BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 53

Deutsche Wörter in Serbisch/Bosnisch/Kroatisch

Erstellt von Toni Maccaroni, 18.08.2008, 01:48 Uhr · 52 Antworten · 22.843 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von BG-Zemun Beitrag anzeigen
    Hier sind paar deutsche Wörter, von Wikipedia aufgelistet, die auch in serbischer/bosnischer/kroatischer Sprache benzutzt werden.


    • adresirati (adressieren)
    • ajnfor (Tür, von: Einfuhr)
    • alga (Alge)
    • alpski (Alpen-, alpin)
    • anlaser (Anlasser)
    • apetit (Appetit)
    • arhiv (Archiv)
    • auspuh / auspuf (Auspuff)
    • aufhenger (Aufhänger, Kleiderbügel)
    • badekostim (Badekostüm, Badeanzug)
    • bademantil (Bademantel)
    • banof (Bahnhof)
    • beštek (Besteck)
    • bina (Bühne)
    • blusa (Bluse)
    • borer (Bohrer)
    • bremzati (Verb: bremsen)
    • bunker (Bunker)
    • buftla ( Buchtel )
    • braon (braun)
    • brifer (Phasenprüfer)
    • brile (Skibrille, von: Brille)
    • cajti (die Zeiten)
    • cange (die Zange)
    • cigla (Ziegel)
    • cilj, ciljati (Ziel, zielen)
    • cimer / cimerka (Zimmergenosse/-in, Mitbewohner/-in)
    • cuclati (saugen, von A zuzeln)
    • cu fus (zu Fuß)
    • cug (Zug)
    • cuker, cukar (Zucker)
    • curik (zurück)
    • cušpajz (Zuspeise; Beilage)
    • cikcange (Zwickzange)
    • deka (Decke)
    • dihtung, dihtoovati (Dichtung, abdichten)
    • dinstati (dünsten)
    • drek (Dreck)
    • drukati, drucker (Drucker)
    • escajg ("Esszeug", Besteck)
    • farba (Malfarbe)
    • fasovati (fassen)
    • faširati (A faschieren, durch den Fleischwolf drehen)
    • fen (Haarfön, Haartrockner)
    • felga (Felge)
    • fergazer (Vergaser)
    • ferije (Ferien)
    • finta (Finte, Trick)
    • flanša (Flansch)
    • flaster (Heftpflaster, Klebeband)
    • flaša (Flasche)
    • fleka (Fleck)
    • fraj (frei)
    • frajer (gut aussehender, junger Mann, von: Freier)
    • frontscheibnitza - Autofrontscheibe (hat sich aus dem hohen Bedarf an Autofrontscheiben entwickelt, die aus Deutschland von Gastarbeitern mitgebracht wurden).
    • frtalj (Viertel)
    • fruštuk (Frühstück)
    • frštuljiti (verstehen)
    • funta (Pfund)
    • fušer, fušeriti (Pfusch, pfuschen)
    • gastarbajter (Gastarbeiter)
    • gelender (Geländer)
    • gemišt (Weißwein mit Wasser, von: gemischt)
    • gepek (Kofferraum, von: Gepäck)
    • germitajg ( A ) ( Germiteig = Hefeteig )
    • getribe (Getriebe)
    • glajz (Gleis)
    • glatko (glatt)
    • glanc, glancati (Glanz, glänzen)
    • grincejg (Suppengrün, Grünzeug)
    • grao (grau)
    • griz (der Grieß)
    • grof (Graf)
    • grunt (Grund)
    • gruntovnica (Besitzurkunde)
    • heklati (Häkeln)
    • hauba (Haube (Motorhaube))
    • haustor (Haustor, in Zagreb gebräuchlich)
    • hauzmajstor (Hausmeister)
    • hoblic ( Hobel )
    • jaran (Freund, Kumpel, von: Jahrgang)
    • jakna (Jacke)
    • jauzna (A Frühstück, von: die Jauze)
    • kajzerica (vom Austriazismus Kaisersemmel)
    • kamašne (Gamaschen)
    • kaput (ugs. kaputt)
    • karfiol (A Karfiol, Blumenkohl)
    • kelner (Kellner)
    • kibicovati / kibicer (kiebitzen, Kiebitzer, von: Kiebitz)
    • kič (Kitsch)
    • kifla (Kipfel)
    • kirbaj (Kirchweihfest - Kirmes)
    • knedla (Knödel)
    • kofer (Koffer)
    • kompot (Kompott)
    • korpa (Korb)
    • kragna (Kragen)
    • kredenac (Kredenz, Gabentisch)
    • krigla (Krug, von: Krügel)
    • krofna (A Krapfen, Berliner, Pfannkuchen)
    • krumpiri (A Grumbeere, Kartoffel)
    • kuplung (Kupplung)
    • kupleraj (Kupplerei)
    • kurcšlus (Kurzschluss)
    • kurbla (Kurbel)
    • ladica (Schublade)
    • lampa (Lampe)
    • ler, u leru (Leerlauf)
    • licitar (Lebzelter, Lebkuchen)
    • ligeštul, lingištil (Liegestuhl)
