BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 10 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 93

Deutsch hat Wurzeln in der Türkei

Erstellt von Fuat, 24.08.2012, 11:45 Uhr · 92 Antworten · 5.832 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Ich bin dafür alle Sprachen abzuschaffen und nur noch per Gestik/Mimik zu kommunizieren
    Und natürlich per Autohupe...

  2. #42
    Kejo
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Und natürlich per Autohupe...
    Zur WM oder EM als interntional anerkannte Sprache bereits im Einsatz.

  3. #43

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von Bendzavid Beitrag anzeigen
    Ich geh mit gutem Beispiel voran und kommuniziere nur noch mit Klopflauten. Hab auch meinen Namen in Tiktok geändert.
    Steffi fand ich aber schöner!

  4. #44
    James
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Das stimmt nur bedingt. Albanisch hat sehr, sehr wohl mit anderen Sprachen etwas zu tun. Albanisch ist ein eigener Sprachzweig, aber keine isolierte Sprache, die tatsächlich mit anderen Sprachen nicht verwandt ist.
    Albaner, hier im folgenden Fall definierend über Sprache, wurden zum Teil von den Römern sprachlich assimiliert/lateinisiert/romanisiert oder wie man es gerne nennen möchte. Schätzungsweise 25-30% der Wörter modernen albanischen Sprache sind römischem Ursprungs. Auch andere Einflüsse sind vorhanden, im Kosovo sind es gehäuft Slawizismen aus dem Serbokroatischen oder eher umgangssprachlich Germanizismen aus Englisch und Deutsch, ebenfalls Einflüsse vom Altgriechischen, Türkischen (durch das osmanische Reich) usw.
    Der Hauptteil ist dennoch präsent und aus "rinia" sollte man nicht wirklich "adoleshentet" draus machen, nur um gebildeter zu wirken. Die Sprache ist Mitglied des indogermanischen Sprachzweiges, also weit verwandt zu den anderen indogermanischen Sprachen, was hier auch Thema ist.
    Die deutsche Sprache beispielsweise ist auch nicht vollständig vom Altgermanischen abgekuppelt, sondern hat auch verstärkte Einflüsse, vornehm vom Lateinischen.
    Englisch noch eine Numme härter, im Gegensatz zu Schwedisch und Isländisch, die "germanischsten Sprachen", worin hier der Prozentsart bei über 90% liegt. Die sind auch eher evangelisch geprägt und nicht römisch-katholisch.

    Albanisch ist neben dem Armenischen und Lateinischen übrigens die einzige Sprache Europas, die über einen Ablativ verfügt, was aber bei alten Sprachen nicht ungewöhnlich sind und in vielen ausgestorbenen Sprachen solche noch da wären. Hätte es nur keine Assimilierungen und Einflüsse gegeben, wäre Europa sprachlich betrachtet noch bunter. Ob es besser oder schlechter wäre, sei dahingestellt. An den alten Griechen kommt historisch aber trotzdem keiner ran, von denen kommt so einiges.

    Im Gegensatz zu den Iberiern (alte Bezeichnung für die Vorgänger der Sportans (Spanier, Portugiesen), die nicht das Glück hatten und vollständig romanisiert wurden, sodass ihre Sprache zum romanischen Sprachzweig gehören, wie auch das Französische und Rumänische.
    Hier aber zu ergänzen, dass sich diese Sprachen jetzt im ganzen südamerikanischen Kontinent, teils auf dem nordamerikanischen Kontinent und vielen Inseln durchgesetzt haben. Oder wie es Julien sagen würde: Romanen sind der Boss.
    Englisch, germanische Sprache, ist ebenfalls ziemlich weit verbreitet und die 1. Weltsprache, Mandarin möchte der Konkurrent sein.

    Die einzige isolierte Sprache in Europa ist das Baskische, deren Sprachzweig sogar "isolierte Sprachen" lautet, auch wenn sie ihren Kindern spanische Namen geben, aber zugleich die nicht friedlichere Variante für eine Souveranität bzw. Unabhängigkeit bevorzugen.
    Wie eine Sprache genauer klassifiziert wird und was für ein Prozentanteil von "Fremdkörpern" in einer Sprache zur Verunsicherung führt, regeln die sogenannten Sprachwissenschaftler selbst, ich hoffe es bleibt auch nur bei denen. Da werden dann selbstverständlich auch nicht nur die Wörter durchsucht, sondern auch andere Merkmale von Sprachen etc.

  5. #45
    foxy black
    Ich dachte alles stamm von den Illyrern ab?

  6. #46
    Sonny
    Ich liebe es in Analtolien zu sein

    P.S. Albo geht ab

  7. #47
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.180
    Alle Wege führen nach Anatolien....

    Danke Anatolien!

  8. #48

    Registriert seit
    05.01.2012
    Beiträge
    1.090
    Boah, Danke für diese wertvolle, seriöse Information; ich werde es der ganzen Welt verlautbaren.

  9. #49
    Theodisk
    Augenkrebs mit Synapsenschaden. Und ich hielt die Süddeutsche vorher für etwas seriöser.

  10. #50
    Bendzavid
    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Steffi fand ich aber schöner!
    Ich habe mich eben angepasst.

Seite 5 von 10 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rückkehr zu Wurzeln
    Von ***Style*** im Forum Sport
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.2011, 21:31
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 15:51
  3. Hitler kroatische Wurzeln?
    Von Lucky Luke im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 09.09.2007, 23:05