BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41

Deutsches Kaiserreich und Erster Weltkrieg

Erstellt von Schiptar, 30.10.2011, 14:07 Uhr · 40 Antworten · 4.403 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Er will hier ein paar revisionistische Duftmarken hinterlassen, das ist alles.
    Nein, es geht mehr darum, dass 'Befreiung' von den Beteiligten hauptsaechlich den Befreiten definiert werden muss in meinen Augen und nicht von irgendwelchen Leuten 50 Jahre spaeter. Die einen, haben klar zum Ausdruck gebracht, dass sie nicht zum Befreien von D oder J da sind und die anderen wollten auch nicht befreit werden. Befreit wurden Frankreich, KZs oder Suedkorea. Nicht D oder J. Der Begriff ist sowieso problematisch und einseitig westdeusch, da ich glaube 15-Millionen vertrieben wurden (ohne Wertung oder Verurteilung, reine Feststellung) und weiere 15 Millionen 1953 ihre Befreiung ausprobieren konnten. Also auch aus dem Politiker Sicht 50 Jahre spaeter.

    Sind die Serben in Mitrovica oder Pec befreit worden? Sind ja schliesslich den Spinner Slobodan losgeworden.

  2. #32
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Sissla Beitrag anzeigen
    die uniformen waren für den russlandfeldzug ungeeignet.

    und der angriff auf diese erfolgte zu früh.
    Nein die Achsenmaechte hatten keine gemeinsame strategische Vorstellung wie sie gewinnen wollten. Die Allierten hatten diese, Germany first und Schwaechung oder Zerstoerung der dt. Erdoelversorgung in RO vor einer Landung der Westalierten in Europa. Der Rest auch Japan findet sich. Die Achsenmaechte haben immer situationsbedingt ihre strategischen Ziele geaendert und sich nur minimal verstaendigt.

    Zu frueh wuerde ih nicht sagen, ein Kriegseintritt der USA war absehbar, dafuer litten die Japaner zu schwer unter dem Embargo. Aber es gab fuer die Achsenmaechte 1941 nur einen Tln den man aus dem Rennen nehmen konnte, unds war die SU. Alternativ, man bindet die SU ein, aber das war fuer Hitler natuerlich ein ideologisches No-Go und stand in sofern als Option nicht zur Verfuegung.

  3. #33
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Wir haben im Modforum den Post gestern abend diskutiert. Sollte ausreichen.

    Aber der Krieg kam nicht von heute auf morgen, problematisch war v.a. die Situation in Österreich, das um seinen Staat "kämpfte", Bosnien-Herzegowinas Annektierung, das Verhältnis zu den Serben, diverse Allianzen, Bündnisverpflichtungen. Das direke deutsch-russische Verhältnis war nicht das "Hauptproblem". Im Endeffekt hat keine Seite alleinverantwortlich den Krieg vom Zaun gebrochen, hat aber auch keine das Äußerste für den Friedenserhalt getan. That's it.
    Das kann man so stehen lassen. Wobei es die Sache zu sehr auf den Balkan reduziert. Die Kleinen, AUT, RU, SRB haetten eben ohne Rueckversicherungen an deren Ende DR und UK standen, sich nie so weit aus dem Fenser gelehnt. Aber ein Angriffskrieg ist das nicht.

    Das dt-ru Verhaeltnis war ja nur durch dummes agieren von Wilhelm II. Schlecht. Die hatten ja ueberhaupt keinen Interessenkonflikt, im Gegenteil bei zuviel gezank wuerden sich nur die Polen melden, was beide nicht wollten. Ob theoretisch dtl es aber geschafft haette bei den Verbuendeten AuT und Ru zu vermitteln wage ich zu bezweifeln.

  4. #34
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Also ein Link zu Wikipedia haette es auch getan, mein Provider hat wikipedia nicht gesperrt

  5. #35
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    So alles auf dem Handy geschrieben, also 1000 Fehler drin. Wer sie findet kann sie behalten.

  6. #36
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Sissla Beitrag anzeigen
    deutschland hat den ersten weltkrieg verkackt

    mehr planung wäre nötig gewesen.
    Das ist nicht ganz richtig, die 1. OHL hatte Angst vor dem eigenen Plan. Der aktuelle Schlieffen-Plan sah 1914 ein Verhaeltnis von 7 zu 1 rechter Fluegel Belgien/Nordfrankreich zum linken Fluegel vor. Tatsache waren es dann nur 3:1, die OHL hielt das fuer zu riskant im Sueden. Was man klar als Fehler sehen kann, wenn man das in der Offensive loesen will, muss man einen Schwerpunkt setzen und was riskieren.

  7. #37
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.847
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Also ein Link zu Wikipedia haette es auch getan, mein Provider hat wikipedia nicht gesperrt
    nö, die überschrift alleine führt zu unnötiger hetze.
    man braucht doch paar punkte, über die man dann diskutieren kann

  8. #38
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    nö, die überschrift alleine führt zu unnötiger hetze.
    man braucht doch paar punkte, über die man dann diskutieren kann
    Guten Morgen!
    Was ist denn das Problem? Ich habe ein paar Posts aus einem anderen Thread ausgesondert und zu einer Überschrift zusammen gefasst. Wie du sehen kannst drehte sich das Gespräch nun einmal um die Deutschen und den Ersten Weltkrieg. Mir ist zwar auch bewusst, dass ich ein Überschriftenlegastheniker bin, und vielleicht hätte etwas besseres finden können. Aber die Überschrift suggeriert doch nun wirklich keine Schuld und was ist also hetzend??

