BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Deutsche Reichswehr während ihrer Beatzung Jugoslawiens!

Erstellt von Albanesi, 13.09.2004, 21:39 Uhr · 23 Antworten · 2.838 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698

    Deutsche Reichswehr während ihrer Beatzung Jugoslawiens!

    Der im Rahmen des deutschen Balkanfeldzugs geführte "Blitzkrieg" gegen Jugoslawien begann am 6. April 1941 mit massiven und für die Zivilbevölkerung verlustreichen Bombardierungen Belgrads, welches über keine Luftabwehr verfügte und zuvor zur "offenen Stadt" erklärt worden war. Unterstützt von ungarischen Truppen, stießen 15 deutsche Divisionen mit starken Panzerverbänden von der Steiermark und Kärnten sowie von den Dreimächtepakt-Staaten Ungarn, Rumänien und Bulgarien aus vor. Begünstigt durch das Überraschungsmoment des Angriffs drang in Nordjugoslawien die 2. Armee unter Generaloberst Maximilian Freiherr von Weichs bis zum 10. April nach Agram (heute: Zagreb/Kroatien) vor. Unterstützung erhielt sie von faschistischen Ustascha-Verbänden, welche die Wehrmacht als Befreier Kroatiens aus dem jugoslawischen Vielvölkerstaat begrüßten. Unmittelbar nach der Einnahme Agrams proklamierten sie den "Unabhängigen Staat Kroatien".
    Im Südosten Jugoslawiens stießen Kräfte der 12. Armee unter Generalfeldmarschall Wilhelm List auf heftigen Widerstand. Dennoch gelang es ihnen, über Niš nach Belgrad vorzudringen. Am 12. April drangen erste Panzertruppen unter Generaloberst Ewald von Kleist kampflos in die jugoslawische Hauptstadt ein. Nach dem Ausscheiden kroatischer Verbände als Folge der Unabhängigkeitsdeklaration nahm der Auflösungsprozeß der jugoslawischen Armee dramatische Ausmaße an. Die im Raum Sarajevo zurückgezogenen Truppen kapitulierten am 17. April. Rund 344.000 Soldaten gerieten in deutsche Kriegsgefangenschaft. Die vollständige Besetzung Jugoslawiens war begleitet von Grausamkeiten an der Zivilbevölkerung. In Pancevo erschoß die Wehrmacht am 22. April als Strafe für den Tod zweier Deutscher 18 serbische Männer und Jugendliche an der Friedhofsmauer der Stadt. 18 weitere Einwohner der Stadt wurden öffentlich gehängt.

    Nach der territorialen Neugliederung Jugoslawiens tobte ein für beide Seiten verlustreicher Partisanenkrieg gegen das deutsche Besatzungsregime.













    ----------------------------------------------------------------------------

    Mein Grossvater war auch damals Soldat an der Front an der Grenze Serbien/Ungarn gegen die Deutsch Reichswehr.

    Er wurde gefangen genommen und verbrachte dann 6 Jahre in Deutschland Leipzig , er hatte es besser als mansch ein Zwangsarbeiter , er arbeitete in einen Bauernhof mit einen älteren Mann den es gehört und hat meinen Grossvater gut behandelt.

    Der Mann hatte keine männliche Nachkommenschaft und wollte seine Enkeltochter meinen Opa zur Frau geben und wollte seinen Bauernhof ihm vererben , als dann die russen kamen , brachten sie ihm wieder nach Jugoslawien zurück und wollte nicht mehr nach Deutschland , er verbrannte auch die Papiere für die einwilligung nach Deutschland zu kommen.

  2. #2
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Interessante Story!

    Die Verbrechen des Nazi Regimes im Balkan, vor allem gegen die Serbische Bevölkerung ist unglaublich.

    Und deshalb sollte sich jeden überlegen, bevor er irgendwelche Nationalistischen Parolen von sich gibt.

    Im Extrem Nationalismus kann keine Zukunft für ein Volk liegen.

  3. #3
    Adriano
    Lupo! Vollkommen richtig!

  4. #4

    Registriert seit
    30.08.2004
    Beiträge
    373
    Zitat Zitat von Adriano
    Lupo! Vollkommen richtig!
    auch ein blindes huhn findet mal ein korn!!!!

  5. #5

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    1.102
    Reichswehr ist falsch es war die Wehrmacht! :wink:
    Reichswehr - Weimarer Republik
    Wehrmacht - Großdeutsches Reich

  6. #6
    Avatar von Denis_Zec

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.742
    genau, mein kleiner "za dom spremni"-freund. reichswehr war was anderes.
    da kennt er sich wieder aus, unser friedensaktivist aus zadar. :wink:

  7. #7
    jugo-jebe-dugo

    Re: Deutsche Reichswehr während ihrer Beatzung Jugoslawiens!

