BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 68

Donauschwaben

Erstellt von Kure, 27.10.2010, 01:13 Uhr · 67 Antworten · 4.866 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Kure

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    1.083
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Natürlich abwegig, weil sie zwar ethnisch deutscher Abstammung waren, aber doch schon tw hunderte von Jahren in ihrer neuen Heimat lebten, assimiliert waren. Die sind doch nicht gekommen, um zu erobern, sondern weil sie von den jeweiligen Landesherren ausdrücklich angeworben/eingeladen wurden!!!
    Und sie sind weg aus ihrer alten Heimat, weil sie dort wegen kruder Gesetzgebung, Erbrecht, Leibeigenschaft, Religionszugehörigkeit keine Chance mehr sahen.
    Klar hat die Propaganda der Nazis vermeintliche und echte Benachteiligungen der Auslandsdeutschen in ihren Heimatländern benutzt, um Anhänger zu gewinnen, aber daraus lässt sich nicht folgern, dass sie in der Mehrzahl Nazi-Deutsche waren!!!
    Kann dir zu 100% zustimmen. Hätte es besser nicht schreiben können.
    Kann es anhand dem donauschwäbischen Teil meiner Familie bestätigen.
    P.S. Hast du auch donauschwäbische Vorfahren opadidi?

  2. #42

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Natürlich abwegig, weil sie zwar ethnisch deutscher Abstammung waren, aber doch schon tw hunderte von Jahren in ihrer neuen Heimat lebten, assimiliert waren. Die sind doch nicht gekommen, um zu erobern, sondern weil sie von den jeweiligen Landesherren ausdrücklich angeworben/eingeladen wurden!!!
    Und sie sind weg aus ihrer alten Heimat, weil sie dort wegen kruder Gesetzgebung, Erbrecht, Leibeigenschaft, Religionszugehörigkeit keine Chance mehr sahen.
    Klar hat die Propaganda der Nazis vermeintliche und echte Benachteiligungen der Auslandsdeutschen in ihren Heimatländern benutzt, um Anhänger zu gewinnen, aber daraus lässt sich nicht folgern, dass sie in der Mehrzahl Nazi-Deutsche waren!!!
    Was sind denn Ihrer Definition nach Nazideutsche?

    Und auf die Idee, dass Hitler alle Volksdeutschen in einem Staat zusammenfassen sind Sie anscheinend auch noch nie gekommen. Man musste nicht in fremde Länder gehen um Anhänger zu finden. Zu dieser Zeit war Demokratie nicht so anerkannt wie heute und Faschismus oder Nationalsozialismus waren normale Systeme. Anhänger gab es überall, freiwillige Divisionen der Waffen SS z.B. in ganz Europa, von Norwegen bis zur Türkei, von Frankreich bis nach Russland. Wie Sie wahrscheinlich wissen gab es Zeiten, in denen sogar in England die BUF eine starke Partei war. So einfach ist die Situation aus heutiger Sicht nicht zu verstehen.

  3. #43
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.501

    Reden

    Zitat Zitat von Kure Beitrag anzeigen
    Kann dir zu 100% zustimmen. Hätte es besser nicht schreiben können.
    Kann es anhand dem donauschwäbischen Teil meiner Familie bestätigen.
    P.S. Hast du auch donauschwäbische Vorfahren opadidi?
    Nee, hab ich nicht. Allerdings kommen meine Vorfahren väterlicherseits aus Böhmen, und woher sie davor gekommen sind...???
    Meine Eltern haben übrigens den Ariernachweis erbringen müssen, d.h.

    Ich bin groß, blond und blauäugig wie Adolf Hitler,
    schlank und rank wie Hermann Göring,
    und flink wie Josef Goebbels.