    • logor (nur im Sinne von Sammellager/KZ)
    • lokna (Locke)
    • lotre / lotrice / lojtrice (Leiter)
    • maher (Macher, Könner)
    • majstor (Meister, häufig im Sinne von Handwerker/Garagist gebraucht)
    • manikircojg (Maniekürzeug)
    • mantil (Mantel)
    • manžetna (Manschette)
    • mišafla (Mistschaufel)
    • moler (Wandmaler)
    • natkasna, natkasl (A Nachtkasten)
    • noklice (A Nockerl)
    • ofinger (Kleiderbügel, von: Aufhänger)
    • pađen (Autoreifen, von österr. "Patschen", eigentlich Hausschuh, im übertragenen Sinne platter Reifen)
    • pantofne (Pantoffel)
    • paradajz (A Paradeiser, Tomate)
    • pasovati (anpassen)
    • peglati, pegla (bügeln, Bügeleisen)
    • peh (Pech, Unglück)
    • pehar (Becher)
    • pekar (Bäcker)
    • pereca (Brezel)
    • perika (Perücke)
    • plac (Platz)
    • pleh (Blech)
    • pliš (Plüsch)
    • prezle (A Brösel = Paniermehl)
    • putar (Butter)
    • radkapa (Radkappe)
    • rajcati (reizen)
    • rajndla (A Reindl = Pfanne)
    • rajsfešlus (Reißverschluss)
    • rajsnegla ( Reißnagel )
    • ram/rama, uramiti (der Rahmen, einrahmen)
    • regal (Regal)
    • rerna (A Rohr = Backofen)
    • ringišpil (Kirmes, von: "Ringlspiel")
    • rikverc (Rückwärtsgang bei Fahrzeugen)
    • roletne (Rollläden, von Rollladen)
    • rostfraj (rostfrei)
    • saft ( Saft )
    • sajla (der Seil)
    • senf (ugs. Senf)
    • šlafrok (Schlafrock)
    • sličuge, slićure (Schlittschuhe)
    • sokne (Socken)
    • sajba ( Scheibe )
    • šal (Schal)
    • šalter (Schalter)
    • šank (Theke, Tresen, von: A (Aus)schank)
    • šlag (A Schlag = Schlagsahne)
    • šlager (Schlager)
    • šlajm (Schleim)
    • šlampav (schlampig)
    • šlampača (Schlampe)
    • šlank (schlank)
    • šlauh / šlauf (Schlauch)
    • šlepati / šleper (schleppen, Schlepper)
    • šminka (Schminke)
    • šmirgl papir / šmirglati (Schmirgelpapier, Schleifpapier / schmirgeln, schleifen)
    • šnajder / šnajderica ((Schneider, Schneiderin)
    • šnala (Haarschnalle)
    • šnicla (Schnitzel)
    • šnita (Schnitte)
    • šnjirati, šnjira (schnüren, Schnur)
    • šoferšajbna (Windschutzscheibe, von: "Chauffeurscheibe")
    • špacirung (Spaziergang)
    • špahtla (Spachtel)
    • špajz (A Speis = Speisekammer)
    • špenadla (Stecknadel, von: Spann-Nadel)
    • šparet / šporet (Sparherd)
    • špic (Spitze)
    • špiccange (Spitzzange)
    • špiglo (Spiegel)
    • špikovati (spicken)
    • špricer (A Spritzer = Weißweinschorle)
    • šprica (Spritze)
    • šrafciger (Schraubenzieher)
    • štap (Stock)
    • šteker (Stecker)
    • štemati (stemmen)
    • štemajzl (Stemmeisen)
    • štikla (Schuhabsatz, von: Stöckel/Stöckelschuh)
    • štimung (Stimmung)
    • štimati, štimovati (stimmen (korrekt sein), stimmen (einrichten))
    • štof (Stoff)
    • štopati (stoppen (zeit) anhalten)
    • štos (Stoß im Sinne von Aufprall, aber auch Trick)
    • štrajfna (der Streifen)
    • štreber (Streber)
    • štrikati (Stricken)
    • štrudla (Strudel (Küche)
    • sulc (Sülze)
    • šund (Schund)
    • šunka (Schinken)
    • šupa (Schuppen (Gebäude))
    • šuster (Schuster, Schuhmacher)
    • šut (Schutt)
    • švercer ("Schwärzer", Schmuggler)
    • tabla (Tafel)
    • tancati (tanzen)
    • tašna (Tasche)
    • trefiti, potrefiti (treffen)
    • tregeri (Hosenträger)
    • tirac (Tierarzt)
    • tringelt (ugs. Trinkgeld)
    • veker (Wecker)
    • veš (Wäsche)
    • vaservaga (Wasserwaage)
    • vic (Witz)
    • vikler (Lockenwickler, Haarwickler)
    • vindjakna (Windjacke)
    • viršla (Würstchen, von Würschtl)
    • vešmašina (Waschmaschine)
    • zglajzati (entgleisen)
    • zihernadla / ziherca (Sicherheitsnadel)
    Ich komm aus Nevesinje(Hercegovina) und bins teilweise in Novi Sad und ich schwöre dir,diese Wörter benutzt da keiner !