    Zitat Zitat von Albanesi
    Der im Rahmen des deutschen Balkanfeldzugs geführte "Blitzkrieg" gegen Jugoslawien begann am 6. April 1941 mit massiven und für die Zivilbevölkerung verlustreichen Bombardierungen Belgrads, welches über keine Luftabwehr verfügte und zuvor zur "offenen Stadt" erklärt worden war. Unterstützt von ungarischen Truppen, stießen 15 deutsche Divisionen mit starken Panzerverbänden von der Steiermark und Kärnten sowie von den Dreimächtepakt-Staaten Ungarn, Rumänien und Bulgarien aus vor. Begünstigt durch das Überraschungsmoment des Angriffs drang in Nordjugoslawien die 2. Armee unter Generaloberst Maximilian Freiherr von Weichs bis zum 10. April nach Agram (heute: Zagreb/Kroatien) vor. Unterstützung erhielt sie von faschistischen Ustascha-Verbänden, welche die Wehrmacht als Befreier Kroatiens aus dem jugoslawischen Vielvölkerstaat begrüßten. Unmittelbar nach der Einnahme Agrams proklamierten sie den "Unabhängigen Staat Kroatien".
    Im Südosten Jugoslawiens stießen Kräfte der 12. Armee unter Generalfeldmarschall Wilhelm List auf heftigen Widerstand. Dennoch gelang es ihnen, über Niš nach Belgrad vorzudringen. Am 12. April drangen erste Panzertruppen unter Generaloberst Ewald von Kleist kampflos in die jugoslawische Hauptstadt ein. Nach dem Ausscheiden kroatischer Verbände als Folge der Unabhängigkeitsdeklaration nahm der Auflösungsprozeß der jugoslawischen Armee dramatische Ausmaße an. Die im Raum Sarajevo zurückgezogenen Truppen kapitulierten am 17. April. Rund 344.000 Soldaten gerieten in deutsche Kriegsgefangenschaft. Die vollständige Besetzung Jugoslawiens war begleitet von Grausamkeiten an der Zivilbevölkerung. In Pancevo erschoß die Wehrmacht am 22. April als Strafe für den Tod zweier Deutscher 18 serbische Männer und Jugendliche an der Friedhofsmauer der Stadt. 18 weitere Einwohner der Stadt wurden öffentlich gehängt.

    Nach der territorialen Neugliederung Jugoslawiens tobte ein für beide Seiten verlustreicher Partisanenkrieg gegen das deutsche Besatzungsregime.













    ----------------------------------------------------------------------------

    Mein Grossvater war auch damals Soldat an der Front an der Grenze Serbien/Ungarn gegen die Deutsch Reichswehr.

    Er wurde gefangen genommen und verbrachte dann 6 Jahre in Deutschland Leipzig , er hatte es besser als mansch ein Zwangsarbeiter , er arbeitete in einen Bauernhof mit einen älteren Mann den es gehört und hat meinen Grossvater gut behandelt.

    Der Mann hatte keine männliche Nachkommenschaft und wollte seine Enkeltochter meinen Opa zur Frau geben und wollte seinen Bauernhof ihm vererben , als dann die russen kamen , brachten sie ihm wieder nach Jugoslawien zurück und wollte nicht mehr nach Deutschland , er verbrannte auch die Papiere für die einwilligung nach Deutschland zu kommen.

    Naja,das warebn doch eure besten Freunde.Schließlich hjabt ihr Albaner.Moslems und Kroaten euch an Hitler angeschlöossen und habt angefangen die Serben aus dem Kosovo zu vertreiben und habt tausende ermordet.

  8. #8

    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    9.843
    ja super waren etwa alle moslems auf der seite der nazis ? es gab die handzar division und das wars

  9. #9

    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    9.843
    und was haben serben gemacht alles was nicht serbisch war haben sie getötet

  10. #10
    Mare-Car
    Ne, das warne wieder andere Nationalistische Serben. aber sie haben ja nicht alles getötet, was nicht serbisch war. Es gab ja auch andere Serben, die mit Moslems und Kroaten zusammen gegen die Nazis gekäpft haben. Ihr dürft nich alle zusammenfassen. Wenn ich heute höre, das ein Kroate ne alte Oma ausgeraubt hat, sage ich nicht, das alle Kroaten alte Omas überfallen. Das war halt ein gestörter, der umstand, das er Kroate war, hat damit nix zu tun, und es können nicht seine Landleute dafür verantwortlich gemacht werden.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 07.08.2011, 13:15
  2. Herabwürdigung der Hauptschüler und ihrer Eltern
    Von Südslawe im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 05.04.2007, 15:53
  3. Die Grenzen Ey-Jugoslawiens während dem Balkankrieg
    Von Princip_Grahovo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.07.2006, 00:09
  4. Gebrauchsanweisung zur Reinigung ihrer Toilette
    Von Albanesi im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.02.2005, 19:45