BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 12 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 112

Deutsche Veteranen

Erstellt von Poliorketes, 12.05.2016, 14:49 Uhr · 111 Antworten · 4.278 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.007
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Nein, als Studentin.

    Die SU war ein Imperium, btw. auch das machte im Grunde erst der Krieg möglich. Ja Sch..., ne, dass die Nazis es nicht geschafft haben. Die Länder kamen unfreiwillig in sowjetischen Einflussbereich und Okkupation. Keine Frage. Sowjetische Soldaten haben zweifelsohne auch Kriegsverbrechen begangen. Aber sie haben nicht Städte zerbombt, Dörfer niedergebrannt (samt Bevölkerung) etc. Sie kamen nicht, diese Völker als "Untermenschen" zu vernichten. Und wenn du das nicht siehst und da die Kriegsführung durch die Deutschen und durch die Sowjets ernsthaft auf eine Stufe stellst. Nun gut.

    Die Aufteilung Polens 1939 so wie die Besatzung der Länder über 45 Jahre nennst du unfreiwillig. Die rote Armee hat in Polen, Tschechien....Städte bombadiert , gebrandschatz, vergewaltigt und sich als Herrenmenschen aufgeführt in dem Moskautreue installiert wurden und Unbequeme noch während des Krieges deportiert wurden

    und das nennt ihr Befreiung ???


    . Unter Wjatscheslaw Molotow verfolgte die sowjetische Außenpolitik eine erneute Annäherung an das Deutsche Reich, die in dem Abschluss des deutsch-sowjetischen Nichtangriffspaktes, des sogenannten Hitler-Stalin-Pakts, am 23. August 1939 gipfelte. In einem geheimen Zusatzprotokoll beschlossen die Vertragspartner die Aufteilung Nordost- und Südosteuropas in Interessensphären. Polen sollte entlang einer Demarkationslinie aufgeteilt werden.


    Welche übergeordneten Ziele die Sowjetunion mit dem Abschluss des Hitler-Stalin-Pakts verfolgte, ist in der Forschung bis heute umstritten. Die Historikerin Ingeborg Fleischhauer sieht darin eine eher defensive Realpolitik, zu der Stalin angesichts der Isolation, in die sein Land seit dem Münchner Abkommen 1938 geraten war, kaum eine realistische Alternative gehabt habe.[6] Andere Forscher vermuten hinter der sowjetischen Teilnahme an der vierten Teilung Polens die ideologisch geprägte Absicht, einen weiteren Weltkrieg zwischen den imperialistischen Mächten zu provozieren. Das Ergebnis eines solchen Krieges wäre, so hatte Lenin es 1916 in seiner Schrift Der Imperialismus als höchstes Stadium des Kapitalismusvorhergesagt, die Weltrevolution.[7]

  2. #42
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.298
    Vielleicht fehlen mir da wirklich Kenntnisse. Ich möchte wissen, wann welchen Städte durch die Rote Armee bombardiert und gebrandschatzt wurden.

  3. #43
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.007
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Vielleicht fehlen mir da wirklich Kenntnisse. Ich möchte wissen, wann welchen Städte durch die Rote Armee bombardiert und gebrandschatzt wurden.
    Du kannst doch polnisch....seit 5.45 Uhr wird zurückgeschossen !


  4. #44
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.298
    Das kenne ich schon von dir. Ich meins ernst. Es muss doch konkrete Beispiele geben, an die du denkst, wenn du von Bombardierungen und Brandschatzungen schreibst. Ich bin nicht allwissend und lerne gern dazu. Aber dann hätte ich schon gern sehr konkret Beispiele und wann das war.

  5. #45
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.007
    Polnische Kriegsgefangene der roten Armee



    Während der Eroberung des ostpolnischen Gebietes hat sich die Rote Armee zahlreicher Kriegsverbrechen schuldig gemacht. Der Historiker Andrzej Friszke beziffert die Opfer auf 2500 ermordete Kriegsgefangene (Soldaten und Polizisten) und mehrere Hundert Zivilisten. Gleichzeitig rief die sowjetische Militärführung die ukrainische und weißrussische Zivilbevölkerung zu Mord und Gewalt an Polen auf.[15] Die am meisten bekannt gewordenen Verbrechen fanden in Katyn, Rohatyn, Grodno,[16]Nowogródek, Sarny, Tarnopol, Wołkowysk, Oszmiana, Świsłocz, Mołodeczno und Kosów Poleski statt.

    Im April 1940 wurden 22.000 bis 25.000 Berufs- und Reserveoffiziere, Polizisten und andere Staatsbürger Polens erschossen. Die Familienmitglieder der erschossenen Offiziere und Polizisten wurden nach Kasachstan deportiert und dort der Leichtindustrie oder metallerzeugenden Unternehmen als Arbeitskräfte zugewiesen.[14]

    Massenverhaftungen gehörten zu den ersten Repressionen, die nach dem sowjetischen Einmarsch gegen die „Klassenfeinde- und Volksfeinde“ eingesetzt wurden. Im Zeitraum von 1939 bis 1941 wurden in Ostpolen insgesamt etwa 110.000 Personen verhaftet. Das Schicksal der Häftlinge verlief unterschiedlich und ist teils nicht vollständig bekannt. Die bekannten Opfer sind z. B. ca. 40.000 Personen, die in das Arbeitslager in Workuta verschleppt wurden, eine andere Gruppe, ca. 7300 Zivilisten, wurde nach ein paar Monaten in Gefängnissen in Weißrussland und der Ukraine, im Frühling 1940 in Bykiwnja (bei Kiew) und in Kurapaty (bei Minsk) ermordet. Weitere ca. 10.000 wurden im Sommer 1941 bei der Evakuierung der Gefängnisse ermordet.


    ist das ein Vernichtungskrieg ? Ja oder Nein ?

