner sind uns ja ziemlich sicher, dass unsere Abstammung von den Illyrern kommt (Was auch die meisten Wissenschaftler glauben). Da gibt es aber auch eine zweite Theorie und zwar, dass wir auch von Dakern abstammen könnten, die irgendwann aus dem heutigen Rumänien ausgewandert sind und sich in Albanien niederliessen. Ich finde diese Theorie ziemlich unlogisch, da es keinerlei Aufzeichnungen einer solchen Völkerwanderung gab und auch nirgends etwas Derartiges erwähnt wurde.

    Das interessante daran ist für mich eher das Argument, dass diese Theorie "beweisen" soll. Es gibt eine Reihe Rumänischer Wörter, die fast oder sogar exakt gleich sind wie in Albanisch.

    Wie schon gesagt ist eine Dakische Abstammung der Albaner für mich unlogisch aber was man aus dieser Ähnlichkeit sagen kann ist, dass beide Sprachen Elemente einer Vorchristlichen Sprache aufweisen, da diese Wörter in keiner anderen Sprache vorhanden sind und es eig. selten Kontakt mir Albanern und Rumänen gab ausser in vorchristlicher Zeit, denn damals vermischten sich Illyrer oft mit Thrakern und Daker hatten ebenfalls starke Ähnlichkeit mit Thrakern. Ich denke von da kommt die Gemeinsamkeit. Und nur für die, die jetzt sagen wollen, dass die Albaner aus Dakien kamen etc. Die Illyrische Sprache weist in ihren, wenn auch spärlich erhaltenen, Zeugnissen so gut wie immer eine Ähnlichkeit mir der Albanischen Sprache auf. Schon allein in Namen der Städte, Könige. etc. findet man öfters ganz klare Wortzusammensetzungen der Albanischen Sprache. Bestes Beispiel ist der liebe Bardyllis.

    Aber ich schweife ab. Hier geht's nicht um die Albos. Man glaubt, dass die Dakische Kultur und Sprache erhalten blieb weil sie in den Bergen blieben und da lange Zeit überdauerten. So lautet die zweite Theorie. Die erste sagt, dass sie sich irgendwo anders entwickelt haben und erst später in das heutige Rumänien einwanderten (Das alles geschah aber noch in der Antike) und so das Volk der Daker entstand. Für die Entwicklung des Volkes gab ei seig. Nur einen möglichen Ort, den Balkan.

    Theorien:

    1. Es wurden nicht nur die römischen Truppen abgezogen, sondern auch die Bevölkerung über die Donau etwa ins heutige Serbien evakuiert. Die romanischsprachige mobile Hirtenbevölkerung des Zentralbalkans breitete sich im Mittelalter über ganz Südosteuropa aus u. a. auch ins heutige Rumänien. Dies ist die Migrationstheorie.
    2. Es wurde nur die römische Armee sowie die staatliche Verwaltung zurückgezogen, die restliche Bevölkerung blieb in Dakien. Der dako-romanischen Kontinuitätstheorie zufolge haben sich die Reste der römischen Kolonisten und die romanisierte dakische Bevölkerung nach Abzug der römischen Truppen und Verwaltung in das Gebirge zurückgezogen und dort die Zeiten der Wandervölker überstanden.


    Pro-Argument zu Theorie 2:

    • Es gibt 90 bis 140 Gemeinsamkeiten im Wortschatz der Rumänischen und Albanischen Sprache.[3] Diese erklären sich am leichtesten, wenn man von einer zeitweiligen direkten Nachbarschaft etwa im Gebiet Südserbien-Kosovo ausgeht. Sie können aber auch auf die Erhaltung von gemeinsamen thrakischen und römischen Sprachwurzeln in Gebirgsländern wie Albanien im Balkan und Rumänien in den Karpaten zurückgeführt werden.


    Pro-Argument zu Theorie 2:

    • Die erste Theorie wurde erst später geboren, als die Ungarn ihren Anspruch auf Siebenbürgen zu untermauern versuchten. Es ist sehr unwahrscheinlich, fast ein historisches Unicum, dass eine gesamte Nation evakuiert wird, zumal sich die Hauptstadt der Dakier auf dem Boden Siebenbürgens befand und auch nach der Eroberung Dakiens noch ein reges Leben aufwies.


    Es gibt noch viel mehr Pro-und Kontra-Argumente, am besten du siehst dir das hier an. --> Rumänen ? Wikipedia

    Rumänen und Albaner haben vieles gemeinsam. Beide sind Kulturen die die Romanisierung und die Slawisierung überstanden haben und obwohl die Länder nicht aneinander Grenzen haben sie in ihrer Sprache eine beachtliche Ähnlichkeit. Ich denke Daker waren grösstenteils ein Produkt eines Volkes, dass mehrheitlich Thrakisch sprach aber durch die Angrenzung an Illyrien auch Illyrische Elemente beinhaltete, was die Thraker in der Nähe Illyriens ja auch oft taten.

    Peace

  9. #9
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von Alexandru Beitrag anzeigen
    das was du hier sagst ist ein Blödsinn.
    Kein Blödsinn, aus Wikipedia rauskopiert


    Pozdrav

  10. #10
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Ich denke die Grundlage der Rumänischen Ethnie bildet das Dakische. Aber zu behaupten "Rumänen sind genau gleich Daker wie vor 2000 Jahren", ist ein bisschen übertrieben.

    Kurze Frage am Rande: Gelten eig. Walachen auch als Rumänen? (hat nichts mit dem weiteren Text zu tun.)