    Um´s noch mal mit Tucholsky zu sagen:

    Wer waren unsere Ahnen,
    kaschubische Germanen,
    die zeugten zur Erfrischung,
    uns Promenadenmischung!!!
    :balkangrins::balkangrins::balkangrins:

  4. #44
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.501

    Cool

    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Was sind denn Ihrer Definition nach Nazideutsche?
    ...
    Was sind denn Ihrer Definition nach Nazideutsche?

    Das sind für mich „Menschen“, die das Leben anderer Ethnien, Religionen oder „Rassen“ in Frage stellen, sie als Untermenschen titulieren und behandeln!!!

    Und auf die Idee, dass Hitler alle Volksdeutschen in einem Staat zusammenfassen sind Sie anscheinend auch noch nie gekommen.

    Natürlich, ist ja auch völlig klar, alle „Volksdeutschen“ aus Nord- u. Südamerika bis zur Wolga in einem Staat zusammenzufassen, unabhängig davon, was die anderen hunderte von Millionen Einwohner darüber denken.

    Anhänger gab es überall, freiwillige Divisionen der Waffen SS z.B. in ganz Europa, von Norwegen bis zur Türkei, von Frankreich bis nach Russland.

    Idioten gibt es leider überall!!! Leute, die ihre persönliche Situation auf Kosten anderer verbessern wollen; Leute, die ihre Sado-Machtträume endlich mal ausleben wollen etc.

    Ich bin noch nicht allzu lange in diesem Forum, hier wird viel gestritten, tw auch unter der Gürtellinie, aber ich glaube, Sie sind hier falsch!!! Wer Nationalsozialismus u. Faschismus, auch aus dem Abstand von 70...90 Jahren, für normale, anerkannte politische Systeme hält, der sollte sich doch nach einer anderen Plattform umsehen...

  5. #45

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Natürlich, ist ja auch völlig klar, alle „Volksdeutschen“ aus Nord- u. Südamerika bis zur Wolga in einem Staat zusammenzufassen, unabhängig davon, was die anderen hunderte von Millionen Einwohner darüber denken.
    Es handelte sich um Gebiete, die überwiegend von Deutschen bewohnt wurden. Selbst die Polizei Europas, England, hat das Vorgehen abgesegnet.



    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Idioten gibt es leider überall!!! Leute, die ihre persönliche Situation auf Kosten anderer verbessern wollen; Leute, die ihre Sado-Machtträume endlich mal ausleben wollen etc.
    Ich bitte Sie! Das ist doch arg plump, nicht jeder Kollaborateur war ein Opportunist mit Weltherrschaftsgedanken. Vielleicht nicht alle, aber es gab sicher Leute, die ihre Ideale und Träume damit verwirklichen wollten. Die Ustascha als Beispiel hatten endlich die Möglichkeit auf einen eigenen kroatischen Staat. Und die Freiwilligen der Waffen-SS saßen nicht daheim und ließen es sich gut gehen sondern mussten in den Krieg ziehen.


    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Ich bin noch nicht allzu lange in diesem Forum, hier wird viel gestritten, tw auch unter der Gürtellinie, aber ich glaube, Sie sind hier falsch!!! Wer Nationalsozialismus u. Faschismus, auch aus dem Abstand von 70...90 Jahren, für normale, anerkannte politische Systeme hält, der sollte sich doch nach einer anderen Plattform umsehen...
    Sie haben mich völlig missverstanden. Ich verteidige hier keinesfalls den Nationalsozialismus, wenn man aber darüber diskutieren will, dann bitte neutral und mit Fakten, nicht auf dem Niveau von "Nazis sind alle voooooll dumm!" und "Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen!".

    Evtl. lesen Sie meinen Beitrag noch einmal nach, ich habe geschrieben, dass man in den 20er Jahren Faschismus für ein normales System hielt. Die Weimarer Republik war aufgezwungen und brachte nur Chaos in eine eh schon schwierige Lage. Da war das Vertrauen in eine Demokratie natürlich nicht gerade groß.