    Z.b Vesmasina,vic,tasna,und paar andere ok...

    aber die meisten benutzt man gar nicht bzw. hat man geändert...


    bademantil oder ligestul sagt kein Schwein....


    Da wohl jmd. einfach deutsche Wörter auf serbisch geschrieben und gut ist...

  2. #12

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    z. T. sehr lustig wie man deutsche Wörter einfach übernimmt. Bei uns auch so ^^

  3. #13
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    In einem serbischen Film haben sie mal "Ligestul" gesagt, das fand ich unglaublich lustig ^^

  4. #14
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Albanian-Force Beitrag anzeigen
    z. T. sehr lustig wie man deutsche Wörter einfach übernimmt. Bei uns auch so ^^

    Ist schon ganz intressant,wenn ich kleinere Serben höre,die dann deutsche Wörter versuchen "serbisch zu machen".

    Idem da essenujem=Ich gehe um zu essen normalerweise:Idem da jedem


    also mit dieser Endung "jem/jen" z.b kukujem(gucken),übenujem etc etc

  5. #15
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    Mich interessiert mehr, wieso dass man auf Serbisch sagt:

    * Nemacka = Deutschland
    * Gruzija = Georgien
    * Bec = Wien
    * Madjarska = Ungarn (obwohl man dann sagt "Austro-Ugarska"
    * Siptar = (vul.) Albaner

    beim folgenden bin ich mir nicht sicher, aber ich höre immer Budingpest statt Budapest :S

