BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Daker und Thraker

Erstellt von Theodisk, 24.03.2011, 17:15 Uhr · 60 Antworten · 7.102 Aufrufe

  1. #1
    Theodisk

    Beitrag Daker und Thraker

    Geschichte und Armee



    vorne der Häuptling der Daker, rechts davon ein abgessener Reiter, links einfache Stammesangehörige mit Kampfsensen


    Während der großen Wanderungen in frühen Zeiten erschienen Indo-Europäer in vielen Teilen Europas. Eine dieser Gruppen ließ sich in Südost-Europa nieder. Dies waren die Thraker. Während der kartagischen Kriege wurden die Thraker von ihren nördlicher angesiedelten Brüdern, den Dakern getrennt und waren später in der römischen Kavallerie weit verbreitet.
    Interessant, nicht wahr?

    Die Daker dagegen entwickelten gegenüber den übrigen europäischen Barbarenvölkern eine fortgeschrittene Kultur. Es entstanden im Laufe der Zeit stadtähnliche Siedlungen, Oppida genannt, so wie ihre Hauptstadt Sarmizegethusa. Wichtige Ansiedlungen wurden von einfachen Befestigungen geschützt.
    Das würde eventuell den Osthallstatt-Kreis erklären (?). Allerdings die linguistischen Indizien wiederum nicht.

    Der Handel wurde nach und nach organisiert und umfangreicher: Silber- und Goldarbeiten, Eisenarbeiten, Waffen und Rüstungen von hoher Qualität wurden hergestellt und in viele Teile des Mittelmeerraumes exportiert. Diese sich ständig weiterentwickelnde Zivilisation am Rande des späteren römischen Machtbereiches ließ im 1.Jahrhundert nach Christus jedoch die römischen Kaiser aufmerksam werden, sodass Dakien (das heutige Rumänien) in mehreren blutigen Kriegen erobert und besetzt wurden - die letzte wesentliche Erwerbung Roms vor dem langsamen Untergang.
    Aufgrund dessen ist Rumänisch eine romanische Sprache. Auch hier sollte jedem klar werden, das "Römer" kein ethnisch homogener Begriff war.

    Daker waren hauptsächlich mit Speeren und Kriegsbeilen bewaffnet. Letztere waren so wirksam, dass die römischen Legionäre im Krieg gegen Dakien mit zusätzlichem Körperschutz und verstärkten Schilden ausgerüstet werden mussten. Die Reiterei stellten die benachbarten Reitervölker der Daker, insbesondere die Sarmiten (ebenso ein indo-europäisches).
    Wer konnte die römischen Legionäre denn leiden? Niemand. Egal ob man im Norden, im Westen oder im Südosten Europas lebte. Nur wem Luxus allá "Roman" gefiel, dem kam die römische Kultur recht. Wobei in den meisten Fällen war die Romanisierung ganz und gar nicht freiwillig.


    Quelle: Daker und Thraker - Geschichte und Armee

  2. #2
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Schon Homer erwähnte mehrfach in der Illias die Thraker als Verbündete Trojas.
    Als Thrkaer bezeichnet man jene indogermanische Volksgruppe, die zur Zeit der Antike den östlichen Balkan besiedelte. Es gab eine unüberschaubare Vielzahl an thrakischen Stämmen. Einige siedelten nach Kleinasien hinüber und gründeten dort kleinere Reiche wie Bithynien, oder Paphlagonien.
    Teilweise zivilisierten sich einige Stämme, andere wiederum wie die Geten oder Dacier pflegten nie Anstengungen zur Städtebildung.
    Der bedeutenste Stamm der Balkanthraker waren die Odrysen.
    Ihr Gebiet ersteckte sich von der Donau bis zum Strymon.
    Man pflegte Kontakt mit den griechischen Städten, trieb Handel und Kulturaustausch.
    Eine Vermutung ist, dass der griechische Glaube an die Olympgötter, teilweise von den Thrakern übernommen wurde.
    Doch auch der Kontakt zu den barabarischen Völkern des Nordens prägte die Balkanthraker massgeblich. So führte man schon vor den Makedoniern und Griechen die berittene Kriegsführung ein.
    Die thrakischen Schlachtrösser, die in der Lage waren, auch schwergepanzerte Reiter zu tagen, waren beliebtes Handelsgut in Griechenland.
    Wie die Illyrer, so muten auch die Thrakische Krieger teils griechisch, teils barbarisch an.
    Zwar haben es die thrakischen Krieger gegen die gut organisierten griechischen Reihen schwer, aber die schwere Kavallerie wurde von allen Nachbarvölkern gefürchtet.

