BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Deutsche Reichswehr während ihrer Beatzung Jugoslawiens!

Erstellt von Albanesi, 13.09.2004, 21:39 Uhr · 23 Antworten · 2.837 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    1.102
    Dobro velis!

  2. #12
    Adriano
    Richtig! Ein Verbrechen hat der Mensch zu verantworten, der es begangen hat und nicht die Nation die er angehört. Jeder ist für seine Taten selbst verantwortlich.

  3. #13

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    1.102
    Jeste tak, al nimozes ni tu naciju kojoj su pripadali ti ljudi ki kod nas naprimjer Ustasa, potpuno odvojiti od zlocina!

    Al vasi cetnici, su dovoljno suradivali s Wehrmachtom i s Talijanima!

  4. #14
    Mare-Car
    Cetnici su saradjivali na kraju rata sa italjanima. A kobejagi Ustase nisu?

  5. #15
    Mare-Car
    Eh, besale. Ko ti je taj brkati na Slici?

  6. #16

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    1.102
    Jesu al nisu dugo! :wink:

  7. #17

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214

    Re: Deutsche Reichswehr während ihrer Beatzung Jugoslawiens!

    Zitat Zitat von Albanesi
    Der im Rahmen des deutschen Balkanfeldzugs geführte "Blitzkrieg" gegen Jugoslawien begann am 6. April 1941 mit massiven und für die Zivilbevölkerung verlustreichen Bombardierungen Belgrads, welches über keine Luftabwehr verfügte und zuvor zur "offenen Stadt" erklärt worden war. Unterstützt von ungarischen Truppen, stießen 15 deutsche Divisionen mit starken Panzerverbänden von der Steiermark und Kärnten sowie von den Dreimächtepakt-Staaten Ungarn, Rumänien und Bulgarien aus vor. Begünstigt durch das Überraschungsmoment des Angriffs drang in Nordjugoslawien die 2. Armee unter Generaloberst Maximilian Freiherr von Weichs bis zum 10. April nach Agram (heute: Zagreb/Kroatien) vor. Unterstützung erhielt sie von faschistischen Ustascha-Verbänden, welche die Wehrmacht als Befreier Kroatiens aus dem jugoslawischen Vielvölkerstaat begrüßten. Unmittelbar nach der Einnahme Agrams proklamierten sie den "Unabhängigen Staat Kroatien".
    Im Südosten Jugoslawiens stießen Kräfte der 12. Armee unter Generalfeldmarschall Wilhelm List auf heftigen Widerstand. Dennoch gelang es ihnen, über Niš nach Belgrad vorzudringen. Am 12. April drangen erste Panzertruppen unter Generaloberst Ewald von Kleist kampflos in die jugoslawische Hauptstadt ein. Nach dem Ausscheiden kroatischer Verbände als Folge der Unabhängigkeitsdeklaration nahm der Auflösungsprozeß der jugoslawischen Armee dramatische Ausmaße an. Die im Raum Sarajevo zurückgezogenen Truppen kapitulierten am 17. April. Rund 344.000 Soldaten gerieten in deutsche Kriegsgefangenschaft. Die vollständige Besetzung Jugoslawiens war begleitet von Grausamkeiten an der Zivilbevölkerung. In Pancevo erschoß die Wehrmacht am 22. April als Strafe für den Tod zweier Deutscher 18 serbische Männer und Jugendliche an der Friedhofsmauer der Stadt. 18 weitere Einwohner der Stadt wurden öffentlich gehängt.

    Nach der territorialen Neugliederung Jugoslawiens tobte ein für beide Seiten verlustreicher Partisanenkrieg gegen das deutsche Besatzungsregime.













    ----------------------------------------------------------------------------

    Mein Grossvater war auch damals Soldat an der Front an der Grenze Serbien/Ungarn gegen die Deutsch Reichswehr.