  6. #16
    Arvanitis
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Ich würde auch nicht bei jedem Wort widersprechen. Zumal sicher einige nur von Griechen benutzt werden, die mal in Deutschland gelebt haben.
    Wenn das schon zählt, dann kann ich nichts ausschließen.
    Es gibt einige Wörter die sich bei Deutschland - Griechen gefestigt haben die die Griechen in Griechenland nicht kennen. Wobei ich auch sagen muss dass ich die hier gelisteten zum Größtenteil nie gehört habe und es mir auch kaum vorstellen kann.
    Ich denke da eher an ...

    worsti oder worstia = für Bratwurst , was eigentlich lukaniko/lukanika heißt.
    Oder auch Servietta = Serviette , wo man normalerweise einfach nur Charti oder Petseta sagt.

  7. #17
    Popeye
    Achso ...EDIT

  8. #18
    Popeye
    Zitat Zitat von BG-Zemun Beitrag anzeigen
    Für die Türken:


    • aysberg (Eisberg)
    • beherglas
    • bira (bier)
    • bitter
    • difenbahya (Dieffenbach)
    • diril (Drill)
    • dübel
    • faşing (Fasching)
    • feldspat
    • fertik
    • filinta (Flinte)
    • Firma
    • Germanistik
    • gestalt
    • gnays (Gneiss)
    • Göztepe (Bezeichnung für eine Walther P38. Leitet sich von Gestapo ab, für die sie angeblich entwickelt wurde.)
    • graben
    • grossmarket
    • haymatlos
    • hinterlant
    • hornblent (Hornblende)
    • horst
    • kaput („kaputt“ oder „gescheitert“; eigentliche Bedeutung aber: „Motorhaube“)
    • karst
    • kayzer
    • kuruş (Groschen)
    • laytmotif
    • lös (Löss)
    • mark
    • marka (Marke)
    • mavzer (Gewehr, auf den Hersteller Fa. Mauser zurückzuführen)
    • Nazi
    • otoban (Autobahn)
    • otopark
    • panzer
    • rate (Ratte)
    • reiber
    • ringa
    • şipidak (Schiebedach)
    • tekniker (Techniker)
    • tifdruk (Tiefdruck)
    • tonmayster (Tonmeister)
    • vaks (Wachs)
    • vermut (Wermut)
    • volfram (Wolfram)
    • zeplin (Zeppelin)
    Alle dickmarkierten Wörter hab ich noch nie gehört.

  9. #19
    Avatar von snarfkafak

    Registriert seit
    17.08.2007
    Beiträge
    727
    Zitat Zitat von KraljEvo Beitrag anzeigen
    Mich interessiert mehr, wieso dass man auf Serbisch sagt:

    * Nemacka = Deutschland
    Kommt von stumm. Weiss nicht wie ihr auf serbokroatisch sagt. Wahrscheinlich Nem... Die angrenzenden germanischen Stämme wurden von den Slawen ''die Stummen'' genannt, weil man sie nicht verstanden hat im Vergleich zu den anderen slawischen (von Slowo/Slovo: Wort) Stämmen. Hat sich bis heute in allen sl. Sprachen erhalten und wurde sogar von den Ungarn übernommen: Nemet...
    Zitat Zitat von KraljEvo Beitrag anzeigen
    * Madjarska = Ungarn
    kommt von deren Eigenbezeichnung. Magyar...
    Zitat Zitat von KraljEvo Beitrag anzeigen
    * Siptar = (vul.) Albaner
    Wahrscheinlich auch von deren Eigenbezeichnung

  10. #20
    Bambi
    Was ich genauso interessant find, sind die turzismen in der bosnischen Sprache. Hab mal ein Slavistikseminar an der Uni besucht wo es um Wortschatzstrukturen im bosnischen/serbischen/kroatischen ging und wir haben da ne ellenlange Liste mit eben diesen Turzismen bekommen. Hätte nie gedacht dass es sooo viele sind.

Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5340
    Letzter Beitrag: 01.09.2017, 15:06
  2. Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 25.01.2014, 10:27
  3. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 12:18
  4. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 21:49