    Liebe Grüße

  9. #39
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.294
    Zitat Zitat von Karoliner Beitrag anzeigen
    Nein, es geht mehr darum, dass 'Befreiung' von den Beteiligten hauptsaechlich den Befreiten definiert werden muss in meinen Augen und nicht von irgendwelchen Leuten 50 Jahre spaeter. Die einen, haben klar zum Ausdruck gebracht, dass sie nicht zum Befreien von D oder J da sind und die anderen wollten auch nicht befreit werden. Befreit wurden Frankreich, KZs oder Suedkorea. Nicht D oder J. Der Begriff ist sowieso problematisch und einseitig westdeusch, da ich glaube 15-Millionen vertrieben wurden (ohne Wertung oder Verurteilung, reine Feststellung) und weiere 15 Millionen 1953 ihre Befreiung ausprobieren konnten. Also auch aus dem Politiker Sicht 50 Jahre spaeter.

    Sind die Serben in Mitrovica oder Pec befreit worden? Sind ja schliesslich den Spinner Slobodan losgeworden.
    Hast du dich mal mit Flucht und Vertreibung beschäftigt? Hast du dich mal näher damit befasst, wie die Vertreibungs- und Fluchtwellen etwa in der damaligen Tschechoslowakei erfolgten, wer für viele Gewaltverbrechen gerade in den ersten beiden Wellen verantwortlich ist?

    Jene Verbrechen, die sowjetischerseits verübt wurden, bedaure ich aufrichtig. Sie sind durch nichts gerechtfertigt. Aber im Verhältnis gesehen kamen sowjetischerseits verschuldet relativ wenig deutsche Zivilisten um. Wir haben etwa die Hälfte aller Kriegstoten zu beklagen. Und die allermeisten davon waren Zivilisten. Noch dazu weithin verbranntes Land, zerstörte Industrie und alles, was die Menschen auch danach verhungern ließ, da kein Vieh, kein vernünftiger Boden hinterlassen wurden. Das sollte man auch mal sehen, bevor man in Deutschland nur zu gern an unsere als an versoffene, brutale Hinterwäldler usw. erinnert.

    Du beklagst eure Kriegsgefangenen? Wo gerieten denn die meusten in Gefangenschaft und was hatten sie bei uns zu suchen? Im Verhältnis sind weniger Deutsche gestorben als von den sechs Millionen sowjetischen Kriegsgefangenen umgekehrt. Davon kehrte über die Hälfte nicht zurück, und das ganz ohne irgendein Sibirien bei euch. Diese standen bei der Behandlung mit an unterster Stufe, bekamen die geringsten Essensportionen und wurde an nicht wenigen medizinische Experimente verübt. Die Deutschen hatten es nicht leicht, klar. Aber bedenke, die Sowjetunion hatte auch dank ihnen selbst nicht viel. Und wurde ihre Arbeit als ein wenigstens kleiner Teil an gerechter Kompensation dafür angesehen, was sie bei uns vernichtet und zerstört haben.

    Wir sind wieder off topic.... Schönen Tag.

  10. #40
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Hast du dich mal mit Flucht und Vertreibung beschäftigt? Hast du dich mal näher damit befasst, wie die Vertreibungs- und Fluchtwellen etwa in der damaligen Tschechoslowakei erfolgten, wer für viele Gewaltverbrechen gerade in den ersten beiden Wellen verantwortlich ist?

    Jene Verbrechen, die sowjetischerseits verübt wurden, bedaure ich aufrichtig. Sie sind durch nichts gerechtfertigt. Aber im Verhältnis gesehen kamen sowjetischerseits verschuldet relativ wenig deutsche Zivilisten um. Wir haben etwa die Hälfte aller Kriegstoten zu beklagen. Und die allermeisten davon waren Zivilisten. Noch dazu weithin verbranntes Land, zerstörte Industrie und alles, was die Menschen auch danach verhungern ließ, da kein Vieh, kein vernünftiger Boden hinterlassen wurden. Das sollte man auch mal sehen, bevor man in Deutschland nur zu gern an unsere als an versoffene, brutale Hinterwäldler usw. erinnert.

    Du beklagst eure Kriegsgefangenen? Wo gerieten denn die meusten in Gefangenschaft und was hatten sie bei uns zu suchen? Im Verhältnis sind weniger Deutsche gestorben als von den sechs Millionen sowjetischen Kriegsgefangenen umgekehrt. Davon kehrte über die Hälfte nicht zurück, und das ganz ohne irgendein Sibirien bei euch. Diese standen bei der Behandlung mit an unterster Stufe, bekamen die geringsten Essensportionen und wurde an nicht wenigen medizinische Experimente verübt. Die Deutschen hatten es nicht leicht, klar. Aber bedenke, die Sowjetunion hatte auch dank ihnen selbst nicht viel. Und wurde ihre Arbeit als ein wenigstens kleiner Teil an gerechter Kompensation dafür angesehen, was sie bei uns vernichtet und zerstört haben.

    Wir sind wieder off topic.... Schönen Tag.
    Hatte ich geschrieben ohne Wertung der Vertreibung? Einer Vertriebenenfamilie im Herbst 45 zu sagen ihr seid befreit ist nur etwas der Hohn. Dabei ist es völlig egal ob es Russen, Polen, Tschechen, Jugoslawen oder Marsmännchen waren. Oder Bosnier im serbischen Einflußbereich oder Serben in der Krajina. Dito off-topic und ebenso schönen Tag!

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Holunderblütensirup - Deutsches Rezept
    Von Theodisk im Forum Essen und Trinken
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 13:50
  2. Deutsches Internet defekt
    Von TheAlbull im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 20:10
  3. Erster, zweiter und dritter Weltkrieg
    Von kiwi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 00:03
  4. Deutsches Orthodoxes Dreifaltigkeitskloster
    Von Stevan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.08.2007, 00:12
  5. Deutsches Recht
    Von Krajisnik im Forum Wirtschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.04.2005, 19:22