    Wir Albaner sind uns ja ziemlich sicher, dass unsere Abstammung von den Illyrern kommt (Was auch die meisten Wissenschaftler glauben). Da gibt es aber auch eine zweite Theorie und zwar, dass wir auch von Dakern abstammen könnten, die irgendwann aus dem heutigen Rumänien ausgewandert sind und sich in Albanien niederliessen. Ich finde diese Theorie ziemlich unlogisch, da es keinerlei Aufzeichnungen einer solchen Völkerwanderung gab und auch nirgends etwas Derartiges erwähnt wurde.

    Das interessante daran ist für mich eher das Argument, dass diese Theorie "beweisen" soll. Es gibt eine Reihe Rumänischer Wörter, die fast oder sogar exakt gleich sind wie in Albanisch.

    Wie schon gesagt ist eine Dakische Abstammung der Albaner für mich unlogisch aber was man aus dieser Ähnlichkeit sagen kann ist, dass beide Sprachen Elemente einer Vorchristlichen Sprache aufweisen, da diese Wörter in keiner anderen Sprache vorhanden sind und es eig. selten Kontakt mir Albanern und Rumänen gab ausser in vorchristlicher Zeit, denn damals vermischten sich Illyrer oft mit Thrakern und Daker hatten ebenfalls starke Ähnlichkeit mit Thrakern. Ich denke von da kommt die Gemeinsamkeit. Und nur für die, die jetzt sagen wollen, dass die Albaner aus Dakien kamen etc. Die Illyrische Sprache weist in ihren, wenn auch spärlich erhaltenen, Zeugnissen so gut wie immer eine Ähnlichkeit mir der Albanischen Sprache auf. Schon allein in Namen der Städte, Könige. etc. findet man öfters ganz klare Wortzusammensetzungen der Albanischen Sprache. Bestes Beispiel ist der liebe Bardyllis.

    Aber ich schweife ab. Hier geht's nicht um die Albos. Man glaubt, dass die Dakische Kultur und Sprache erhalten blieb weil sie in den Bergen blieben und da lange Zeit überdauerten. So lautet die zweite Theorie. Die erste sagt, dass sie sich irgendwo anders entwickelt haben und erst später in das heutige Rumänien einwanderten (Das alles geschah aber noch in der Antike) und so das Volk der Daker entstand. Für die Entwicklung des Volkes gab ei seig. Nur einen möglichen Ort, den Balkan.

    Theorien:

    1. Es wurden nicht nur die römischen Truppen abgezogen, sondern auch die Bevölkerung über die Donau etwa ins heutige Serbien evakuiert. Die romanischsprachige mobile Hirtenbevölkerung des Zentralbalkans breitete sich im Mittelalter über ganz Südosteuropa aus u. a. auch ins heutige Rumänien. Dies ist die Migrationstheorie.
    2. Es wurde nur die römische Armee sowie die staatliche Verwaltung zurückgezogen, die restliche Bevölkerung blieb in Dakien. Der dako-romanischen Kontinuitätstheorie zufolge haben sich die Reste der römischen Kolonisten und die romanisierte dakische Bevölkerung nach Abzug der römischen Truppen und Verwaltung in das Gebirge zurückgezogen und dort die Zeiten der Wandervölker überstanden.


    Pro-Argument zu Theorie 2:

    • Es gibt 90 bis 140 Gemeinsamkeiten im Wortschatz der Rumänischen und Albanischen Sprache.[3] Diese erklären sich am leichtesten, wenn man von einer zeitweiligen direkten Nachbarschaft etwa im Gebiet Südserbien-Kosovo ausgeht. Sie können aber auch auf die Erhaltung von gemeinsamen thrakischen und römischen Sprachwurzeln in Gebirgsländern wie Albanien im Balkan und Rumänien in den Karpaten zurückgeführt werden.


    Pro-Argument zu Theorie 2:

    • Die erste Theorie wurde erst später geboren, als die Ungarn ihren Anspruch auf Siebenbürgen zu untermauern versuchten. Es ist sehr unwahrscheinlich, fast ein historisches Unicum, dass eine gesamte Nation evakuiert wird, zumal sich die Hauptstadt der Dakier auf dem Boden Siebenbürgens befand und auch nach der Eroberung Dakiens noch ein reges Leben aufwies.


    Es gibt noch viel mehr Pro-und Kontra-Argumente, am besten du siehst dir das hier an. --> Rumänen ? Wikipedia

    Rumänen und Albaner haben vieles gemeinsam. Beide sind Kulturen die die Romanisierung und die Slawisierung überstanden haben und obwohl die Länder nicht aneinander Grenzen haben sie in ihrer Sprache eine beachtliche Ähnlichkeit. Ich denke Daker waren grösstenteils ein Produkt eines Volkes, dass mehrheitlich Thrakisch sprach aber durch die Angrenzung an Illyrien auch Illyrische Elemente beinhaltete, was die Thraker in der Nähe Illyriens ja auch oft taten.

    Peace
    Nein sowas. Potzblitz!
    Dabei sind Latein und albanisch sich so unaehnlich... wer haette das gedacht?

    Mal eine andere Frage: Sind die Roemer grad "out" oder warum stuerzen sich alle, wenn es um die Abstammung geht, auf die Indogermanen-Staemme ihres Vertrauens?

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 09.01.2017, 12:21
  2. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 20:15
  3. Comic: Alan Ford und die Gruppe TNT
    Von Grobar im Forum Rakija
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 21.07.2007, 18:10
  4. die macht ist mit euch...
    Von yoda im Forum Mitglieder stellen sich vor
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.10.2006, 20:43