  6. #46
    Avatar von ZX 7R

    Registriert seit
    31.01.2012
    Beiträge
    28.118
    Na, habt ihr nun die Wehrmacht etwas erleichtert in dem ihr die rote Armee als böser hingestellt habt.

    was wird das hier?

    der Agressor steht doch fest? War ein geplanter angriffskrieg und vernichtungskrieg.....

    bei privatpersonen ein klarer Mord. Kein todschlag sondern Mord....

  7. #47
    Avatar von Fred Perry

    Registriert seit
    29.11.2010
    Beiträge
    951
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Das kenne ich schon von dir. Ich meins ernst. Es muss doch konkrete Beispiele geben, an die du denkst, wenn du von Bombardierungen und Brandschatzungen schreibst. Ich bin nicht allwissend und lerne gern dazu. Aber dann hätte ich schon gern sehr konkret Beispiele und wann das war.
    Geht es hier nur um Polen? Wenn nicht:

    Viele Städte und Dörfer vor allem in Ostpreußen wurden nach der meist kampflosen Einnahme von plündernden sowjetischen Soldaten in Brand gesteckt. Orte wie Osterode, Angerburg, Arys, Lauenburg oder Demmin können als Beispiele angeführt werden. Der Bevölkerung wurde in manchen Fällen (Demmin) untersagt, den Brand zu löschen. In der Regel überstanden in der Innenstadt nur wenige Gebäude das Inferno.

    Die sächsische Stadt Altenberg wurde am 8. Mai von der Roten Armee besetzt und am 10. Mai niedergebrannt. Zwei Tage nach Kriegsende flogen sowjetische Flugzeuge einen Angriff auf die Stadt, bei dem 75 Prozent der Bausubstanz zerstört wurden. Wahrscheinlich galt der Angriff über die böhmische Grenze fliehenden Truppenteilen der Wehrmacht. Offiziell kamen mehr als 100 Zivilisten ums Leben.[41]



    Friedrich Karl Fromme. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19. Mai 2005, S. 11.

  8. #48
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.348
    Zitat Zitat von ZX 7R Beitrag anzeigen
    Na, habt ihr nun die Wehrmacht etwas erleichtert in dem ihr die rote Armee als böser hingestellt habt.

    was wird das hier?

    der Agressor steht doch fest? War ein geplanter angriffskrieg und vernichtungskrieg.....

    bei privatpersonen ein klarer Mord. Kein todschlag sondern Mord....
    Ganzklar die Wehrmacht mit Hitler sind mit abstand die schuldigsten.
    Staling war es zimlich egal was Hitler machte und teilte sich Polen mit ihn und selber brachte die Rote Armee viele Polen und vergewaltigtem ihre Frauen. Das Opfer ist Polen und die Täter waren Hitler und Staling zusammen.
    Das Hitler mit Abstand das schlimste im 2WK war ist ganz klar die Tatsache macht aber das Verbrechen der Roten Armee nicht besser.

  9. #49
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.724
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Welche Absichten hatten die Russen ?

    Die Menschen in Polen, Tschechien , Slowakei, Ungarn usw.... Sind das Faschisten



    - - - Aktualisiert - - -




    Als Mitarbeiterin des KGB ?
    Im Threadtitel steht deutsche Veteranen. Bei dir geht es immer nur darum, die Scheiße der roten Armee zu zeigen, nie der Deutschen, nie der Ustasa. Mir wird schon schlecht, wenn ich einen Panzer sehe, habe also sicher keine Sympathie für die Rote ARmee.

    Das einzig interessante an dir ist, dass du immer das passende Bild gegen Russen und Serben bereit hast.

  10. #50
    Avatar von Fred Perry

    Registriert seit
    29.11.2010
    Beiträge
    951
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Ganzklar die Wehrmacht mit Hitler sind mit abstand die schuldigsten.
    Staling war es zimlich egal was Hitler machte und teilte sich Polen mit ihn und selber brachte die Rote Armee viele Polen und vergewaltigtem ihre Frauen. Das Opfer ist Polen und die Täter waren Hitler und Staling zusammen.
    Das Hitler mit Abstand das schlimste im 2WK war ist ganz klar die Tatsache macht aber das Verbrechen der Roten Armee nicht besser.
    Das mag zwar stimmen, jedoch hätte es ohne das Eingreifen der Rote Armee nochmals mehrere Jahre gedauert, Nazideutschland zu vernichten, wenn überhaupt. Leider wurden die Kriegsverbrecher der Siegermächte niemals zur Rechenschaft gezognen.

Seite 5 von 12 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gibt es hier auch Deutsche ?
    Von Grunkreuz im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 218
    Letzter Beitrag: 04.09.2013, 19:40
  2. Deutsche SS-Berichte über Ustaschas, Vatikan und die Serben
    Von Crna-Ruka im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 05.03.2013, 12:07
  3. Deutsche Reichswehr während ihrer Beatzung Jugoslawiens!
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.08.2005, 15:37
  4. Deutsche Politiker als Mafia Aufbau Helfer
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 25.08.2004, 20:03
  5. Interessant! - deutsche Uni Arbeit über Ustascha
    Von Crna-Ruka im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.07.2004, 22:37