    Auch das Klischee vom großen, blonden und blauäugigen Arier sollten Sie noch einmal überdenken. Wer oder was ein Arier ist ist schon damals nicht genau festgestellt worden. Sind es alle Weißen, alle Indogermanen ( es gab z.B. eine indische SS Division), alle Germanen oder einfach alle Deutschen.

    Slawen können auch blond und blauäugig sein, sind aber keine Germanen. Norweger dagegen sind Germanen, das hinderte nicht daran ihr Land zu besetzen u.s.w.

  6. #46
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Hier zieht euch diese Seite rein, hier habt ihr noch so einiges was euer geliebter Tito (eigentlich ein Hurensohn, aber naja für verblendete sieht es eben anders aus...) gemacht hat:

    Links zu solch fragwürdigen Seiten bitte in Zukunft lassen

    Hier geht es jetzt nur einmal um die Donauschwaben, jetzt abgesehen davon, was er anderen Nationalitäten am Balkan angetan hat, aber naja feiert diesen Schlächter ruhig als Helden weiter....

  7. #47
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Hier zieht euch diese Seite rein, hier habt ihr noch so einiges was euer geliebter Tito (eigentlich ein Hurensohn, aber naja für verblendete sieht es eben anders aus...) gemacht hat:


    Link entfernt

    Hier geht es jetzt nur einmal um die Donauschwaben, jetzt abgesehen davon, was er anderen Nationalitäten am Balkan angetan hat, aber naja feiert diesen Schlächter ruhig als Helden weiter....
    naja, was soll man anderes erwarten von einer Seite, für die der 8. Mai 1945 "keine Befreiung" war fuck it, für den Rest der Welt war es jedenfalls eine


    Link entfernt

  8. #48
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.501
    Zitat Zitat von Domoljub Beitrag anzeigen
    Hier zieht euch diese Seite rein, hier habt ihr noch so einiges was euer geliebter Tito (eigentlich ein Hurensohn, aber naja für verblendete sieht es eben anders aus...) gemacht hat:


    Link entfernt

    Hier geht es jetzt nur einmal um die Donauschwaben, jetzt abgesehen davon, was er anderen Nationalitäten am Balkan angetan hat, aber naja feiert diesen Schlächter ruhig als Helden weiter....
    Du hast sie wohl nicht mehr alle!?!? Dein Link führt auf eine deutsche, rechte Vertriebenen-Organisation, die nichts, überhaupt nichts dazu gelernt haben...
    Wer hat mit dem Schlachten angefangen??? Sicher die Jugos, denn die haben ja Deutschland und Italien angegriffen....

  9. #49

    Registriert seit
    29.01.2012
    Beiträge
    4.579
    WhiteJim:
    Nur mal so zur Info:

    1+1 = 2 ; Die Erde ist eine Scheibe


    Ist für dich jetzt 1+1 nicht mehr 2?

    opadiddi:

    Was haben Sie gegen Vertriebenenorganisationen? Haben Sie nicht selbst Verwandtschaft aus Böhmen?

  10. #50
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.501

    Cool

    Zitat Zitat von ChaosInvocation Beitrag anzeigen
    Es handelte sich um Gebiete, die überwiegend von Deutschen bewohnt wurden. Selbst die Polizei Europas, England, hat das Vorgehen abgesegnet....
    Überwiegend mag z:B. für die Sudeten gelten, aber die lebten auch über Jahrhunderte friedlich mit ihren slawischen Nachbarn zusammen, wie übrigens die meisten Deutschen in den gemischt besiedelten Gebieten Osteuropas: Pommern, Ostpreußen, Oberschlesien etc.. Bei den Donauschwaben, um die es hier geht, kann man wohl kaum von überwiegend sprechen. Die vermeintliche Absegnung durch GB ist ausschließlich machtpolitischen Interessen geschuldet. England brauchte zu der Zeit keinen europäischen Krieg, sie fürchteten einen Zusammenbruch ihres Kolonialimperiums...