  3. #3
    Avatar von Tarmi Rićmi

    Registriert seit
    22.03.2010
    Beiträge
    4.255
    danke für den beitrag sehr interessant also wahren meine vorfahren gute krieger

  4. #4
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von Jesse_James Beitrag anzeigen
    danke für den beitrag sehr interessant also wahren meine vorfahren gute krieger

  5. #5
    Avatar von Tarmi Rićmi

    Registriert seit
    22.03.2010
    Beiträge
    4.255
    wass für eine sprache sprachten die daker und thraker eigendlich bevor die römer kammer ??? illyrisch??? also ich verstehe die albaner eigendlich ziemlich gut haben viele wörter wie wir im valachischen muss doch eine verbindung haben

  6. #6
    Avatar von Tarmi Rićmi

    Registriert seit
    22.03.2010
    Beiträge
    4.255
    Zitat Zitat von Arbnor Beitrag anzeigen
    was ist so fragwürdig??

  7. #7
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von Jesse_James Beitrag anzeigen
    wass für eine sprache sprachten die daker und thraker eigendlich bevor die römer kammer ??? illyrisch??? also ich verstehe die albaner eigendlich ziemlich gut haben viele wörter wie wir im valachischen muss doch eine verbindung haben
    hä bist du rumäne?

  8. #8
    Avatar von Tarmi Rićmi

    Registriert seit
    22.03.2010
    Beiträge
    4.255
    Zitat Zitat von Arbnor Beitrag anzeigen
    hä bist du rumäne?
    nein valache aus serbien

  9. #9
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.889
    Zitat Zitat von Jesse_James Beitrag anzeigen
    wass für eine sprache sprachten die daker und thraker eigendlich bevor die römer kammer ??? illyrisch??? also ich verstehe die albaner eigendlich ziemlich gut haben viele wörter wie wir im valachischen muss doch eine verbindung haben

    Die Thraker waren ein indogermanisches Volk bzw. Völkergruppe in der Antike. Sie wurden schon in der Ilias von Homer erwähnt, sowie von Herodot beschrieben. Thrakische Stämme siedelten auf dem Balkan, im eigentlichen Thrakien, in Rumänien, Moldawien, Serbien, Kosovo, Mazedonien, Bulgarien, Nordgriechenland, zwischen den nördlichen Karpaten und dem Ägäischen Meer, und in Kleinasien, in Mysien, Bithynien und Paphlagonien. Sie seien das größte Volk nach den Indern, schrieb Herodot. Sie besaßen keine eigene Schrift, standen aber in engem Kontakt zu den Griechen und ihrer Kultur. Die alte griechische Religion war stark von den Thrakern beeinflusst. Ihre Sprache war das Thrakische. In der Antike wurden sie auch Kikkonen genannt, nach dem gleichnamigen thrakischen Stamm.



    Wissen wir net ganz genausie hatten keine eigene Schrift.

    Ich weiss nur das die Suedlichen Thraker staemme Hellenesiert wurde.

    Z.b war Thasos (Insel in der naeher von Kavala) ein Thrakisches Siedlungsgebiet.Das spaeter Hellenesiert wurde

    Ich bin halber Thasite ^^(Mutter kommt von Thasos)

  10. #10
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Die Thraker waren ein indogermanisches Volk bzw. Völkergruppe in der Antike. Sie wurden schon in der Ilias von Homer erwähnt, sowie von Herodot beschrieben. Thrakische Stämme siedelten auf dem Balkan, im eigentlichen Thrakien, in Rumänien, Moldawien, Serbien, Kosovo, Mazedonien, Bulgarien, Nordgriechenland, zwischen den nördlichen Karpaten und dem Ägäischen Meer, und in Kleinasien, in Mysien, Bithynien und Paphlagonien. Sie seien das größte Volk nach den Indern, schrieb Herodot. Sie besaßen keine eigene Schrift, standen aber in engem Kontakt zu den Griechen und ihrer Kultur. Die alte griechische Religion war stark von den Thrakern beeinflusst. Ihre Sprache war das Thrakische. In der Antike wurden sie auch Kikkonen genannt, nach dem gleichnamigen thrakischen Stamm.



    Wissen wir net ganz genausie hatten keine eigene Schrift.

    Ich weiss nur das die Suedlichen Thraker staemme Hellenesiert wurde.

    Z.b war Thasos (Insel in der naeher von Kavala) ein Thrakisches Siedlungsgebiet.Das spaeter Hellenesiert wurde

    Ich bin halber Thasite ^^(Mutter kommt von Thasos)
    pflegen die griechen in thasos eine spezielle thrakische tradition oder sind die komplett hellenisiert?

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nachfahren der Thraker
    Von Greko im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 14:44
  2. Thraker waren Griechen?!?!?!?
    Von Caesarion im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 307
    Letzter Beitrag: 01.01.2009, 20:55
  3. Rund 2.500 Jahre alte Thraker-Siedlung in Bulgarien entdeckt
    Von Vasile im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.12.2006, 22:06
  4. die thraker
    Von MIC SOKOLI im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 20:25