    Er wurde gefangen genommen und verbrachte dann 6 Jahre in Deutschland Leipzig , er hatte es besser als mansch ein Zwangsarbeiter , er arbeitete in einen Bauernhof mit einen älteren Mann den es gehört und hat meinen Grossvater gut behandelt.

    Der Mann hatte keine männliche Nachkommenschaft und wollte seine Enkeltochter meinen Opa zur Frau geben und wollte seinen Bauernhof ihm vererben , als dann die russen kamen , brachten sie ihm wieder nach Jugoslawien zurück und wollte nicht mehr nach Deutschland , er verbrannte auch die Papiere für die einwilligung nach Deutschland zu kommen.
    Ja damals hatte er viel schlimmes durchgemacht , man hat ihn für all die Jahre für Tot gehalten.

  8. #18
    Avatar von method

    Registriert seit
    03.06.2005
    Beiträge
    465
    ich weiß das bei mir in der gegend so war...

    cetnici kommen ins dorf alle müssen für cetnici kämpfen oder sie werden erschossen(ein opa von mir wurde erschossen..)
    partizanen kommen und alle müssen für sie kämpfen,...
    russen kommen...alle müssen für russen kämpfen...

    ein opa von mir war im arbeitslager in d-land....
    er hatte ne frau in serbien und hatte auch kinder,...
    als er im arbeitslager war in deutschland hat er ne deutsche geschwängert,...dann ist er nach wien gezogen und hat ne österreicherin geschwängert und hat in wien gelebt,...
    .................................................. ...............


    als ich im krankenhaus war war ein ehemaliger nazi soldat...
    er hat mir erzählt wie nazis im gejagt haben um im krieg zu ziehen,... er war immer besofen und schoss dumm in die luft... hatte ur keine lust....als er in paris war war er in so ein puff und er wollte hure ficken,...dann hat sie eiskaltes wasser genommen um ihn sch... zu waschen,.. er begam schiss und ging weg,... der oper war a wahnsinn,....
    --------------------------

    ihn mein haus lebte ein österreicher der in ausschwitz hingerichtet worden war weil er juden geschützt hat,....

  9. #19

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von method
    ich weiß das bei mir in der gegend so war...

    cetnici kommen ins dorf alle müssen für cetnici kämpfen oder sie werden erschossen(ein opa von mir wurde erschossen..)
    partizanen kommen und alle müssen für sie kämpfen,...
    russen kommen...alle müssen für russen kämpfen...

    ein opa von mir war im arbeitslager in d-land....
    er hatte ne frau in serbien und hatte auch kinder,...
    als er im arbeitslager war in deutschland hat er ne deutsche geschwängert,...dann ist er nach wien gezogen und hat ne österreicherin geschwängert und hat in wien gelebt,...
    .................................................. ...............


    als ich im krankenhaus war war ein ehemaliger nazi soldat...
    er hat mir erzählt wie nazis im gejagt haben um im krieg zu ziehen,... er war immer besofen und schoss dumm in die luft... hatte ur keine lust....als er in paris war war er in so ein puff und er wollte hure ficken,...dann hat sie eiskaltes wasser genommen um ihn sch... zu waschen,.. er begam schiss und ging weg,... der oper war a wahnsinn,....
    --------------------------

    ihn mein haus lebte ein österreicher der in ausschwitz hingerichtet worden war weil er juden geschützt hat,....
    Zuviel getrunken ?

  10. #20
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Funky
    Zitat Zitat von Adriano
    Lupo! Vollkommen richtig!
    auch ein blindes huhn findet mal ein korn!!!!
    Funky ist back und vergibt wieder "Hühner Noten"

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 07.08.2011, 13:15
  2. Herabwürdigung der Hauptschüler und ihrer Eltern
    Von Südslawe im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 05.04.2007, 15:53
  3. Die Grenzen Ey-Jugoslawiens während dem Balkankrieg
    Von Princip_Grahovo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.07.2006, 00:09
  4. Gebrauchsanweisung zur Reinigung ihrer Toilette
    Von Albanesi im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.02.2005, 19:45