BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 68

Donauschwaben

Erstellt von Kure, 27.10.2010, 01:13 Uhr · 67 Antworten · 4.876 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    02.02.2007
    Beiträge
    1.402
    Unser halbes Dorf bestand aus Donauschwaben, leider heute keine einzige Famile mehr da. Sind gute Menschen, nicht zu vergleichen mit richtigen Deutschen.

  2. #12
    Avatar von angelusGabriel

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    5.001
    Zitat Zitat von România Beitrag anzeigen
    Unser halbes Dorf bestand aus Donauschwaben, leider heute keine einzige Famile mehr da. Sind gute Menschen, nicht zu vergleichen mit richtigen Deutschen.
    gehören die Bewohner von Siebenbürgen zu den Volk der Schwaben ?

  3. #13
    Avatar von Kure

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    1.083
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Da war kein Jugo-Staat im Spiel.Die Familie meiner Großeltern beispielsweise flüchtete aus der Bukowina in Rumänien.Sie waren mit Pferdefuhrwerken unterwegs und die Reise ging über das Banat in die Bacska im heutigen Serbien und von da aus weiter nach Südungarn in ein Dorf mit vielen freien Häusern die vorher von Deutschen bewohnt worden waren.
    Die genauen Umstände wie die Deutschen da rausgeworfen worden und warum meine Großeltern genau dahin geflüchtet sind? Keine Ahnung.Ein dunkles Kapitel in der von Mißerfolgen und Kolonisation geprägten Geschichte meines Landes.
    Kann sein, dass sie vor der Roten Armee geflüchtet sind
    nach der Niederlage der Nazis im zweiten Weltkrieg.

    So war es jedenfalls bei meiner.
    Bin mir aber nicht sicher ob es die Rote Armee oder Partisanen waren, die sie in die Flucht getrieben haben.

    Meine Familie wohnte im in Omoljica, einem kleinen Dorf im Banat, Vojvodina.

    Meine Uroma war Donauschwäbin, aber hatte einen Ungarischen Nachname vor ihrer Hochzeit mit meinem Uropa.
    Mein Uropa war auch Donauschwabe, allerdings Französischer herkunft/abstammung. Er hatte einen Serbischen Vorname und einen Französischen Nachname.

  4. #14

    Registriert seit
    02.02.2007
    Beiträge
    1.402
    Zitat Zitat von angelusGabriel Beitrag anzeigen
    gehören die Bewohner von Siebenbürgen zu den Volk der Schwaben ?
    keine ahnung frate, musst du mal einen deutschen aus Rumänien fragen ^^

    Ich glaub aber das sind Siebenbürger-Sachsen, bin mir nicht sicher.

  5. #15
    Kejo
    Die Serben haben über 500.000 Deutsche vertrieben. Da kommst Du nicht (mehr) weit mit der dt. Sprache - leider.

  6. #16

    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    1.489
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Die Serben haben über 500.000 Deutsche vertrieben. Da kommst Du nicht (mehr) weit mit der dt. Sprache - leider.
    So ne dumme Schwuchtel biste, hahaha.

  7. #17
    Avatar von Deimos

    Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    2.254
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Die Serben haben über 500.000 Deutsche vertrieben. Da kommst Du nicht (mehr) weit mit der dt. Sprache - leider.
    Rate mal was die Nazis im 2Wk gemacht haben (mit den serben versteht sich)

  8. #18
    Kejo
    Wie waren die (politischen) Beziehungen zwischen den Serbiendeutschen und Nazi-Deutschland?

  9. #19
    Avatar von Kure

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    1.083
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Wie waren die (politischen) Beziehungen zwischen den Serbiendeutschen und Nazi-Deutschland?
    Die Serbiendeutschen hatten eigentlich nicht viel mit Nazi-Deutschland zu tun bevor sie auf dem Balkan kamen. Die Männer wurden während des Krieges irgendwann eingezogen und an der Front eingesetzt.

  10. #20
    Kejo
    Serbiendeutsche sollen zu ihrem Recht kommen | Fokus Südosteuropa | DW.DE | 09.09.2011

    Hier ein Artikel. Die Donauschwaben (Serbiendeutschen) scheinen wirklich zu Unrecht vertrieben und enteignet worden zu sein. Für Mord gibt es keine Rechtfertigung.


    Das Vermögen der Vertriebenen wird heute auf 100 Mrd. Euro (!!!) geschätzt. Ich hoffe, Deutschland wird die Rückgabe des Eigentums der ehemaligen Serbiendeutschen zur Bedingung zum serbischen Beitritt in die EU machen.

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die totale Existenzvernichtung der Donauschwaben in Serbien
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 09.05.2017, 13:40
  2. Wie stehen Serben zum Völkermord an den Donauschwaben?
    Von Fan Noli im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 18:11
  3. Deportationen der Donauschwaben
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 18:28