    Ich bitte Sie! Das ist doch arg plump, nicht jeder Kollaborateur war ein Opportunist mit Weltherrschaftsgedanken. Vielleicht nicht alle, aber es gab sicher Leute, die ihre Ideale und Träume damit verwirklichen wollten. Die Ustascha als Beispiel hatten endlich die Möglichkeit auf einen eigenen kroatischen Staat. Und die Freiwilligen der Waffen-SS saßen nicht daheim und ließen es sich gut gehen sondern mussten in den Krieg ziehen.

    Wie sahen nationalsozialistische Ideale und Träume aus??? Gleichberechtigung aller Völker, Ethnien, „Rassen“, Demokratie??? Die Wahrheit war schon viele Jahre zuvor in „Mein Kampf“ zu lesen...
    Der kroatische Vasallenstaat NDH hatte übrigens keine Mehrheit in der eigenen Bevölkerung, Tito hatte lange sein Hauptquartier in diesem Staatsgebiet.
    Allerdings hat NDH auch vorbildliche deutsche Vorschriften und Einrichtungen übernommen, z.B. KZ Jasenovac.

    Evtl. lesen Sie meinen Beitrag noch einmal nach, ich habe geschrieben, dass man in den 20er Jahren Faschismus für ein normales System hielt. Die Weimarer Republik war aufgezwungen und brachte nur Chaos in eine eh schon schwierige Lage. Da war das Vertrauen in eine Demokratie natürlich nicht gerade groß.

    Wer ist man??? Meine Vorfahren und viele andere hielten Faschismus nicht für ein normales System!!! Ihre Argumentation ist eine relativierende, beschönigende, die abgrundtiefen Verbrechen der Nazis leugnende...
    Und wer zum Teufel hat uns die Weimarer Republik aufgezwungen, wenn nicht die eigene deutsche Bevölkerung, die die Schnauze gestrichen voll hatte vom grenzdebilen Wilhelm II. und Konsorten??? Gescheitert ist diese Republik an den aufgezwungenen Versailler Verträgen und an der Maulwurfsarbeit der Rechten, Ergebnis ist bekannt...

    Auch das Klischee vom großen, blonden und blauäugigen Arier sollten Sie noch einmal überdenken. Wer oder was ein Arier ist ist schon damals nicht genau festgestellt worden. Sind es alle Weißen, alle Indogermanen ( es gab z.B. eine indische SS Division), alle Germanen oder einfach alle Deutschen.

    Die Inder waren Arier und Feinde Englands: Der Feind meines Feindes ist mein Freund...
    Übrigens sind die nie mit Waffen ausgerüstet worden oder gar zu einem Kampfeinsatz gekommen, der Gröfaz traute nur Germanen...

    Slawen können auch blond und blauäugig sein, sind aber keine Germanen. Norweger dagegen sind Germanen, das hinderte nicht daran ihr Land zu besetzen u.s.w.
    Na klar, leider hatten die Dänen und Norweger das mit dem normalen politischem System des Faschismus/Nationalsozialismus noch nicht so richtig verinnerlicht, weil sie Scheißdemokraten waren, deshalb...
    Und für die blonden Slawen hatten die Nazis auch eine Lösung: blonde und blauäugige slawische Recken wären in SS-Zuchtanstalten überführt worden, der Rest wäre als Sklavenarbeiter im eigenen Land oder im KZ gelandet?!?!

    Ich wiederhole mich: Ihre Argumentation ist eine relativierende, beschönigende, die abgrundtiefen Verbrechen der Nazis leugnende...

Ähnliche Themen

  1. Die totale Existenzvernichtung der Donauschwaben in Serbien
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 09.05.2017, 13:40
  2. Wie stehen Serben zum Völkermord an den Donauschwaben?
    Von Fan Noli im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 18:11
  3. Deportationen der Donauschwaben
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 18:28